• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Hallo Community,
gestern habe Ich mich entschlossen, mir ein Rechner (den ich diesmal komplett zum ersten mal selbst zusammenstellen und bauen werde) zuzulegen.
Was die Optik angeht, bin ich sehr architektonisch. Überlege mir kein normales Gehäuse, sondern was spezielles wie dieser Kollege hier:


https://www.youtube.com/watch?v=7hXuYD28rUI

Also ein "offenes" System mit allem drum und dran. LED-Beleuchtung, LED-Controller usw. Die zweite Variante ist ein Transparentes Gehäuse. Die Hardware muss also aufjedenfall gesehen und beleuchtet werden.

Mein Budget liegt bei ca. 1000€. Habe mich viel durchgelesen und bin auf mehreren Prozessoren, Mainboards usw. gestoßen. Wie und wofür ich mich letztendlich entscheiden soll, weiß ich nicht.

Anwendungsbereich: Gaming, Programmierung (CAD, für mein Maschinenbaustudium). Könnte später mit 2 Monitoren arbeiten.

Es soll schon ein starkes System für die kommenden Jahre sein.
Viel habe ich auch über ein Wasserkühlsystem gelesen, was mich vorallem optisch anspricht, doch die Erfahrung ist 0. Ist es wirklich nützlich?

Mit Overclocking werde ich nichts zutun haben.

Wenn ihr mehr Informationen braucht, fragt mich bitte.
Ich bedanke mich voraus für eure Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen,

EngineerTR

EDIT: Eigene Überlegungen (werde immer ergänzen)

Schon 16GB RAM
SSD + normale Festplatte
 
Zuletzt bearbeitet:

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
Willkommen in Forum :),
Hier was von mir

Intel Xeon e3 1230 v3
GA-H87-DH3
R280X/290
E9 450W/480W CM
8Gb Crucial Ballistic Sports
Seagate Barracuda 1Tb
Crucial M500

Also du solltest viell. bei Case Modding nachsehen ;)
 
TE
E

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Hallo,
also min. 16 GB sollten es schon sein an RAM.
Was mich auch verwundert: Oft habe ich heute gelesen, dass man ein Intel Xeon einem I7-4770/K vorzieht, wieso eigentlich?
Mit Overclocking oder so werde ich nichts zu tun haben.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Willkommen im Forum, Engineer :D

Das Schreibtisch-Case bastelst Du dann logischerweise selbst, ist auch nicht im Budget, oder ?

Wenn Wakü, dann eine richtige, und die ist dann ziemlich teuer. Guck erstmal hier rein : http://extreme.pcgameshardware.de/e...60-wasserkuehlungsguide-stand-10-11-12-a.html

Ich würde ja auf gute Luftkühlung setzen.

Wie sieht´s mit CPU übertakten aus ?

Der Xeon ist schon eine saugeile CPU, zum übertakten müsstest Du dann den i7 4770K nehmen (Plus ~ 80,- Taler) :

Intel Xeon E3-1230 v3
Intel Core i7-4770K

Edit :

Wenn Du nicht übertaktest, nimm ganz klar den Xeon.

Ich schreibe auch gleich, warum ;-)
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Text von Kumpel Thresh :

"Alle CPUs die den Wafer verlassen, also wirklich alle CPUs, sind Xeon Prozessoren.

Intel entscheidet anhand der Qualität, welchen Mikrocode die CPUs dann tatsächlich erhalten, der sie dann als die CPU ausweist, die sie am Ende sein werden.

Die wirklichen Prachtexemplare, also die wirklich super Teile, bleiben Xeon, denn damit verdient Intel die Kohle.
Die mit den kleinen Macken werden i7, die mit den großen Macken i5 und die mit den kaputten Macken werden i3.
Die Celerons und Pentiums sind dann die kaputten Macken, die nicht ganz dicht sind.

Kauft man also einen Xeon, hat man eigentlich eine CPU, die besser ist als ein i3, i5 oder i7.

Das ist auch der Grund, wieso die i3 immer später kommen, denn am Anfang hat Intel noch nicht genug kaputte Macken, um sie als i3 auf den Markt zu bringen, das dauert seine Zeit."

Nachtrag :

Zitat von Loksi :

Warum sind dann Xenon billiger als i7? Der E-3 1245V3 für 230 € glaub ich und der i7 4820K für 260 €? Also Xenon mit iGPU.

Thresh :

Marketing.

Die i7 stehen für Intels high End Schiene. Daher gibt es dort den High End Preisaufschlag.

Intel hat genügend Modelle mit defekter IGP sodass sie sich leisten Xeon ohne IGP anzubieten -- die ist natürlich nicht weg nur eben nicht aktiv.

Allerdings sind die Xeon immer die hochwertigeren Prozessoren da sie alle Funktionen besitzen die wichtig sind. Bei den i7 sind einige Sachen beschnitten -- bei den K Modellen sogar noch eine Sache mehr.

Das ist auch der Grund warum dann die höhere getakteten Xeon deutlich teurer sind als die Desktop i7.

Test : Intel Xeon E3-1230 v3 im Test - ComputerBase
 

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Wieso ein Xeon:
-billiger
-du willst net OCen

Wieso ein i7:
-finde für dich keinen guten Grund :D

Edit: Rosi hat das erklärt.

@bad Kein Bock mit nem Handy die Links raussuchen :D
 

FrozenEYZ

BIOS-Overclocker(in)
Die Nachsilbe "K" steht bei Intel für die Möglichkeit des OC bei Prozessoren. Wenn man, wie jetzt du, diese Möglichkeit nicht ausnutzen möchte (ist ja auch vollkommen okay ;)), ist es aus P/L Sicht besser, zum Xeon zu greifen. Der ist nämlich ein i7, nur ohne Möglichkeit der Übertaktung und in der empfohlenen Variante ohne integrierte Grafikeinheit. Zudem spart man so noch einiges bei Mainboard und CPU Kühler.

Edit: :huh::what: Naja, besser spät als nie :lol:
 
TE
E

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Willkommen in Forum :),
Hier was von mir

Intel Xeon e3 1230 v3
GA-H87-DH3
R280X/290
E9 450W/480W CM
8Gb Crucial Ballistic Sports
Seagate Barracuda 1Tb
Crucial M500

Also du solltest viell. bei Case Modding nachsehen ;)
Willkommen, danke dir! Ich werde mir das mal anschauen! :D


Willkommen im Forum, Engineer :D

Das Schreibtisch-Case bastelst Du dann logischerweise selbst, ist auch nicht im Budget, oder ?

Wenn Wakü, dann eine richtige, und die ist dann ziemlich teuer. Guck erstmal hier rein : http://extreme.pcgameshardware.de/e...60-wasserkuehlungsguide-stand-10-11-12-a.html

Ich würde ja auf gute Luftkühlung setzen.

Wie sieht´s mit CPU übertakten aus ?

Der Xeon ist schon eine saugeile CPU, zum übertakten müsstest Du dann den i7 4770K nehmen (Plus ~ 80,- Taler) :

Intel Xeon E3-1230 v3
Intel Core i7-4770K

Edit :

Wenn Du nicht übertaktest, nimm ganz klar den Xeon.

Ich schreibe auch gleich, warum ;-)

Hallo, willkommen! Das Schreibtisch-Case ist nicht im Budget enthalten.


Danke dir! Ich werde mir das mal anschauen. :D


Text von Kumpel Thresh :

"Alle CPUs die den Wafer verlassen, also wirklich alle CPUs, sind Xeon Prozessoren.

Intel entscheidet anhand der Qualität, welchen Mikrocode die CPUs dann tatsächlich erhalten, der sie dann als die CPU ausweist, die sie am Ende sein werden.

Die wirklichen Prachtexemplare, also die wirklich super Teile, bleiben Xeon, denn damit verdient Intel die Kohle.
Die mit den kleinen Macken werden i7, die mit den großen Macken i5 und die mit den kaputten Macken werden i3.
Die Celerons und Pentiums sind dann die kaputten Macken, die nicht ganz dicht sind.

Kauft man also einen Xeon, hat man eigentlich eine CPU, die besser ist als ein i3, i5 oder i7.

Das ist auch der Grund, wieso die i3 immer später kommen, denn am Anfang hat Intel noch nicht genug kaputte Macken, um sie als i3 auf den Markt zu bringen, das dauert seine Zeit."

Nachtrag :

Zitat von Loksi :

Warum sind dann Xenon billiger als i7? Der E-3 1245V3 für 230 € glaub ich und der i7 4820K für 260 €? Also Xenon mit iGPU.

Thresh :

Marketing.

Die i7 stehen für Intels high End Schiene. Daher gibt es dort den High End Preisaufschlag.

Intel hat genügend Modelle mit defekter IGP sodass sie sich leisten Xeon ohne IGP anzubieten -- die ist natürlich nicht weg nur eben nicht aktiv.

Allerdings sind die Xeon immer die hochwertigeren Prozessoren da sie alle Funktionen besitzen die wichtig sind. Bei den i7 sind einige Sachen beschnitten -- bei den K Modellen sogar noch eine Sache mehr.

Das ist auch der Grund warum dann die höhere getakteten Xeon deutlich teurer sind als die Desktop i7.

Test : Intel Xeon E3-1230 v3 im Test - ComputerBase

Vielen dank für diese Erklärung, das bringt mich schon deutlich weiter. :D

Die Nachsilbe "K" steht bei Intel für die Möglichkeit des OC bei Prozessoren. Wenn man, wie jetzt du, diese Möglichkeit nicht ausnutzen möchte (ist ja auch vollkommen okay ;)), ist es aus P/L Sicht besser, zum Xeon zu greifen. Der ist nämlich ein i7, nur ohne Möglichkeit der Übertaktung und in der empfohlenen Variante ohne integrierte Grafikeinheit. Zudem spart man so noch einiges bei Mainboard und CPU Kühler.

Edit: :huh::what: Naja, besser spät als nie :lol:

Danke dir! :D



Was mich interessiert, warum wählst du jetzt eine andere GPU aus, nur weil der RAM höher werden soll? Also ich will verstehen und lernen, wonach man schauen muss bei der Konfiguration. Wäre dir sehr dankbar für eine Erklärung :D


Wie sehen die eure Konfigurationen bei den Punkten:
Geräusch
Gaming Qualität
Programmierung aus? Ist das für mein Budget das höchstmögliche, oder könnte ich an noch was "besseres", "zukunftssicheres" (ist ja nie wirklich was) rankommen, wenn ich das Budget ein wenig erhöhen würde/könnte?
 

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Geräusch - super leise
Gaming Qualität - super geil https://www.youtube.com/watch?v=jxVcgDMBU94
Programmierung aus? Ist das für mein Budget das höchstmögliche, oder könnte ich an noch was "besseres", "zukunftssicheres" (ist ja nie wirklich was) rankommen, wenn ich das Budget ein wenig erhöhen würde/könnte? - nur wenn man 8Gb RAM nimmt (was locker 3 Jahre ausreicht) und dann ne R290
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Badboy hat wohl wegen der 16 GB Ram auf eine etwas günstigere Graka umdisponiert ;)

Die sind beide saustark, egal ob 280X oder GTX770.

Geräusch : Wir empfehlen grundsätzlich leise Hardware, also musst Du dir um Lautstärke keine Sorgen machen.

Gaming Qualität : Die meisten Spiele werden auf Ultra laufen, wobei ein paar wenige Spiele auch eine 1000,- Taler Graka in die Knie zwingen.

Ultra ist aber gar nicht nötig, weil : Müssen es immer Ultra-Details sein? User-Special von Ion :daumen:

Stärker als der Xeon wäre nur ein stark übertakteter i7 4770K, oder gegen Ende des Jahres : Haswell-E: 8 Kerne & DDR4

Das wird wohl ziemlich teuer :ugly: ;)
 

CL4P-TP

Volt-Modder(in)
Meine ist leise und dürfte wenn du auf fHD spielst sollte auch die 770 ausreichen. Der Xeon hat massig Power zum Compilieren.

Da du ja ein festes Budget vorgegeben hast musste man an einem anderen Punkt sparen um die 16GB RAM reinzuquetschen und da die 290 zwar top ist, aber eigentlich auch ne günstigere GPU ausreicht habe ich halt in diesem Fall eben dort gespart.

Wenn du halt noch etwas drauflegst ist halt noch die 290 drin, die aber ordentlich Mehrleistung gegenüber der 770 bringt.
 
TE
E

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Geräusch - super leise
Gaming Qualität - super geil https://www.youtube.com/watch?v=jxVcgDMBU94
Programmierung aus? Ist das für mein Budget das höchstmögliche, oder könnte ich an noch was "besseres", "zukunftssicheres" (ist ja nie wirklich was) rankommen, wenn ich das Budget ein wenig erhöhen würde/könnte? - nur wenn man 8Gb RAM nimmt (was locker 3 Jahre ausreicht) und dann ne R290

Badboy hat wohl wegen der 16 GB Ram auf eine etwas günstigere Graka umdisponiert ;)

Die sind beide saustark, egal ob 280X oder GTX770.

Geräusch : Wir empfehlen grundsätzlich leise Hardware, also musst Du dir um Lautstärke keine Sorgen machen.

Gaming Qualität : Die meisten Spiele werden auf Ultra laufen, wobei ein paar wenige Spiele auch eine 1000,- Taler Graka in die Knie zwingen.

Ultra ist aber gar nicht nötig, weil : Müssen es immer Ultra-Details sein? User-Special von Ion :daumen:

Stärker als der Xeon wäre nur ein stark übertakteter i7 4770K, oder gegen Ende des Jahres : Haswell-E: 8 Kerne & DDR4

Das wird wohl ziemlich teuer :ugly: ;)

Über DDR4 habe ich auch schon gelesen. Das dauert aber noch bis die rauskommen, stimmt's? Und ob es am Anfang bezahlbar wird? Ich denke nicht, dass es sich lohnt, so lange darauf zu warten, was meinst du dazu?
Ich habe mit dem übertakten gar keine Erfahrung. Dabei erlischt auch die Garantie soweit ich es mitbekommen habe. Ist es riskant? Sollte ich doch den i7 nehmen und übertakten, falls es eine bessere Performance liefert? Nachteile?

Meine ist leise und dürfte wenn du auf fHD spielst sollte auch die 770 ausreichen. Der Xeon hat massig Power zum Compilieren.

Da du ja ein festes Budget vorgegeben hast musste man an einem anderen Punkt sparen um die 16GB RAM reinzuquetschen und da die 290 zwar top ist, aber eigentlich auch ne günstigere GPU ausreicht habe ich halt in diesem Fall eben dort gespart.

Wenn du halt noch etwas drauflegst ist halt noch die 290 drin, die aber ordentlich Mehrleistung gegenüber der 770 bringt.

Macht die R290 viel aus? Ist es denn sinnvoll für meinen Anwendungsbereich, 8GB RAM und dann die R290 zu nehmen? Vielleicht auch erstmal 8GB Ram, die R290 und dann später nochmal 8 GB RAM dazu?
 

CL4P-TP

Volt-Modder(in)
Wenn du richtig OCst kann nix passieren.

Bis DDR4 bei dem Mainstream-Sockel angekommen ist und bezahlbar ist wird es noch dauern. Die 770 hat gut 75% der Leistung der 290. Ich würde dann einfach die 8GB nachrüsten.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Joa, Haswell-E und DDR4 wird am Anfang wohl schweineteuer sein.

Für FullHD reicht wie gesagt eine 770 oder 280X.

16 GB Ram bräuchtest Du nur, bei > als 1000 Teile/CAD.

Übertakten ist mittlerweile ziemlich einfach, bringt aber erst in ein paar Jahren am meisten, wenn die CPU anfängt zu schwächeln und man durch OC die nötige Aufrüstung um 1-3 CPU-Generationen hinauszögern kann.
 

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Macht die R290 viel aus? Ist es denn sinnvoll für meinen Anwendungsbereich, 8GB RAM und dann die R290 zu nehmen? Vielleicht auch erstmal 8GB Ram, die R290 und dann später nochmal 8 GB RAM dazu.

Da würd ich ne R290 nehmen und evetuell später auf 16Gb RAM aufrüsten.

Bist siche jamnd 2011-3 und DDR4 leisten kann wirst du paar Naächte schlafen :D
 
TE
E

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Wie weit komme ich mit dem Xeon? Ist es doch sinnvoller, den i7 zu nehmen? D.h. ich müsste mich später (wann?) ins OC übergeben.
Ich denke ich nehme erstmal die 8GB Ram und die R290, rüste später nach.

Man bedenken ist, mein PC wird ja ein offenes System sein wie im Projekt des Kollegen auf Youtube, oder ich werde mir einen transparenten Kasten basteln. Könnte ist zu irgendwelchen Problemen kommen wegen der Wärme, falls die Box oder der Raum, in denen sich meine Hardware befinden, zu groß ist?
Worauf muss ich achten bei dem Kühlsystem?
 

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Mit nem Xeon solltest du locker 5-6 Jahre zocken können :daumen: und denn kann man zur Not auch OCen
 

CL4P-TP

Volt-Modder(in)
[QUOTE="EngineerTR]
Worauf muss ich achten bei dem Kühlsystem?[/QUOTE]

Hauptsache: Vorne reinblasende Lüfter, hinten ausblasende Lüfter. Dem NT würde ich einen Separaten Luftkreislauf gönnen. Wenn es ein offener Aufbau ist solltest du halt was isowlierendes unterlegen.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Zu groß ist imho besser als zu klein ;)

Es sollte halt ein gewisser Airflow im Gehäuse herrschen (muss kein Sturm sein).

Mit am wichtigsten ist, das die Warmluft ordentlich abgeführt wird, und ein bisschen Frischluft zugeführt.

Bei einem System mit "nur" 1 Graka sollte das alles Null Problemo sein.

Bei 2 seeehr heissen Grakas undeiner stark übertakteten CPU müsste man dann schauen, das die besonders gut gekühlt werden.

http://extreme.pcgameshardware.de/g...g-hybrid-ii-ist-angekommen-8.html#post6154976

Edit :

@ Specki

Xeon übertakten kannst Du vergessen.
Geht nur minimal über BCLK, und da sollte man einfach die Finger von lassen.
Den Multi hochsetzen ist in meinen Augen kein übertakten.
 

xActionx

Software-Overclocker(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Mit nem Xeon solltest du locker 5-6 Jahre zocken können :daumen: und denn kann man zur Not auch OCen

Ob der wirklich 5-6 Jahre hält, halte ich jetzt mal für dahingestellt. Keiner weiß wie das ganze in ein paar Jährchen aussieht.

Übertakten den Xeon? :what:
Das geht wenn dann minimal über den BCLK und das lohnt nicht wirklich vor allem wenn man nicht viel Ahnung von der Materie hat.
 
TE
E

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Okay ich werde mir das alles mal gründlich durchdenken.
Von meinem Fujitsu Siemens Ex-Computer, der nun schon knapp 3 Jahre in der Ecke liegt, habe ich noch einige Komponenten. Könnte ich z.b. die 2x1 GB RAM Karten, mein Kartenleser, 360GB Festplatte (reicht mir eigentlich neben der neuen SSD vollkommen aus), Dvd Writer irgendwie in das neue System integrieren? Dann würde ich ja noch paar Groschen sparen können.

Ich baue diesmal mein PC völlig selbst zusammen, da ich es schon immer machen wollte. Ist es eigentlich wirklich so, dass man günstiger dran ist sein PC selbst zusammenzustellen anstatt einen Fertig-PC zu kaufen?

EDIT: Mit Groschen sparen beziehe ich mich auf das Kartenlesergerät, die Festplatte und DVD Writer, die andere Hardware wird selbstverständlich neu gekauft :D
 

Anhänge

  • 2x1 GB RAM.jpg
    2x1 GB RAM.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 14
  • 360GB Festplatte.jpg
    360GB Festplatte.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 17
  • dvd writer.jpg
    dvd writer.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 14
  • Ex-Cpu Kühler.jpg
    Ex-Cpu Kühler.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 12
  • Kartenleser.jpg
    Kartenleser.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 10
  • Netzteil.jpg
    Netzteil.jpg
    2 MB · Aufrufe: 13

ich111

Lötkolbengott/-göttin
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Wenn die Platte und das Laufwerk per Sata angeschlossen werden kannst und solltest du die weiterverwenden;)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Wenn die Laufwerke Sata sind warum nicht. Nur den alten Ram würde ich verticken.

Edit: Da war wieder einer schneller.:D
 
TE
E

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Hallo,
ich bin zufällig auf beide links gestoßen (der eine ist eine Empfehlung von euch gewesen):

https://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-290-tri-x-oc-11227-00-40g-a1048411.html

Sapphire Radeon R9 290 Tri-X, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11227-03-40G) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Der eine kostet rund 26€ mehr als der andere, weil der ca. 30Mhz mehr hat bei dem Chiptakt. Ist jetzt komisch für mich, der von der Materie nicht viel Ahnung hat. Gibt es immer solche kleine Unterschiedene zwischen Hardwares auch bei RAM z.B.?
 
M

Makalar

Guest
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Ne, die ist nur übertaktet, sonst ist da kein Unterschied ;)
 
TE
E

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Ach und noch was, was ich nie verstanden habe bis jetzt:
Es gibt irgendwie die selbe Grafikkarte (allgemein eine beliebige) mit mehreren Namen. Geforce, Sapphire, Gigabyte usw. Was ist der Unterschied und wieso gibt es die selbe Grafikkarte unter anderen Namen?
 
M

Makalar

Guest
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Ach und noch was, was ich nie verstanden habe bis jetzt:
Es gibt irgendwie die selbe Grafikkarte (allgemein eine beliebige) mit mehreren Namen. Geforce, Sapphire, Gigabyte usw. Was ist der Unterschied und wieso gibt es die selbe Grafikkarte unter anderen Namen?

Es gibt einmal den Chiphersteller, ist entweder AMD oder nVidia, die liefern die Chips dann an weiterverarbeitende Unternehmen wie Sapphire, Gigabyte..., die dann alternative Kühlerdesigns etc. dafür herstellen.
 

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
Naja:
Geforce gehört Nvidia (die machen die GraKas)

Radeon gehört AMD.

Und Gigabyte, MSI, Sapphire usw. bearbeiten die Karten und geben z.B ihre Lüfter damit die Karten leiser werden.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Die Graka ist immer orginal von Nvidia/Geforce, oder AMD.

Die Hersteller (eher Vendors : vendor :: Deutsch-Englisch-Übersetzung) takten die dann nach belieben und packen eine bessere Custom-Kühlung drauf, als die im Referenzdesign haben.

Referenzdesign = Laut und heiss = Produktvergleich Referenzdesign

Custom-Kühlung = Leiser und kühler = Produktvergleich Custom-Kühlung

Referenzdesign kauft man nur, wenn man den schlechten Kühler durch einen besseren (oder eine Wakü) ersetzt.
 
TE
E

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Super, vielen dank für die Aufklärungen! Also das System habe ich denke ich soweit nach euren Empfehlungen konfiguriert.
Nur die Test-Ergebnisse zeigen irgendwie, die ich bis jetzt gesehen habe, dass der i7-4770K doch die bessere Wahl ist, und nach der Garantiezeit würde ich dann doch zum OC übergehen. Was meint ihr dazu, doch den i7?
 
M

Makalar

Guest
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Profitieren Programme die du nutzt von SMT (virtuellen Kernen)?
Wenn nicht würde auch ein i5 4670K reichen ;)
 
TE
E

EngineerTR

Kabelverknoter(in)
AW: Konfiguration Desktop Rechner für ~1000€

Was ist denn der Unterschied zwischen den Z87's und welchen Kühler sollte man dann nehmen?
Ich rede jetzt davon, erstmal nichts zu übertakten, einfach den i7 wie er ist. Wie muss ich die Konfiguration ändern?
 

CL4P-TP

Volt-Modder(in)
Was ist denn der Unterschied zwischen den Z87's und welchen Kühler sollte man dann nehmen?
Ich rede jetzt davon, erstmal nichts zu übertakten, einfach den i7 wie er ist. Wie muss ich die Konfiguration ändern?

Ja, denn man ne K-CPU kauft sollte man sich gleich ein Brett zum OCen mitkaufen, also ein Z87-Brett.

Und wenn du einen ohne K meinst: da kannst auch den Xeon nehmen.
 
Oben Unten