Komplett-System für WQHD bis 3500 €

SebulbaShipe

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

wie bei so vielen anderen hier auch, ist mein System etwas in die Jahre gekommen und ich plane eine komplette Neuanschaffung.
Stichtag soll zwar erst der 11.11.22 sein, an dem ich Starfield in WQHD mit möglichst vielen Frames spielen möchte, allerdings scharre ich schon jetzt mit den Hufen mir bis dahin mit einem gemoddeten Skyrim VR die Zeit zu vertreiben.

1.) Wo hakt es

An der Gesamtleistung. Das alte System ist jetzt 6 Jahre alt ohne nennenswerte Aufrüstungen in der Zwischenzeit.

2.) PC-Hardware

Mein aktuelles System:

CPU: Intel Core i5 4690 4x 3.50GHz So. 1150 Box
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 2
Mainboard: Gigabyte GA-H97-D3H Intel H97 So.1150 Dual
RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM
Speicher: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003
Samsung 850 Evo 2.5" (64cm) SATA
Crucial MX500 1TB CT1000MX500SSD1(Z)
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1060 6 GB (MSI GTX 1060 GAMING X)
Netzteil: 580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold
Gehäuse: Fractal Define 5

3.) Monitor

Im Moment ein Samsung, der aber so oder so vermutlich (Stand jetzt) durch einen GIGABYTE AORUS FI27Q-P ersetzt werden soll.

4.) Anwendungszweck

Ausschließlich Gaming. In erster Linie Open World [Fallout/Skyrim/Starfield etc. z.T. stark gemoddet (ENB/High-Res Texturen)]
Weiterhin soll eine Meta Quest 2 via Airlink genutzt werden.

Zwar bin ich mir bewusst, dass Bethesdas Creation Engine ab 60 Frames anfängt rumzuzicken aber abgesehen von den 3 oben genannten, möchte ich gerne alles was auf absehbare Zeit da kommt WQHD mit möglichst vielen Frames spielen können.

5.) Budget

Für den Monitor habe ich derzeit knapp 600 € veranschlagt, Peripherie nochmal 400 € wobei dann ca. 2500€ für den Rechner übrig bleiben.

6.) Kaufzeitpunkt

Spätestens Herbst diesen Jahres, gerne früher. Es sei denn die Infos die ich hier bekomme halten mir eindeutig vor Augen, dass es definitiv noch Sinn macht bis Jahresmitte zu warten. Ich mache mir nichts vor, dass sich die Grafikkartenpreise in diesem Jahr noch einpendeln. Ich weiß aber nicht ob sich evtl. an Neuerscheinungen noch irgendwas tut.

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

An Komponenten gesetzt sind bisher der o.g. Monitor (GIGABYTE AORUS FI27Q-P) sowie das Phanteks P600S als Gehäuse.
GPU soll eine RX 6800 XT werden. bin mir bewusst, dass für WQHD auch eine 6700 evtl. ausreichend sein könnte aber möchte das ganze Setup gerne 1-2 Stufen über "ausreichend" ansiedeln)

Komplett verzichten kann ich gerne auf LED und das System sollte möglichst leise sein.

8.) Zusammenbau

Würde ich mich selber dran versuchen.

9.) Speicherplatz

Würde ich gerne insgesamt bei ca. 2,5 - 3 TB veranschlagen.



Ich danke euch im Vorfeld vielmals für die Rückmeldungen und bin auf die Vorschläge sehr gespannt.

Viele Grüße, *Sebulba
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Sebulba und Willkommen im Forum!

Es freut mich das du direkt den Fragebogen gefunden und auch genutzt hast :daumen:!

Der Knackpunkt bei deinem Anliegen ist der Kaufzeitpunkt, wenn du nicht innerhalb von ca. zwei Wochen kaufen möchtest, macht ein konkreter Vorschlag nur bedingt Sinn.

Wie sich der Grafikkartenmarkt entwickelt - Neuerscheinungen hin- oder her, kann leider niemand von uns sagen.

So lange die Käufer bereit sind die aufgerufenen Preise zu zahlen, würde ich ganz nüchtern betrachtet als Hersteller/Händler nichts daran ändern, warum auch?

Das sieht man ja auch an dir selbst - bitte nicht als Wertung verstehen!
...GPU soll eine RX6800XT werden. bin mir bewusst, dass für WQHD auch eine RX6700XT evtl. ausreichend sein könnte...
Zwischen den günstigsten Karten liegen aktuell 454,- Euro (~ 50,73% Aufpreis):
Dafür bekommst du laut PCGH-Benchmarks im Spiele-Schnitt ~ 45% mehr Leistung:
Das Verhältnis ist in Ordnung, du musst nur wissen ob du das Geld ausgeben möchtest.

Sobald du eine Information zum Kaufzeitpunkt gegeben hast, mach ich dir im zeitnahen Fall gern eine Zusammenstellung.

Gruß,

Lordac
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Von mir auch "Hallo". Ist der Name nicht aus Star Wars? :D
Der Knackpunkt bei deinem Anliegen ist der Kaufzeitpunkt, wenn du nicht innerhalb von ca. zwei Wochen kaufen möchtest, macht ein konkreter Vorschlag nur bedingt Sinn.
Wenn er von Herbst 2022 oder Jahresmittte schreibt bringt das hier jetzt 0.

Dann am besten kurz vor dem Kauf wieder melden. :daumen:
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ist der Name nicht aus Star Wars? :D
klar ;):
Wenn er von Herbst 2022 oder Jahresmitte schreibt bringt das hier jetzt 0.
Natürlich, deshalb schrieb ich ja folgendes:
Sobald du eine Information zum Kaufzeitpunkt gegeben hast, mach ich dir im zeitnahen Fall gern eine Zusammenstellung.
Gruß,

Lordac
 
TE
TE
S

SebulbaShipe

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für den herzlichen Empfang und die Mühe die ihr euch hier gebt, verfolge das Forum schon eine Weile als "Lurker" und bin ziemlich beeindruckt von der Expertise und dem Engagement.

Ihr habt natürlich recht, dass gerade in der jetzigen Zeit 10 Monate eine gewaltige Spanne sind in der sich einiges tut.

Ich muss mir selber eingestehen, dass ich schon fast gehofft hatte so etwas zu lesen wie: "jetzt ist der optimale Zeitpunkt" oder "warte bis Juni, da kommt in der Regel der große Preiseinbruch". Sowas hätte meiner Unschlüssigkeit Abhilfe geschaffen aber ich denke die berühmte Kristallkugel hat keiner von uns zu Hause!? ;)

Lordac, vielen Dank für die Links, das hat mich zumindest schonmal in meiner Entscheidung für die 6800XT bestärkt, da ich das Leistungs-Mehr dann doch gerne hätte.
Habe dann auch noch den CPU Vergleich gefunden und konnte mir noch eine Frage selbst beantworten.

Ich denke ich werde erstmal in mich gehen und komme ggf. auf dein Angebot mit der Zusammenstellung zurück!

Bis dahin alles Gute! *Sebulba
Mal angenommen, mich sollte morgen der Hafer stechen: wäre das hier eine sinnige Zusammenstellung


Von den Eckdaten her, wäre es das was ich mir vorgestellt habe und den reduzierten Preis finde ich reizvoll!?
 
Zuletzt bearbeitet:

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
Ein schlechterer Zeitpunkt wird die nächsten Jahre nicht wiederkommen!
Wenn du morgen kaufst hättest du nur am 23.Dezember teurer kaufen können.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ein schlechterer Zeitpunkt wird die nächsten Jahre nicht wiederkommen!
Wenn du morgen kaufst hättest du nur am 23.Dezember teurer kaufen können.
Komisch die GPU Preise auf MF sind so niedrig wie seit Wochen nicht. Aber morgen sind sie bestimmt wieder 10-20% höher.

Btw. Keine Empfehlung für deine geliebten HP Pavilion Komplett-PCs?
 
TE
TE
S

SebulbaShipe

Schraubenverwechsler(in)
Das Morgen in meinem Post war eher symbolisch gemeint aber euren Posts entnehme ich, das morgen irgend etwas bestimmtes passieren wird was ich nicht auf dem Schirm habe!? ;) oder habe ich das falsch verstanden?

Das sich die GPU Preise in absehbarer Zeit normalisieren hab ich mir ja ohnehin aus dem Kopf geschlagen und ein "guter Preis" ist dieser Tage ja ohnehin relativ zu sehen.
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
Lass dich nicht von @hofetob trollen. In seinem Fall ist das, wie so manches Mal, völlig substanzlos.

Ich neige nicht zur Untertreibung aber es ist doch so.
Ich habe deine Grafikkarte als Beispiel genommen. Geizhals Preisverlauf.
Hier sind viele Verkäufer oder überzeugt von dem Produkt oder einem Händler
Verkäufer haben ein Interesse die Gewinnspanne hoch zu halten.
Kaum ist Weihnachten vorbei gibt es auch die Gelegenheits Spieler PC wieder zu normal Preisen, leider immer noch nicht günstig

Außerdem bin ich PCGH Abonnent also nicht Substanzlos.
Es kommen jetzt die neuen 3070TI und 3090TI und die Intel karten und vieles andere, wer PCGH liest wird jetzt sicher keinen PC kaufen.
(Okay das mit den AMD Fans und Alder Lake war schon lustig)

1641600348084.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich neige nicht zur Untertreibung aber es ist doch so.
Ich habe deine Grafikkarte als Beispiel genommen. Geizhals Preisverlauf.
Meine Grafikkarte? Vll. bin ich ja inzwischen alt und klapprig aber wo habe ich eine GPU hier verlinkt? Oder verwechselst Du mich mit @Lordac ?
Außerdem bin ich PCGH Abonnent also nicht Substanzlos.
Wo ist da der Zusammenhang? Ein Abonnement bringt nicht automatisch Substanz mit sich. ;)
Es kommen jetzt die neuen 3070TI und 3090TI und die Intel karten und vieles andere, wer PCGH liest wird jetzt sicher keinen PC kaufen.
Der Launch der Intel Arc wird wohl erst in Q2 kommen. Preise kennt keiner und damit ist alles weitere Mutmaßung. Was den Refresh der 3070TI angeht muss man auch mal abwarten. NVidia hat es hinbekommen in einer 45min Keynote ganze 6 Minuten über neue GPUs zu informieren. Und dabei sind zT nicht mal konkrete Specs genannt worden.

Und wie man auf deinem verlinkten Graphen schön sehen kann gehen die Preise - bis auf einen minimalen Anstieg nach Weihnachten - wieder stetig nach unten.
Wenn du morgen kaufst hättest du nur am 23.Dezember teurer kaufen können.
Dein verlinkter Graph sagt aber etwas anderes aus. :D Aber vll. sind Abwärtstrends ja mit Preisanstiegen verbunden. :what:
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
Selbst "Gamer Nexus" hat gestern ein video gebracht in dem er sagt die Intel GPU werden schon an OEM ausgeliefert.
Es gibt auch Foren in denen Preise zu lesen sind, bis 600€ für die stärkste Desktop Version der ersten Generation.
Die fertigen auch schon eine Zeit und im Herbst kommt schon Generation2, Intel hatte rechtzeitig bei TSMC gebucht.

Die Preise werden fallen und fallen sobald Intel draußen ist, kommen noch mehr Miner fällt die Kryptowährung, Nachfrage und Angebot gilt auch für Kryptowährungen.
Erst muss man welche finden die sich noch mehr Krypto kaufen (um harte t€uro)
Wir werden sehen und ich werde dich erinnern, oft und öfter, wenn ich Mitte des Jahres dann recht behalten habe.
Ist ja nicht mein Geld, der Threadstarter kann auch jetzt sein Geld zum Fenster rauswerfen und jetzt kaufen.

Ich würde ja jedem raten, bis Ende des Jahres 2022 zu warten, auf einem Komplett Neu kauf aller Hardware Teile.
War bei mir auch nicht möglich also habe ich so ein billig HP Teil mit dem man über die Runden kommt bis Klima Greta das Mining an den Pranger stellt und alle die ins Home Office gezwungen wurden einen Home PC haben und die Nachfrage wieder sinkt.
Das Cloud Gaming ist noch nicht vom Tisch und sollte auch mal in die Gänge kommen mit INTEL.
 

Turo1984

PC-Selbstbauer(in)
Mal angenommen, mich sollte morgen der Hafer stechen: wäre das hier eine sinnige Zusammenstellung


Von den Eckdaten her, wäre es das was ich mir vorgestellt habe und den reduzierten Preis finde ich reizvoll!?

Jup, würd ich zuschlagen.
Du könntest sogar bisschen einsparen.
  • Gehäuse - würde eins mit Meshfront nehmen: zB Fractal Meshify C, Corsair 4000D / 5000D (sparst 20-50€)
  • CPU Wasserkühlung, brauchste? Ansonsten durch Luftkühlung tauschen: zB Dark Rock 4, Mugen 5 (sparst 40-55€)
  • Mainboard, brauchste Wlan? x570 notwendig? Ansonsten langt das MSI B550 Tomahawk (sparst 65€)
  • Arbeitsspeicher ok, 2x 16GB 3200er mit 16-18-18-38 würd ich lassen
  • Das Netzteil von EVGA sagt mir nix, würde für 30€ Aufpreis das beQuiet straight power mitnehmen.
  • Brauchste eine Windows 10 Lizenz?
Liegt nach Änderungen komplett bei ca 2.560,- €

Mit Preisvergleich aus dem Kopf biste damit sehr gut aufgestellt.
Kurz aus dem Kopf:
  • B550 Board 140€
  • Ryzen 5800x 380€
  • 32GB Ram 120€
  • RX 6900XT Grafikkarte 1500,-€
Damit biste schon bei 2.220€.
Netzteil 100€ + Gehäuse 100€ + SSD 100€ + CPU Kühler 50€ = 350€
Gesamt 2.570,-€

Dazu kommt der Zusammenbau und die Windowslizenz.

Also meiner Meinung passt der Dubaro Rechner, guter Preis für aktuelle Verhältnisse.

Und zum Thema jetzt kaufen - sorry der Markt verändert sich ständig. Man kann IMMER warten.
Willst es bzw. brauchst es jetzt - hol das maximale aus deinem Budget raus. Fertig :-)
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Mal angenommen, mich sollte morgen der Hafer stechen: wäre das hier eine sinnige Zusammenstellung


Von den Eckdaten her, wäre es das was ich mir vorgestellt habe und den reduzierten Preis finde ich reizvoll!?
Ich finde den Knecht mit ein paar kleinen Anpassungen (Turo1984 hat sie schon erwähnt) gar nicht so verkehrt:)

Gruß
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ich muss mir selber eingestehen, dass ich schon fast gehofft hatte so etwas zu lesen wie: "jetzt ist der optimale Zeitpunkt" oder "warte bis Juni, da kommt in der Regel der große Preiseinbruch".
eigentlich ist es einfach, einen PC kauft man dann wenn man mehr Leistung braucht/möchte, genau dann ist für dich der optimale Zeitpunkt!

Es wird immer neue Hardware am Horizont erscheinen auf die es sich lohnt zu warten:

- Die neuen/günstigeren Intel-CPUs sowie passende Mainboards sind erschienen.
- Der Ryzen 7 5800X3D wird im Frühjahr erwartet.
- Intel will Grafikkarten auf den Markt bringen.
- Im 3./4. Quartal 2022 steht die neue AMD-Plattform an.
- In dem Zeitraum könnte auch "Raptor Lake" von Intel kommen.
- Es werden schnellere DDR5-Kits kommen und der Preis dafür vermutlich fallen.
- Von AMD/Nvidia könnten überarbeitete/neue Grafikkarten kommen.
- ...
Lordac, vielen Dank für die Links, das hat mich zumindest schonmal in meiner Entscheidung für die 6800XT bestärkt, da ich das Leistungs-Mehr dann doch gerne hätte.
Ok, was hat dann dazu geführt das im Dubaro-PC eine noch stärkere RX6900XT steckt ;)?!

Auf der einen Seite werden die hohen Grafikkartenpreise moniert und geschaut wann der vermeintlich "Beste" Zeitpunkt ist günstig zu kaufen, auf der anderen Seite spielt es keine Rolle was die Teile so kosten :devil:!
Mal angenommen, mich sollte morgen der Hafer stechen: wäre das hier eine sinnige Zusammenstellung: ...
Zum Fertig-PC wurde schon alles gesagt; bei ungefähr vergleichbaren Preis und Leistung würde ich im Moment folgendes in Betracht ziehen:

AMD:
CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3 oder Mugen 5
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 oder MSI B550-A Pro
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16

Intel:
CPU: i5-12600K(KF)
CPU-Kühler: Mugen 5, Arctic Freezer 34 eSports DUO, Scythe Fuma 2, Dark Rock Pro 4 oder Noctua NH-D15(S)
Mainboard: MSI Pro Z690-A DDR4
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16

Man könnte natürlich auch den stärkeren i7-12700K(KF) nehmen, dann ist der Intel-Unterbau aber klar teurer.

Beim CPU-Kühler musst du schauen ob das Umrüst-Kit für den Sockel 1700 im Lieferumfang dabei ist, extra gekauft werden muss, oder man es vom Hersteller im Fall der Fälle kostenlos bekommt.

Bei beiden Vorschlägen könnte man auch auf eine 360er-Kompaktwasserkühlung setzen wenn man das möchte.

Beim Sockel 1700 soll es hier und da Probleme mit den CPU-Kühlern geben, dazu liest du dir am besten folgenden Artikel durch:
Restliche Komponenten:
SSD 1: Kingston KC2500 2TB, PNY XLR8 CS3030 2TB oder Samsung 970 EVO Plus 2TB
SSD 2 (AMD): Crucial MX500 1TB
SSD 2 (Intel): Kingston A2000 1TB, Samsung 970 EVO Plus 1TB oder Western Digital BLACK SN750 1TB
Grafikkarte: RX6800XT
Netzteil: 750 Watt
Gehäuse: Phanteks Eclipse P600S (Meshfront + Deckel nutzen!)
Deckellüfter: Arctic P14 (hinten)
Monitor: GIGABYTE AORUS FI27Q-P

Bei AMD würde ich den zweiten M.2-Steckplatz nicht mit einer PCIe 3.0-SSD belegen, um im Fall der Fälle noch eine PCIe 4.0-SSD nachkaufen zu können.
Bei Intel ist das kein Problem, da mehr Anschlüsse vorhanden sind.

Ein Windows-Schlüssel sollte nicht nötig sein, da ja vom vorhandenen PC einer vorhanden sein sollte.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
S

SebulbaShipe

Schraubenverwechsler(in)
Ich danke euch nochmal vielmals für das meist konstruktive Feedback und eure Einschätzungen.

Habe mir jetzt ein großes Bündel geschnürt, hauptsächlich in Anlehnung an deine Vorschläge, Lordac, nach dem ich eingesehen habe, dass der dubaro PC dann doch etwas über's Ziel hinausgeschossen ist! ;)
 
Oben Unten