• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Komplett-PC inkl. Monitor, Maus und Tastatur

Torze

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen!

Ich habe mich hier registriert, weil mir die Beratungsmöglichkeit sicher weiterhilft.

Bisher nutze ich ein ca. 5-6 Jahre altes Toshiba Notebook (S70-b10w), doch inzwischen ist es ohne vorhandene SSD sehr langsam und mehrere Tasten der Tastatur sind schon kaputt.

Die Überlegung ist jetzt von meiner Frau und mir, wieder auf einen Desktop PC zu wechseln, ihr macht das Arbeiten am Laptop auch keinen richtigen Spaß mehr.

Wir bräuchten also ein komplettes Paket, PC, Bildschirm, Tastatur und Maus.

Tastatur und Maus reicht etwas einfaches.

Ein Monitor so im Bereich 24 Zoll und eben der PC.

Ich hätte Lust mir den auch selbst zu bauen, nur was Komponenten und die Abstimmung unter einander, da bin ich überfragt hoffe auf eure Unterstützung.

Budget wären 800 bis maximal 1000€, lieber aber im 800er Bereich.

Wichtig für mich : er muss schnell sein und sich auch für Programme wie Photoshop eignen.

Must have:

-SSD Festplatte
-optisches Laufwerk (DVD, kein bluray)
-cardreader
-WLAN Anbindung
-16Gb Arbeitsspeicher

Reicht eine SSD mit 500gb aus, oder ist es klüger, zwei kleinere oder gar noch mit einer SATA Festplatte zu kombinieren?

Der PC wäre insgesamt eher für Office und Bildbearbeitung, zum spielen komme ich aktuell wegen Arbeit und Nachwuchs eh nicht.

Aber auch das Kind kommt irgendwann mal in die Schule und dafür wäre ein Desktop meiner Meinung nach besser.

Meine Frau und ich hatten uns auch darüber unterhalten, ob nicht das Notebook mit neuer Tastatur und SSD aufmöbeln zu lassen, aber sie tendiert zum Desktop.

Ich freue mich auf euer Feedback!

Gruß Chris
 

StevenKamek

Kabelverknoter(in)
Moin,
ich habe mal ein Komplett-System zusammengestellt! Dabei habe ich natürlich auch auf den Monitor, Tastatur, Maus und sogar Mauspad geachtet. Das gesamte System kostet ca. 897,- Euro

Man könnte natürlich auch noch bei der GPU und dem Netzteil sparen (im Sinne der Watt Zahl), allerdings habe ich etwas in die Zukunft geplant. Und als Gelegenheitszocker, der eher im Office tätig ist, sollte dieses System auf jeden Fall ausreichen! Wie gesagt, man kann auch eine GTX 1650 nehmen, aber najaaaa.. Der separate CPU-Kühler ist auch nicht nötig, allerdings ist eher deutlich leiser.

Gehäuse: Sharkoon S25V
Mainboard: MSI MAG A520M WiFi
CPU: AMD Ryzen 5 3600
RAM: G.Skill Aegis 16GB DDR4-3200
Kühler: Alpenföhn Ben Nevis (Nicht nötig, dann aber diese CPU nehmen): Ryzen 5 3600 boxed Kühler)
GPU: Palit GeForce GTX 1660
Netzteil: be quiet! 500W
SSD: Crucial MX500 500GB SSD SATA

(PC alleine kostet insg. 721€)

DVD Brenner: Hitachi Data Storage
Cardreader: Chieftec Internal Cardreader
Monitor: Samsung 24'' FullHD
Tastatur: Logitech K280e
Maus: Microsoft 500
Mauspad: InLine Mousepad

(Zubehör kostet insg. 176€)

Der Prozessor ist mit seinen 6 Kernen stark, und auf alle Fälle ausreichend.

Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen :)

- MfG,
Steven
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

Torze

Schraubenverwechsler(in)
Danke für deine Antwort! :)

Eine Frage zu der SSD habe ich, da gibt es ja auch unterschiedliche Schreib - und Lesegeschwindigkeiten.
Die angegebenen 510 bzw 560MB/S, reichen die aus, oder anders gefragt, merkt man zu den schnelleren SSDs noch einen deutlichen Unterschied?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die SSDs werden vom Sata Controller begrenzt.
Willst du schneller, musst du eine M.2 mit PCIe Protokoll nehmen.
 
TE
T

Torze

Schraubenverwechsler(in)
Ich hätte noch eine Frage bezüglich der CPU.

Der AMD ryzen 5 3600 kostet als tray um die 200€
Es gibt auch den AMD ryzen 7 2700x boxed ab 180€

Ist der 5er von der Performance besser trotz 6 Kerne?

Edit : habe im Netz Vergleiche gelesen, der 5er ist bei Benchmarks meist einen ticken besser, erst der ryzen 7 3700er bietet deutlichen Performance Zuwachs, kostet aber rund 280€

Angenommen ich würde auf den ryzen 7 3700x gehen, reicht das Mainboard dafür noch?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

Torze

Schraubenverwechsler(in)
TE
T

Torze

Schraubenverwechsler(in)
Verstehe, danke für die Info, dann würde ich zu deinem Vorschlag, was den RAM betrifft, tendieren.

Mainboard: MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI, ATX, So.AM4 (7C91-008R)
CPU: AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 TRAY
Kühler: EKL Ben Nevis Tower Kühler
RAM: G.Skill Aegis 16GB DDR4-3200
Grafikkarte: ASRock Radeon RX 5600 XT Challenger D 6G OC, RX5600XT CLD 6GO, 6GB GDDR6, HDMI, 3x DP

Zzgl. dann das Zubehör und der Bildschirm

Passt das so?

Optisch finde ich den Tower jetzt nicht soooo ansprechend, passt da auch der 3,5" Cardreader rein?

Wenn nicht, was gäbe es für eine Alternative?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

Torze

Schraubenverwechsler(in)
Sparen ist ich sag mal relativ.

Das Budget war für mich persönlich eine eigene Grenze, die ich mir gesetzt habe.
Aus den anfänglichen 800€ Wunschvorstellung sind wir aktuell bei ca. 1100€ für alles.

Wenn du mir jetzt den Tipp mit der Grafikkarte gibst, kann das in die Bestellung ruhig mit einfließen und für diese Tipps bin ich auch sehr dankbar!

Wichtig wäre mir nur noch die Sache mit dem Gehäuse, sprich, dass DVD-Laufwerk und der Cardreader rein passen, die Einbauschächte müssten ja (so verstehe ich das zumindest, unterschiedlich groß sein.
 
TE
T

Torze

Schraubenverwechsler(in)
So, der PC ist bestellt, habe mich vom Gehäuse her für ein be quiet! pure Base schwarz entschieden.

Ich freue mich darauf, wenn alle Komponenten da sind und ich das erste Mal einen PC zusammenbaue.

Danke für die Hilfe, es hat mir sehr sehr viel gebracht! :)
 
Oben Unten