• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Knapp 6 Jahre alten PC aufrüsten/Neukauf

AngelsEnd

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,

ich denke, bei mir ist es mal wieder so weit, nach knapp 6 Jahren neue Hardware anzuschaffen.

Seit ein paar Tagen schaue ich mir verschiedene Setups an um meinem PC aufzurüsten, oder komplett abzulösen.
Ich würde gerne einmal komplett von Intel auf AMD (beim CPU) umsteigen, hatte sonst noch nie einen AMD CPU. Bei der GPU würde ich gerne bei Nvidia bleiben.

Hier mal das Formular:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Gehäuße: Fractal Design R5 (Gedämmt)
Gehäuße-Lüfter: 4 x Noctua NF-A14 PWM chromax.Black.swap
RAM: 2 x 8GB G.Skill DDR4 -2132 (1066 MHz) F4-3200C16 (Gesamt 16 GB)
CPU: Intel i7-6700K OC auf 4500Mhz
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition mit 2 Premium Lüfter
GPU: ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP! Extreme Edition 8GB GDDR5
Netzteil: bequiet! Straight Power 10 500W
SSD's: 2 x Samsung 870 EVO 250 GB
1 x Samsung 980 1 TB

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Aktuell 27'' FullHD 144Hz würde aber gerne auf 27'' WQHD aufrüsten.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
CPU
GPU
RAM

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Dieses Jahr bis Anfang nächstes Jahr

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
27'' WQHD Monitor

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Ohne GPU 1000 - 1500€ mit GPU 2000 - 2400€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Hobbymäßig streamen. gespielt wird hauptsächlich MMORPG's (New World) und Aufbausimulationen, RPG's hin und wieder Shooter-ähnliche Games (The Division 2)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Keinen, habe aktuell genug

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Sollte komplett luftgekühlt und mehr oder weniger leise bleiben.
Hardware sollte OC Potenzial haben
Zukunftssichere Hardware für sagen wir mal gute 2-3 Jahre? :D
Zumindest in nächster Zeit gut alles auf WQHD Max(Ultra) Details zocken können

Hier mal eine (ins blaue rein geratene) Geizhals-Wunschliste
Gerne kann ich mich momentan auch erstmal auf alles bis auf die GPU konzentrieren und abwarten ob bis zum neuen Jahr mal ein "GPU Schnäppchen" zu ergattern ist.
Es muss auch nicht genau die Grafikkarte in der Wunschliste sein, wie gesagt ich schaue aktuell immer mal wieder auf verschiedenen Seiten und finde oft von MSI eine RTX 3080 Ti für 900-1000€ oder ne 3070 Ti für 600 - 900€


Ich weiß nicht, ob ich das Fractal Design R5 behalten kann/soll. Hat bis jetzt gute Dienste geleistet und passt auch ein ordentlicher CPU-Kühler rein. Bin von Fractal bis jetzt sehr begeistert und habe mir auch einige Tests zum 7er angeschaut. Da finde ich das Kabelmanagement wesentlich schöner/einfacher.
Denke auch das ich mich von meinem kleinen 500W Netzteil verabschieden muss und hier Richtung 700-850W gehen müsste

Bei der GPU weiß ich auch noch nicht, ob ne 3080 für WQHD zu "überdimensioniert" ist, aber andererseits weiß ich auch nicht ob die 8GB DDR bei der 3070 zukunftssicher ist.

Ich lasse mich bei allem gerne belehren und gehe gerne Kompromisse ein, bin nämlich aktuell nicht so ganz im Hardware Know-How drin.

Vielen Dank schon mal :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AngelsEnd

Schraubenverwechsler(in)
Ohje, hab so versucht nichts zu vergessen, dass ich doch den RAM ganz vergessen habe :D
Hab meinen aktuellen RAM nachgetragen und ja, ich dachte, aktuell 16 GB sind vllt. nicht mehr so ganz ausreichend und sollten auf 32 GB aufgestockt werden, gerade wegen eines eventuell neuen AMD Ryzen 7 5800X CPU's
Also bis jetzt bin ich zwar nie so richtig an der Grenze von den 16 GB, aber je nach Anwendungsfall kann ich schon mal so die 12-14 GB erreichen.
 

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
Also bis jetzt bin ich zwar nie so richtig an der Grenze von den 16 GB, aber je nach Anwendungsfall kann ich schon mal so die 12-14 GB erreichen.
Danke :daumen:!
Gerne kann ich mich momentan auch erstmal auf alles bis auf die GPU konzentrieren und abwarten ob bis zum neuen Jahr mal ein "GPU Schnäppchen" zu ergattern ist.
Falls es Dich nicht in den Fingern juckt, mein Tipp: Eher umgekehrt! Meine Vermutung: Vor Weihnachten wird einiges in Kleinanzeigen landen ... auch neuwertige GPUs ... Dein angejahrtes System kann bei Bedarf (und einem neuen Monitor) selbst eine RTX3070 immer noch ins Schwitzen bringen!
Möglicherweise gibt es bis dahin auch schon die neuen Sockel von Intel und AMD ... mit potentiell schnelleren CPUs ... dann zugreifen und Du hast bestimmt 4-5 Jahre für entspanntes Daddeln und kannst danach nochmal auf Deiner Plattform nachlegen.
 
TE
A

AngelsEnd

Schraubenverwechsler(in)
Schon mal vielen Dank für die Info :)

Das heißt, ich sollte mich eher in nächster Zeit nach ner guten/halbwegs günstigen GPU umschauen und dann im neuen Jahr die nächste Gen. CPU's abwarten? Und die 3070 sollte für WQHD reichen? Wie schaut es mit meinem 500W Netzteil aus, auch noch stark genug für ne 3070?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ob du warten sollst oder nicht, hängt davon ab ob dich jetzt etwas limitiert was dich stört, oder eben nicht!

Wenn dir dein i7-6700K in den gewünschten Spielen für dich genügend FPS liefert, brauchst du keinen neuen Unterbau.
Deine GTX1070 wird bei einem WQHD-Monitor natürlich mehr gefordert, und je nach Anspruch ist eine neue fällig.

Wenn du höher hinaus willst, sollte in jedem Fall ein neues Netzteil mit z.B. 750 Watt oder mehr her, je nachdem welche Karte es werden soll.

Solltest du den Stream über die Grafikkarte laufen lassen, ist eine Nvidia wohl besser geeignet, und da kann man dann natürlich die ein oder andere Nummer größer kaufen.

Dein Define R5 kannst du grundsätzlich weiter nutzen wenn du damit zufrieden bist.
Ich würde nur darauf achten das in der Front zwei Lüfter sind, einer hinten, und ggf. einer hinten oben im Deckel.
Falls dem noch nicht so ist, sind die Arctic P14 gut und günstig.

Ansonsten rate ich bei leistungsstarker Hardware gerne zu luftigen Gehäusen, wie z.B. dem Pure Base 500DX oder Meshify 2.

Für den Falle eines neuen Unterbaus, ist hier mein Vorschlag dazu:

CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 2 PCGH-Edition (vorhanden)
AM4-Umrüst-Kit: Alpenföhn Upgrade-Kit für AMD AM4, Brocken 2/Brocken ECO/Brocken 2 PCGH
Wärmeleitpaste: Arctic MX-4/5 (falls benötigt)
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16

Für diese CPU musst du beim Mainboard nicht mehr ausgeben, und ein X570 lohnt sich meiner Meinung nach nur, wenn man mehrere voll angebundene PCIe 4.0-SSDs braucht, um z.B. täglich sehr viel hin- und her zu kopieren.

Beim Monitor hast du dir grundsätzlich schon ein gutes Modell ausgesucht, hier noch einmal eine Gesamtübersicht von Geizhals: *klick*, und ein Artikel von der PCGH: *klack*.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AngelsEnd

Schraubenverwechsler(in)
Auch dir vielen Dank @Lordac

Ich glaube, dann werde ich nun erst mal einen WQHD Monitor kaufen und dann noch mal schauen wie mein aktuelles System (CPU/GPU) mit der höheren Auflösung klar kommt. Danach entscheide ich dann, ob eher die GPU limitiert und ich mir dann dazu noch eine 3070/3080 hole.

Das von dir zusammengestellte Setup finde ich auch sehr interessant, da ich da quasi nur MoBo, CPU und Netzteil benötige und den Rest "erst einmal" behalten könnte :)

Grüße
Angel
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Angel,

die CPU kannst du jetzt schon testen, da spielt die Auflösung vom Monitor keine Rolle.

Das ist quasi die Basis, wenn du da z.B. im gewünschten Spiel nicht mehr als 50 FPS erreichst, hilft auch die stärkste Grafikkarte nichts.

Die "Kurzanleitung" findest du bei Punkt 3.) der Anmerkungen zum Fragebogen.

Gruß,

Lordac
 
TE
A

AngelsEnd

Schraubenverwechsler(in)
Hey, auch dafür vielen dank :D Hätte mir das Formular bzw. die Anmerkungen davor sorgfältiger durchlesen sollen :D

Also ich habe das nun mal so gemacht wie dort beschrieben.
Also GPU-Test, Spiel meiner Wahl "Medieval Dynastie" FullHD Auflösung und alles auf Ultra. GPU war bei 99% meine CPU-Cores haben so zwischen 30-40% geschwankt.
Danach habe ich den CPU-Limiter-Test gemacht. Also auf die kleinste Auflösung und dann die beschriebenen Settings auf Low. Weiß nicht ob ich es richtig verstanden habe / gemacht habe. Aber danach ist die Auslastung meiner CPU eventuell Max 10% (auf 40% - 50%) angestiegen und die GPU-Auslastung war zwischen 80-90% aber nicht mehr konstant bei 99%

Heißt dies, dass meine GPU dann limitiert oder?

Gruß
Angel
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Angel,
Heißt dies, dass meine GPU dann limitiert oder?
ja, die Auslastung alleine hilft aber nur bedingt weiter, wichtig wäre zu wissen wie viele FPS deine CPU quasi "allein" schafft, und wie viele es sind wenn du das Spiel so einstellst wie gewünscht.

Wenn das jeweils für dich genügend sind, musst du nichts wechseln, zumindest in Verbindung mit dem FHD-Monitor.

Gruß,

Lordac
 
TE
A

AngelsEnd

Schraubenverwechsler(in)
GPU unter Last bei FHD ca. ~ 58 - 71 FPS und bei den genannten Settings auf Low und bei 720p dann ca. 87 - 90 FPS

Wieso ist das eigentlich ein guter Test für die CPU-Last wenn die Auflösung und die genannten Settings auf Low sind? Würde mich echt interessieren :)

Hätte das gerne als PN verfasst um zu sehr Off-Topic zu vermeiden, dies kann ich jedoch leider noch nicht (für mich nicht freigeschaltet) :)

Gruß
Angel
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Angel,

kein Ding, es ist ja dein Thema, und bringt dich letztlich (hoffentlich) auch bei künftigen Aufrüstentscheidungen weiter!

Wenn man die Auflösung und alle Einstellungen was die Grafik betrifft senkt/ausschaltet, nimmt man die Grafikkarte so gut es geht aus der Gleichung, und sieht dann was die CPU an FPS bringt.
GPU unter Last bei FHD ca. ~ 58 - 71 FPS und bei den genannten Settings auf Low und bei 720p dann ca. 87 - 90 FPS
Im Allgemeinen spricht man davon, dass ab 60 FPS ein Spiel als "flüssig" wahr genommen wird, Ausnahmen sind da langsame Spiele wie z.B. Strategie und sowas, da reichen auch weniger.

Deine CPU liefert also noch ganz ordentlich, und deine GPU ist zumindest bei FHD auch noch passabel dabei, "bremst" aber praktisch deinen i7.
Hier ist dann aber klar das sie bei WQHD (~ 77,78% mehr Bildpunkte als FHD) in die Knie gehen wird, und eine stärkere her sollte.

Gruß,

Lordac
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Und btw nur weil die CPU last nur auf 40% ist heißt das nicht das sie nicht limitiert (in der Regel ist die CPU last ja der avg aus allen kernen. Und selbst wenn man jeden einzelnen Kern überwacht und keiner auch nur nahe der 100% Prozent ist kann das trotzdem ein CPU limit sein.

Vereinfacht sagt man ist die GPu last über 95 % GPU limit unter 95% CPU limit. Oder die FPS sind begrenz V-sync, Engine , oder im Treiber.
 
Oben Unten