• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

kleinstmöglichstes High-End System

azer

Komplett-PC-Käufer(in)
kleinstmöglichstes High-End System

Hallo zusammen,

mein Mitbewohner und ich sind gerade dabei ein neues, kleines "Projekt" auf die Beine zu stellen.

Und zwar möchten wir uns für unser Wohnzimmer einen neuen Gamingrechner für aktuelle Spiele (Crysis 3, FC3 und co.) zusammenstellen.
Der Rechner soll aber - das ist die Prämisse - so klein wie möglich (hinsichtlich auf das Volumen, bzw. Breite und Höhe) sein und auf unserem .. nennen wir es mal .. Schreibtisch stehen. Trotzdem sollten High-End Karten wie eine 7970 oder gtx670 reinpassen.

Als Budget haben wir uns auf ca. 1000€ (+/- 200€) geeinigt. Peripherie wird nicht gebraucht. Gezockt werden soll auf einem 24/27" mit FullHD.

Nun aber zum eigentlichen "Projekt"
Nach tagelangem durchstöbern von etlichen Threads, Reviews und Softy'S Tagebuch :D co. haben wir uns schonmal ein bisschen was zusammengestellt:

- Die kleinsten Cases, die wir bisher gefunden haben und unseren Anforderungen "genügen" sind:
1 x Lian Li PC-Q25B schwarz, Mini-DTX/Mini-ITX (Nachteil: Größer und man müsste auf ein externes Laufwerk zurückgreifen)
1 x Lian Li PC-Q11B schwarz, Mini-DTX/Mini-ITX (Nachteil: Hier passen nur diese Karten PCIe mit GPU (nVIDIA): GTX 670, Länge: bis 240mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland rein)
Das Prodigy ist uns leider zu groß. Ansonsten wäre das natürlich Top! Aber vielleicht habt ihr ja noch einige Geheimtipps =)

- Das Grundgerüst sieht so aus:
1 x be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.3 (E9-450W/BN191)
1 x Samsung SSD 840 Series 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TD120BW)
1 x G.Skill Ares DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-1600C9D-8GAO)

OC / Non-OC:
1 x Intel Core i5-3570K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80637I53570K)
1 x Gigabyte GA-Z77N-WIFI, Z77 (Sockel-1155, dual PC3-12800U DDR3)
oder
1 x ASRock H77M-ITX, H77 (Sockel-1155, dual PC3-12800U DDR3)
1 x Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz, Sockel-1155, boxed (BX80637E31230V2)

und zuguterletzt noch ein Paar Fragen:
- ist Übertackten in solch kompakten Systemen sinnvoll?
- auf welche Kühlung soll zurückgegriffen werden?
- Welche Grafikkarte ist hierfür am sinvollsten? Die ASUS DCII 670 beispielsweise soll ja ziemlich kühl sein. Verdeckt aber meines Wissens mehrere (2?) PCIe-Slots.
Die 7970 sind P/L-mäßig besser, haben aber eine schlechtere Leistungsaufnahme und werden allgemein schneller heiß.
- und kriegt man hier noch eine interne Soundkarte rein?

Ich hoffe, dass ganze ist nicht zu unübersichtlich und Ihr könnt uns helfen.

Viele Grüße!
 

Infin1ty

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

- ist Übertackten in solch kompakten Systemen sinnvoll?
Übertakten ist dann sinnvoll, wenn du die Leistung brauchst und
die Kühlung genug Reserven dafür bietet. Du musst halt gucken,
welche Kühler in's Gehäuse passen. Weiterhin ist bei vielen 1155 mini-ITX
Boards der CPU Sockel so gesetzt, dass größere Kühler den PCI-E Slot
verdecken, beispielsweise bei deinem gewählten Z77 Board.

Bei den Board's ist es nicht so (hat aber seinen Preis):
ASUS P8Z77-I Deluxe, Z77 (Sockel-1155, dual PC3-12800U DDR3) (90-MIBI70-G0EAY0DZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASUS P8Z77-I Deluxe/WD, Z77 (Sockel-1155, dual PC3-12800U DDR3) (90-MIBJQ0-G0EAY0DZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Gezockt werden soll auf einem 24/27" mit FullHD.

Bei Full-HD Auflösung müsst ihr nicht mal zu ner 670/7970 greifen,
da tut's eigentlich auch was im 660TI / 7950 /7870 Bereich.

und kriegt man hier noch eine interne Soundkarte rein?

Nicht möglich, da die Boards nur einen PCI-E Slot haben,
PCI oder PCI-E X4/X1 gibts da nicht.

Da müsstet ihr auf ne USB Soundkarte zurückgreifen,
sowas zum Beispiel:
http://www.amazon.de/Creative-Sound...8&qid=1365086591&sr=8-1&keywords=xi-fi+hd+usb
Die hab ich selber.
 

cenic1990

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Beispielbilder

bitfenix_prodigy_35.jpg24290_1_overclockers_uk_get_an_exclusive_bitfenix_case_called_the_bitfenix_prodigy_full.jpg
 

Zwitschack

Freizeitschrauber(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

das Prodigy ist denke mal für das projekt einfach zu groß. weil wenn das masst, dann kann man theoretisch auch auf ein Zalman ZM-T1 zurückgreifen und mit nem µATX-Board auch noch ne Soundkarte verbauen. was ein kleines gehäuse ist oder nicht liegt halt im auge des betrachters. mein kleines gehäuse sieht z.b. so aus http://www.cartft.com/de/catalog/il/1058 . mit nem A10 5700 und nem kleineren Monitor wäre der auch für LANs geeignet xD
 

andreww

PC-Selbstbauer(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Bei Full-HD Auflösung müsst ihr nicht mal zu ner 670/7970 greifen,
da tut's eigentlich auch was im 660TI / 7950 /7870 Bereich.

Das stimmt auf jeden Fall. Allerdings könnte man bei dem Budget schon über eine 7970/670 nachdenken, gerade was die neueren Spiele betrifft. :)

und zur Kühlung: Wenn größere Kühler wirklich nicht passen sollten, könnte man hier sogar mal über eine Kompaktwasserkühlung nachdenken. Ob das wirklich was taugt kann ich Dir aber leider nicht sagen :/
 

der_knoben

Lötkolbengott/-göttin
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Auf eine Übertaktung würde ich bei einem mITX möglichst verzichten, zu mal die Kiste ja nicht laut werden soll, oder?
Was haltet ihr denn von einem selbstbau im Prodigy Grundformat - ohne diese Bügel?
 

Infin1ty

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Kommt immer darauf an, wie gut das Gehäuse belüftet ist.
Pauschal zu sagen, dass OC in m-ITX Gehäuse nicht möglich ist,
ist falsch.
 

Shaav

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Seid ihr bereit am Gehäuse zu schneiden? Dann wäre das PC-Q07 was für euch. Loch in den Boden, am Heck einen zweite PCIe-Slot schneiden und schon kann da eine potente Grafikkarte rein. Wenn es massiv ans Basteln gehen soll kann euch evtl der Thread in meiner Signatur weiterhelfen. Das PC-Q02 ist nochmal 60% kleiner als das PC-Q11 und in dieses werde ich mir, wenn endlich lieferbar, die GTX 670 CU Mini reinbauen, damit der 3570K (@4,5Ghz möglich) auch was zu tuen bekommt.
Alternativ kriegt man mit etwas Schneidearbeit auch ein mATX-Board in das PC-Q07/11 rein. So könnte man noch eine Soundkarte nutzen.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Frag Softy mal wie er zu diesem Thema steht. :D

Eine gute Belüftung ist in einem kleinen Gehäuse das Wichtigste. Was für eine Erkenntnis :D

Aber etwas konkreter, ich habe ja 2 Fronten für das Prodigy, die weiße (größtenteils geschlossen) und die schwarze (Mesh-Gitter). Mit der weißen Front sind die Temperaturen der CPU um 10-15 °C schlechter, auch wenn der 230mm Lüfter vorne volles Rohr läuft (was nicht gerade leise ist :ugly:) Mit einer leicht übertakteten GTX 690 sind da bei längerer Spielelast max. 4,0 GHz drin. Bei der Mesh-Front sind 4,5 GHz möglich.
 
TE
A

azer

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Also erstmal Danke für die ganzen Antworten. Das geht ja ganz schön schnell hier :D

Seid ihr bereit am Gehäuse zu schneiden? Dann wäre das PC-Q07 was für euch. Loch in den Boden, am Heck einen zweite PCIe-Slot schneiden und schon kann da eine potente Grafikkarte rein. Wenn es massiv ans Basteln gehen soll kann euch evtl der Thread in meiner Signatur weiterhelfen.

Also Basteln ist eigentlich kein Problem. :D Das mit dem Loch im Boden sollte ich noch hinkriegen. mit dem PCI-Slot hört es bei mir allerdings auf. :D Muss ich mal meinen Mitbewohner fragen ..
aber prinzipiell wäre es schon besser wenn der Rechner hier fertig stehen würde (Hwv baut zusammen)

Um nochmal zusammenzufassen: Übertakten ist kein Problem .. zumindest im Prodigy .. dass ist aber auch um einiges höher. Lt. Lian-Li passen in das Q11 Kühler mit max. 80mm Höhe .. CPU-Kühler mit Bauart: Tower-Kühler, Höhe: bis 80mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland .. aber ob die was taugen :ugly: Wäre ne KoWaKü vllt. sinnvoller? :D
 

Shaav

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Und wo willst du den Radiator der Wakü anbringen?
 

Infin1ty

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Extern müsste gehen, aber dann ist die Mobilität etwas eingeschränkt.
Der von mir gepostete Luftkühler müsste aber passen.
 

Shaav

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Der Kühler sollte passen:
Scythe Big Shuriken (SCBSK-1000) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Warum suchst du nur nach Tower Kühlern, wenn so wenig Platz ist ?


Das hängt ganz vom Mainboard ab. Nicht dass der Kühler am Ende die GRafikkarte blockiert..


@Threadersteller: Informier dich mal mehr. Man sollte schon selber in der Lage sein einen PC zusammen zu bauen, bevor man mit sowas anfängt. Ich habe das Gefühl ihr müsst euch noch etwas mehr Wissen aneignen.
 

Shaav

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Als Karo-einfach-Variante empfehle ich mal den Cooltek Coolcube.
 

Shaav

BIOS-Overclocker(in)

Infin1ty

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Der Scythe sollte genug Kühlleistung bieten. Stimmt so nicht ;)

@shaav: Calm down and Hakuna Matata, etwas freundlicher bitte :P
 
TE
A

azer

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Als Karo-einfach-Variante empfehle ich mal den Cooltek Coolcube.

Da passt die GraKa leider nicht rein. :)

EDIT: Sorry für Doppelpost.

B2t: Den Noctua habe ich schonmal irgendwo im Test gesehen. Allerdings passt der auch nicht :)
 

Infin1ty

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Kannst du natürlich machen, dann würde ich aber auch die GPU gleich mit Wasserkühlen.
Denn wenn der Radiator hinten sitzt, zieht er entweder warme Luft aus dem Gehäuse (wirkt
sich negativ auf die CPU Temperatur aus) oder bläst warme Luft ins Gehäuse,
was sich negativ auf die GPU Temperatur auswirkt.

Ist zwar beides nicht so dramtisch, dass die HW zu heiß wird,
aber ich würde es mir überlegen.

P.s: Bitte Doppelposts vermeiden, einfach den "Bearbeiten" Button Nutzen ;)
 
TE
A

azer

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Kannst du natürlich machen, dann würde ich aber auch die GPU gleich mit Wasserkühlen.
Denn wenn der Radiator hinten sitzt, zieht er entweder warme Luft aus dem Gehäuse (wirkt
sich negativ auf die CPU Temperatur aus) oder bläst warme Luft ins Gehäuse,
was sich negativ auf die GPU Temperatur auswirkt.

Ist zwar beides nicht so dramtisch, dass die HW zu heiß wird,
aber ich würde es mir überlegen.

P.s: Bitte Doppelposts vermeiden, einfach den "Bearbeiten" Button Nutzen ;)

Ja, sorry. Habe vergessen, dass ich vorher schon was gepostet hab :D

Okay. Aber wenn der Scythe ausreichend ist kann ich denn natürlich auch nehmen. Auch wenn Wasserkühlungen (ja ich weiß, Kompakt-Wasserkühlungen sind eigentlich keine :ugly:) schon irgendwie was haben. :D
 

Infin1ty

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Die Kompakt Wasserkühlungen von Corsair etc. sind nicht wirklich besser als ein
guter Luftkühler. Die großen Modelle schon etwas, die kleinen aber eher nicht.

Wie gesagt, mit dem Shuriken kannst du OC vergessen.​
Seit wann ? Wenn er's nicht völlig übertreibt, weit OCen
kann er nicht.
 

Infin1ty

BIOS-Overclocker(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Wenn du die Spannung nicht zu weit hochtreibst und der Lüfter nicht
zu langsam läuft, ja.
 

LosT

Schraubenverwechsler(in)
AW: kleinstmöglichstes High-End System

Ihr könntet euch auch mal nach dem Fractal Design Node 300 umgucken. Es ist einiges kleiner als das Prodigy und kann lange Grakas aufnehmen. Mit der richtigen Motherboard Kombination passen auch einige große Luftkühler rein.
Bei overclockers gibts nen großen thread zu dem Thema.
 
TE
A

azer

Komplett-PC-Käufer(in)
Oben Unten