• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kingdom Come: Deliverance - Fahrplan für Patches und DLCs veröffentlicht

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Kingdom Come: Deliverance - Fahrplan für Patches und DLCs veröffentlicht

Warhorse hat heute über die Zukunft seines Titels Kingdom Come: Deliverance informiert und weitere Patches sowie die kommenden DLCs in Aussicht gestellt, von denen es auch einen kostenlosen geben wird. Derweil ist der Titel ein Daily Deal auf Steam.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Kingdom Come: Deliverance - Fahrplan für Patches und DLCs veröffentlicht
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
AW: Kingdom Come: Deliverance - Fahrplan für Patches und DLCs veröffentlicht

wenns nen vernünftigen Moddingsupport bekommt werd ichs mir wohl holen
 

ReVan1199

Software-Overclocker(in)
AW: Kingdom Come: Deliverance - Fahrplan für Patches und DLCs veröffentlicht

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Wenn der Modding Support kommt, werde ich es mir sofort holen. Dann habe ich endlich wieder eine schöne Grundbasis, mit dem ich mein Hobby (siehe Signatur) nachgehen kann.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Kingdom Come: Deliverance - Fahrplan für Patches und DLCs veröffentlicht

Rollenspiele reifen heutzutage für gewöhnlich beim Kunden. Das war auch beim hochgelobten The Witcher 3 so.

Werter Autor,

The Witcher 3 hatte zum Release, was sich schlicht nie vermeiden lässt, auch ein paar Bugs, ja.
Im Vergleich zu KcD war The Witcher 3 zum Release aber immer noch um mehrere Welten bugfreier, war es doch ohne größere Probleme durchspielbar und lief technisch weit saubererer.

The Witcher 3 also in einem Atemzug mit KcD, bzgl. der Bugs zu Release zu nennen wirkt da schon etwas sehr fehlplatziert.

Was den DLC-Plan von KcD angeht, werde ich sicher kein Geld für auch nur einen einzigen DLC locker machen solange ich vorher nicht sicher sein kann das diese nicht so eine verbuggte Katastrophe wie das Hauptspiel sind und dieses endlich weitestgehend frei von Bugs läuft.
Im Grunde heißt das wohl frühstens im Sale, falls überhaupt, da ich fest damit rechne das die DLCs sicher nicht halbwegs frei von Bugs laufen werden.
Hat man als Entwickler halt davon wenn man so ein Bugfest auf den Markt wirft.
 
Zuletzt bearbeitet:

AngelJdF

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Kingdom Come: Deliverance - Fahrplan für Patches und DLCs veröffentlicht

Ich finde es auch total daneben, wie man hier auf den Witcher 3 Vergleich kommt. Ich hab Witcher 3 mit Day1-Patch durchgespielt und mir ist kein einziger Bug aufgefallen. Vielleicht gabs welche, aber Witcher 3 war so hochwertig, mir sind keine ins Auge gesprungen. Bei 1.07 und spätestens 1.10 war das Spiel auch nach wenigen Monaten komplett ausgepatcht. Bei Kingdom Come hingegen jagt eine Frechheit die nächste. Es werden vier DLCs auf einmal angekündigt, obwohl das Spiel hinten und vorne noch so vor total banalen Fehlern und Abstürzen strotzt. Ständig passieren gamebreaking-Ereignisse. Anscheinend hat man es selber schon aufgegeben, weil seit 6 Wochen ist man jetzt auf Patch 1.4x und es rührt sich rein gar nichts mehr. Schon Patch 1.4.2 und 1.4.3 waren nur noch eine handvoll Sachen. Die ersten Patches wurden noch mit "hunderten von Fehlern gepatcht" beworben und jetzt Stillstand bei der Firma. In den ersten Forumbeiträgen haben viele Leute geschrieben "ich kaufs mir in 6 Monaten". Lieber in zwei Jahren die Goldedition abwarten. Ich hingegen ärgere mich maßlos, weil es bei mir seit März auf der Festplatte verrottet...
 

Teebeutel_123

Kabelverknoter(in)
AW: Kingdom Come: Deliverance - Fahrplan für Patches und DLCs veröffentlicht

Gothic 3 wäre als Vergleich wahrscheinlich angemessener.
Witcher 3 lief bei mir bis auf "Das Gold der Trottel" ab Release sehr gut.

Dann warte ich wohl noch ein paar Monate mit KCD, kommt dann nach Elex.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
AW: Kingdom Come: Deliverance - Fahrplan für Patches und DLCs veröffentlicht

Werter Autor,

The Witcher 3 hatte zum Release, was sich schlicht nie vermeiden lässt, auch ein paar Bugs, ja.
Im Vergleich zu KcD war The Witcher 3 zum Release aber immer noch um mehrere Welten bugfreier, war es doch ohne größere Probleme durchspielbar und lief technisch weit saubererer.

The Witcher 3 also in einem Atemzug mit KcD, bzgl. der Bugs zu Release zu nennen wirkt da schon etwas sehr fehlplatziert.

Was den DLC-Plan von KcD angeht, werde ich sicher kein Geld für auch nur einen einzigen DLC locker machen solange ich vorher nicht sicher sein kann das diese nicht so eine verbuggte Katastrophe wie das Hauptspiel sind und dieses endlich weitestgehend frei von Bugs läuft.
Im Grunde heißt das wohl frühstens im Sale, falls überhaupt, da ich fest damit rechne das die DLCs sicher nicht halbwegs frei von Bugs laufen werden.
Hat man als Entwickler halt davon wenn man so ein Bugfest auf den Markt wirft.


Das klingt ein wenig hart.
Wenn es nach den Entwicklern gegangen wäre, hätten Sie das Spiel noch nicht zu diesem Zeitpunkt released.
In diesem Fall und wie auch bereits zig mal davor, lag es am Publisher Deep Silver.

Warhorse Studios war von Anfang an sehr bemüht, schnellstmöglich alles richtig zu machen.
Für solch ein kleines Unternehmen war die Idee und die Umsetzung schon eine riesen Herausforderung.
Man hätte sich am Anfang schlicht nur auf die PC Version konzentrieren sollen.

Deep Silver wollte gleich alles.
Das Spiel ist in meinen Augen mit das Beste (die gröbsten Bugs sind inzwischen behoben) was der Markt zurzeit zu bieten hat.
Es ist mal was neues, es wurde ein großes Risiko auf sich genommen, was die größeren Publisher (Ubisoft/EA) sich nicht trauen.
Stattdessen bringen die immer den gleichen Käse raus und verkaufen es als wäre es revolutionär.

Bei einem The Witcher 3, was zu Anfangs auch nicht wenig verbuggt war (siehe Videos von Gronkh), wird es nur aufgrund der Popularität leichter hingenommen.
Hier hat sich ein kleines Unternehmen etwas getraut, was sich die großen nicht trauen, und schon wird es als "Mist" abgestempelt.
Zugegeben, Warhorse Studios hat sich damit überfordert, aber sie haben es recht gut hinbekommen.

Im Grunde ist es aber egal was man dazu schreibt, Gamer meckern immer und nicht wenig darüber, dass es nix Neues gibt.
Gibt es was Neues, meckern sie, weil es nicht perfekt ist.
Stattdessen werden Mainstream-Games (Beschäftigungstherapie) wie FarCry und Need for Speed hochgelobt bis der Arzt kommt. :kotz:
Traurig was heutzutage alles als "Sehr gut / Gut" durchgeht.
 
Oben Unten