• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

KH, Soundkarte und Mic gesucht!

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
Heyho,

ich möchte nun auch in den "höheren" Audiobereich aufsteigen. Hierfür geplant sind ein KH, ein Ansteckmikro, eine SoKa und 2.0 oder 2.1 Stereo LS, im Grunde also das volle Programm...
Preislich sind erstmal an die 300€ angesetzt, wobei die Lautsprecher auch warten können.

Was habe ich derzeit?

Als KH benutze ich meine In-Ears, Panasonic RP-HJE350. Meiner Meinung nach sehr gutes P/L-Verhältnis, der Bass ist schön knackig und sehr kraftvoll, allerdings nicht so overdosed wie die Panasonic RP-HJE120E1, die -ähnlich wie die Beats by Dre- einfach nur dauerhaft (schlechten) Bass bringen... In Gebrauch sind die In-Ears zum Gamen und zum Musik hören.

Spielen tu' ich derzeit BF3 und MW2 sowie CSS. In BF3 hat man m.M.n. ne tolle Mischung aus kraftvollem Klang und klarer Ortung von Gegnern, in MW2 und CSS find' ich die Ortung sehr krass. So kann ich zB in MW2 jede kleinste Bewegung des Gegners hören und auch richtig orten! Und sind es nur Aktionen wie Waffenreload oder Fenster zerstören, ich weiss immer, was der Gegner gerade macht. In CSS ähnlich, auch dort kann ich die Position des Gegners sehr gut bestimmen.

Musiktechnisch höre ich eigentlich immer technobase.fm, ab und zu härtere Sachen wie hardbase.fm, sowie deutschen Rap (zB VBT 2011 Weekend Finale HR gegen Tamo-Flage - YouTube) und ab und zu Charts etc...
Bass ist mir insoweit wichtig, dass er sehr kraftvoll und präzise einsetzt, und nicht die ganze Zeit einfach "wumm wumm" ertönt :D
Klassik etc hör ich gar nicht.

SoKa ist derzeit onBoard vom ASRock Z77 Pro4

Mikro hab ich gar keins

LS sind Trust Soundwave 200 3D Plus (sind schon zig Jahre alt und werden nur benutzt, wenn ich meine inEars nicht benutzen will, Soundqualität schei*sse, Bass kommt gar keiner, aber soll auch nur ne Übergangslösung sein.)


Soo, nun zu dem was ich mir schon überlegt hab:


KH: offen oder geschlossen? Da bin ich ziemlich unschlüssig. Offen wäre besser wegen großer Bühne und deshalb "Ortbarkeit", geschlossen wäre besser für'n Bass. Eventuell ne Badewanne oder leicht tiefenbetont.
Getestet hab ich noch gar keine, nur auf YT Videos gesehen. Aufgefallen ist mir, dass zB der AKG K701 von der Optik und Haptik ziemlich "billig" aussieht, viel Plastik etc :huh: :daumen2:

SoKa: Sollte für die 2.0 oder 2.1 Boxen und gleichzeitig für die KH sein. Wegen KH eventuell einen KH-Verstärker? Und was mir recht wäre ein Anschluss für die Front-Audio Anschlüsse am Case, damit ich den KH und das Mik über das Case hören kann.. (Zwecks Verkabelung)

Mikro sollte sehr gute Qualität bieten (verarbeitungstechnisch als auch Sound-technisch): Eventuell das Zalman MIC1 oder (was mir eigentlich noch eher gefällt) das Antlion Mod Mic. Wobei das ja derzeit gar nicht verfügbar ist. Gibts da noch ne 3. Option?

LS
dachte ich mir was in Richtung Edifier C2 oder ähnliches. Sollte halt auch klaren Sound und guten Bass liefern, und p/l-mäßig sehr gut sein. Kann aber wie gesagt noch etwas warten, falls die anderen 3 Sachen das Budget sprengen..


So dann eure Meinungen/Empfehlungen mal bitte.
Danke

xSunshin3x
 
Zuletzt bearbeitet:

soth

Volt-Modder(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Steht doch da: 300€

Aber sind die 300€ für KH, KHV/Soundkarte, Mikrofon und Boxen oder ohne Boxen?
An deiner Stelle würde ich die Boxen erst einmal vergessen und mir eine gute Soundkarte + Kopfhörer und Ansteckmikrofon kaufen.

Ich serviere dir mal die Stanardkost:
Beyerdynamic DT770 Edition (Madooma hat hier unterschiedliche Ausführungen) oder als offene Alternative der DT990
Auch immer eine Überlegung wert, ist der AKG K601, allerdings fehlt vielen hier der Bass...

Als Soundkarte würde sich z.B. eine Xonar STX oder Xonar Phoebus eignen.
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Steht doch da: 300€

Aber sind die 300€ für KH, KHV/Soundkarte, Mikrofon und Boxen oder ohne Boxen?
An deiner Stelle würde ich die Boxen erst einmal vergessen und mir eine gute Soundkarte + Kopfhörer und Ansteckmikrofon kaufen.

Ich serviere dir mal die Stanardkost:
Beyerdynamic DT770 Edition (Madooma hat hier unterschiedliche Ausführungen) oder als offene Alternative der DT990
Auch immer eine Überlegung wert, ist der AKG K601, allerdings fehlt vielen hier der Bass...

Als Soundkarte würde sich z.B. eine Xonar STX oder Xonar Phoebus eignen.

Du kannst mit 300€ ohne Boxen rechnen. Beziehungsweise auch mit 350€ oder 400€, wenn sich der Mehrpreis lohnen würde. ;)
Ich zahle den Einkaufspreis, also ohne Mehrwertsteuer.

Kannst du noch die Vorteile der Soundkarten erläutern? Damit kenn ich mich überhaupt gar nicht aus.

edit// Die Xonar STX sieht schonmal nicht schlecht aus. Hat sie auch nen Audio-In-Front-Panel Anschluss? Hab auf der ASUS Homepage nur einen Audio-Out Front Panel gelesen?!
Der DT770 ist ja laut Einkaufsführer "nur" Mittelklasse. Sind da 50 oder 100€ mehr investiert lohnenswert?
 
Zuletzt bearbeitet:

soth

Volt-Modder(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Das sind jetzt beides schon relativ hochpreisige Karten mit gutem und leistungsstarkem KHV...

Die Xonar STX ist auf reinen Stereobetrieb ausgelegt und klingt minimal besser.
Dafür kann die Phoebus auch für Surroundsysteme genutzt werden, hat eine bessere Surroundsimulation für Kopfhörer und eine kleine Controlbox mit Lautstärkeregler, Kopfhörer- und Mikrofonanschluss.

Es gibt natürlich auch noch günstigere Soundkarten...
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Ich tendiere Soundkartentechnisch derzeit stark zur Xonar ST, aus dem Grund dass sie im Vgl. zur STX leicht besser klingt und ich sie dann sehr weit von der GraKa entfernt platzieren könnte. Dann hätte ich da keine Probleme mit der Temperatur. Über den Einsatz von PCI bin ich mir bewusst. Ich hoffe stark, dass mein nächstes MoBo dann auch noch PCI-Steckplätze hat. :D

kannst du dir noch meinen Edit von oben anschauen?
Der DT770 ist ja laut Einkaufsführer "nur" Mittelklasse. Sind da 50 oder 100€ mehr investiert lohnenswert?
 

soth

Volt-Modder(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Ich tendiere Soundkartentechnisch derzeit stark zur Xonar ST, aus dem Grund dass sie im Vgl. zur STX leicht besser klingt und ich sie dann sehr weit von der GraKa entfernt platzieren könnte.
Ähh, wenn ich jetzt falsch liege, möge mich bitte jemand korrigieren/belehren, allerdings ist meines Wissens die STX die PCI-Express Variante der ST! Klanglich sind die vollkommen identisch!

Was meinst du mit:
Hat sie auch nen Audio-In-Front-Panel Anschluss?
An die Xonar STX lässt sich das Frontpanel anschließen, also Kopfhörer und Mikrofon. Ich glaube das beantwortet deine Frage...


Der DT770 ist ja laut Einkaufsführer "nur" Mittelklasse. Sind da 50 oder 100€ mehr investiert lohnenswert?
Dazu sage ich nur das, was ich bisher vergessen habe zu erwähnen:
Hör die Kopfhörer Probe!!!

Wenn du keinen Unterschied zwischen den Kopfhörern hörst, ist er den Preisaufschlag nicht "wert"!
Wenn du nur einen minimalen Unterschied hörst, musst ebenfalls du entscheiden!
Wenn dir das Sounding nicht zusagt, bringt dir der technisch beste KH auch wenig bis gar nichts...


Generell gilt aber natürlich, das der klangliche/objektive Unterschied zwischen Kopfhörern in höheren Preisklassen immer kleiner wird. Ich zitiere dazu einfach mal:
sai-bot schrieb:
Um etwas wirklich besseres zu finden, muss man - wie schon erwähnt - mehr Geld ausgeben. Audio Technica ATH-W5000, Grado RS-1 oder GS1000, Alessandro MS-Pro, Ultrasone Edition 9 etc. mögen zwar von einigen Forumsmitgliedern als "besser" bezeichnet werden, die hörbaren Qualitätsunterschiede, die man z.B. zwischen K530 und K701 noch festmachen kann, gibt es aber beim Vergleich K701 <-> W5000 nicht mehr so unbedingt - jedenfalls wenn man die Meinung des Forumsdurchschnitts extrahiert. (Das kann natürlich auch am "schlechten Gehör" des Durchschnitts liegen... ).
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Ähh, wenn ich jetzt falsch liege, möge mich bitte jemand korrigieren/belehren, allerdings ist meines Wissens die STX die PCI-Express Variante der ST! Klanglich sind die vollkommen identisch!

An die Xonar STX lässt sich das Frontpanel anschließen, also Kopfhörer und Mikrofon. Ich glaube das beantwortet deine Frage...



Dazu sage ich nur das, was ich bisher vergessen habe zu erwähnen:
Hör die Kopfhörer Probe!!!

Wenn du keinen Unterschied zwischen den Kopfhörern hörst, ist er den Preisaufschlag nicht "wert"!
Wenn du nur einen minimalen Unterschied hörst, musst ebenfalls du entscheiden!
Wenn dir das Sounding nicht zusagt, bringt dir der technisch beste KH auch wenig bis gar nichts...

Bezüglich ST und STX: Es handelt sich zwar in der Theorie um das gleiche Modell abgesehen von PCI und PCIe, jedoch: http://extreme.pcgameshardware.de/sound-hifi/72485-test-asus-xonar-essence-stx-7.html#post1551164 lies die darauffolgenden Posts bis Post #71. Die ST ist scheinbar einen Tick besser auf Grund eines zusätzlich verbauten Chips...

bezüglich frontpanel hatte ich etwas falsch gelesen. das passt dann auch.

Das mit dem Probehören ist mir bewusst. Allerdings möchte ich im Vorraus schon einen evtl. Fehlkauf ausschließen (klar ich kann das Zeug ja zurückschicken per Fernabsatzgesetz). Wenn ich allerdings schon einen Kopfhörer ausprobiere, der für meine Bedürfnisse evtl. eher zutreffend ist, dann wäre es ja ratsamer den gleich zu Testen und nicht erst 2-3 andere Modelle zu nehmen.

Deshalb an dieser Stelle nochmal meine Bedürfnisse:
-Geschlossener KH
-Leicht Bassbetont
-Musikrichtung ist: Hardstyle, Techno, Hands Up, Trance, Dance, Rap und etwas Charts (bezüglich Qualität höre ich eigentlich immer 320kbit/s .mp3 Dateien)
-Kraftvoller Spielesound
-Ortbarkeit in FPS, vgl. dazu meine In-Ears in Post #1


Edit// Bezüglich der Soundqualität: Da macht es keine Unterschiede zwischen den Ausgängen hinter der SoKa und den Front-Panel Anschlüssen? Also ich hab bei beiden die gleiche Qualität?


Und wegen Mikrofon: Gibts da noch ein paar Empfehlungen?
 

soth

Volt-Modder(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Das hört sich doch mal plausibel an, dass mit dem Zusatzchip wusste ich nicht...


Also, jetzt doch geschlossen? Das engt die Auswahl ziemlich ein!
Die DT990 fallen somit auch schon raus, genau wie die AKG, der DT880, der Sennheiser HD600 und HD650...

Das größte Problem ist, ich kenne deine In-Ears nicht und ich weiß leider auch nicht, was du mit "leicht" bassbetont meinst.
Ich gehe aber stark davon aus, das dir die AKG zu wenig Bass haben werden...

Du könntest dir zusätzlich zum DT770, noch den Denon AH-D2000 und die Ultrasone PROline 750 anhören.
Die sind beide noch bassbetont.
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Das hört sich doch mal plausibel an, dass mit dem Zusatzchip wusste ich nicht...


Also, jetzt doch geschlossen? Das engt die Auswahl ziemlich ein!
Die DT990 fallen somit auch schon raus, genau wie die AKG, der DT880, der Sennheiser HD600 und HD650...

Das größte Problem ist, ich kenne deine In-Ears nicht und ich weiß leider auch nicht, was du mit "leicht" bassbetont meinst.
Ich gehe aber stark davon aus, das dir die AKG zu wenig Bass haben werden...

Du könntest dir zusätzlich zum DT770, noch den Denon AH-D2000 und die Ultrasone PROline 750 anhören.
Die sind beide noch bassbetont.

Beispielsweise die Beats vom ollen Dre. Die haben zwar Bass, aber der ist im Grunde die ganze Zeit im Vordergrund und es kommt ständig dieses "wumm wumm", das die eigentliche Musik übertönt. Das möchte ich nicht :D Bei meinen In-Ears wird auch nur das als Bass ausgegeben, was in der Audiodatei in 150Hz oder niedriger vorliegt. Dafür kommt das dann sehr druckvoll und präzise. Ich kann da jetzt schlecht berichten, wie sich das bei Kopfhörern auswirkt, da ich noch keine richtigen hatte, aber wenn bei den In-Ears der Bass einsetzt, dann spür ich das wirklich physisch in den Ohren bzw im Kopf :D Im Grunde das, was man im Bauch spürt, wenn man ne große Anlage hat, so wirkt sich das bei mir im Kopf aus :ugly: :ugly: Das hätte ich gerne weiterhin, sofern das technisch bei KH überhaupt möglich ist.

edit// Gerade dieses Review der DT770 Pro gelesen (wurde auch in Verbindung mit einer Xonar STX getestet) und muss sagen, klanglich hören sich die KH vielversprechend an!! Ich les mich da mal noch weiter ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Kann mir jemand sagen wie lange es PCI noch geben soll? Vor 2 Jahren wurde behauptet, in 2-3 Jahren gäbe es ihn nichtmehr, aber siehe da, wir haben heute noch genügend Boards mit PCI. Hat da jemand was offizielles oder so?

Und dann bräuchte ich noch bitte eine Kaufempfehlung für das Mikro.

Zudem werde ich mal schauen, ob ich die DT770 Pro irgendwo probehören kann!
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
AW: Mal wieder ne Gaming-Konfig? Einmal volles Programm bitte!

Heute etwas früher Berufsschule ausgehabt. Also gleich die Chance genutzt und zum Beyerdynamics Werkverkauf gefahren, die DT770 Pro "live" testen. Also kurz noch eigene Musik gebrannt und nichts wie hin.
Sie hatten alle Modelle, die ich mir anhören wollte: 770, 880, 990.
Erstmal den 770 getestet. Doch dann die Ernüchterung!!! Der Kopfhörer sagt mir gar nicht zu. Die Bühne ist viel zu klein, die starke Badewanne sagt mir auch nicht zu, da die Höhen viel zu stark in den Vordergrund treten :daumen2:

Also den 880. "Halboffen" Gleich gemerkt, die Bühne ist viel größer. Also dann ein Lieferant kam, wusste ich gleich, warum ich doch keine "halboffenen" oder offenen KH wollte. Ich konnte das Gespräch zwar nicht verstehen, aber meine Ruhe hatte ich auch nicht. Zudem saß er nicht 100%ig...

Dann nochmal testweise den 990 angestöpselt. Hier war es mit der Umgebungslautstärke noch schlechter. Man hörte nochmals deutlich mehr Außengeräusche. Zudem hatte er (mir) (zu) wenig Bass.
Also nochmal zwischen 770 und 880 gewechselt, mehrere Lieder probegehört. Auch verschiedenste Genres.

Dann sah ich da noch den Custom One hängen... *hmm* dachte ich mir. "Davon hab ich gelesen; der ist ziemlich neu." Da ich aber - bis auf die Tatsache, dass es ein geschlossener KH ist - gar nichts über den KH wusste, hab ich nicht allzu viel erwartet.

Doch der Sound begeisterte mich echt. Die Bühne ist ähnlich groß wie beim 880, allerdings ist er komplett geschlossen wie der 770, hat keine Badewanne, sondern ist nur bassbetont, und dieser wummst auch ordentlich :D

Preislich liegt der Custom One bei 199€ , mal schauen ob es dazu schon Testreviews gibt...
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
Ich push hier einfach mal.^^

Meine noch offenen Fragen sind:

ASUS Xonar Essence ST oder STX? Auch in Bezug auf die Schnittstelle PCI bzw deren Verfügbarkeit in der Zukunft!
Welche Mikrofonalternativen gibt es neben den bereits geposteten?

Doch einen anderen KH wie den Beyerdynamic Custom One Pro?
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
STX ist deutlich zukunftssicherer.
Würde mir evtl die Phoebus überlegen. Kaum schlechterer Klang, aber mehr features (bessere surround simulation, tischbox mit eingebautem Mikro).

Was KH angeht: Wenns finanziell passt, ruhig soviele testen wie möglich.
Der Custom One Pro soll aber diesen "Beyer-Peak" in den Höhen nicht haben, der könnte also gut passen. (Review gibts auch Hardwareluxx)
Vll noch den Shure SRH 840 testen. Der dürfte zwar etwas weniger bass haben, aber für einen geschlossenen wird ihm eine recht große Bühne nachgesagt.
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
STX ist deutlich zukunftssicherer.
Würde mir evtl die Phoebus überlegen. Kaum schlechterer Klang, aber mehr features (bessere surround simulation, tischbox mit eingebautem Mikro).

Was KH angeht: Wenns finanziell passt, ruhig soviele testen wie möglich.
Der Custom One Pro soll aber diesen "Beyer-Peak" in den Höhen nicht haben, der könnte also gut passen. (Review gibts auch Hardwareluxx)
Vll noch den Shure SRH 840 testen. Der dürfte zwar etwas weniger bass haben, aber für einen geschlossenen wird ihm eine recht große Bühne nachgesagt.

Ok dann wird es evtl doch eher die STX (mit PCIe). Allerdings ist mein PCIe x1 verdeckt (Das MoBo Layout ist für'n Ars**). Laut Handbuch erfolgt die Anbindung am 2. PCIe x16 Slot dann mit x4, und der erste Slot bleibt auf x16...
Die Phoebus mag ich nicht (die Tischbox ist plastik, das Mikro soll anscheinend nicht richtig funktionieren etc, Surround Simulation werde ich denke ich eh nicht brauchen)

Ja der Custom One hatte nicht diese stark ausgeprägten Höhen. Das Review von Luxx hab ich gelesen.
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
So, den PCIe x1 hab ich jetzt "freigelegt", kann ihn also nutzen.

Welche Lautsprecher sind denn für unter 100€ in Verbindung mit einer Essence STX die Richtigen? Edifier C2 Plus?

Welches Mikrofon eignet sich p/l technisch?
 

soth

Volt-Modder(in)
Als Mikrofon käme zum Beispiel das allseits beliebte Zalman Mic oder das Antilon Modmic in Frage. Natürlich auch jedes brauchbare Stand-/Tischmikrofon oder, wenn es wie bei mir nur für Skype/TS dient, das Mikro einer Webcam...
Lautsprecher für 100€ :ka:

Die Edifier sollen brauchbar sein, allerdings habe ich sie noch nie gehört. Von Microlab hört man auch oft Gutes.
Generell würde ich persönlich aber eher auf 2.0 setzen...

Falls ein Verstärker und Geschick/Lust und Zeit vorhanden ist, könnte man auch über Selbstbau nachdenken... Dafür könntest du mal Zappensk anschreiben!
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
Zalman Mic hab ich mir bereits angeschaut, war nicht 100% überzeugt.
Das AntLion hab ich ebenfalls schon gesehen und finde es richtig geil. Die Sache ist, dass es derzeit gar nicht lieferbar ist. Deshalb such ich da nach einer ähnlichen Alternative. ;)

Lust und Geschick für einen Selbstbau wäre sicherlich vorhanden, Zeit und Verstärker jedoch nicht :/
 

Onkeldieter

PC-Selbstbauer(in)
Die edifier hab ich an meinem Wohnzimmer-Htpc.
Bin jetzt nicht so der Soundexperte,aber mir reichen sie aus.
Der Sound kommt sehr klar rüber und lässt sich gut über die Fernbedienung einstellen.
Da du aber auf guten oder druckvollen bass wert legst würde ich evtl.doch andere holen da das System hier nicht so viel bietet.
Selbst auf maximaler bassstufe kommt da nich sooo viel raus.
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
Die Kopfhörer werden erstmal nach hinten geschoben, da ich mir noch nicht ganz sicher bin, welches Modell ich nehmen werde.
Desweiteren werde ich das AntLion ModMic bestellen, sobald es in Revision 2.0 mit Mute-Funktion verfügbar ist. Die Qualität des Zalman-Miks reicht mir letztenendes nicht aus, obwohl es p/l-technisch gesehen sehr gut ist.

Bei der SoKa verbleibe ich bei der Essence STX, die ich mir dann in den nächsten Tagen bestellen werde.

Jetzt bleibt allerdings noch die Frage nach den Lautsprechern.
Kann mir da noch jemand einige Vorschläge im Preisbereich von ca. 80€ geben?


Edit// So um mal noch was zu meinen Bedürfnissen bezüglich der Lautsprecher zu sagen, hier mal meine Anforderungen:

Preis ca 80€
Gute Sprachverständlichkeit (Video-Tutorials schauen auf zB YouTube klappt mit meinen aktuellen LS fast gar nicht, weil die Stimme gar nicht deutlich rüberkommt)
Kein (bzw absolut wenig) Grundrauschen
Gute Abschirmung gegen Funk etc (Handy liegt oft direkt neben den LS auf dem Schreibtisch)
Soundtechnisch eher Bereich Musik und etwas Gaming (Gegnerortung ist zu vernachlässigen), Klang sollte voll und etwas warm klingen, und Musikhören Spaß machen^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
Zu den SOLO 15 findet man nur wenige Reviews sowie im Grunde gar keine Videos...

Allerdings sollen sie laut den wenigen Tests ja gut sein.^^


Und ob es jetzt 5 oder 10€ mehr wie die 80€ sind, ist auch egal ;)
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
joa, hab bisher auch wenig darüber gelesen. PommesmannXXL hatte die mal ne weile, und er war sehr positiv überrascht, besonders bei dem preis. Er testet auch ab und an andere Audio hardware, soweit ich weiß hatte er auch mal nen Edifier C3 im Test (so ziemlich DAS 2.1 system bei 150€). Falls er nicht von alleine hier reinschaut, hilft vll ne PM, denke mal er kann da einiges zum Solo 15 sagen.
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
Hab ihn jetzt mal angeschrieben. Werde mich zudem noch über das C3 informieren, auch wenn es eigentlich außerhalb meines geplanten Budgets liegt.
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
So die Essence STX ist da und bereits eingebaut + installiert. Ich möchte allerdings, dass der Sound automatisch auf Frontpanel umschaltet, wenn ich dort Kopfhörer einstecke, und die Lautsprecher, hinten angeschlossen, dann stumm werden.
Wo finde ich hierzu die Einstellung?


edit// ok ich habe gerade die Einstellung dazu gefunden, zwischen FP (Front Panel) KH und Lautsprecher zu wechseln. Allerdings muss ich das manuell machen, es soll aber automatisch geschehen, sobald ich etwas einstecke.

Zweitens noch eine Frage bezüglich des Klack-Geräuschs. Ich weiss, dass das normal ist, wenn ich den PC einschalte, aber das Klacken kommt auch, wenn ich zwischen Front Panel und hinteren Ausgänge durchwechsle.
Und das Klacken ist sehr laut?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Heuamöbe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Automatisch Umschalten zwischen dem Frontpanel und den hinteren Anschlüssen funktioniert mit den Xonars leider nicht. An die zwei Mausklicks hat man sich aber schnell gewöhnt.

Das Klicken ist ganz normal. Mein Verstärker macht das zum Beispiel auch beim Umschalten der Eingänge. Es handelt sich dabei um ein Relais(?) welches umschaltet.
 
TE
xSunshin3x

xSunshin3x

Software-Overclocker(in)
Ok.
Gestern fiel mir noch auf, dass das Scrollen des Mausrades meiner Maus Töne erzeugt, welche jedoch nur sehr sehr leise sind. Das war vorher definitiv nicht so. Liegt das evtl. an dem x1 Steckplatz?
Hatte mal bei anderen Xonar Modellen gelesen, dass die Probleme machen, wenn man die in den PCIe x1 überhalb der GraKa steckt?!
 
Oben Unten