Keine Founders Edition von RTX 3080 LHR: Begründung sorgt für Spekulationen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Keine Founders Edition von RTX 3080 LHR: Begründung sorgt für Spekulationen

Anfang der Woche kündigte Nvidia LHR-Versionen von RTX 3060 Ti, RTX 3070 und RTX 3080 an, doch es gibt eine Einschränkung. Die hauseigenen Founders Editions werden nicht als LHR aufgelegt. Die Begründung sorgt für Spekulationen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Keine Founders Edition von RTX 3080 LHR: Begründung sorgt für Spekulationen
 

Nuklon

Freizeitschrauber(in)
ich habe schon seit 2 Monaten keine Founders Edition mehr in offiziellen Shops gesehen. Die Vermutung liegt sehr nahe das es keine mehr gibt.
 

siNN0r

Schraubenverwechsler(in)
NVIDIA wird die FE Karten immer zur UVP anbieten und macht damit vielleicht sogar mehr Gewinn als mit dem Verkauf von Chips an Dritthersteller. Von den aktuell hohen Preisen bei Händlern wird beim Hersteller relativ wenig ankommen. Dies liegt daran, dass die Lieferverträge meist lange im Vorraus verhandelt werden. ZB dürften Asus und NVIDIA zb schon 2019 die Preise pro Stück verhandelt haben. Wie es dann mit dem Vertrag von Herstellern wie Asus, Zotac und Co zum Großhändler bzw Ketten aussieht, kann ich leider nicht sagen. Allerdings lässt sich sagen, dass die Händler aktuell einen großen Aufschlag auf den Verkaufspreis hauen, da die Nachfrage so immens hoch ist und dort am meisten vom hohen Preis profitieren, da sie den Verkaufspreis quasi in Echtzeit variieren können.

Zum Thema LHR: Die Analyse von Linus Tech war sehr interessant. Aktuell wird mit LHR Karten als Vorteil für Gamer Beworben. Die Dedizierten Mining Grafikkarten ohne Monitoranschluss benötigen allerdings auch Chips, welche in Gaming Grafikkarten gut aufgehoben währen. Allerdings sind diese Karten nach dem Mining Hype quasi Schrott und nicht für den Gebrauchtmarkt zu gebrauchen. Gamer auf Schnäppchenjagd sind dann ebenfalls auf Neuware angewiesen. Daher gewinnt hier am meisten... NVIDIA selbst :/
 
Zuletzt bearbeitet:

kleinemann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mal abwarten, die Antminer Systeme wurden ja auch vor wenigen Wochen vorgestellt, mit einer Leistung von ~80 GamerKarten bei nur 3000W Verbrauch. Kosten solls zwar 30.000$, aber dafür mit einer Garantie. Die würden die GamerKarten wirklich unattraktiv zum Mining machen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Mal abwarten, die Antminer Systeme wurden ja auch vor wenigen Wochen vorgestellt, mit einer Leistung von ~80 GamerKarten bei nur 3000W Verbrauch. Kosten solls zwar 30.000$, aber dafür mit einer Garantie. Die würden die GamerKarten wirklich unattraktiv zum Mining machen.

Momentan ist eben die Frage, wie es mit der Lieferbarkeit aussieht. Das Ding ist eine Gelddruckmaschine und eine Gelddruckmaschine zum günstigen Preis wird sofort ausverkauft sein. Wirklich helfen könnte entweder ein Zusammenbruch des Kryptomarkts oder die Umstellung von Ethereum auf PoS. Allerdings wird bei letzterem wohl die nächste Kryptosau durchs Dorf getrieben.
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
ich habe schon seit 2 Monaten keine Founders Edition mehr in offiziellen Shops gesehen. Die Vermutung liegt sehr nahe das es keine mehr gibt.
Es gibt nur einen offiziellen Shop für DE und das ist NBB und da war der letzte Drop am 29.04. + 30.04. ....und wirklich schwierig ist es nicht an eine FE zu bekommen, einfach dem Bot aus dem HWLuxx folgen

Würde fast Wetten das es die nächsten 7 Tage wieder FE´s gibt. Wenn möglich bei NBB als Zahlungsmittel Vorkasse auswählen... aber auf keinem Fall Amazon Pay nutzen.

Mittlerweile hat mein kompletter Freundeskreis FE´s bekommen ohne Wucherpreise wie auf EBK zahlen zu müssen.
 

mhmilo24

PC-Selbstbauer(in)
Es gibt nur einen offiziellen Shop für DE und das ist NBB und da war der letzte Drop am 29.04. + 30.04. ....und wirklich schwierig ist es nicht an eine FE zu bekommen, einfach dem Bot aus dem HWLuxx folgen

Würde fast Wetten das es die nächsten 7 Tage wieder FE´s gibt. Wenn möglich bei NBB als Zahlungsmittel Vorkasse auswählen... aber auf keinem Fall Amazon Pay nutzen.

Mittlerweile hat mein kompletter Freundeskreis FE´s bekommen ohne Wucherpreise wie auf EBK zahlen zu müssen.
Werden die da zu UVP angeboten, oder deutlich darüber?
 

doedelmeister

Software-Overclocker(in)
Gab doch nur diese gefühlten 5 Karten zu Release bei NBB. War das jemals anders?

3080 sind wie 3060TI eh kaum erhältlich. Macht schon Sinn das Nvidia da keine eigenen Karten macht. Die Boardpartner planen ja nicht aus Spass eigene Designs um am Ende des Tages keine produzieren zu können weil Chips fehlen. Hier hat Nvidia auch Lieferverpflichtungen.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
NVIDIA wird die FE Karten immer zur UVP anbieten und macht damit vielleicht sogar mehr Gewinn als mit dem Verkauf von Chips an Dritthersteller.
:haha:

Ich glaube nicht...Nvidia macht nicht zum ersten Mal Verträge, da werden mehr Schlupflöcher für etwaige Unzulänglichkeiten sein als wir uns überhaupt vorstellen können.

Nvidia könnte auf sämtliche Drittverwurster schei*en, aber es gibt immer ein Argument welches sämtliche anderen im Keim erstickt.

Neben dem polieren der Türklinke, bringen die Bittsteller ala ASUS & co ein kleines Köfferchen mit, gefüllt mit dem Wunschbetrag den sich Nvidia ausdenkt.

Wenn Asus nicht möchte, kommt der Nächste...

Nvidia verdient mit den FE quasi gar kein Geld, diese dienten nur als "Richtlinie", als noch nicht feststand, zu welchem Preis AMD welche Leistung offeriert.

Da nun klar ist wo beide Mitstreiter des Duopols stehen, sind die FE respektive ihr Preis ein Relikt aus der Vergangenheit.

0,00001% aller Chips werden allerdings doch noch eine FE, damit bewahrt sich Nvidia die weiße Weste.
 
Zuletzt bearbeitet:

KINGCEE

Komplett-PC-Käufer(in)
Wär schon schön wenn erwähnt werden würde was LHR bedeutet... Etwas nervig zu lesen wenn man es nicht weiß.
 

Primer

BIOS-Overclocker(in)
Ich stehe da gerade auf dem Schlauch. Was genau ist jetzt mit End of Life gemeint? Das die Ti Varianten die Ursprungsvarianten ersetzen? Das die LHR auf nach Abverkauf die Ursprungsvarianten ersetzen? Und Nvidia will die dann nicht als FE anbieten? Oder laufen die LHR parallel zu den Ursprungsvarianten?
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Nvidia verdient mehr wenn es die Chips an die Custom Hersteller vertickt. Wenn diese dann Unsummen verlangen sind die der Böse und nicht Nvidia. 😁
 

onlinetk

PC-Selbstbauer(in)
Wenn es schon keine 3060 als FE gab, weil eben die schon eine Hash Bremse hat, haben sollte, warum sollte es jetzt die neuen ri mit Hashbremse als FE geben? NV wird wieder einen UVP raus geben mit der Begründung das es nur AIBs gibt, die günstigste wird wahrscheinlich wieder eine EVGA sein, dessen Preis die UVP ohne Steuer ist, also wahrscheinlich 1200€ für die 3080ti. Natürlich ist die nicht verfügbar bei EVGA und die Warteliste sollte die Kunden zufrieden stellen die teilweise seit Release der 3070 immer noch auf ihre Karte warten, so wie ich seit dem 25.2. auf meine 3060.

Die AMD Verfügbarkeit ist auch überholt, nachdem es einen erheblichen Bauteilmangel gibt und in Vietnam auch noch eine Fabrik Corona bedingt schließen muss.

Die einzige Hoffnung ist die ETH Umstellung
 

User-22949

Freizeitschrauber(in)
Nvidia verdient mehr wenn es die Chips an die Custom Hersteller vertickt. Wenn diese dann Unsummen verlangen sind die der Böse und nicht Nvidia. 😁
Und was genau verdient Nvidia dann mehr?
Mehr verdienen nur die Hersteller der Custom Karten oder die Händler. Die Preise der Bauteile/Herstellung der Karte sind fix bzw. werden eher mit der Zeit günstiger, da die Fertigungungen der Chips mit der Zeit effizienter werden. Dafür gibt es die UVP. Verknappung von anderen Bauteilen kann den Preis der Platinen Bestückung natürlich steigen lassen. Das wird dann an den Endkunden irgendwann weitergegeben. Dann steigt aber nur die UVP. Das fällt aber bei den derzeitigen Straßenpreisen der Karten nicht ins Gewicht. Custom Hersteller nennen daher auch keine UVP mehr.
 
Oben Unten