• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kein Bild/Kein Login mehr nach W.10 1909 Upgrade+Neustart

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Hi,
Ich habe jetzt 2 mal hintereinander probiert Windows 10 Build; 1909 zu Installieren. Das ganze mit dem Update-Assistenten, da in "Windows Update" kein neues "Build" gezeigt/angeboten wird, nur neue Updates für Vorhandene ver. 1903.

Der Download von der MIcrosoftseite lief sauber die Installation auch bis 100%. Die Frage des Neustartes habe ich jetzt auf 2 verschiedene weisen beantwortet in beiden Versuchen.
"Jetz neu Starten"
"später neu Starten"
-Beides endet mit dem Ergebnis das kein Bootscreen mehr angezeigt wird (Kein asus Logo und kein Asus Logo mit Windows Boot anzeige darunter. Kein Windows Login

-Die GPU geht nicht in den Fan-Stop Modus, wie regülär im Loginscreen
-Jedoch das Mainboard zeigt mit "AA" im Q-code-Display Boot abgeschlossen!
-Die durch Aqua-Suite geregelten Lüfter aggieren nach gewälten Einstellungen!
-Ein "blindes" Einloggen bringt gar nichts.
-Runterfahren durch den Startknopf am Gehäuse wie eigentlich eingestellt geht nicht. Nur 30 Sek. halten und aus!
- Der Resetknopf auf dem Mainbord startet das System neu. nach dem 2-3 Mal startet er wieder normal und es ist immer noch das Build 1903 installiert.
-PC reagiert auf Tastatur Befehle es zeigt aber kein Bild, also fällt Abgesicherter Modus und UEFI flach!
-USB-Geräte werden erst geladen und verbunden und dann wieder endkoppelt- Mein Asus Xonar DAC zeigt das sehr schön..

Die Umstellung zur Boot Option für SSD´s --Namen grad vergessen-- geht nicht, Bootschleife.
Die Bootreihenfolge steht auf Bootmanager First, USB- Second . nur bei Blackscreen kann ich das bei Upgrade-Neustart natürlich nicht nachkontrollieren. So jetzt im Lauffähigem Zustand passt sie.
Ich hatte zwischen 5 u. 10 Minuten gewartet der Monitor sagt dann "gewälten Auflösung ist inkomatibel obwohl noch immer kein OS Boot stattfand und alle fehler wie zuvor vorliegen!


Vorraussetzung:
Windows 10 Pro (Offizieller eigenständiger Windows 10 Key)
Kein MS Konto
Ryzen 3000 (Chipsatztreiber Aktuell, UEFI; ABBA 1.0.0.3.)
X370 Board
Aktuellstes W10 1903
Monitor Samsung FHD 144 Hertz
GPU 1080Ti
Windows 10 Per Bootmanager auf einer Crucial MX100 265GB



Hab gestern ein 4K 144Hz Monitor bestellt (wird wohl die Tage kommen denke ich) und noch einen Alten für geringere Auflösungen. Das könnte ich zwar alles Probieren u. andere GPUs CPU´s.. hätte ich zwar auch noch zum Testen, aber ich sehe keine Logik dahinter diese Teile hin un her zu stecken, wenn er gar nicht mehr das Windows Bootet und der Monitor gänzlich kein Bild zeigt.


Eventuell hat einer nen süßen Tipp für mich. Google wollte Mir nicht richtig helfen....

Edit:

Neue Erkenntnis

Meine Neuste Erkenntnis hat mit dem neuen Monitor zu tun (wo ich aber noch nicht weiß ob ich ihn behalte)! Er hat 2 mal Display Port 1,4 Synchron (um 144Hz bei 4K Darzustellen).
-Habe ich beide Kabel dran erkennt er im Windows 2 Monitore und ich habe ein Bootscreen auch mit der 1080Ti. Aber nur wenn ich auf Automatisch Videoeingang wählen - stelle! Dann kommt das Bild vom DP Port 2 im Windows kommt es dann von DP Port 1 Stelle ich manuel auf DP Port 1 oder 2 kommt in -keinem Fall ein Bootscreen aber beidesmal im Windows. Ich kann das auch umgehen wenn ich nur ein DP Kabel vom Neuen Monitor dran habe, und auf den 2 Port in der GPU den "alten" Monitor per DP anschließe kommt auch ein Bootscreen. Aber nur auf dem Neuen, und auch nur bei Auto-Wahl
-Nutze ich Displa Port u. HDMI o. 2 mal HDMI um 2 Monitore anzuschließen geht es nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
Persönlich würde ich mich eher fragen, warum 1909 bei Dir nicht angeboten wird. Mittlerweile sollte das überall der Fall sein, wo MS der Meinung ist, es würde funktionieren und wo die Updates nicht zurück gestellt sind.

Nachdem sich Windows mit Meldungen offensichtlich sehr zurück hält, kann man allenfalls noch testen, ob alle Treiber (Grafikkarte, Sound, Netzwerk, keine USB-Sachen angeschlossen, obwohl das mittlerweile behobern sein soll) und was es bei Dir noch so alles geben mag) wirklich aktuell sind. Und wenn das auch nichts nützt würde ich zwar noch testen, ob ich per RDP auf den Rechner ohne Bildschirmanzeige komme, würde dies aber nicht erwarten.

Eine IGP zum Testen, ob es am Grafiktreiber liegt, haben die AMDs ja leider nicht.

Wenn Du dann nichts findest und auch keine "seltsame" Software (wie ein älteres VMWare, VirtualBox, Virenscanner) installiert ist, bleibt wohl nur zu warten oder in den sauren Apfel zu beißen und Windows 10 testweise neu zu installieren. Dank Backup -Image vorher ist ein zurück rollen ja kein Problem, wenn das auch nicht funktionieren sollte.
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
ich habe den GPU treiber per DDU endfernt.. Und dann kam gar kein Bild mehr Also CMOS immer noch nicht. Als er dann mal nach einigen versuchen den Bootvorgang abgeschlossen hat habe ich noch mal Blind das Passwort eingegeben wie einige mal zuvor auch, und nach 5 Minuten kam dann das Bild. Das wird DER Zeitpunkt gewesen sein an dem Windows die Automatische Treiber installation abgeschlossen hat.

Jetzt startet er zwar immer aber ich sehe kein Bootscreen und es kommt kein Bild wenn ich im Bios bin (kann ich an der Anzeige erkennen) Auch nicht nachdem ich den Aktuellen Treiber der GPU neu installiert habe. Jetzt schwanke ich gerade ob ich ERST auf ein Image zurück gehe von vor einem Monat oder erst das UEFI upgrade(per Taste am Mainboard)

Hab gerade 2 MOnitore einen Alten Per HDMI der auch sehr niedrige Auflösungen macht und den 1080P mit DP auf beiden kommt kein Bild beim Start.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
da in "Windows Update" kein neues "Build" gezeigt/angeboten wird, nur neue Updates für Vorhandene ver. 1903.

Und das hat einen Grund - nämlich dass Windows eine Inkompatibilität welcher Art auch immer in deinem System erkannt hat, die das Update zu 1909 aktuell noch ausschließt.

Wenn du das Update manuell erzwingst sagste quasi "ist mir egal ob Microsoft glaubt das läuft bei mir nicht ich machs trotzdem".

Offenbar hatte MS aber eben Recht. :ka:
 

kaepteniglo

Freizeitschrauber(in)
Wenn du kein Bild hast, wenn du ins BIOS gehst, hast du andere gravierende Probleme. Windows hat ja damit gar nix zu tun.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Und das hat einen Grund - nämlich dass Windows eine Inkompatibilität welcher Art auch immer in deinem System erkannt hat, die das Update zu 1909 aktuell noch ausschließt.

Wenn du das Update manuell erzwingst sagste quasi "ist mir egal ob Microsoft glaubt das läuft bei mir nicht ich machs trotzdem".

Offenbar hatte MS aber eben Recht. :ka:

Ich habe jetzt ne alte karte rein gemacht 7600gt mit 1080ti treiber und habe einen bootscreen. Also alles geht dann. Das bedeutet also das meine gpu jetzt im arsc*h ist?! Wiederherstellung aus sämtlichen punkten geht nich. Bios update hab ich aufs aktuellste gemacht treiber schon 2 mal mit ddu endfernt. Ich hab noch gewährleistung aber ich denke das wir nix damit... Setze heute mit der 7600 noch mal die treiber zurück. Ein OS neu installation wird wohl nicht gehen...

EDIT.
ich werde auf gund eines früheren tips von @hisn mal secureboot an und csm ausschalten. Mbr gpt weiß ich zwar grad nich aber zum testen wirds gehen. Hatte genau das auch mal mit ser gtx 980ti. Obwohl hdmi eigentlich auch kein bild zeigt. Versuchen,...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn du kein Bild hast, wenn du ins BIOS gehst, hast du andere gravierende Probleme. Windows hat ja damit gar nix zu tun.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Der Auslöser ist sehr wohl Windows der Monitor sagt mir wenn ich im UEFI bin das die Auflösung nicht passt und FHD 144hz empholen wird der 2. macht gar kein Bild der 3. kommt Heute erst bzw Morgen im Laden abholen. Die andere GPU zeigt den bootscreen regulär das heißt Windows hat mir diese Start settings ohne Treiber die auf der 1080ti sind wohl zerschossen. Ein GPU bios Update wäre noch ne Möglichkeit. Denn wenn ich per DDU die Treiber komplett entferne kommt erst nach Windows' automatischer standardtreiber installation wieder ein Bild.

Die Schnellstartoption in den Energieoptionen gibt es bei mir nicht, auch nicht nach einstellen in der Registry. Ich werde wohl auch mal ohne windowsboot gucken was passiert
 

kaepteniglo

Freizeitschrauber(in)
Was soll der Treiber für die Grafikkarte, welcher erst unter Windows benötigt wird, damit zu tun haben, dass du im BIOS kein Bild hast?

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Hast du Auch Lösungsvorschläge oder nur " geht sowiso nicht" Argumente!:daumen2:

ALSO:
Wenn ich keinen Treiber Installiert habe kommt GAR KEIN Bild, auch nicht im Windows Sobald Windows die Standarttreiber installiert hat kommt sofort das Bild und der Hinweis zur Treiber installation ist grad noch einige Sekunden zu sehen....
Erst wenn die Windowstreiber von Nvidia geladen werden kommt also ein Bild... so und jetzt?

Dann sag du mir doch bitte ?Wie? es zusammen hängt!

Ich kann ja schließlich nur eines Machen der Reihe nach alle Möglichkeiten durchtesten, von Logisch bis Nicht mehr so logisch!

Edit habe Secureboot und CSM geändert mit der 7600GT. Die 1080Ti rein gesteckt... läuft.. startet aber natürlich nicht... ich werde sehen
Da ich das Bios zuvor schon auf standard settings gesetzt habe dann CMOS/ dann upgrade auf eine Bios version weiter also die aktuellst agesa 1.0.0.4. Und das alles dennoch nichts half, wird das wohl nicht der Auslöser sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
Hast du Auch Lösungsvorschläge oder nur " geht sowiso nicht" Argumente!:daumen2:
Das hat mit der simpelen Technik zu tun. Egal, ob da ein Windows. Linux, oder garkein OS auf der SSD ist, das BIOS weiss zu dem Zeitpunkt nur, ob ein Speichermedium angeschlossen ist, aber nicht, was sich darauf befindet. Auch ein System ganz ohne Speichermedium wird einem IMMER (wenn es ein normales Consumer-Board ist und keins mit Spezialbios) einen Boot-Bildschirm mit der Option zum BIOS anzeigen. Außer das BIOS wiil nicht mit der Grafikkarte, die Karte nicht mit dem Monitror, das Netzteil nicht mit einem der beiden usw.....also ein HW-Fehler (defekts UEFI gehört für mich zur Kategorie HW-Fehler).

Dann sag du mir doch bitte ?Wie? es zusammen hängt!
Spätestens nach einem Cold-Boot (also PC runter fahren und ausschalten und dann wieder anschalten) garnichts. Es gibt aber durchaus Kombis, bei denen BIOS/UEFI, Grafikkarte und Monitor nicht zusammen funktionieren wollen. Sowas habe ich hier bei meinem alten i7-2600K auch, seitdem der Monitor nur noch per DP an der IGP und nicht per DVI-D an der Grafikkarte hängt.

Mein uralter Dell U2711 erkennt dann nichts mehr und zeigt nach einem Reboot (oder auch nach einem Wechsel vom 2. PC per KVM) öfters mal kein Bild. Schalte ich den Monitor einmal aus und wieder ein, ist das Bild wieder vorhanden. Also stürtzt der Monitor ab, oder der KVM oder irgendwas anderes, aber garantiert nicht das nohc nicht geladene Windows (oder Linux, je nach Bootoption).

Wahrscheinlicher ist dann wohl, das BIOS, 1080Ti und CSM oder SecureBoot nicht mit einander können. Da kann man nur wild spekulieren oder halt die Einstellungen so lassen, wie sie jetzt sind und Windows vermutlich neu installieren (muss jetzt ja CSM=deaktiviert sein, sonst wäre das keine Option, die Probleme beim Booten machen würde.

Oder man versucht mit irgendwelche Fremdtool die GPT-Bootpartition zu konvertieren.
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn ich die Automatische Treiberinstallation auschalte und kein Nvidia Treiber drauf ist, Kommt kein Bild auf dem Desktop. Wenn der Treiber installiert ist, nur im Windows ab Login nach der initialisierung.
Warum das so ist weiß ich auch nicht aber ich weiß Das es so ist.
3 Monitore
4 Grafikkarten (alle Nvidia)
2 Netzteile
2x das gleiche Mainboard
Andere CPU (1600X)
Anderer RAM

Und alles führt wieder genau dahin. Naja ich tüftle weiter... Um Hilfe fragen heißt ja nicht das welch kommt
Und dennoch das du meine Anmerkung an ihn, Zitierst und seine bekräftigst, hat nichts ehrenhaftes. Denn wenn jemand ein Problem hat und es schildert, macht es einfach keinen Sinn den Fehler und seinen weg mit einer allein stehenden Aussage... -nicht wort getreu-;"Hat nix miteinander zu tun vergiss es" versuchen zu Dementieren. Er ist ja nun mal genau so da, der Fehler und ich kann nur alles Testen! Jede Ausgetauschte Komponente habe ich inzwischen seperat in mehren Kombinationen gegen getestet!...

Anbei
Jetzt weiß ich auch warum der Monitor ab UHD/100Hz- 144hz Flakert. Das macht testen von "Sicht" -sachen Schwerer... Kabel hat einen defekt am Stecker... wenn man es nur leicht anfasst geht das Bild weg Wakelig what ever. Jetzt hab ich wenigstens das Problem schon mal weg vom Tisch hoff' ich^^

Edit
Safe Boot und CSM brachten keine Änderung außer... ein Langsamerer Boot bzw kein Windowsboot^^
Merkwürdig ist nur dass das Board und die GPU schon seit 2 Jahren Laufen... und nichts zum zeitpunkt des Fehlerauftrittes verändert wurde als Windows 1909 und 2 Reboots. Nicht mal andere Software im Windows. Habe den PC angemacht mails gucken wollen, nebenbei im PCGH Heft die Zeilen Windows 1909 gelesen und hab gedacht.. Jo guck ich mal- bums wars passiert^^.
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
Wenn ich die Automatische Treiberinstallation auschalte und kein Nvidia Treiber drauf ist, Kommt kein Bild auf dem Desktop.
Ein Grund mehr für die Annahme, dass das BIOS die Grafikkarte schon lang vor dem Laden des Windows-Bootloaders nicht korrekt initialisiert. Windows müsste ohne nvidia-Treiber die VESA-Treiber laden. Diese erfordern aber anscheinend, dass die Grafikkarte vorher beim Bootvorgang von BIOS korrekt initialisiert wurde.

Und alles führt wieder genau dahin. Naja ich tüftle weiter... Um Hilfe fragen heißt ja nicht das welch kommt
Ich dachte, Du hast eine Lösung. CSM aktiv und gestern kamst Du auch mit der neuen Grafikkarte ins BIOS. Aber vieleicht habe ich das nur falsch verstanden.

Merkwürdig ist nur dass das Board und die GPU schon seit 2 Jahren Laufen...
Das BIOS ist definitiv keine 2 Jahre alt. Jetzt kann man zwar mit beliebigen Spelkulationen kommen, die alle einzig und alleine die Reihenfolge oder Geschwindigkeit der Initialisierung im UEIF betreffen, aber für Dich hat das ja nichts mit dem Problem zu tun, für mihc ist es der Grund des Problem.

U.U. hast Du bei den ganze BIOS-Aktionen irgendwelche Boot-Verzögerungen von früher deaktiviert.
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Ein Grund mehr für die Annahme, dass das BIOS die Grafikkarte schon lang vor dem Laden des Windows-Bootloaders nicht korrekt initialisiert. Windows müsste ohne nvidia-Treiber die VESA-Treiber laden. Diese erfordern aber anscheinend, dass die Grafikkarte vorher beim Bootvorgang von BIOS korrekt initialisiert wurde.

Ich dachte, Du hast eine Lösung. CSM aktiv und gestern kamst Du auch mit der neuen Grafikkarte ins BIOS. Aber vieleicht habe ich das nur falsch verstanden.

Das BIOS ist definitiv keine 2 Jahre alt. Jetzt kann man zwar mit beliebigen Spelkulationen kommen, die alle einzig und alleine die Reihenfolge oder Geschwindigkeit der Initialisierung im UEIF betreffen, aber für Dich hat das ja nichts mit dem Problem zu tun, für mihc ist es der Grund des Problem.

U.U. hast Du bei den ganze BIOS-Aktionen irgendwelche Boot-Verzögerungen von früher deaktiviert.
1.Genau das vermute ich auch, allerdings passiert das eben auch mit meinem absolut unveränderten baugleichem Ersatz Board. Deswegen vermute ich das Problem ja bei der GPU

2.Ja ich habe eine Boot Screen wenn ich CSM und Secureboot jeweils umstelle aber ich komme nicht mehr ins windows wenn ich nicht die Installation auf der Fesplatte umstelle bzw kommt manchmal einfach nur ne Boot schleife. Mit einer anderen Grafikkarte komme ich sowiso IMMER ins bios mit den Anderen GPUs Funktioniert alles einwandfrei wie es soll. Ich habe die Angewohnheit mich schwierig auszudrücken^^.

3. Das Bios 750x auf dem Board lief seit einigen Monaten mit der GPU und Plötzlich geht es nicht mehr nach dem Windows Upgrade versuch auf 1909. Seit dem kauf "Dieser" 1080Ti auf dieses Board anfang 2018 hab ich etwa glaube 12 mal das Bios auf eine Andere Version gewechselt. Und diese Probleme hatte ich mit keinem erst mit diesem hier jetzt unvermittelt ohne Veränderung der Hardware!

Nach eventuellen Fehleinstellungen hab ich geguckt hab möglichst alle Settings mit den Original Einstellungen Verglichen (aus dem Netz gesucht. Bzw habe ich dieses Board nochmal als unveränderte Referenz rumliegen) ahtte ich mal fürn Paar € erstanden vor 1,5 Jahren. Aber die Möglichkeit besteht natürlich dennoch weiterhin. Ich werde es noch mal durchsuchen

Neue Erkenntnis

Meine Neuste Erkenntnis hat mit dem neuen Monitor zu tun (wo ich aber noch nicht weiß ob ich ihn behalte)! Er hat 2 mal Display Port 1,4 Synchron (um 144Hz bei 4K Darzustellen).
-Habe ich beide Kabel dran erkennt er im Windows 2 Monitore und ich habe ein Bootscreen auch mit der 1080Ti. Aber nur wenn ich auf Automatisch Videoeingang wählen - stelle! Dann kommt das Bild vom DP Port 2 im Windows kommt es dann von DP Port 1 Stelle ich manuel auf DP Port 1 oder 2 kommt in -keinem Fall ein Bootscreen aber beidesmal im Windows. Ich kann das auch umgehen wenn ich nur ein DP Kabel vom Neuen Monitor dran habe, und auf den 2 Port in der GPU den "alten" Monitor per DP anschließe kommt auch ein Bootscreen. Aber nur auf dem Neuen, und auch nur bei Auto-Wahl
-Nutze ich Displa Port u. HDMI o. 2 mal HDMI um 2 Monitore anzuschließen geht es nicht!

Ich kann das Problem also eventuell umschiffen wenn das 2. DP 1.4 Kabel nachgeschickt wird (eines ist defekt, hat Flakern erzeugt/Wackelkontakt bei Berührung. Das ist aber ein anderes Problem)
Bei Mediamarkt Bielefeld eine 300.000- 400.000 einwohner Stadt gibt es im Mediamarkt nur ein Hama 1.2 DP Kabel, Lächerlich- Das kauf ich sicherlich nicht^^ Also muss ich warten^^

Sind wir mal erlich so richtig nachvollziehbar ist das nicht. Da muss doch was an der GPU sein...
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Bei Mediamarkt Bielefeld eine 300.000- 400.000 einwohner Stadt gibt es im Mediamarkt nur ein Hama 1.2 DP Kabel, Lächerlich- Das kauf ich sicherlich nicht^^.
Es gibt da noch so ein Klitsche im Internet, die verkauft auch Kabel.

Fängt mit "a" an oder so.
Bei conrad oder reichelt soll es das auch geben.
Die liefern bis vor die Tür.

Dafür braucht man aber einen funktionierenden PC mit Bild oder ein Handy ... .

P.S: Und was ist Bielefeld?
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja Diese Läden ob PC Fachmarkt oder Mediamarkt Saturn etc haben keine Hochwertigen DP 1,4 Kabel wenn überhaupt ein DP Kabel zu finden ist. Aber sei es Drum.

Jetzt Funktioniert mit dem Neuen Acer Nitro Zwar alles genau wies soll auch Bootscreen etc obwohl Alternate mit ein 1.3 Statt 1.4 Kabel als ersatzt geschickt hat. Allerdings auch nur mit diesem Monitor jetzt mit 1 oder 2 Kabeln die Anderen beiden nicht....

Problem ist nur der Acer Nitro XV3 XV273K Scheint ne Ziemliche Rotte zu sein... Den schicke ich zurück denke ich..! Gucken was der Nächste bringt
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Naja Diese Läden ob PC Fachmarkt oder Mediamarkt Saturn etc haben keine Hochwertigen DP 1,4 Kabel wenn überhaupt ein DP Kabel zu finden ist.
Das stimmt so nicht.
Vor 4 Wochen hab ich ein absolut hochwertiges Kabel (5m, TV, 120db Schirmung) für ca. 30,- im Mädchenmarkt gekauft.
Absolute Spitzenklasse - nie hatte der TV bessere Signalwerte.

Beim DP sieht das etwas anders aus, aber bei mir wäre das Kabel gestern da gewesen:
Lindy Anthra Line DisplayPort/DisplayPort 1.4 Kabel, 2m ab €'*'10,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland,
B07HL336L2 Geizhals Deutschland,
Lindy Cromo Line DisplayPort/DisplayPort 1.4 Kabel, 2m ab €'*'17,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland.

Problem ist nur der Acer Nitro XV3 XV273K Scheint ne Ziemliche Rotte zu sein... Den schicke ich zurück denke ich..! Gucken was der Nächste bringt
Dann hilft auch das beste Kabel nicht.
Ich geb ja nicht viel auf Nutzerbewertungen, aber bei dem Gerät sind sie überall durchwachsen.
Und das für so viel Geld. :nene:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Problem hat sich nach Windows Update+ Selbst Reperatur (Wichtiger Boot und Stabilitäts Treiber?? und durch mich ausgelöster, darauf folgendem AMD-CPU Chipsatz Aktualisierung, gelöst und zwar ohne wieder Bios oder GPU Settings zu verändern! Danach hat es Sofort ohne jeglichen Fehler oder irgendwas Funktioniert. Hatte nämlich zuvor noch Fehler 8D und 02 auf der Fehler Anzeige. Was jeweils RAM und Infinity Fabrik betreffen soll was ich bisher gelesen habe. Obwohl IF Takt/ Spannung nie angefasst wurde, und RAM schon seit 1 Woche auf 2133Mhz Lief (Standard), Vor dem Fehler auf den Original Hersteller Takt von 3000Mhz. Und den RAM selbstteast hat er bei fast jedem Start geschafft bis auf 2 mal erneuter durchlauf.

Alles beim Alten Also.... So viel zum Thema der Gegenargumentation das es "Nicht" durch das Laufende Betriebssystem endstanden ist...es ist jetzt nämlich alles 100% genauso eingestellt wie vor dem fehlenden Bootscreen

Windows und AMD Kompatibilität/Hard/-Software also!
Das passt auch gut zusammen. Denn als ich vor 3 Monaten Mischbestückung (Alte u. Neue Crucial E-Dies, sonst gleich) UND RAM OC mit 4 Riegeln betrieben habe, gabs Häufig IF-Fehler! Und hat dadurch die GPU nicht in Betrieb genommen. Obwohl RAM Test UND CPU Test Positiv waren jedes mal. Die GPU hat nur geläuchtet aber es kam kein Bild und kein Boot erst nach einigen "Reset´s" Und endfernen der einen Sorte RAM


Danke für die Tips
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Windows und AMD Kompatibilität/Hard/-Software also!
Ich tippe immer noch auf das Board.
Auf meinem Z170 Pro Gaming ist ungefähr das 20. BIOS drauf.
ASUS baut so einen Schrott in letzter Zeit.

Beim P5Q lief die letzte BIOS-Version 7 Jahre ohne Fehler.
Die war auch nur aus Gewohnheit drauf, nicht daß es Fehler gegeben hätte.

Beim Z170 waren die BIOSe derart instabil, daß sie nicht mal die Lüfterkurven richtig gespeichert haben.
Und den Schreck nach dem Doppelboot hab ich erst bei der 3. Runde verdaut.
 
TE
LastManStanding

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich tippe immer noch auf das Board.
Auf meinem Z170 Pro Gaming ist ungefähr das 20. BIOS drauf.
ASUS baut so einen Schrott in letzter Zeit.

Beim P5Q lief die letzte BIOS-Version 7 Jahre ohne Fehler.
Die war auch nur aus Gewohnheit drauf, nicht daß es Fehler gegeben hätte.

Beim Z170 waren die BIOSe derart instabil, daß sie nicht mal die Lüfterkurven richtig gespeichert haben.
Und den Schreck nach dem Doppelboot hab ich erst bei der 3. Runde verdaut.

Dann muss es Bauart bedingt sein beim Crosshair Hero 6 denn ich habe ein weiteres Jungfreuliches Board (nur einmal zum testen gelaufen) welches ich mal als Ersatz kaufte dann aber nicht benötigt wurde, mit Aktuellstem Bios ausgestattet und genau das gleiche Problem. Mein erster Fokus (und auch Hoffnung^^) ging auch aufs Board deshalb die Arbeit es zu testen -Im System.

Meine Geheime nachträgliche Vermutung ist allerdings das es was mit dem X370 Chipsatz und den Aktuellsten AMD-CPU/Nvidia/ Microsoft/ Asus-UEFI Treiber im Zusammenspiel zu tun hat.
Aber wie gesagt, wie als wenn nie was gewesen wäre, jetzt!:schief::schief:

Tatsächlich habe ich auch schon einige Asus Boards besessen aber gravierende Probleme die aufs Board zurück zuführen waren.. nix auch keine Defekt zum Glück. Bei diesem Board hier hatte ich mal die Befürchtung aber nach dem besagtem 1-(Einem) Test mit dem anderen C6H war am Ende klar es war die Mischbestückung-- Vollbelegung 2x8GB+ 2x16GB +OC bei DIE´s mit 2 Jahren Produktion unterschied- War natürlich abzusehen aber wenns Monatelang läuft kommt man erst nicht auf dem RAM^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten