• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung - Packard Bell TJ65

MaroBD

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
es geht um folgende Notebooks:

Notebook1

Notebook2

Dazu möchte ich mal eure fachkündige Meinung.

Ich muss dazu sagen, dass ich ein Notebook suche mit dem ich, wenn mal kein ordentlicher Desktop PC in der Nähe ist, "provisorisch" Aion, CoD: MW, CSS oder ähnliches zocken kann.
Das ganze sollte in einer Preisregion von 500-650 € liegen. Mir ist klar, dass in dieser Preisregion gerade Aion dann nicht wirklich hübsch aussieht. Es sollte einfach nur "annehmbar" (also mit mindestens 25 fps) laufen.

Ist Notebook2 schon dazu fähig? Was meint ihr?

Kann man die Geforce GT240 M zum Zocken nutzen oder ist diese im Punkt Leistung (praxisorientiert) der ATI Radeon 4570 unterlegen?

Desweiteren kenne ich mich überhaupt nicht mit Packard Bell aus. Wie sieht es mit der allgemeinen Verarbeitung aus?

Habt ihr ansonsten evtl. andere Empfehlungen für mein Szenario?

Danke im Voraus für eure Hilfe.

Beste Grüße,
MaroBD
 

mattinator

Volt-Modder(in)
Kann man die Geforce GT240 M zum Zocken nutzen oder ist diese im Punkt Leistung (praxisorientiert) der ATI Radeon 4570 unterlegen?

Die GT240M sollte eigentlich schneller als die 4570 sein, guckt Du hier:

Notebookcheck: Mobile Grafikkarten - Benchmarkliste

Hier ein Test vergleichbar mit Deiner Wahl Notebook1:

Tests - Acer Aspire 5739G-664G32MN - Preiswerter Spiele-Knecht auf notebookjournal.de

und hier für Deine Wahl Notebook2:

Tests - Packard Bell Easynote TJ65-CU-009GE - Für 580 Euro ins Herz der Top10 auf notebookjournal.de

Hier gibt's noch einen Leistungsindex für Notebook-CPU's:

Notebookcheck: Mobile Prozessoren - Benchmarkliste

(Dein erstes Beispiel sollte etwas schneller sein.)

Nachtrag, Irgendwo hatte ich doch schon mal was von Tochterunternehmen gehört:

Acers Tochterunternehmen Packard Bell

Also bzgl. Verarbeitung und Qualität wahrscheinlich "noch etwas billiger". Na ja, irgendwo muss der Preisvorteil ja auch herkommen.
Soll jetzt keine Wertung sein, da ich keine Erfahrung mit dieser Marke habe, muss man immer im Einzelfall prüfen und entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten