• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung Intel PC

fiumpf

PCGH-Community-Veteran(in)
Servus Jungs.

Auf PCGH hab ich den Thread auch offen, aber ich brauch Input. :) Doppelt genäht hält besser.

Ich hab grad für nen Kumpel einen Rechner zusammengestellt. Da ich noch nie was mit Intel zu tun hatte brauch ich mal Meinungen ob die Teile harmonieren.
Der PC soll NUR für Office verwendet werden und läuft mit Windows XP.

Dann mal die Komponenten:

Mainboard:
Gigabyte GA-P35-DS3
http://www.winner-netshop...

CPU:
Intel® Core 2 Duo E4400 2,0GHz box
http://www.winner-netshop...

RAM:
2x DDR2-RAM 1GB Corsair VS
http://www.winner-netshop...

Grafikkarte:
ASUS GeForce 8500GT 256MB passiv
http://www.winner-netshop...

Netzteil:
Netzteil 450W Xilence XP450(12) 20+4 PIN | 2x 12V
http://www.winner-netshop...

Gehäuse, HDD und DVD-RW sind schon vorhanden. Also, wenn da irgendetwas nicht zusammenpasst bitte posten, ist ja mein erster Intel-PC.
Und es werden keine 3D-Anwendungen genutzt, rein für Office und Bildbearbeitung/Rendering. Später soll eventuell mal aufgerüstet werden.


Danke im Voraus.
 

Marbus16

Gesperrt
Office und Intel ist Quatsch.

Besser wäre hier ein BE-2150 mit einem nForce 630a-Mainboard. Wir haben hier einen 3700+ Singlecore mit 2,2GHz und 3GB RAM, den wir zur Bild/Videobearbeitung nutzen. Geht alles recht flott, mit einem Dualcore noch besser :) Das Abit AN-M2 hat eine nDVI und einen VGA Ausgang onBoard, dahinter steckt die aktuell schnellste IGP. Als Netzteil würd ich eher zu einem Seasonic S12II-330HB Markennetzteil greifen. Das ist superleise (wenn man mit dem Ohr danebenklebt, hört man nen leises Luftrauschen, aber kaum wahrnehmbar, sobald man wieder am Tisch sitzt) und spart obendrein noch Strom ggü. dem genannten Xilence. Dazu dann 4GB RAM und ein x64 OS, was besonders im Office Sinn macht.

Zum Thema aufrüsten: Die Phenoms sollen ja auch auf AM2 Mainboards laufen, also hat man da ne relativ gute Option :)
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
Aber Marbus er wollte doch wissen ob das für ein Intel System ok ist und da würde ich sagen passt das, für Office reicht es locker, da würde auch ne GraKa aus der 7000er Serie reichen.
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Für Intel geht das glatt, lediglich das NT würde ich austauschen (hab hier nen 400Watt Xilence... Mit "Siltent" hat das nichts zu tun! Hier lieber in ein leises effektives Netzteil investieren)
 

Marbus16

Gesperrt
Wenn ich mirs recht überlege: Das Netzteil kann er ruhig nehmen, wenn die HDD schon älter ist. Denn ein leises Netzteil nützt nix, wenn die HDD rumröhrt ;)
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
Deine Zusammenstellung ist recht gelungen. Lediglich zwei Anregungen hätte ich noch:

- Ein anderes Markennetzteil aus der 400 Watt-Klasse (PCGHW-Test letzte Ausgabe)
- Falls die HDD etwas älter ist, Umstieg auf eine SATA-Platte (aktuelle HDD´s sind leiser)

Beides ist keineswegs zwingend. Ein gutes Netzteil aus der letzten Marktübersicht gibt dir jedoch sicheren Spielraum beim Aufrüsten - und das längerfristig. Da für einen Office-PC die Lautstärke eine primäre Rolle spielt, bist du z.B. mit aktuellen Samsung Festplatten gut bedient. Je nachdem wie umfangreich die Bildbearbeitung sein soll, kannst du überlegen auf 4GiB RAM aufzurüsten. Kostenpunkt für 4GiB sind lediglich 110 laut PCGHW News von heute. Lohnen sich aber nicht, wenn nur mal ein Foto zugeschnitten wird.
 
TE
fiumpf

fiumpf

PCGH-Community-Veteran(in)
Also danke für die Antworten.

Ich bin erst mal froh dass da alles passt - bis auf das Netzteil; aber das Budget war knapp kalkuliert, diese Graka musste es sein und mit den Wattangaben war ich unschlüssig.
Da dachte ich, nimmste halt ein paar mehr Watt, und die Ampere-Werte stimmen ja auch.
Und der Shop - es musste ja alles von einem Shop sein - hat nicht gerade die beste Auswahl bzw. Artikelbeschreibung. Und der PC muss am Montag in der Firma zum Einsatz kommen, d.h. die Teile mussten auch alle sofort lieferbar sein.

Die Nutzung des PCs wird zu 50% Office, 45% Bildbearbeitung mit Photoshop und 5% Rendering mit Cinema sein.


Ok, ich hab das jetzt alles so bestellt und muss das nur noch zusammenbauen.


Da hab ich nur noch eine Frage:
Das Board hat ja nur einen IDE-Port. Die HDD und der Brenner sind beides IDE-Geräte.

Kann ich den Brenner auf MASTER und die Systemplatte auf SLAVE jumpern und der PC bootet normal oder muss die HDD zwingend auf MASTER?
 
TE
fiumpf

fiumpf

PCGH-Community-Veteran(in)
*hust* Kenne mich da nur allzu gut aus ;)
So isses halt im Leben: Man kann nicht alles haben....


Ok, da jetzt alle technischen Fragen geklärt sind hoch ein paar Fragen zur Software:

- Braucht der Core2Duo auch einen Treiber ähnlich wie bei AMD?
- OS ist Windows XP Pro: Gibts da was zu beachten?
- Gibts was ähnliches wie den AMD-Dualcore-Optimizer?
 
Oben Unten