• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Kaufberatung] Homeoffice / Gaming Setup - Soundkarte, Audio-Interface, KH, LS, Mikrofon | ~500-1000€

7rinak3r

Schraubenverwechsler(in)
Hallo an alle Audiophilen und sonstigen Vertreter der Audio Sektion!

Nach knappen 9 Jahren habe ich immer mal wieder kleinere Probleme mit meinem Sennheiser PC 365 G4me. Zudem nutze ich für meine Arbeit (Remote) ein Bose QuietComfort 35 II (perfektes Design) für Telefonkonferenzen. Aufgrund von Corona und der deutlichen Mehrarbeit von zuhause, möchte ich mein Setup dahingehend komplett umbauen. Weg vom Headset und hin zu einer KH + Mic + LS Setup.

Und jetzt kommt das Schwarmwissen ins Spiel!

Gefragt ist:
Soundkarte (kleiner Rechner, viele Interferenzen. Externe bevorzugt, Sound BlasterX G6? )
Kopfhörer (Halboffen oder offen, Beyerdynamic bevorzugt)
Audio-Interface (Keine Erfahrungswerte, Sound Blaster K3+? )
Mikrofon (Keine Erfahrungswerte, evtl. Rode NT1? )
Lautsprecher (Keine Erfahrungswerte, aktuell ein Logitech Z4 :daumen2:, hier kann es nur besser werden :-D )


Rahmenbedingungen:
Ich mag es minimalistisch und entsprechend sollten die Geräte designt sein. Ich habe zwar viel Platz an meinem Schreibtisch, bevorzuge aber eher einen cleanen und einheitlichen look.
Die externe Soundkarte und das Audio-Interface / Mischpult würde ich einer Schublade unterbringen, sofern nichts dagegen spricht. In der Regel sollte m.E. das Mischpult nach initialer einstellung unververändert bleiben. Die Kopfhörer sollten Verhältnismäßig passen und nicht überdimensioniert groß sein. Die Beyerdynamic KH machen hier schon eine gute Figur, das DT 770 gibt es leider nur geschlossen.
Zum Mikrofon brauche ich das passende Interface, Halterung, Pop-Schutz, Kabel, und Tischbefestigung. Hier bin ich leider komplett Lost!


Einsatzgebiet:
Kopfhörer: 40% Gaming 10% Movie 10% Music 30% Work
Microfon: 40% Gaming 0% Movie 0% Music 60% Work
Lautsprecher: 10% Gaming 30% Movie 30% Music 20% Work

Budget:
500-1000€
Da ich es auch beruflich nutze, bin ich gerne bereit ggf. ein wenig mehr auszugeben.


Ich freue mich auf eine interessante Diskussion und Feedback.

Gruß 7rinak3r
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Na gibts einige Möglichkeiten, aber da du gerne Beyerdynamic hättest:
Und dazu aktive Lautsprecher von Nubert wie:

Wenn du ein Mikrofon am Stativ/Schwanenhals bevorzugst geht natürlich auch jedes andere, vernünftige USB Kondensatormikrofon - ich nutze z.B. ein Auna Mic 900 - andere Empfehlungen werden dazu bestimmt kommen...
Dazu dann ein entsprechender offener Kopfhörer wie der DT990 oder DT1990 und als Soundkarte/Kopfhörerverstärker einfach ein FiiO K5 Pro. Da dran kannst du auch die meisten aktiven Lautsprecher (ohne Digitaleingang) anschliessen.
Für die Nubert, Dali Zensor 1 AX usw. braucht man keine Soundkarte und man kann sie direkt über einen optischen Ausgang
(falls vorhanden) oder USB,HDMI anschließen.
Ansonsten kommen dann, in Verbindung mit einer Soundkarte/Analogausgang, als Lautsprecher auch gute Nahfeldmonitore
in Betracht:
 

Aumenator

Komplett-PC-Käufer(in)
Hmm ich werfe mal ein kleines Steinberg ur22 mk2 ins Rennen (Alternativ Audient iD 14), dazu ein Beyerdynamic dt 880 pro, das Rode Nt1 ist geil (Shure sm7b oder lewitt lct 440 pure aber auch), LS: JBL LSR 305 - topp P/L.

Allerdings könntest du das alles - bis auf die Lautsprecher - auch mit einem guten USB Headset haben ...

wofür brauchst du eine separate Soundkarte wenn du ein Interface hast? :-)
 
Oben Unten