Kaufberatung bzw Kaufentscheidung ... Oculus Rift S oder Valve Index !

Bauschaum7

Gesperrt
Ich hab grad eine alte Oculus Rift zum Testen daheim . Und die Neue Rift S hatte ich auch schon auf .

Ich habe mir auch schon mehrere Tests und reviews angeschaut und mich mit der Materie befaßt.

Für mich steht eh schon fest das es eine Oculus Rift S oder Valve Index wird !

Es wäre schön wenn ihr Euch vorher das Video anschaut YouTube ....nicht unbedingt alles , ich hab Euch die wichtigsten Punkte zu meinen Fragen rausgesucht.

Bildqualität ab 14:00 min
Hitzeentwicklung ab 34.00 min
Fazit ab 42:00 min

Zu meinen Fragen :

Bildqualität , speziell wegen dem Glare Test .
Ist der wirklich so sichtbar oder präsent bzw störend ? Oder merkt man das subjektiv kaum ?
Und noch zu den 2 senkrechten Streifen im Video , das taucht nur bei der Index auf . Beim Schrifttest gut zu sehen .
Sind die immer da oder ist das ein Videoaufnahmefehler ?

Zur Hitzentwicklung : Wie gesagt ich hab ja die alte Oculus Rift grad da und wenn ich warm werde xD beschlagen die Linsen schon recht schnell , das stört mich schon .
Weil dadurch leidet natürlich die Bildqualität bzw wird unscharf .

Die Wärmeentwicklung in dem Sinn stört mich nicht wirklich . Nur sollten die Linsen nicht so schnell bzw garnicht beschlagen .
Von daher ist ja die höhere Wärmeentwicklung sogar von Vorteil wegen dem Taupunkt bzw der Kondensatbildung ?

Ab 42: min halt das Fazit .

Weil das Ding nicht ganz billig ist würde ich mich freuen wenn ihr "objektiv" bzw subjektiv auf meine 2 Fragen eingeht und nicht nur kurze Antworten gebt wie :
" Kauf die Index , die ist viel besser wie die Rift S. " ....... nur weil ihr die selber habt .

Danke schonmal im Vorraus und ich hoffe ihr macht mir meine Kaufentscheidung etwas leichter .
Ihr könnt gerne auch auf die Oculus Rift S eingehen zum Vergleich. Bzw Vor- und Nachteile der Beiden.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Schau dir bitte dieses Video an:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


IMG_20200506_111914_733.jpg 20200331_191235.jpg

Ich sage, kauf dir die Quest und das Deluxe Audio Strap.
Sie bietet ein deutlich besseres Gesamtpaket als die Rift S (s. Video-Fazit).
Du kannst die Quest mittels USB-Kabel an deinen PC anschließen und sie läuft dann exakt wie die Rift S.
Es gibt auch faktisch weder Bildartefakte, noch eine Latenz, wenn du eine vernünftige Grafikkarte benutzt.
Das ist ein Gerücht, was angefressene Rift S Nutzer in die Welt setzen.

Die Index kannste, also professionelles PCVR-Headset, natürlich auch nehmen.
Was besseres gibt's am Markt wohl nicht.

Index für reines PCVR, wenn Geld keine Rolle spielt und du ne RTX2080Ti hast, weil die Index wirklich hohe Anforderungen hat.
Quest als eierlegende Wollmilch-hybrid-sau für PCVR und MobileVR und kabelloses PCVR.

Die Quest hat halt den größten Vorteil darin, dass du einerseits in den Genuss von kabellosem VR kommen kannst (auch alle PCVR-Spiele per VirtualDesktop) und andererseits kannst du sie flexibel an den Rechner anschließen. Du kannst sie immer schnell wegpacken oder mit zu Freunden nehmen. Desweiteren hat sie einen mechanischen IPD-Regler und ein gutes OLED-Display. Sie bekommt ständig Funktionsupdates und ist mit allen VR-Titeln am PC voll kompatibel. Das Tracking ist wirklich ausgesprochen gut (wie Rift S) und du musst keine Lighthouse-Stationen an die Wand schrauben. Sie erkennt auch die Räume in denen du spielst und erinnert sich an deine Guardianbegrenzungen. MMn ist sie das perfekte Allround-VR-System.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
B

Bauschaum7

Gesperrt
Konnts nicht abwarten bei diesen ganzen Vorschlägen ^^ , und hab am 04.06. jemand auf Ebay gefragt ob er mir die Valve Index fürn Neupreis verkauft . Er meinte : ja können wir machen xD

Er hat die dann am Freitag früh um 8:30 zur Post gebracht . Samstag mittag klingelst ....Paket lol
Ging auf jedenfall schneller wie im Steamshop xD , 8 oder mehr Wochen Wartezeit ^^

An dieser Stelle nochmal Danke an unsere deutsche Post. 24h ..Respekt .
Paket kam aus Bremen nach Stuttgart... 24h ..Respekt .

Die Brille ist geil \o/ , bin froh mich für diese entschieden zu haben.
Meine Fragen kann ich jetzt selber beantworten , aber trotzdem Danke an alle die sich bemüht haben xD

PS: Also ich finde ne 1080ti geht relativ gut für die Brille , aber glaub ne 3080ti wäre besser ;)

VR gemoddetes GTA 5 ist schon krass xD , möchte man am liebsten gleich am Strand liegenbleiben

--------------------------------------


Ja hab mir sämtliche Tests reingezogen , Die Quest hat je einen internen Akku + Hardware , sehr kopflastig xD und keine richtige Befestigung für den Kopf ^^
Keine guten Kopfhörer , und was ist mit dem Akku auf Dauer ? Glaub der hält vollgeladen nur 4 Stunden.
Und hab auch gelesen : weil bei der Guest Link ja das Signal trotzdem komprimiert durch das USB-Kabel ankommt und erst in der Brille entpackt wird ist das Bild nicht wirklich richtig gut .Komprimiert ist nie Original...
USB Kabel ist halt kein vollwertiges Displayport Kabel.
Und die hat nur 72Hz . und keine Kopfhörer ^^
Mit den Hertz geht so , ich spiele auch nur mit 90hz .

Die Index hat ein größeres FOV^^
Controler ;)
Und Lighthouse 2.0 Technologie ! .....ist glaub auch entscheident.

Aber halt kein OLED wie die Quest , für Filme schauen wäre das schon besser , aber man kann anscheinend nicht alles haben xD
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
B

Bauschaum7

Gesperrt
Hab mir aber vorgestern trotzdem noch eine HTC vive pro bestellt auf Rechnung .

Was haltet ihr von dem HTC Vive lens mod ?

Die Zutaten hab ich natürlich auch gleich goerdert ^^bei Ebay , 10€ für die Halterung und 40€ für die Samsung Gear VR .

OLED ist schon bei VR ganz nice , und die Vive Pro war die einzige die das hat mit der Auflösung wie die Valve Index . Aber kleineres FOV :( , aber deswegen mehr Pixeldichte .

Ob mich das FOV stören wird ?

Wenn nicht schick ich die Zurück in die Zukunft ^^ , glaub nicht das die das mitkriegen werden , kommt dann halt einfach in Shredder
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Hä, du hast jetzt ne Index und bestellst noch ne Vive Pro?

Die Index ist schon das beste am Markt, hatte ich weiter oben aber auch geschrieben.
Und nein, du siehst da keine Kompressionsartefakte und keine Latenz.

72Hz stimmen und die Kopfhalterung, sowie die Kopfhörer sind mist.
Sagte ich aber auch. Und ich hab auch gesagt, dass man die Quest daher modden muss.
Danach ist sie perfekt.

Der Akku hält keine 4 Stunden, sondern eher 2-3 je nach Spiel, außer am Link-Kabel, da wird er vollgeladen und daher ist das für PCVR kein Problem.
Das erwartet man aber auch bei einem kabellosen Headset oder?

Die Index kostet halt mehr als das Doppelte.
Daher finde ich den Vergleich hier völlig unangebracht.
Sind auch zwei völlig unterschiedliche VR-Systemkonzepte.

Behalt jetzt einfach deine Index und sei damit glücklich.
Die Quest kannste dir immer noch als Zweitheadset kaufen.
Aber denk an die Mods.
 
TE
TE
B

Bauschaum7

Gesperrt
Ja , weil OLED , und die Valve kann man nicht modden .

Der HTC Vive lens mod sieht gar nichtmal so schlecht aus ^^ , schau dir mal paar Videos dazu an , deswegen hab ich die bestellt ...auf Rechnung ;)

YouTube
YouTube
YouTube 16:50min 4-5mm + Software

Speziell Video 3 YouTube ab 3:50min . Aber bedenke das war nur die Alte Vive von 2011 oder so mit nur ner Auflösung von 1080x1200 , nicht die Vive Pro mit 1440x1600

Das einzige was halt wäre , wäre das FOV , werde ich aber morgen sehen wenn die ankommt . ... was mir wichtiger ist . Und natürlich das es Glaslinsen sind und die damit verbundenen Nachteile bzw Vorteile Was Schärfe und Klarheit angeht . Mal schaun was mehr überwiegt ^^

Eigentlich egal , wiel das Lighthouse 2.0 und die Controller werde ich auf jedenfall behalten .
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Oha. Naja Die Vive wird dich anwidern, da sie im Vergleich zur Valve Index eine abartig niedrige Auflösung hat. Sie ist eben deutlich älter und eins der ältesten marktreifen VR-Headsets. Selbst wenn es dafür diese Linsen gibt, wirst du sehr enttäuscht sein
Garantiere ich dir jetzt schon, wo du die Index bereits getestet hast.

Übrigens:

Vive Pro
Valve Index
Oculus Quest

haben alle eine Auflösung von 1440x1600 pro Auge.

Die Rift S hat ~1280x1440 pro Auge.
Die Vive und Oculus Rift nur 1080x1200 pro Auge
Noch schlechter ist nur die PlayStation VR mit 960x1080 pro Auge.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zubunapy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Oha. Naja Die Vive wird dich anwidern, da sie im Vergleich zur Valve Index eine abartig niedrige Auflösung hat. Sie ist eben deutlich älter und eins der ältesten marktreifen VR-Headsets. Selbst wenn es dafür diese Linsen gibt, wirst du sehr enttäuscht sein
Garantiere ich dir jetzt schon, wo du die Index bereits getestet hast.

Übrigens:

Vive Pro
Valve Index
Oculus Quest

haben alle eine Auflösung von 1440x1600 pro Auge.

Die Rift S hat ~1280x1440 pro Auge.
Die Vive und Oculus Rift nur 1080x1200 pro Auge
Noch schlechter ist nur die PlayStation VR mit 960x1080 pro Auge.

Die Auflösung ist irrelevant^^ Die Vive Pro und Quest haben von den aufgeführten Headsets (Vive und Rift mal außen vor) den stärksten SDE (Fliegengittereffekt). Die Quest hat das unschärfste Bild. Die Index und die Rift S sind die beiden schärfsten. Die Index ist marginal schärfer. SDE ist bei beiden kaum sichtbar. Den angenehmsten weil niedrigsten SDE hat hingegen die PSVR, welche die niedrigste Auflösung bietet.
Die besten Linsen mit den geringsten Godrays (Überstrahleffekt/ Lensflare) haben die Rift S und die PSVR. Die Quest und Index liegen in etwa gleich auf mit deutlich sichtbaren Godrays. Dann kommen Rift, Vive und Vive Pro mit stark sichtbaren Godrays, wobei die Rift am schlechtesten abschneidet.
In Sachen Tragekomfort würde ich die PSVR ganz vorne ansiedeln, dicht gefolgt von Vive Pro mit Deluxe Audio Strap und Index. Danach folgen Vive und Rift S. Am Ende befänden sich Rift und Quest. Natürlich kann man die Headsets modden. Bei der PSVR und der Rift S geht es nicht ohne weiteres. Bei allen anderen kann man aber andere Kopfhalterungen montieren, mit mehr oder weniger großem Aufwand und Mehrkosten.
In Sachen Sound ist die Index unschlagbar. Vive und Vive pro sind auch gut. Rift ist auch völlig okay. PSVR setzte immer auf Kopfhörer. Rift S und Quest hätten das besser auch tun sollen^^
In Sachen Microphon leisten alle gute Arbeit. Nur die Vive/ pro sind richtig mies!
 
TE
TE
B

Bauschaum7

Gesperrt
JAaaahhHH ...... Fazit ^^

Ich schreib es nicht nochmal neu , ist die Meinung dem ich dem Ebayer geschrieben hab der mir die Adapter ausgedruckt hat .

---------------------------------------

Hallo Sven ,

ich hab gestern* deine Adapter , die Samsung Gear VR und die Vive Pro bekommen* ( auf Rechnung )
Vorner Woche hab ich mir die Valve Index bei Ebay zum Neupreis geschossen .....

Als Erstes mal zu deinem Produkt .

Ich war echt überascht wie sauber das gedruckt ist , und das es viel besser aussieht wie die meisten im Netz .
Und das die Kanten Richtung Auge auch sehr nice abgerundet wurden . Hast du die Datei selber so modifiziert ?
Aber am Meisten hat mich echt die Druckqualität beeindruckt xD
Wie teuer ist der Drucker ?* 5000€ ?* ^^

Zur Vive Pro :

Sound ist echt ******* gegenüber der Valve Index.
Gesichtpolster juckt im Gesicht . ( könnte man noch tauschen* , ka* vielleicht nochmal 50-100€ )
Das Fliegengitter ist im Focus mit den Originallinsen schon präsent bzw überall :( .
Und wenn ich die modde wird es nicht besser .
Nur das man dann das Fliegengitter dann überall richtig krass sieht, und dann noch die Kondensation der Linsen.

Die Valve Index hat ja die Selbe Auflösung* , und da sieht man nix an Fliegengitter . Anscheinend wegen der 2 Linsentechnologie .

Bei Robo Recall zum testen ist mir das am meisten aufgefallen .* Der große Roboter mit den weißen Flügeln bzw alles die ganze Szene ist mit dem Fliegengitter überzogen. Und bei dem Großen Roboter ist es dann extrem bei seinen weißen Flügeln .

Das macht die Valve Index wesentlich besser ! , da sind die Flügel komplett weiß ohne Fliegengitter.

Ich schicke die Vive Pro zurück und werde die nicht modden . Hab das Rücksendeformular schon ausgedruckt .


Hat nix mit deinem Produkt zutun , das ist echt sauber und zu einem fairen Preis ! ;)

Echt schade , aber ich hoffe meine Rezession zur Vive Pro bezüglich hat dich auch etwas schlauer gemacht ^^

PS: Kauf dir keine Vive Pro !!!!!** siehe oben ^^

Beste Grüße Bauschaum
 

attilarw

PC-Selbstbauer(in)
Sagte ich aber auch. Und ich hab auch gesagt, dass man die Quest daher modden muss.
Danach ist sie perfekt.

Der Akku hält keine 4 Stunden, sondern eher 2-3 je nach Spiel, außer am Link-Kabel, da wird er vollgeladen und daher ist das für PCVR kein Problem.
Das erwartet man aber auch bei einem kabellosen Headset oder?

Die Index kostet halt mehr als das Doppelte.
Daher finde ich den Vergleich hier völlig unangebracht.
Sind auch zwei völlig unterschiedliche VR-Systemkonzepte.



Oculus Quest 450EUR, dazu das Vive Strap für 120EUR = 570EUR Dazu noch ein Link Kabel für 89EUR = 659EUR, ca.

Valve Index kostet also nicht mehr als dass doppelte
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ein Link Kabel kostet 9,99€ und die Verlängerung 20,99€.
Ich weiß nicht warum immer jeder Außenstehende denkt, er bräuchte das originale Kabel.
Mittlerweile reicht sogar ein USB2.0-Kabel aus, weil Oculus die Spezifikationen gelockert hat.
Dieses hier war aber schon immer kompatibel:

USB Typ C Kabel 3m, JOTO Typ-C zu USB 3.0 Typ A: Amazon.de: Elektronik
CableCreation USB 3.0 Aktive Verlaengerungskabel, 5m USB: Amazon.de: Computer & Zubehoer

In das Vive-Audio-Strap muss man halt investieren.
Kostet dann zusammen etwas mehr als ne halbe Index.

Aber die Index ist auch nur stationär und die Quest kannste in jedes Zimmer mitnehmen.
Gibt Pro und Con. Eigentlich bräuchte man beide Headsets.
 

Zubunapy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein Link Kabel kostet 9,99€ und die Verlängerung 20,99€.
Ich weiß nicht warum immer jeder Außenstehende denkt, er bräuchte das originale Kabel.
Mittlerweile reicht sogar ein USB2.0-Kabel aus, weil Oculus die Spezifikationen gelockert hat.
Dieses hier war aber schon immer kompatibel:

USB Typ C Kabel 3m, JOTO Typ-C zu USB 3.0 Typ A: Amazon.de: Elektronik
CableCreation USB 3.0 Aktive Verlaengerungskabel, 5m USB: Amazon.de: Computer & Zubehoer

In das Vive-Audio-Strap muss man halt investieren.
Kostet dann zusammen etwas mehr als ne halbe Index.

Aber die Index ist auch nur stationär und die Quest kannste in jedes Zimmer mitnehmen.
Gibt Pro und Con. Eigentlich bräuchte man beide Headsets.

Das Link Kabel ist eigentlich gar nicht mehr nötig. Es reicht das mitgelieferte USB-C auf USB-C Kabel aus, welches eigentlich nur für den Datenaustausch und das Aufladen gedacht war. Ich selbst nutzte 10m aktiv Verlängerung USB 3.0 und ein 1,8m USB A auf USB C (3.0) Kabel. War wunderbar! 12m Freiheit^^

Das Audiostrap von HTC ist nur selten und dann meist überteuert zu bekommen. Alternativ gibt es noch eine 80€ Halo-Halterung oder für gut 200€ die Modicap Black Edition. Damit sind wir dann preislich vielleicht immer noch nicht an einer Index dran. Dafür erreichen wir aber die Regionen der HP Reverb. Der Nachfolger wird im Herbst erscheinen, mutmaßlich 650€ kosten und auf das Strap und die Kopfhörer der Index setzen. Damit ist die Reverb auch einer gemoddeten Quest als PCVR-Headset vorzuziehen!
 

attilarw

PC-Selbstbauer(in)
Die Reverb kann man für 600 Dollar vorbestellen, also nur das Headset, ohne Controller. Oder sind da welche dabei? Ich überlese das wohl ^^
 

Zubunapy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Reverb kann man für 600 Dollar vorbestellen, also nur das Headset, ohne Controller. Oder sind da welche dabei? Ich überlese das wohl ^^
Die Controller werden beiliegen. 600$ Plus Märchensteuer. In Deutschland geht man von rund 650€ aus. Wobei die Reverb G1 für 599€ zu haben ist. Abwarten und Tee trinken heißt da wohl die Devise. Nichts desto Trotz bedeutet das, dass eine gemoddete Oculus Quest 64 GB mit der Modicap Halterung mindestens so viel kostet wie die Reverb G2 und ihr unterlegen ist. Komfort dürfte in etwa gleich gut sein. Sound der Index ist der beste. Und 2160:2160 pro Auge sprechen da doch deutlich für die Reverb G2.
 

attilarw

PC-Selbstbauer(in)
Die HP Reverb G2 klingt für mich interessant. Werde das mal beobachten.

Hatte mal eine Rift S und Quest zum testen, die Quest war sehr unbequem, hab im endeffekt beide wieder zurückgegeben.

Vllt. wird es bei der HP Reverb G2 was :)
 
TE
TE
B

Bauschaum7

Gesperrt
Die Controller werden beiliegen. 600$ Plus Märchensteuer. In Deutschland geht man von rund 650€ aus. Wobei die Reverb G1 für 599€ zu haben ist. Abwarten und Tee trinken heißt da wohl die Devise. Nichts desto Trotz bedeutet das, dass eine gemoddete Oculus Quest 64 GB mit der Modicap Halterung mindestens so viel kostet wie die Reverb G2 und ihr unterlegen ist. Komfort dürfte in etwa gleich gut sein. Sound der Index ist der beste. Und 2160:2160 pro Auge sprechen da doch deutlich für die Reverb G2.

Du weißt schon das Multigrafikkarten / SLI oder amd out sind .

du weiß aber schon das soviel Pixel auch gefüttert werden müssen , und die neue 3080ti maximal 30% schneller sein wird wie eine 2080ti .

Wann willst du mit der Auflösung mit der Reverb flüssig spielen . 90fps ? im Jahr 2026 ?
 
TE
TE
B

Bauschaum7

Gesperrt
Zitat :

Die Controller werden beiliegen. 600$ Plus Märchensteuer. In Deutschland geht man von rund 650€ aus. Wobei die Reverb G1 für 599€ zu haben ist. Abwarten und Tee trinken heißt da wohl die Devise. Nichts desto Trotz bedeutet das, dass eine gemoddete Oculus Quest 64 GB mit der Modicap Halterung mindestens so viel kostet wie die Reverb G2 und ihr unterlegen ist. Komfort dürfte in etwa gleich gut sein. Sound der Index ist der beste. Und 2160:2160 pro Auge sprechen da doch deutlich für die Reverb G2.

---------------------------------


und nach meinen Tests , muss ich wirklich sagen das die Valve Index das beste Bild hat und dazu noch der Komfort und der Sound inclusive + Lighthouse 2.0 .

Rein das Bild ist echt das Beste was ich Testen konnte . zu einer Rechenleistung von 1600x1440 pro Auge ( was schon ne Hausnummer ist wenn man es mal 2 rechnet ... )

Vive Pro selbe Auflösung , aber sah aus wie eine Rift 1 , aber trotzdem die selbe Rechenleistung benötigt ....
Zurückgeschickt .

Danke an klarna auf Rechnung und Saturn . lief alles reibungslos !

Wenn man alles einbezieht sind die 1079€ garnicht so teuer . +größeres FOV .

Und Rechenleistung pro Auge von 2000x2000 ..... Die Valve schafft schon kaum eine heutige Hardware ...schongarnicht mit MSAA mit 90fps .

Die sollte locker reichen bis zur ner 4080ti ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten