• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kamera für Nachtfotografie und 4k gesucht

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Hi zusammen

Habe eine Olympus Pen Mini E-PM1, für Nachtfotografie ist die überhaupt nicht geeignet auch wenn ich den Nachtmodus einstelle. Mit Feuerwerken kommt die aber ganz gut klar. :D
Meine Olympus ist für Fotos am Tag gut geeignet aber mehr leider nicht.

Habe vor kurzem Fotos gesehen im Netz die in der Nacht geschossen wurden, die hatten u.a etwas rauschen wenn man näher ranzoomt, weiss nicht welche Kamera.
Als ich vor kurzem im Wald war, habe ich Fotos gemacht und leider nur das Smartphone dabei gehabt, ist beim wandern aber auch einfacher als mit Kamera. Mein Smartphone ist ein 4 Jahre altes iPhone SE, die Fotos sind ok aber nicht das was ich wollte.

Deswegen suche ich eine Kamera die Fotos in der Nacht schiessen kann ohne viel rauschen aber auch am Tag 4k Fotos und Videos schafft.
Vom Preis her habe ich keine Ahnung was so eine Kamera kosten kann, als Konkurrenz könnte hier immer noch ein neues Smartphone stehen.

Oder was soll ich bei meiner Olympus anders einstellen damit Nachtfotos besser werden?
Empfehlungen?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Niedrigere ISO dafür mehr Belichtungszeit dürfte auch die Olympus als Settings anbieten.
Hilft nur bei Feuerwerken nichts weil natürlich die Bewegungsunschärfe zunimmt.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Habe vor kurzem Fotos gesehen im Netz die in der Nacht geschossen wurden, die hatten u.a etwas rauschen wenn man näher ranzoomt, weiss nicht welche Kamera.
Viel wichtiger als eine gute Kamera ist in solchen Fällen ein Stativ und die Nutzung des selbt/fernauslösers.

Du kannst ja mal deine Kamera nachts wie folgt einstellen

Manueller Modus
Blende relativ klein (<7)
Iso relativ hoch (>1000) zu hoch verstärkt das rauschen, hier einfach probieren
Belichtungszeit relativ lang (10-30 Sekunden)

Eventuell bietet die Panasonic auch einen Modus wie "Sternenhimmel" oder so, das sollte auch funktionieren

Und dann selbstauslöser auf 2 Sekunden stellen, Kamera ausrichten, abdrücken und nicht mehr am Tisch wackeln!
Und auch direktes Licht von Taschenlampen etc in die Kamera vermeiden

Je nachdem ob es dann zu hell oder zu dunkel ist kann man dann noch an den Einstellungen rumspielen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Die Oly haben durch den kleinen Sensor viele Vorteile. Die Nachtphotographie zählt allerdings eher zu den Nachteilen.

Welches Objektiv nutzt du? Das Standardobjektiv ist tatsächlich nicht so klasse.

Ansonsten natürlich so vorgehen wie es meine Vorredner gesagt haben. Die ISO bei MFT nicht zu hoch wählen, hier beginnt es schnell zu rauschen. Bevor du viel Geld für eine neue ausgibst solltest du dich erstmal mit der kleinen Oly rumprobieren.

Bei Olympus gibt's auch oft günstige Objektive die richtig klasse sind.

Das 45er 1.8, das 17mm Sigma 2.8 fallen mir da spontan ein. Die kann man auch mal günstig gebraucht kaufen um erste Erfahrungen zu sammeln und zu schauen wo die Reise hingehen soll.
 
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke für eure Tipps, werde ich mal alles ausprobieren :daumen:
Ein Stativ oder neues Objektiv könnte Hilfreich sein, aber ich versuche es mal ohne zuerst.

Ja ist ein Standardobjektiv @TrueRomance
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Das Kit Objektiv hat mich, auch wenn ich mir gern "Knipse", schnell an die Grenzen gebracht. Vor allem die Blende 3.5 schränkt schnell ein. Aber wie gesagt, das 45er 1.8 gibt's für einen schmalen Taler und ist jeden Cent wert, das 17er Sigma ist einen Blick wert.

Ich hab mir das Rollei c5i Carbon Mal in einer Aktion geholt. Mega leicht und klein und mit gutem Konzept. Hatte vorher ein Eisenschwein für 15 Euro gebraucht geholt. Macht keinen Sinn weil man es nie einpackt.

Probiere dich Mal aus, versuch an 2 bis 3 kleine Objektive zu kommen und schau wo es dich hintreibt. Du wirst schnell merken worauf du wert legst und was dir Spaß macht.

Aber Vorsicht, es wird schnell teuer :-D behalte aber auf jeden Fall die Pen. Ich hab trotz Olympus EM1 M2 immernoch meine Pen PL7 und die kleinen Objektive.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)

flx23

Software-Overclocker(in)
Nachts fotografieren klappt schon, aber dann halt mit Stativ
Und selbst mit der besten Vollformatkamera und dem Lichtstärksten objektiv kann man solche Bilder nicht aus der Hand schießen und braucht immer ein Stativ...

Und wenn man dann ein Stativ hat ist es auch relativ egal ob das objektiv eine 3,5er oder eine 1,8er blende hat, dann Dreh man einfach die Belichtungszeit ein wenig hoch, denn verwackelt tut man dann ja nicht mehr
 
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Werde mir mal ein paar passende Stative anschauen und auch die Objektive. Das es teuer werden kann bin ich mir bewuss, aber ich schau mal was bei meiner Kamera überhaupt passt und entscheide dann.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Stative haben normal eine Standart Aufnahme, 1/4 Zoll wenn ich es richtig im Kopf habe. Selbst wenn du dir dann ne neue Kamera kaufen solltest kannst du das Stativ weiter verwenden.

Und es muss ja nicht gleich carbon Stativ von Manfrotto sein mit einem HighEnd Kopf für 500€. Da reicht auch was kleines. Oder man stell eben die kamera wirklich auf den Boden oder Tisch und Arbeit mit dem Selbstauslöser.

Ich hab auch schon mit einer uralt lumix dmc ft1 brauchbare Bilder mit 30 Sekunden Belichtungszeit, Selbstauslöser und ne holzklotz zum Winkel einstellen zum Winkel einstellengemacht.
Klar ne eos 80d mit nem Weitwinkel und 1,8er blende macht bessere Bilder... Aber es geht
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Deine kleine Oly ist auf jeden Fall eine gute Kamera. Die Sensorgröße reicht völlig aus. Der Fotograf macht das Bild, nicht die Kamera. Sie ist nur dein Werkzeug. Und um zu probieren, üben, lernen und Spaß haben ist es völlig ausreichend. Wie gesagt, ich hatte mit meiner PL7 viel spaß. Und vor allem ist sie klein und leicht. Die passt auch mal in eine kleine Tasche. Immer dabei halt.

Und für MFT gibt's verdammt viele echt gute Objektive für wenig Geld. Ich hatte oft nur das 17mm ODER das 45mm einstecken. Vor allem durch die eingeschränkte Festbrennweite probiert man mehr rum.

Ein Stativ muss auch kein Vermögen kosten, allerdings bezahlt man hier auch fürs Gewicht. Ein leichtes Stativ ist Gold wert. Wer hat schon Lust 5kg mit sich zu tragen? Letztes Jahr in Norddeich hab ich mich mit meiner Frau und einem Joint ans Meer gesetzt und die PL7 auf einer Bank geparkt und auf den Sonnenuntergang gewartet... Das Bild wurde wunderschön aber fürs nächste Mal Norddeich hab ich jetzt das Rollei und freu mich schon drauf. :-)

Und nie vergessen!!! Bei einem Sonnenuntergang auch mal umdrehen. Der Himmel färbt sich gegenüber der Sonne manchmal türkis und lila. Wunderschön.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Warum extra einen Fernauslöser?
Hat die PL-Serie keine Anbindung an die Oly-App wie die M1/5/10?

Ich nutze da schon seit ich die M10 Mark I hatte und jetzt die Mark II immer die Olympus Image Share App als Fernauslöser via WLAN.

Als Stativ für die Kleine habe ich mir ein Mini-Stativ von Cullmann zugelegt (passt bei mir auch IN die Umhängetasche direkt mit rein) => https://www.amazon.de/Cullmann-Multistativ-inkl-CB2-7-Kugelkopf/dp/B0045HKJZU

Und wie die anderen geschrieben haben, die beiden 1.8er Oly-Festbrenner mit 17mm und 45mm gibts zu nem guten Kurs gebraucht und die Dinger sind wirklich kompakt, schnell vom AF und mMn wirklich gut
 
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Warum extra einen Fernauslöser?
Hat die PL-Serie keine Anbindung an die Oly-App wie die M1/5/10?

Ich nutze da schon seit ich die M10 Mark I hatte und jetzt die Mark II immer die Olympus Image Share App als Fernauslöser via WLAN.

Als Stativ für die Kleine habe ich mir ein Mini-Stativ von Cullmann zugelegt (passt bei mir auch IN die Umhängetasche direkt mit rein) => https://www.amazon.de/Cullmann-Multistativ-inkl-CB2-7-Kugelkopf/dp/B0045HKJZU

Und wie die anderen geschrieben haben, die beiden 1.8er Oly-Festbrenner mit 17mm und 45mm gibts zu nem guten Kurs gebraucht und die Dinger sind wirklich kompakt, schnell vom AF und mMn wirklich gut
Also meine Kamera hat weder Bluetooth noch WLAN also nein Fernsteuerung geht bei der nicht.
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
Der eingebaute Selbstauslöser reicht doch, wenn es nicht um action geht.
Oder was soll ich bei meiner Olympus anders einstellen damit Nachtfotos besser werden?
Was hattest du denn eingestellt oder die Automatik daraus gemacht (ISO, Blende, Zeit) und was genau ist das Problem?
Rauschen, unscharf...

19 mm?

Ich weiß nicht aber -auf die Blende reduziert- würde ich mir für schlechtes Licht wohl kein 17/19 2.8 holen, wenn ich 12 3.5 im zoom habe.

und 45mm gibts zu nem guten Kurs gebraucht
Etwa auch weil das überall und jedem als must-have angedreht wird?:devil:
Beim 25 1.7 würde ich das ja noch verstehen aber 45 ist schon recht viel.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Etwa auch weil das überall und jedem als must-have angedreht wird?:devil:
Ich hab es, und es ist mega gut für den Preis. Und ja, es ist ein must have als Einsteiger mit einer MFT in der Hand.

Jupp, es ist ein 19mm. Das 17er ist ein Oly. Das hab ich verwechselt.

würde ich mir für schlechtes Licht wohl kein 17/19 2.8 holen, wenn ich 12 3.5 im zoom habe.
Das 3.5 Kitobjektiv ist halt crap. Das 19mm Sigma macht da schärfere Bilder. Und MFT ist allgemein bei schwachem Licht nicht so pralle. Und wenn ein Stativ gebraucht wird, ist es nahezu wumpe ob 3.5 oder 2.8
Das Sigma kostet aber recht wenig und ist besser.

Natürlich kommt es immer auf die Anforderungen an ein Objektiv an, aber zum probieren und um Erfahrung mit einer vorhandenen MFT zu sammeln würde ich mir beide wieder kaufen. Für den Zoombereich gäbe es dann noch das 40-150. Hab ich aber nie selber besessen.

Sicherlich, hab ich aber nicht und kann dazu nix sagen. Die 45mm ergänzen sich gut zu meinem 19mm Sigma. Ein 25mm wollte ich mir auch kaufen, allerdings hab ich dann zur EM1 mark II gegriffen. Ihr lag ein 12 bis 40 2.8 bei und gratis gab es das 45mm 1.2 noch dazu. Deswegen kam es nie zum Kauf eines 25mm zu dem ich nix sagen kann.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Etwa auch weil das überall und jedem als must-have angedreht wird?:devil:
Beim 25 1.7 würde ich das ja noch verstehen aber 45 ist schon recht viel.
Das Oly 45mm F1.8 ist mMn einfach eine geile Linse.
Kompakt, schnell, lichtstark, scharf, gutes P/L

Die ersten beiden sind mit dem 45er an der Oly M10 II entstanden (die ja nicht den schnellsten AF-C hat) und waren JPEG mit ein bisschen PS Elements - die beiden anderen an der Pana G9 als RAW mit einer Entwicklung aus Luminar

Grenz 2017__CoverUp__648.jpg
Grenz 2017__Sudden Inspriration__702.jpg


Wilhelma2019_129.jpg

Wilhelma2019_137.jpg
 
Oben Unten