• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

KabelBW und der Umzug

fear.de

Freizeitschrauber(in)
Hoi zamme, Kurze Frage ziehe bald um und will KabelBW weiterverwenden, ist auch verfügbar und im Haus schon drin, desweiteren wurde der Umzugswisch auch schon abgeschickt, so weit so gut. Gerade eben dort angerufen um auf Nummer sicher zu gehen, scheint alles so weit gut auszusehen, nur meinte er dann ich müsse meine jetzige Fritzbox 6340 zurück schicken und würde eine neue bekommen, das es beim Kabel Internet anderst läuft war mir bewusst aber wieso kann man die jetzige nicht einfach neuen Wohnort provisionieren oder wie das auch heißen mag :D? Meine Befürchtung ist einfach diese das ich auf jedenfall die Fritze bei behalten möchte und klar hat er mir versichert das ich genau diese wieder erhalte auch wenn KabelBW diese nicht mehr rausschicken da es in meinem Vertrag so drin steht, aber wie man die Provider so kennt, ist was sagen das eine und das machen das andere, hat da jemand Erfahrung? Und klappte bei euch der Umzug bei KabelBW reibungslos? Danke schon einmal für die Hilfe :-) MfG, fear.de
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Hat rechtliche Gründe. Modem und Anschluss läuft auf deine alte Adresse, deshalb darfst du das Modem eben nicht an der neuen Adresse betreiben auch wenn es rein technisch möglich wäre.
Aber wenn dir KabelBW zusichert das selbe Modem bzw. in deinem Fall eine Modem/Router Kombination wie die FritzBox zukommen zu lassen, dann kannst du davon ausgehen, dass das auch so sein wird. Schließlich hast du ja irgendwann für das Teil bezahlt oder es gemietet.
Sollte es wider erwarten doch nicht so laufen kannst du dich ja immer noch beschweren und bekommst dann sicherlich auch die FritzBox.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Hat rechtliche Gründe. Modem und Anschluss läuft auf deine alte Adresse, deshalb darfst du das Modem eben nicht an der neuen Adresse betreiben auch wenn es rein technisch möglich wäre.

Das ist nicht richtig. So ziemlich jeder Umzugskunde, den ich angeschlossen habe, hat seine Hardware weiter verwendet. Es wird dann ebend einfach auf die neue Adresse umgeschrieben. Lediglich, wenn er gleichzeig den Tarif wechselt, kann er neue Geräte bekommen.
So wirklich kann ich das deshalb nicht verstehen. Bei einem reinen Umzug, solltest du eigentlich die Geräte behalten können.
 
TE
fear.de

fear.de

Freizeitschrauber(in)
Die TV Box mit Smartcard darf ich ja behalten geht nur um die Fritze, fands auch merkwürdig aber was bleibt mir anderes übrig.
 
Oben Unten