• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Im japanischen Tama, einer Stadt in der Präfektur Tokyo, stehen Bürgermeisterwahlen an. Aufgestellt ist neben Menschen auch eine künstliche Intelligenz, deren Vorteile auf der Hand liegen. Natürlich stehen hinter der KI Menschen, aber die wollen dem Computer die Entscheidungen überlassen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Kaufen und verkaufen KI´s nicht auch schon Aktien?:D
Aber sich als Bürgermeisterkandidat aufstellen zu lassen hat schon was... damit wird ein neues Level erreicht! :devil:
 

KI_Kong

Freizeitschrauber(in)
Zuletzt bearbeitet:

geist4711

Software-Overclocker(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

eine KI ist immer nur sogut, wie der der sie programmiert.
beispielsweise könnte man in seine 'entscheidungsfindungsmatrix' also die grunsätze usw nach denen entscheidungen getroffen werden, ohne probleme die hitler-doktrien aus 'mein kampf' einprogrammieren....
solch eine KI hätte ich nicht so gerne als bürgermeister meiner heimatstadt oder als bundeskanzler meines heimatlandes...
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

eine KI ist immer nur sogut, wie der der sie programmiert.
beispielsweise könnte man in seine 'entscheidungsfindungsmatrix' also die grunsätze usw nach denen entscheidungen getroffen werden, ohne probleme die hitler-doktrien aus 'mein kampf' einprogrammieren....
solch eine KI hätte ich nicht so gerne als bürgermeister meiner heimatstadt oder als bundeskanzler meines heimatlandes...
Ja oder die Robotergesetze von Asimov. Also von direkt KI auf Hitler zu kommen...puh....lass ma deine Medikation neu einstellen :ugly:
Nee ma im Ernst - in der Politik und bei Volksvertretern geht es nun mal auch immer um Personen. Ich würd da auch keine KI an dieser Stelle wollen -allerdings um Kompromisse zu finden wenn es heiß hergeht keine schlechte Idee.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Wenn Japan nur in anderen Bereichen fortschrittlich wäre. Xenophobie, Ausgrenzungen ganzer Personengruppen (mal Buraku googlen), das bis 1990 körperlich oder geistig behinderte Leute zwangssterilisiert wurden etc. Oder dass die Polizei Unschuldige durch massiven Druck und Gewalt in den Suizid treibt, obwohl das angebliche Opfer bereits gestand, dass es gelogen hat und Anwälte den Angehörigen raten von einer Klage abzusehen, da man ohnehin keine Erfolgsaussichten hat.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Jetzt können sich die Maschinen selber die guten und lukrativen Jobs und posten zuschachern :devil:
In dem Zusammenhang sind gut und lukrativ keine relavanten Kriterien einer auf Logik ausgerichteten Intelligenz. Diese würde stets im Sinne der Sache entscheiden bzw. vorschlagen, so wie es die KI aus Japan machen soll. ;)

MfG
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Da muss man aber einen "Random-Lie-Mode" einprogrammieren, sonst ist das nicht realistisch genug, was Politiker betrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:

RichieMc85

Freizeitschrauber(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Wenn Japan nur in anderen Bereichen fortschrittlich wäre. Xenophobie, Ausgrenzungen ganzer Personengruppen (mal Buraku googlen), das bis 1990 körperlich oder geistig behinderte Leute zwangssterilisiert wurden etc. Oder dass die Polizei Unschuldige durch massiven Druck und Gewalt in den Suizid treibt, obwohl das angebliche Opfer bereits gestand, dass es gelogen hat und Anwälte den Angehörigen raten von einer Klage abzusehen, da man ohnehin keine Erfolgsaussichten hat.

Und das ist in anderen Ländern anders? Wenigstens können die Japaner in 50 Jahren noch behaupten Sie haben eine eigene Kultur und Identität. Bei den Entwicklung in Europa dauert es nicht mehr lang und die westlichen Länder finden sich neben den Römern und anderen Kulturen im Geschichtsbuch wieder.

Ob man eine KI wählt oder die CDU/SPD Einheitspartei macht ja keinen großen Unterschied für mich.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Ob man eine KI wählt oder die CDU/SPD Einheitspartei macht ja keinen großen Unterschied für mich.



Die KI verspricht Dir nicht, keine Steuererhöhung, keine Kriegseinsätze und keinen Atomausstieg und macht dann genau das Gegenteil.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Wenn Japan nur in anderen Bereichen fortschrittlich wäre. Xenophobie, Ausgrenzungen ganzer Personengruppen (mal Buraku googlen), das bis 1990 körperlich oder geistig behinderte Leute zwangssterilisiert wurden etc. Oder dass die Polizei Unschuldige durch massiven Druck und Gewalt in den Suizid treibt, obwohl das angebliche Opfer bereits gestand, dass es gelogen hat und Anwälte den Angehörigen raten von einer Klage abzusehen, da man ohnehin keine Erfolgsaussichten hat.
Was für ein Käse, Japan ist weit davon entfernt xenophob zu sein. Als Tourist brauchst du dort nichts zu befürchten, selbst längere Aufenthalte sind überhaupt kein Problem. Du musst nur einigermaßen Japanisch sprechen und dich den dortigen gesellschaftlichen Gegebenheiten anpassen können. Sind die Voraussetzungen erfüllt, wird dich dort niemand schief anschauen. Der Rest sind im großen und ganzen gesellschaftliche Probleme, wie sie jedes Land hat. Ausgrenzung von Personengruppen (Flüchtlinge, Ausländer, Ghettobildung) ist ein Problem, das in so ziemlich allen Teilen der Welt anzutreffen ist. Der Punkt mit der Sterilisierung ist mir neu, Deutschland hat allerdings auch keine weiße Weste was Menschen- bzw. Frauenrechte angeht. Frauen stehen erst seit 2001 sämtliche Laufbahnen in der Bundeswehr offen, das ist gerade mal 17 Jahre her!
 

RichieMc85

Freizeitschrauber(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Stimmt das würde Sie nicht machen, weil sowas keine rationalen Entscheidungen sind. Die meisten Wähler wollen sich doch belügen lassen. Mit etwas nachdenken kann jeder schon erkennen, dass viele Sachen unrealistisch sind.
 

Exinferis

PC-Selbstbauer(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Na bei entsprechedner KI kommt es eben nicht darauf an, was ihr einprogrammiert wurde, sondern die Leistungen einer KI auf Basis neuronaler Netze beruht auf der Qualität der Daten, mit denen sie trainiert wurde. Und das ist eben der Punkt wo sie massiv manipuliert werden kann, wie es in verschiedenen Testaufbauten schon mehrfach nachgewiesen wurde.
Aber mal schauen was da noch alle kommt. Ich denke, dass sich die Ansätze für eine funktionierende KI noch massiv ändern werden, wenn man sie auch mal aus der psychologischen Sicht betrachtet, was bei einer wirklichen KI auch einen Faktor spielen müsste, wenn man sie auf einen realistisches Level bringen will.
 

stoic-x

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

ganz ohne menschliche Einflüsse
Hinter ihr stehen die Herrn Tetsuzo Matsumoto, Vizepräsident des in Japan allgegenwärtigen Kommunikationskonzerns Softbank, der auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist, und Norio Murakami, ehemaliger Google-Repräsentant in Japan.
Finde den Fehler.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Na hoffentlich ist diese KI nicht online angebunden, sonst dauert es keine 2 Wochen, bis die ersten Hacker aus Japan weniger freundlichen Staaten, die Routinen ändern... ^^
Unbestechlich, ja aber nicht unmöglich umzuprogrammieren. Auf Anhieb fallen mir gleich 4 Kandidaten dafür ein, einer sogar ein "Verbündeter".
 

Asuramaru

Freizeitschrauber(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Also wenn man Deutschland mit Japan vergleicht, dann kommt man schnell dahinter das wir noch in der Steinzeit leben auch mit unseren denken.Was vielen hier wohl nicht aufgefallen ist,es handelt sich um eine Bürgermeisterwahl.Ein Bürgermeister hat nicht viel Macht.Die Stadt tama hat gerademal 147.782 Einwohner und alles was man dort Entscheiden kann ist ob eine Straße/Brücke Modernisiert werden soll oder nicht,oder ob ein Wohnkomplex genemigt wird. Wenn die KI über alle Daten verfügt wie Gelder und Baufläche die die Stadt zur verfügung hat kann sie wirklich Rational entscheiden ob es gut oder Schlecht währe.

Tama (Tokio) – Wikipedia

Also von Krieg und Steuererhöhungen ist hier garnicht dran zu denken weil sowas auf Höhrer Ebene entschieden wird.Ich find die idee sogar gut weil man so eine KI wirklich testen kann ohne das die Gefährliche Entscheidungen treffen könnte aller Skynet.Tama ist eine kleine Abstellkasmmer ohne nennenswerte Bedeutung.

Ich finds gut und würde gerne mehr darüber Erfahren ob die KI gewählt wurde und wenn ja was sie für Entscheidungen dann getroffen hat.

Ihr übertreibt da maßlos,die KI kann garnichts wenn sie dort Bürgermeister ist,die ist weit weg davon Gefährliche Entscheidungen treffen zu können.In soner kleinen Babystadt gibt es nichts wichtiges zu Entscheiden,die haben da bestimmt nichtmal ein Bordel geschweige ein Kino.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GoodCat1987

Guest
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Warum noch selbstständig denken? KI die Lösung! Im Vergleich zu anderen Nationen leben wir im Mittelalter!

Was für ein Scheiss!

Wenn man nicht erkennen mag das diese Technik uns nicht nur abhängig macht, sondern uns auch letzten endes kontrollieren soll,
hat seinen Kopf aber ganz tief im Sand oder womöglich im Smartphone vergraben.

KI was ist das? Autonomes Verhalten einer nicht menschlichen Inteligenz,
nur fähig rationale und nicht emotionale Entscheidungen zu treffen. Nur so funktioniert der Mensch nicht!

Lobet die Errungenschaft, letzten Endes wird sie über unseren freien Willen bestimmen.

Man sollte sich nicht fragen ob etwas möglich ist, sondern ob man dies wirklich tun sollte?

Und ganz wichtig wer profitiert am meisten davon.
 

GameKing88

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Können Sie ruhig auch hier in den Bundestag stecken. Kostet den Steuerzahler weniger und leistet bessere Arbeit. Also für mich eine klare WIN-WIN Situation.
 

mhmilo24

PC-Selbstbauer(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Und das ist in anderen Ländern anders? Wenigstens können die Japaner in 50 Jahren noch behaupten Sie haben eine eigene Kultur und Identität. Bei den Entwicklung in Europa dauert es nicht mehr lang und die westlichen Länder finden sich neben den Römern und anderen Kulturen im Geschichtsbuch wieder.

Ob man eine KI wählt oder die CDU/SPD Einheitspartei macht ja keinen großen Unterschied für mich.

Das sind zweitklassige Beispiele. Die römische Kultur ist zu recht nicht mehr da. Ergo passiert das mit der westlichen Kultur ebenso gerechterweise? Und selbst wenn die Gefahr besteht, dass andere Kulturen hier Einfluss nehmen, dann sollte man das als Chance ansehen sich von der jetzigen eventuell fast verängstigen Kultur loszusagen und sich auf eine neue einlassen. Es muss ja nicht dir Kultur sein, die angeblich die westliche zerstört. Aber eine völlig neue wäre nicht weniger schlecht.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

ki ist nichts für behördliche entscheidungen.
beispiel: hier in HH muss man an wasser- und kanalisation angeschlossen sein.
es gibt aber grundstücke wo das nicht finanzierbar ist (anschlüsse zu weit weg). ich habe solch ein grunstück mal in betracht gezogen und trotz der pflicht ans wasser usw-netz angeschlossen zu sein, hätte ich die genemigung bekommen einen eigenen brunnen und ein mini-abwasserwerk zu bauen -eine KI hätte nicht über die vorschriften hinaus gedacht/geblickt und einfach nein gesagt obwohl es einen machbaren anderen weg gab, vor allem in diesem fall einen wo man klares wasser statt abwasser abgibt(in einen bach am grundstück) und dann auch gleich autark wird und auchnoch zu geringsten laufenden kosten(anlage solarbetrieben).
 

BiJay

Freizeitschrauber(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Eine KI soll keine Entscheidungen als letzte Instanz fällen, kann man aber durchaus als Unterstützung heranziehen. Ein Mensch sollte da immer noch drüberschauen, dass die KI keinen totalen Humbug macht.
 

Captain-S

Software-Overclocker(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

ki ist nichts für behördliche entscheidungen.
beispiel: hier in HH muss man an wasser- und kanalisation angeschlossen sein.
es gibt aber grundstücke wo das nicht finanzierbar ist (anschlüsse zu weit weg). ich habe solch ein grunstück mal in betracht gezogen und trotz der pflicht ans wasser usw-netz angeschlossen zu sein, hätte ich die genemigung bekommen einen eigenen brunnen und ein mini-abwasserwerk zu bauen -eine KI hätte nicht über die vorschriften hinaus gedacht/geblickt und einfach nein gesagt obwohl es einen machbaren anderen weg gab, vor allem in diesem fall einen wo man klares wasser statt abwasser abgibt(in einen bach am grundstück) und dann auch gleich autark wird und auchnoch zu geringsten laufenden kosten(anlage solarbetrieben).
Woher willst du denn wissen wie die KI entschieden hätte?
Vielleicht ist sie ja wesentlich schlauer als du denkst.
 

MTMnet

Software-Overclocker(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

geht hier in Deutschland aber nur , wenn eine KD "Künstliche Dummheit" fertig entwickelt ist.:ugly:
 

AMG38

Freizeitschrauber(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Geht in Deutschland nur, wenn die KI auch brav die Steuern zahlt, aber zumindest kann sie ihren Denkaufwand (Rechenarbeit, Strom- und Datenverbrauch) als Werbungskosten absetzen. Es wird aber nicht leicht sein, die KIs zu integrieren. Auf der einer Seite die KI, die nicht immer unsere Sprache versteht (aufgrund algorithmischen Brennpunkten ) und auf der anderen Seite ein Teil der Gesellschaft, der sich vor den KI-Produktionshallen versammelt und "Wir sind das Volk" ruft.
Ein perfektes Thema für Debatten im öffentlich rechtlichen; "Smart aber fair" oder "AI Will".

Ebenfalls interessant für Hardwaremagazine wie die PCGH; "Datenmigranten im GRIFF"
 

Asuramaru

Freizeitschrauber(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Warum noch selbstständig denken? KI die Lösung! Im Vergleich zu anderen Nationen leben wir im Mittelalter!

Was für ein Scheiss!

Wenn man nicht erkennen mag das diese Technik uns nicht nur abhängig macht, sondern uns auch letzten endes kontrollieren soll,
hat seinen Kopf aber ganz tief im Sand oder womöglich im Smartphone vergraben.


KI was ist das? Autonomes Verhalten einer nicht menschlichen Inteligenz,
nur fähig rationale und nicht emotionale Entscheidungen zu treffen. Nur so funktioniert der Mensch nicht!

Lobet die Errungenschaft, letzten Endes wird sie über unseren freien Willen bestimmen.

Man sollte sich nicht fragen ob etwas möglich ist, sondern ob man dies wirklich tun sollte?

Und ganz wichtig wer profitiert am meisten davon.

Diese Technik so wie jede andere ist noch im Anfangsstatium,da kann man noch nichtmal wirklich von einer KI reden,unter einer wirklich richtigen KI verstehe ich sowas wie Transformers oder andere Science Fiction dinger.

Das ding kann ohne den Menschen dahiner garnichts,erst wenn es einprogrammiert wurde und wenn in dem Ding nicht einprogrammiert wurde was ein Apfelkuchen ist dann weiß das teil auch ncihts damit anzufangen,ergo ist es am Ende nur ein Simples Programm was weit davon entfernt ist eine richtige KI zu sein.

Lobet die Errungenschaft, letzten Endes wird sie über unseren freien Willen bestimmen.

Das ist Aluhut denken,wir sind noch Meilenweit davon Entfernt das wir unserer Technik wirklich Komplexe Aufgaben erledigen lassen könnten wie unsere Entscheidungen zu treffen.Die woleln da doch nur ein wenig Experementieren und mehr nicht. Glaubst du ein Mensch an der Spitze der Macht würde sich von einer Maschine ersetzten lassen,im leben nicht.Unsere Autos können noch nichtmal schweben und anderes Leben haben wir auch noch nicht gefunden.VIelleicht in weiteren 500 Jahren könnte die Technik uns etwas gefährlich werden, aber nichtmal das glaube ich.Ich glaub sogar erst in weiteren 1000 Jahren wird es soweit sein.

Solange mein Handy sich nicht Transformieren kann und mein Auto Schweben,ist das alles nur Spielerei.
 
Zuletzt bearbeitet:

MiezeMatze

Software-Overclocker(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Und bei den nächsten US-Wahlen tritt das Iphone 12 gegen Donald Trump an!
 
D

DesinformierterLoser

Guest
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Eigentlich ist das eine sehr gute Idee. In anderen Bereichen werden Menschen auch durch Maschinen ersetzt.
Wenn man damit in der Politik anfängt, ist das nur konsequent.

Ich schätze ein Brot würde die Wahl gegen Trump auch gewinnen, jetzt wo er gezeigt hat, "was er so drauf hat". ;)
Wie lange ist Merkel mittlerweile Bundeskanzlerin? :ugly:
 

Exinferis

PC-Selbstbauer(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Das ding kann ohne den Menschen dahiner garnichts,erst wenn es einprogrammiert wurde und wenn in dem Ding nicht einprogrammiert wurde was ein Apfelkuchen ist dann weiß das teil auch ncihts damit anzufangen,ergo ist es am Ende nur ein Simples Programm was weit davon entfernt ist eine richtige KI zu sein.
Das ist so nicht ganz richtig. Neuronale Netze lernen ohne zu "wissen" was sie da machen rein anhand der eingegebenen Trainingsdaten und der Rückmeldung. Das kann dazu genutzt werden entsprechende Ausgaben, sei es in Wiedergabe oder Aktion/Reaktion sein.
Dieses wiederum passt sich über die Zeit an, lernt also weiter bis zu einem mathematisch optimalen Zustand.
Das alles zu erklären ist leider zu komplex um es hier auf die Schnelle zu machen.
Die meisten Tutorials mit der Erkennung von Zahlen sind aber ganz gut zur Veranschaulichung geeignet. Sichere Erkennung ohne zu wissen was diese Zahl genau ist. Setzt man das aber dann wieder in einen anderen Kontext bekommt es eben die entsprechende Bedeutung.
Und das ist nur der "Kinderkram".
Erweitern wir das noch im eine emotionale Ebene, zum Beispiel auch was die Erkennung und Einordnung von Emotionen angeht, dazu noch eine quasi Simulation von Basisemotionen zum Beispiel anhand der Arbeiten von Paul Ekman verbunden mit einem System der Belohnung und Bestrafung als "Lernanreiz“, wird es sehr weitreichend und recht universell. Einziger Knackpunkt ist die Rechenkapazität, welche dafür notwendig ist.
Wie sehr wünsche ich mir da eine entsprechende Karte von nvidia zum entwickeln, statt meiner 1080.
 
G

Gast201808102

Guest
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Und das ist in anderen Ländern anders? Wenigstens können die Japaner in 50 Jahren noch behaupten Sie haben eine eigene Kultur und Identität. Bei den Entwicklung in Europa dauert es nicht mehr lang und die westlichen Länder finden sich neben den Römern und anderen Kulturen im Geschichtsbuch wieder.

spielst du zufällig darauf an, dass sich die jüngeren generationen der "einheimischen" einen scheiß für sich, ihr umfeld, soziale belange, zukunft, umwelt oder gar dafür, was "ihre s.g. "gesellschaft"" anderswo in der welt anstellt und die daraus resultierenden konsequenzen interessiert, geschweige denn auch nur einen ansatz von willen zeigt etwas dafür zu tun, dass es in zukunft eben nicht so kommt? ^^

Ob man eine KI wählt oder die CDU/SPD Einheitspartei macht ja keinen großen Unterschied für mich.
:stupid:

Ist schon längst passiert und im Einsatz .Nennt sich Fernsehen im Gewand von Sat1 ,RTL und Co .

>word<
 
G

GoodCat1987

Guest
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

D...Glaubst du ein Mensch an der Spitze der Macht würde sich von einer Maschine ersetzten lassen,im leben nicht...

Sich selbst nicht. Aber alle Anderen.

Das man uns mit technischen Neuerungen hinter das Licht führt ist nichts Neues. Ebenso wenig die RFID Chips im Personalausweis und Alexa ist cool.

Wer nicht erkennt wohin das führt, muss Tomaten auf den Augen haben?
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Ich schätze ein Brot würde die Wahl gegen Trump auch gewinnen, jetzt wo er gezeigt hat, "was er so drauf hat". ;)

Der soll endlich auf den Roten Knopf drücken. Dann ist Schluß mit dem ganzen Blödsinn.

KI gibts garnicht......das hat sich irgendein Idiot ausgedacht, um seine blöden Geschichten vom Roboterstaat zu verkaufen...und alle haben es gekauft.... :D
 

scully1234

Gesperrt
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

ich hätte da auch was ,was dringend ne KI bräuchte ,als Replacement, der Fall ist wirklich äußerst dringend

Merkel_CDU_Landtagswahlplakate_2005.jpg
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Japan: Künstliche Intelligenz stellt sich zur Bürgermeisterwahl

Eine Ki als Bürgermeister, da gibt es zig Filme in denen die KI zu viel zu entscheiden hat, ja ich weiss es sind Filme, aber sie zeigen gut was passieren kann wenn eine KI zuviel zu entscheiden hat. Als nächstes pflanzt man uns einen Mikrochip ein der jeden Fröhlich und frei von Gewalt macht :schief:
 
Oben Unten