• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ist ein Oversized Netzteil von Nachteil?

Soulsnap

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi, ich habe ein OCZ ZT 750W NT verbaut, benötigen würde ich maximal 550W. Ich frage mich nun ob das NT trotzdem nur das aus der dose zieht was es benötigt oder ob es evtl mehr als nötig zieht und somit meine Stromkosten unnötig in die Höhe treibt?

MfG
 

PCGH_Marco

Ex-Redakteur
Hi,

das NT zieht immer nur so viel aus der Dose, wie der PC braucht. Hinzu kommen einige wenige Watt, die es selbst braucht, daraus ergibt sich der Wirkungsgrad. Netzteile mit hoher Leistung arbeiten bei niedriger Last meist nicht so effizient wir entsprechend angepasste NTs.

Marco
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Wenn dich ein paar Watt schon stören, dann könnte es von deinem Standpunkt aus von Nachteil sein. Aber wenn dir die paar Watt egal sind, ist es kein Nachteil. Kommt eben darauf an, wie sehr du aufs Stromsparen erpicht bist.
 
TE
Soulsnap

Soulsnap

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ein paar Watt stören mich kein bisschen, ich hatte nur befürchtet das das NT unter Last die vollen 750W aus der Dose holt und nicht nur die Maximal 500 - 550W die das System benötigt.
 

Sarin

PC-Selbstbauer(in)
Naja, das ist Haarspalterei. Dann muss man auch alle Standbygeräte ausschalten und abends kontrollieren, ob der Kühlschrank das Licht aus macht wenn die Tür zu ist. ;)
Lass die Wirkungsgradunterschiede vielleicht maximal bei 5% liegen... dann sind das vielleicht 5 Watt im Jahr oder so.
 

Multithread

Software-Overclocker(in)
Naja, das ist Haarspalterei. Dann muss man auch alle Standbygeräte ausschalten und abends kontrollieren, ob der Kühlschrank das Licht aus macht wenn die Tür zu ist. ;)
Lass die Wirkungsgradunterschiede vielleicht maximal bei 5% liegen... dann sind das vielleicht 5 Watt im Jahr oder so.
Es gibt durchaus Leute die so etwas machen, ich zb nehme alle PC Abhängigen Geräte per Kippschalter vom Netz wenn ich das Haus verlasse;)

Und da sind einem die 5% unterschied dann eventuell doch wichtig.
5Watt/h*8h am tag*250Tage (geschätzt)=10KW/h im Jahr, je nach System auch das doppelte.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Ein paar Watt stören mich kein bisschen, ich hatte nur befürchtet das das NT unter Last die vollen 750W aus der Dose holt und nicht nur die Maximal 500 - 550W die das System benötigt.

Wenn dem so wäre, könnte man ja die ganzen Zertifizierungen in die Tonne kloppen :D

Ich kann's jetzt nicht zu 100% sicher sagen, aber dein 750er NT ist unter Vollast vielleicht 5% ineffizienter als ein baugleiches mit 550 Watt. Aber auch wenn dein System maximal 550 Watt zieht, 100 Watt als Reserve sind eigentlich nie verkehrt. Von daher ist es eigentlich echt Banane.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Naja, das ist Haarspalterei. Dann muss man auch alle Standbygeräte ausschalten und abends kontrollieren, ob der Kühlschrank das Licht aus macht wenn die Tür zu ist. ;)
Lass die Wirkungsgradunterschiede vielleicht maximal bei 5% liegen... dann sind das vielleicht 5 Watt im Jahr oder so.

Pauschalisiere das nicht.
Gerade im Idle kann der Unterschied sehr groß sein wenn das passende Netzteil bei 85% Wirkungsgrad liegt und das überdimensionierte nicht mal 70% schafft.
Ein 850 Watt Netzteil nur mit 50 Watt belasten ist z.B. sehr ineffizient.
 

soth

Volt-Modder(in)
Es geht ja auch um die Last im Idle!
Die Leistungsaufnahme des reine System dürfte da irgendwo bei unter 60W liegen und dort arbeitet das OCZ einfach nicht mehr effizient...
Ein aktuelles Gold Netzteil ist da locker mal 10-15% effizienter!


EDIT: Thres drängelt wieder :stick:
 
Oben Unten