iPhone 13: Apple produziert wegen Chip-Mangel weniger iPads

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu iPhone 13: Apple produziert wegen Chip-Mangel weniger iPads

Aktuellen Berichten zufolge hat Apple die Produktion für die aktuelle iPad-Reihe drastisch reduziert, um mehr Chip-Kapazitäten für das iPhone 13 zu haben. Die Produktionsreduktion beläuft sich dabei auf sage und schreibe 50 Prozent in den letzten zwei Monaten. Auch ältere Modelle des iPhones haben eine geringere Herstellungskapazität erfahren müssen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: iPhone 13: Apple produziert wegen Chip-Mangel weniger iPads
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Wenn jemand sein Kontingent umstellt sehe ich darin keinen Chipmagel. Sie können halt nicht nach Belieben Kapazität hinzukaufen. Ein Mangel wäre für mich wenn TSMC seine Produktion zurückfahren würde und bei Apple Bestellungen ausfallen, nicht wenn TSMC an der Auslastungsgrenze produziert und seine Fabrik nicht auf unseriöse Art und Weise überbucht.
 

ich558

Volt-Modder(in)
Apple hat offensichtlich nicht genug Chips um iPads und iPhone in der benötigten Menge zu produzieren. Da das iPhone Geschäft aber wichtiger ist, wird das iPad zurück gefahren. Keine Ahnung wo das kein Mangel sein soll....
 

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
Hab meiner Freundin direkt am Release des iPad 9 vorgeschlagen das Ding für 370€ zu kaufen, dass die ausverkauft sein werden sobald die erste Charge weg ist, und durch die Halbleiterkrise die Situation nur noch schlimmer wird.

Gestern zufälligerweise bei Amazon gesehen dass die 2 Monate Lieferzeit haben und teilweise für 560-600€ in der Bucht gehandelt werden.

Das Ding ist einfach zu gut für den Preis, von daher alles richtig gemacht.
 
P

-Praesident-

Guest
Hab meiner Freundin direkt am Release des iPad 9 vorgeschlagen das Ding für 370€ zu kaufen, dass die ausverkauft sein werden sobald die erste Charge weg ist, und durch die Halbleiterkrise die Situation nur noch schlimmer wird.

Gestern zufälligerweise bei Amazon gesehen dass die 2 Monate Lieferzeit haben und teilweise für 560-600€ in der Bucht gehandelt werden.

Das Ding ist einfach zu gut für den Preis, von daher alles richtig gemacht.

Ich habe mir auch das 9er gekauft nachdem ich nirgends also wirklich nirgends eines finden konnte, habe ich im Applestore angerufen am Kudamm in Berlin und die haben ohne Ende. Ich hab es dann über Apple bestellt, bezahlt und bin es abholen gegangen. Dies als Hinweis, falls ihr nen Applestore in der Nähe habt. Ich hatte gedacht dass die noch weniger eines haben, weil der Laden immer voll ist und man teilweise immer anstehen muss. Aber anscheinend hat Apple zumindest selber genug.
 

Lutera

Schraubenverwechsler(in)
Recht hattest du. Ich habe es auch so gemacht und mir ein 256er iPad gleich zu Release bei Amazon vorbestellt, somit hatte ich mein iPad 1 Tag nach Release in den Händen. Anders kann es man es heutzutage wohl auch nicht mehr machen, bei den iPhones ist es ja genauso. Bei den 256 GB Modellen ist die Verfügbarkeit allerdings etwas besser.
 
Oben Unten