• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

iPhone 12: Apple will unautorisierte Reparaturen per App verhindern

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu iPhone 12: Apple will unautorisierte Reparaturen per App verhindern

Apple geht erneut gegen Reparaturen eigener iPhone-Modelle vor, die nicht in autorisierten Apple-Stores durchgeführt werden. Dazu hat sich das Unternehmen für das iPhone 12 einen besonderen Kniff überlegt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: iPhone 12: Apple will unautorisierte Reparaturen per App verhindern
 

Optiki

PC-Selbstbauer(in)
Auch wenn es ein original Display ist, funktioniert True Tone nicht mehr. Beim 12er spinnt die Kamerasoftware rum, wenn man ein anderes original Modul einbaut( einige Modis funktionieren gar nicht mehr).

 

KnaTTerMaxe

Kabelverknoter(in)
Das Iphone XR ist garantiert mein letztes Apple Produkt. Lang lebe das Monopol.
.... und - ist das alles ? :wall:

@Optiki: so wie ich das verstanden habe müssen die beiden Teile (Handy + Display) erst noch "verheiratet" werden,
Heise hat ja nur geschrieben das von 2 (verschiedenen) Phones die Displays getauscht wurden.

Und Heise hat aber noch was wichtiges Geschrieben was der Praktikant hier vergessen hat:

"Apple stellt seit erst seit kurzem freien Werkstätten iPhone-Originalersatzteile und Spezialwerkzeug zur Verfügung, wenn diese Apples "Programm für unabhängige Reparaturanbieter" beitreten und Auflagen befolgen. Das solle die "Sicherheit und Qualität" wahren, so der Konzern. Zuvor war es für freie Reparaturbetriebe unmöglich, Apple-Originalteile zu beziehen."

Hat sich nix mit Monopol (@ gangville) ,
JEDE Werkstatt die möchte kann Apple-Originalteile beziehen, wenn sie denn den Qualitätsstandart erfüllt.
Und was sich manche "Werkstätten" für Dinger erlauben hat wohl jeder schon mal erlebt:ugly:
 

Albatros1

Freizeitschrauber(in)
Das ist eben der Weg vom Eigentum zur Miete. Dein Handy, deine Software soll nicht mehr dir gehören. Ebenso dein Rechner. Wie, wo und zu welchem Preis ein Update, eine Reparatur oder eine Nutzung stattfindet entscheidet die Herstellerfirma. Was auf deinen Rechner installiert wird entscheidet nicht mehr der vermeintliche Besitzer.
Wann kommt die monatliche Miete für win10? Darf ich irgendwann meinen Rechner nicht mehr selbst umbauen?
 

KnaTTerMaxe

Kabelverknoter(in)
Und was muss die Werkstatt bezahlen, damit sie autorisierter Schrauber wird?
JEDE Servicewerkstatt in JEDEM Bereich, ob Auto, Fernseher oder Bratpfannen müssen was zahlen damit sie sich "authorisiert" nennen dürfen.

Bei der Reparatur (wie hier die Phones, um die geht es) muss auch sichergestellt werden, dass die Sicherheitsmechanismen (FaceID, TouchID, Password-Safes, gespeicherte Daten) weiterhin funktionieren und nicht ausgehebelt werden können.
Und das ich auch das reinbekomme was auf der Rechnung steht und kein Billigteil was die Werkstatt von sonst wo bezogen hat.
Und diese "Werkstätten" wissen was sie tun müssen um z.B. die Akku-Meldung nicht mehr auftauchen zu lassen:
einfach wegklicken bis keine Meldung mehr kommt.
Wie viele verkaufen denn ihr Handy mit Original - Akku und Display in gutem Glauben, auch bei Rebuy passiert das oft genug...

Aber ist ja klar - ein 1200 Euro Smartphone haben und stolz herumzeigen ist eines, wenn es aber an Reparaturen geht dann ist der Sparstrumpf leer oder die Kreditlinie ausgereizt:D
DAS ist doch das Problem, ist doch bei Autos genauso und statt Werkstatt werden dann Billigteile von eBay verbaut, meinetwegen auch ohne CE oder sonstwas - Hauptsache billig...
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Aber ist ja klar - ein 1200 Euro Smartphone haben und stolz herumzeigen ist eines, wenn es aber an Reparaturen geht dann ist der Sparstrumpf leer oder die Kreditlinie ausgereizt:D
Darum geht es nicht. wieso soll ich für eine Display -reparatur 300€ zahlen, wenn ich woanders das gleiche für 100€ weniger kriege?
Apple muss einfach mal davon abkommen alle immer abzuzocken sondern faire Bedingungen schaffen.
Machen sie aber nicht weil auch bei Apple die Manager Dollarzeichen in den augen haben.
 

MezZo_Mix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Interessiert mich nicht, kaufe ich ein so teures Gerät kaufe ich Apple Care gleich mit und das war’s, da kostet mich ein Austausch des Geräts 100€ und bei anderen Schäden nur 29€ Beteiligung.

Würde mein iPhone sowieso niemals selber reparieren oder einem 0815 Handyladen übergeben solange Garantie drauf ist. Nach einem Jahr wird das alte verkauft (700€-800€) und das neue kostet mich dann kaum was.

Wer sich teure Dinge anschafft sollte auch Geld für eine Reparatur haben.
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Würde mein iPhone sowieso niemals selber reparieren oder einem 0815 Handyladen übergeben solange Garantie drauf ist.
Wer redet denn von Garantie?

Seit wann muß ich beim Auto Originalteile einbauen wenn es gleichwertige Nachbauten gibt?

Apple hat sie wohl nicht alle ... .

"Apple stellt seit erst seit kurzem freien Werkstätten iPhone-Originalersatzteile und Spezialwerkzeug zur Verfügung, wenn diese Apples "Programm für unabhängige Reparaturanbieter" beitreten und Auflagen befolgen. Das solle die "Sicherheit und Qualität" wahren, so der Konzern. Zuvor war es für freie Reparaturbetriebe unmöglich, Apple-Originalteile zu beziehen."

Hat sich nix mit Monopol
Lies das noch mal ganz langsam durch.

Man kann nur Teile einer einzigen Firma verwenden und muß Spezialwerkzeuge der gleichen Firma kaufen. ... .

Die Apple-Antireparaturpraktiken haben wir lange genug durchgekaut.
 

Albatros1

Freizeitschrauber(in)
Interessiert mich nicht, kaufe ich ein so teures Gerät kaufe ich Apple Care gleich mit und das war’s, da kostet mich ein Austausch des Geräts 100€ und bei anderen Schäden nur 29€ Beteiligung.

Würde mein iPhone sowieso niemals selber reparieren oder einem 0815 Handyladen übergeben solange Garantie drauf ist. Nach einem Jahr wird das alte verkauft (700€-800€) und das neue kostet mich dann kaum was.

Wer sich teure Dinge anschafft sollte auch Geld für eine Reparatur haben.
Wie, kostet kaum was? Du hast für 1 Jahr 400 bis 500 Euro bezahlt? Nicht nur unwirtschaftlich sondern eine Umweltverschmutzung hoch 10.
Ist nur ein Telefon mit ein bisschen Internet. Die meisten können solche Geräte nicht mal bedienen bevor sie wieder wechseln.
 

Baer85

PC-Selbstbauer(in)
Wer sich da mehr informieren möchte, und des Englischen mächtig ist, dem empfehle ich auf Youtube Louis Rossmann.
Der stellt gut dar, was die ganzen Probleme mit Aple und ihrem "Kundendienst" sind.
Ein Paar Beispiele wären z.B. der Preis, schlichtes anlügen der Kunden bezüglich Reparierbarkeit des Produktes bzw austausch der defekten Bauteile, sowie abgreifen der Kundendaten.
Und dann ist da eben noch der oben angesprochene Punkt, dass es mein Handy ist, wenn ich es kaufe, und ich selber entscheiden sollen könnte, wo ich mein Handy reparieren lasse.
 

doedelmeister

PC-Selbstbauer(in)
Find ich nicht gut. Musste zwar ein iPhone tatsächlich bisher nie reparieren lassen. Aber auf der einen Seite groß den Ökoaspekt bewerben mit klimaneutral bis 2030 blabla und andererseits Reparaturen erschweren und damit Ressourcenverschwendung betreiben, passt nicht zusammen.

Generell sollte es ein Recht auf Reparatur geben und Hersteller abgemahnt und bestraft werden die das durch Firmenpolitik oder Bauweisen bewusst behindern.
 

KnaTTerMaxe

Kabelverknoter(in)
Wie, kostet kaum was? Du hast für 1 Jahr 400 bis 500 Euro bezahlt? Nicht nur unwirtschaftlich sondern eine Umweltverschmutzung hoch 10.
Ist nur ein Telefon mit ein bisschen Internet. Die meisten können solche Geräte nicht mal bedienen bevor sie wieder wechseln.
... komm doch nicht mit Umweltverschmutzung hoch 10,
das alte wird ja nicht verschrottet und nur weil jemand einen anderen Lebenszyklus seiner Gerätschaft hat ist er nicht gleich eine "Umweltsau"...

Und Spezialwerkzeuge von Apple
@wuselsurfer ???
Seit wann brauch man die denn ?:lol:

Und alle anderen die hier Apples "Praktiken" anprangern, ihr habt doch gar kein iPhone ... iPad ...
also lasst es doch, aber nein; laber ... laber ...
"Getroffene Hunde bellen..."
 

Albatros1

Freizeitschrauber(in)
... komm doch nicht mit Umweltverschmutzung hoch 10,
das alte wird ja nicht verschrottet und nur weil jemand einen anderen Lebenszyklus seiner Gerätschaft hat ist er nicht gleich eine "Umweltsau"...

Und Spezialwerkzeuge von Apple
@wuselsurfer ???
Seit wann brauch man die denn ?:lol:

Und alle anderen die hier Apples "Praktiken" anprangern, ihr habt doch gar kein iPhone ... iPad ...
also lasst es doch, aber nein; laber ... laber ...
"Getroffene Hunde bellen..."
Sorry, eines ist bei uns auch unterwegs. Und natürlich beschleunigt sich der Materialumlauf bei kurzer Nutzung. Selbst wenn es verkauft wird.
Die Zeit reicht nicht mal um die Bed. Anleitung zu lesen. Deswegen können die meisten ihr handy kaum bedienen. Vieles haben sie noch nie entdeckt, weil sie meist die selben Anwendungen benutzen und mindestens von der Hälfte nicht mal wissen was es ist oder bedeutet.
Man tippt eben oft ohne Plan herum, irgendwie ging das doch letzte Woche.:lol:
 

gangville

Software-Overclocker(in)
.... und - ist das alles ? :wall:

@Optiki: so wie ich das verstanden habe müssen die beiden Teile (Handy + Display) erst noch "verheiratet" werden,
Heise hat ja nur geschrieben das von 2 (verschiedenen) Phones die Displays getauscht wurden.

Und Heise hat aber noch was wichtiges Geschrieben was der Praktikant hier vergessen hat:

"Apple stellt seit erst seit kurzem freien Werkstätten iPhone-Originalersatzteile und Spezialwerkzeug zur Verfügung, wenn diese Apples "Programm für unabhängige Reparaturanbieter" beitreten und Auflagen befolgen. Das solle die "Sicherheit und Qualität" wahren, so der Konzern. Zuvor war es für freie Reparaturbetriebe unmöglich, Apple-Originalteile zu beziehen."

Hat sich nix mit Monopol (@ gangville) ,
JEDE Werkstatt die möchte kann Apple-Originalteile beziehen, wenn sie denn den Qualitätsstandart erfüllt.
Und was sich manche "Werkstätten" für Dinger erlauben hat wohl jeder schon mal erlebt:ugly:
Du glaubst noch an den Weihnachtsmann?
Naja glaub an Friede Freude Eierkuchen...
Das Unternehmen implementiert seit Jahren Bewusst Fehler in der Hardware. Stell dir mal vor, wenn ein IPhone stabil bleiben würde, dann würde ja keiner mehr die neuen Sachen kaufen.
 

KnaTTerMaxe

Kabelverknoter(in)
Sorry, eines ist bei uns auch unterwegs. Und natürlich beschleunigt sich der Materialumlauf bei kurzer Nutzung. Selbst wenn es verkauft wird.
Die Zeit reicht nicht mal um die Bed. Anleitung zu lesen. Deswegen können die meisten ihr handy kaum bedienen. Vieles haben sie noch nie entdeckt, weil sie meist die selben Anwendungen benutzen und mindestens von der Hälfte nicht mal wissen was es ist oder bedeutet.
Man tippt eben oft ohne Plan herum, irgendwie ging das doch letzte Woche.:lol:
... da stimme ich dir voll und ganz zu:bier:
Meine Frau hat das (neue) SE bekommen - vorher ein LG Klapphandy:ugly:, und der Umstieg gelang problemlos bis auf dievon dir besprochen Zipperlein.
Ein vorheriger Test mit Android - das reinste Chaos:fresse:

Die vollen Funktionen wird wohl niemand ganz ausnutzen, geht auch kaum bei dem Funktionsumfang was so ein Smartphone im Zusammenhang mit Apps zu leisten vermag.
Ich selber habe ein 8+ und warte auf das Pro max - gleiche Größe und dafür mehr Display,
meine Augen wollen nicht mehr so ...:-D
Du glaubst noch an den Weihnachtsmann?
Naja glaub an Friede Freude Eierkuchen...
Das Unternehmen implementiert seit Jahren Bewusst Fehler in der Hardware. Stell dir mal vor, wenn ein IPhone stabil bleiben würde, dann würde ja keiner mehr die neuen Sachen kaufen.
... komm, setzt deinen Aluhut mal wieder ab, glaubst doch selbst den Sch... nicht...
"Fehler in der Hardware implementiert" :wall::lol::klatsch:
 

Bu11et

BIOS-Overclocker(in)
Und täglich grüßt das Murmeltier :schief:
Jedes mal, wenn ein Artikel über Apple/Nvidia/AMD etc. erscheint geht das große gehate los. Zumal ich KnaTTerMaxe recht geben muss... die wenigstens besitzen die Kompetenz um überhaupt ernsthaft mit reden zu können. Belanglose Aussagen ohne jegliche Argumentation oder ohne Beispiele/Eigenerfahrung. Wer hat den was davon :huh:? Hauptsache man kann im Internet seine "Meinung" rausposaunen um sich auf die Schulter klopfen zu können.

Und nur mal neben bei: ich war seid ich denken kann (und das ist ziemlich lange, da kammen erst die iPod Shuffle etc. raus) gegen Apple Produkte, ohne je meine eigene Meinung zu hinterfragen. Einfach stumpf der Menge nach.
Nun hab ich mir doch noch ein iPhone geholt, um mir selbst ein Urteil zu machen, ob das Fanboygebluber gerechtfertigt ist. Hats mich überzeugt? Nein... Find ich Apple`s Preispolitik immer noch unverschähmt? Eindeutig JA!
Ändert nichts an der Tatsache, dass Apple, wenn man das Ganze als Wirtschaftliches Unternehmen (wie jedes andere :schief:) betrachtet, so einiges richtig macht. Andernfals wäre es nicht das teuerste? Unternehmen der Welt, bei dem sich seid Jahren die anderen Hersteller bedienen.
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Und Spezialwerkzeuge von Apple
@wuselsurfer ???
Seit wann brauch man die denn ?:lol:
Gar keinen Plan?
Bau mal ein iPhone 5s auseinander.

Oder spiele ein Stock ROM in ein fertiges Gerät ein.
Dann siehst Du, was man für Spezialwerkzeuge braucht.

Und alle anderen die hier Apples "Praktiken" anprangern, ihr habt doch gar kein iPhone ... iPad ...
Ich hab beides.

Und Apple wurde ja mehrfach als eine der servicefeindlichsten Firmen der Welt angeprangert.
Geändert hat sich leider nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

KnaTTerMaxe

Kabelverknoter(in)
Und täglich grüßt das Murmeltier :schief:
Jedes mal, wenn ein Artikel über Apple/Nvidia/AMD etc. erscheint geht das große gehate los. Zumal ich KnaTTerMaxe recht geben muss... die wenigstens besitzen die Kompetenz um überhaupt ernsthaft mit reden zu können. Belanglose Aussagen ohne jegliche Argumentation oder ohne Beispiele/Eigenerfahrung. Wer hat den was davon :huh:? Hauptsache man kann im Internet seine "Meinung" rausposaunen um sich auf die Schulter klopfen zu können.

Und nur mal neben bei: ich war seid ich denken kann (und das ist ziemlich lange, da kammen erst die iPod Shuffle etc. raus) gegen Apple Produkte, ohne je meine eigene Meinung zu hinterfragen. Einfach stumpf der Menge nach.
Nun hab ich mir doch noch ein iPhone geholt, um mir selbst ein Urteil zu machen, ob das Fanboygebluber gerechtfertigt ist. Hats mich überzeugt? Nein... Find ich Apple`s Preispolitik immer noch unverschähmt? Eindeutig JA!
Ändert nichts an der Tatsache, dass Apple, wenn man das Ganze als Wirtschaftliches Unternehmen (wie jedes andere :schief:) betrachtet, so einiges richtig macht. Andernfals wäre es nicht das teuerste? Unternehmen der Welt, bei dem sich seid Jahren die anderen Hersteller bedienen.
... die Preispolitik ist echt Kacke, da stimme ich jedem uneingeschränkt zu.
Und trotzdem wieder eins von Apple, geht ja Millionen so ... weltweit ....

Und ein 5er auseinanderbauen ... ROM einspielen ... wer macht so was?
Der sollte auch nicht schimpfen oder die Marke wechseln.
@wuselsurfer: klar hast DU mit DEINEM Problem recht, das nehme ich dir voll ab.
bist dann doch kein Hater - komm auf ein Bier :bier:
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Und ein 5er auseinanderbauen ... ROM einspielen ... wer macht so was?
Ich.
Das 5s hat zum Beispiel zwei Pentalobe Schrauben, falls Du das als Standardteil betrachtest.
Die sind beim Akkuwechsel zu lösen.

Und wir haben auch Handys im Großmarktservice repariert.
Beim Samsung gab es zertifizierte Kollegen, die Stock-Roms eingespielt haben bei völlig verkorksten Systemen.

Der sollte auch nicht schimpfen oder die Marke wechseln.
@wuselsurfer: klar hast DU mit DEINEM Problem recht, das nehme ich dir voll ab.
bist dann doch kein Hater - komm auf ein Bier :bier:
Ich bin mitnichten ein Hater und hab 10 Jahre lang gleichzeitig am Apple, IBM-Kompatiblen und IBM 370 gearbeitet.
Mir ist die Gerätemarke ziemlich Wurst.
Manchmal, weiß ich gar nicht, was in der Mühle so drin ist.
Das Ding muß laufen, egal, was drauf steht.

Deswegen kann ich auch das Grafikkartengeplapper hier nicht verstehen.
Wer viel VRAM braucht, kauft künftig AMD, der Rest halt Nvidia.

Die Marke sollte dann aber bei Fehlern leicht reparabel sein.
Apple ist da die ganz große Ausnahme, leider, und die teuerste Marke im Service, die ich je gesehen habe.

Da war ja ein PC 1715 servicefreundlicher.
Kein Wunder, war auch ein deutsches Gerät. ;)

Und wer glaubt, ein Gerät gehe nicht kaputt, der träumt.
 

gangville

Software-Overclocker(in)
... da stimme ich dir voll und ganz zu:bier:
Meine Frau hat das (neue) SE bekommen - vorher ein LG Klapphandy:ugly:, und der Umstieg gelang problemlos bis auf dievon dir besprochen Zipperlein.
Ein vorheriger Test mit Android - das reinste Chaos:fresse:

Die vollen Funktionen wird wohl niemand ganz ausnutzen, geht auch kaum bei dem Funktionsumfang was so ein Smartphone im Zusammenhang mit Apps zu leisten vermag.
Ich selber habe ein 8+ und warte auf das Pro max - gleiche Größe und dafür mehr Display,
meine Augen wollen nicht mehr so ...:-D

... komm, setzt deinen Aluhut mal wieder ab, glaubst doch selbst den Sch... nicht...
"Fehler in der Hardware implementiert" :wall::lol::klatsch:
du hast doch hier einen aluhut. ich sag doch nur, das bewiesen wurde und existiert.
unternehmen sind bestalisch und geldgeil. sie schalten jede kleine konkurrenz aus, auch mit schmutzigen methoden.
als ob es um sicherheit geht. hahaha

canon hat in einer seiner druckermodelle etwas im treiber implimentiert, sodass das gerät direkt nach der garantie kaputt gegangen ist. das wurde auch bewiesen.

hardware geht kamputt. aber schau doch mal wie die heute kaputt gehen. schonmal den W123 von mercedes gesehen? nach 1 mio. KM fährt das ding immernoch, währned die heutigen Autos nach 200000 KM sich schlapp machen.

du bist hier ganz schön aggressiv unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:

KnaTTerMaxe

Kabelverknoter(in)
du hast doch hier einen aluhut. ich sag doch nur, das bewiesen wurde und existiert.:)
unternehmen sind bestalisch und geldgeil. sie schalten jede kleine konkurrenz aus, auch mit schmutzigen methoden.
als ob es um sicherheit geht. hahaha

canon hat in einer seiner druckermodelle etwas im treiber implimentiert, sodass das gerät direkt nach der garantie kaputt gegangen ist. das wurde auch bewiesen.

hardware geht kamputt. aber schau doch mal wie die heute kaputt gehen. schonmal den W123 von mercedes gesehen? nach 1 mio. KM fährt das ding immernoch, währned die heutigen Autos nach 200000 KM sich schlapp machen.

du bist hier ganz schön aggressiv unterwegs.
... Unternehmen waren schon IMMER geldgeil ... hatten schmutzige Methoden ...

Der W123 war/ist ja auch die berühmt-berüchtigte Ausnahme die immer mal wieder gern hervorgeholt wird:)

Fakt ist das heute alles billiger gebaut wird, auf nicht so lange Haltbarkeit ausgelegt wird.
Möchte der Verbraucher ja auch nicht, kein altes Auto fahren, ein Handy was ein paar Jahre auf dem Buckel hat ...
nein, es muss immer der neueste Sch... sein.

Aber deshalb von hardwaremäßig eingebauten Kaputt-Mach-Stellen zu reden ist doch sehr gewagt,
oder das Beispiel von Canon.
Link dazu ???

Und ich bin nicht aggressiv, im Gegenteil:kuss:
Ich hinterfrage nur oft und sehr viel, mache mir meine eigenen Gedanken ob eine Aussage auch Sinn macht...

Ach was solls, ich bin auch langsam zu alt für das hier, hab wohl zu viel Altersweissheit angesammelt:nicken:
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
... Unternehmen waren schon IMMER geldgeil ... hatten schmutzige Methoden ...
Stimmt.
Besonders bei einigen bestimmten ...
Fakt ist das heute alles billiger gebaut wird, auf nicht so lange Haltbarkeit ausgelegt wird.
Stimmt:
Das ist 40 Jahre alt und läuft täglich:
Front_neu.JPG


Reparaturkosten nach 35 Jahren: 2,40 EUR.
Reparaturzeit: 10 min.

Möchte der Verbraucher ja auch nicht, kein altes Auto fahren,
Falsch.
Ich würde sofort wieder meinen Golf 2 oder Audi A4 TDI fahren, wenn es die Steuern zulassen würden.
Absolut keinerlei Elektronikstreß und gewechselt wurden ausschließlich Verschleißteile.

ein Handy was ein paar Jahre auf dem Buckel hat ...
Falsch.
Meine Handys werden uralt.
Hätte das Nokia i3510c eine Kamera, würde ich es immer noch benutzen.

Aber deshalb von hardwaremäßig eingebauten Kaputt-Mach-Stellen zu reden ist doch sehr gewagt,
Das braucht man gar nicht.
Es wird so stark am Material gespart, daß die Teile nach gewisser Zeit von selbst zerfallen.
Beispiel:
Kodak ESP C310.

Das klapprigste Gerät, welches ich je in den Händen gehalten habe.
Schon kleinste Überbelastungen führten zum Bruch der Gehäusedeckel.

Gegenbeispiel:
Epson Stylus R285.

Meiner ist jetzt 14 Jahre alt.
Er druckt, wie am 1. Tag, ist noch nie eingetrocknet, kann CD7 DVD bedrucken, druckt randlos und stellt alle neuen Drucker unter 500.- EUR qualitätsmäßig weit in den Schatten bei Druck auf Fotopapier.
Eine Patrone kostet 50 Cent.

Wenn der an den Kodak leicht anstößt, zerfällt der zu Staub.
canon hat in einer seiner druckermodelle etwas im treiber implimentiert, sodass das gerät direkt nach der garantie kaputt gegangen ist. das wurde auch bewiesen.
Nein, das wurde nie bewiesen.
Falls ich nicht lange genug im Geschäft bin - Quelle für den Beweis (aber jetzt nicht die Serviceabschaltung): ... .
oder das Beispiel von Canon.
Ja, der Fehler B200.
Da muß man aber stark differenzieren.
Beim reinen B200 ist der Druckkopf überhitzt.
Das kann man zu 50% reparieren.

Beim B203er oder ähnlichem ist die Elektronik hinüber und Feierabend.
Ach was solls, ich bin auch langsam zu alt für das hier, hab wohl zu viel Altersweissheit angesammelt:nicken:
Ich bin eigentlich auch zu alt für den Sche.., aber manche Halbwahrheiten sollte man nicht unkommentiert als Wahrheit stehen lassen.
 

gangville

Software-Overclocker(in)
... Unternehmen waren schon IMMER geldgeil ... hatten schmutzige Methoden ...

Der W123 war/ist ja auch die berühmt-berüchtigte Ausnahme die immer mal wieder gern hervorgeholt wird:)

Fakt ist das heute alles billiger gebaut wird, auf nicht so lange Haltbarkeit ausgelegt wird.
Möchte der Verbraucher ja auch nicht, kein altes Auto fahren, ein Handy was ein paar Jahre auf dem Buckel hat ...
nein, es muss immer der neueste Sch... sein.

Aber deshalb von hardwaremäßig eingebauten Kaputt-Mach-Stellen zu reden ist doch sehr gewagt,
oder das Beispiel von Canon.
Link dazu ???

Und ich bin nicht aggressiv, im Gegenteil:kuss:
Ich hinterfrage nur oft und sehr viel, mache mir meine eigenen Gedanken ob eine Aussage auch Sinn macht...

Ach was solls, ich bin auch langsam zu alt für das hier, hab wohl zu viel Altersweissheit angesammelt:nicken:
heute wird mit einer viel besseren verarbeitung hergestellt. wenn man mehr zahlt, dann findet man in jedem segment gute qualität. es geht mir doch nur um die besch... bürokratie heute. das muss man sich auf der zunge zergehen lassen. ein schon geschlossenes betriebssystem, möchte die reparatur erschweren, damit man in den apple store geht und das produkt für 100-300€ repariert, wenn nicht sogar mehr.

es gab auch einen anderen fehler beim drucker, wo der tintenbehälter für die düsenreinigung voll ist. auch beim auswechseln des behälters, bleibt der fehler bestehen. abhilfe hierfür gab es nur mit einem tool, welches die software zurücksetzte. dieses tool besaß nur canon. heute kann man es sich für 8€ oder so von 3. hersteller kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Apple-Reparatur = ganzes Mobo wird getauscht, obwohl nur ein Bauteil defekt ist und dem Kunden natürlich voll in Rechnung gestellt.

Mir blutet das Herz, wenn ich für manch Mitarbeiter 3000+€ MacBook Pros für stinknormale Office-Tätigkeiten bestellen muss, aber es angeblich zuviel des Guten ist, den alten PC mit HDD eines anderen Mitarbeiters gegen ein neues Modell inkl SSD für 500€ zu tauschen...
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
heute wird mit einer viel besseren verarbeitung hergestellt. wenn man mehr zahlt, dann findet man in jedem segment gute qualität.
Jein.
Der alte T4 bei uns im Laden hatte ein paar Lackkratzer, der gleichalte Mercedes-Transporter wurde nur noch vom Rost zusammengehalten.

es gab auch einen anderen fehler beim drucker, wo der tintenbehälter für die düsenreinigung voll ist. auch beim auswechseln des behälters, bleibt der fehler bestehen. abhilfe hierfür gab es nur mit einem tool, welches die software zurücksetzte. dieses tool besaß nur canon. heute kann man es sich für 8€ oder so von 3. hersteller kaufen.
Das da: service tool v3400.
War schon ein ziemliches Gefummel mit den Druckern.

Aber die heutigen Hersteller können ja meist nicht mal einen wechselbaren Resttintenbehälter für 2.- EUR einbauen.

Servicefreundlichkeit wird genau so konstruiert, wie Servicefeindlichkeit.
Leider.
 

KnaTTerMaxe

Kabelverknoter(in)
... ist alles richtig aber das macht ja nicht nur Apple so, hier wird ja suggeriert das Apple das alleinige böse Übermonster ist.
Ein Tip für Geschäftsidee: mach ein Sanitätshaus auf - kannst gleich einen neuen Badewannenlift rausgeben statt ein paar Cent Gummiteil - Kasse zahlt (mehrere 100 Euro)
Eine 6er Schraube mit Mutter die der Kunde selber wechselt an einem Rollator bringt 235 Euro - Kasse zahlt...

@wuselsurfer : gute Beispiele, die kenne ich auch aus eigenem Erleben :fresse:

Ob Autowerkstatt oder PC-Hutze oder ... das nimmt sich nicht viel, jeder möchte an dir verdienen.
Wenn man nichts hinterfragt klappt das bei vielen auch ... leider;-(
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
... ist alles richtig aber das macht ja nicht nur Apple so, hier wird ja suggeriert das Apple das alleinige böse Übermonster ist.
So ist das beileibe nicht.
Alle anderen machen mit.

Fast alle HP-, Sony-, Lenovo- und andere Geräte haben nur ein Jahr Händlergarantie.
Akkus fast aller Hersteller in Laptops und Handys sind festgeklebt.

Apple hat das aber fast alles mit eingeführt.
Sogar die Betriebssystembindung.

Und daß die Geräte nicht mehr von einer einfachen Fachwerkstatt mit Normalwerkzeug repariert werden können, hat auch Nachteile.

Neulich hatte ich ein Macbook der ersten Serie auf dem Tisch, das qar aufgeplatzt, wie eine Blutwurst.
Der Besitzer hat es genutzt, bis der Akku aufgegast hat.

Im LI-Ionen Akku ist zum Teil mit Fluor-Verbindungen gefüllt,
Was HF (Flußsäure) anrichtet, weiß jeder Techniker.
Das wird zum Glasätzen verwendet.



Ein Tip für Geschäftsidee: mach ein Sanitätshaus auf - kannst gleich einen neuen Badewannenlift rausgeben statt ein paar Cent Gummiteil - Kasse zahlt (mehrere 100 Euro)
Viel einfacher: macht eine Bank auf.
Der Kunde zahlt für sein Geld, wenn es kracht zahlt der Steuerzahler.

Eine 6er Schraube mit Mutter die der Kunde selber wechselt an einem Rollator bringt 235 Euro - Kasse zahlt...
Der nächste Selbstbedienungsladen (Zitat meines Hausartztes).

@wuselsurfer : gute Beispiele, die kenne ich auch aus eigenem Erleben :fresse:
Ob Autowerkstatt oder PC-Hutze oder ... das nimmt sich nicht viel, jeder möchte an dir verdienen.
Da gibt es große Unterschiede.
Ich hab für die gleiche Arbeit in einer Werkstatt einen Kostenvoranschlag für 1.600 .- EUR und in der anderen 500.- EUR bekommen.
Ratet mal, welchen ich angenommen habe.

Wenn sich Apple mal an die Farbe seines Apfels von früher erinnert (nicht der Hippieapfel) und danach handelt, reden wir wieder miteinander.

Was ist denn nun der Pentalobe: ... ?
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Ungblaublich. Hoffentlich wird das gerichtlich mal verboten. In den USA gibts ja schon die Right to repair Bewegung
In diesem Zusammenhang wäre es auch mal wichtig, das dieser Irrsinn mit den Ladegeräten und verschiedenen Anschlüssen ein Ende nimmt. Apple weiß selbst scheinbar nicht wohin die Reise gehen soll. Auf der einen Seite gibt es ein iPad mit USB-C und auf der anderen Seite wird weiterhin auf Lightning gesetzt.

... komm doch nicht mit Umweltverschmutzung hoch 10,
das alte wird ja nicht verschrottet und nur weil jemand einen anderen Lebenszyklus seiner Gerätschaft hat ist er nicht gleich eine "Umweltsau"...
Er hat aber einen wichtigen Punkt angesprochen! Einige Hersteller aus dem Android-Lager bringen Geräte auf den Markt die gar nicht oder nicht sehr lange mit Updates versorgt werden. Dadurch müssen diese Geräte häufiger getauscht werden. Diese Politik gibt es so bei Apple nicht. Ihre Produkte werden im direkten Vergleich sehr lange mit Updates versorgt. Siehe iPhone 6s und iOS 14. Das ist halt der Vorteil wenn die Produkte sehr gut auf das OS zugeschnitten sind. Sowas würde ich mir von Google auch wünschen. Jeder Hersteller der Smartphones mit Android produziert müsste verpflichtet werden, für mindestens 3 Jahre Updates zur Verfügung zu stellen. Es löst zwar nicht das grundsätzliche Problem, aber mildert dieses wenigstens etwas ab. Außerdem wäre es ein feiner Zug dem Kunden gegenüber.

Jedes mal, wenn ein Artikel über Apple/Nvidia/AMD etc. erscheint geht das große gehate los.
Gewöhn dich besser daran. Leben und leben lassen kommt bei vielen einfach nicht an. Hat man ja wunderbar gemerkt, als bekannt wurde das Apple die Ladegeräte nicht mehr mit liefert. Ein Hate vom anderen Stern. Nur das Apple hier nicht der Vorreiter war.

... Unternehmen waren schon IMMER geldgeil ... hatten schmutzige Methoden ...
Die wird es immer geben. Schau nur mal zu den Autobauern. Stichwort Dieselskandal & Kurzarbeit. Oder in die Politik. Die lässt sich von den Digitalunternehmen weiterhin auf der Nase herum tanzen. Wäre dem nicht so, hätten wir schon längst eine 10%ige Digitalsteuer. Auch ein nettes Beispiel: Das Debakel rund um die GTX 970.

Fast alle HP-, Sony-, Lenovo- und andere Geräte haben nur ein Jahr Händlergarantie.
Deshalb kaufen wir hier im Büro die T-Serie von Lenovo. --> 3 Jahre Garantie

Apple hat das aber fast alles mit eingeführt.
Sogar die Betriebssystembindung.
Warum sollte ich mir auch ein MacBook mit Windows verhunzen? Da kann ich mir doch dann gleich ein Microsoft Surface kaufen. Zumal es technisch übrigens durchaus möglich ist. Dafür gibt´s ja Boot Camp.
 

KnaTTerMaxe

Kabelverknoter(in)
Was ist denn nun der Pentalobe: ... ?
... fragst du mich das ?
Antwort : :ka:

Aber noch was anderes, wir befinden uns ja hier im Forum einer PC-Games Zeitschrift, speziell Hardware.

Gerade in dem Bereich werden ja Komponenten extrem häufig getauscht um mit den aktuellen Spielen mitzuhalten.
Wenn man einen gewissen Anspruch an die Grafik hat geht es gar nicht anders und muss was Prozessor und Grafikkarte angeht regelmäßig ne Schippe drauflegen.
Ich habe in den letzten 10 Jahren 3 oder 4 Rechner "verschlissen" - und die alten Teile alle gehortet, man könnte ja noch was damit anfangen:gruebel:
Aber wie das so ist ... irgendwann trennt man sich dann aus nostalgischen Gründen nicht mehr und ganz aktuell habe ich jetzt beim aufräumen den ganzen Kram gefunden.
Wer brauch denn so ein altes Zeuch noch wenn ich so im Internet schaue ....:heul:

... bleibt gesund !:daumen:
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
... fragst du mich das ?
Antwort : :ka:
Es ist ein Fünfzack-Schraubendreher.

Also Philips-Bit mit einer Zacke mehr.
Ich bin gelernter Zerspaner, aber so etwas hatte ich bis dahin noch nie gesehen:
Und der EInsatzbereich beim iPhone steht auch gleich dabei.

Wenn man einen gewissen Anspruch an die Grafik hat geht es gar nicht anders und muss was Prozessor und Grafikkarte angeht regelmäßig ne Schippe drauflegen.
Da ich ein Oldie bin und fast nur alte Sachen Spiele, ist das bei mir anders.
Meine PCs halten so um die 8 Jahre.
Getauscht wird meist nur die Grafikkarte oder mal die CPU.

Ich habe in den letzten 10 Jahren 3 oder 4 Rechner "verschlissen" - und die alten Teile alle gehortet, man könnte ja noch was damit anfangen:gruebel:
....
Wer brauch denn so ein altes Zeuch noch wenn ich so im Internet schaue ....:heul:

... bleibt gesund !:daumen:
Du bist noch zu jung, um das zu begreifen.

Wenn man damit gearbeitet hat:

oder damit:

dann weiß man erst zu schätzen, welche geballte Rechenkraft ein heutiger PC hat.
Und wenn man dann immer mal ein altes Teil sieht, freut man sich ander Entwicklung.

Im Laden hab ich so etwas stehen:

Ringkern_1024bit.jpg
,

da haben mich schon viele gefragt, was das ist.
 

KnaTTerMaxe

Kabelverknoter(in)
@wuselsurfer

- ... ich hab's mal gewusst was das untere Bild betrifft :gruebel:

- "Da ich ein Oldie bin und fast nur alte Sachen Spiele, ist das bei mir anders"

ok , ich bin eher bei CoD & Co unterwegs und ein klein wenig Grafikfetischist :haha:


- "Du bist noch zu jung, um das zu begreifen"

mein erster Computer war ein Z 1013 :nicken:

als der rauskam war ich 26, in der heutigen Zeit bin ich schon Risikogruppe :lol:

Oldie genug ? :D
 

MezZo_Mix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie, kostet kaum was? Du hast für 1 Jahr 400 bis 500 Euro bezahlt? Nicht nur unwirtschaftlich sondern eine Umweltverschmutzung hoch 10.
Ist nur ein Telefon mit ein bisschen Internet. Die meisten können solche Geräte nicht mal bedienen bevor sie wieder wechseln.
Worauf tippst du noch mal deine postings, stimmt auf einem umweltfreundlichen Handy oder der noch umweltfreundlichere Computer der auf seltene Metalle aufbaut. Ist dein Strom auch sauber, verschwendest du Wasser für deine Klospülung?
Solange man selber die Umwelt verschmutzt/belastet sollte man nicht auf andere zeigen.

Ich persönlich will einfach das neuste Handy haben, also kaufe ich es mir dann auch. Danach wird das alte verkauft und von jemanden weiter genutzt, besser als wenn es in meinem Schrank vergammeln würde oder?
 

Albatros1

Freizeitschrauber(in)
Worauf tippst du noch mal deine postings, stimmt auf einem umweltfreundlichen Handy oder der noch umweltfreundlichere Computer der auf seltene Metalle aufbaut. Ist dein Strom auch sauber, verschwendest du Wasser für deine Klospülung?
Solange man selber die Umwelt verschmutzt/belastet sollte man nicht auf andere zeigen.

Ich persönlich will einfach das neuste Handy haben, also kaufe ich es mir dann auch. Danach wird das alte verkauft und von jemanden weiter genutzt, besser als wenn es in meinem Schrank vergammeln würde oder?
Nun, genau das ist das weltweite Problem. Denn Rohstoffe wachsen auf den Bäumen und Müll schicken wir in die Sonne.
Diese Ansicht ist weit verbreitet und hat die Probleme geschaffen die wir in den nächsten Hundert Jahren teuer bezahlen werden ohne daß es dafür etwas gibt. Auch heute sterben schon viele Menschen durch diese Wirtschaftsweise.
Belege sollte man einem halbwegs informierten Menschen nicht liefern müssen.
Nachtrag. ein paar Milliarden Menschen möchten auch immer das Neueste, von allem und immer mehr. Lach, mal sehen ob dann noch für jeden ein Stückchen Kupfer zum verteilen da ist.
Ich dachte auch schon, eine neue Küche alle 2 Jahre steht mir zu. ich verkaufe ja schließlich die Alte.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
:ka:

... kommt mir aus der Lehre bekannt vor, das ist aber soooo lange her - Alzheimer? :stupid:

Verrate es mir bitte :bier:
1 kbit Ferritkernspeicher vom Großrechner (z. B.: R 300)
Der R300 war der pinkompatible Nachbau der IBM 1401:
https://de.wikipedia.org/wiki/Robotron_300 der DDR.

8 dieser Netze wurde gestapelt und verlötet und man hatte 1kByte Speicher.
Das waren die ersten statischen Speicher ohne direkt bewegte Teile.

Sie waren zwar langsam im Zugriff, aber abnutzungs- und wartungsfrei und mit 1µs Zugriffszeiten (ca. 1970) um Größenordnungen schneller als alles andere (Magnetbänder, Lochkarten , Lochstreifen, Festplatten).
Ja, die Festplatten (wenn es welche gab) hatten Zugriffszeiten von dutzenden Millisekunden - zig tausend mal langsamer.

So liefen unsere Jobs in Elektrotechnik an der Uni um halb 4 nachts über den Großrechner:
https://www.google.de/imgres?imgurl...hUKEwiypYqduOjsAhVDyqQKHZpoBPkQMygAegUIARDZAQ .
 
Oben Unten