• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

iPad Pro 11 für Schule?

diesergamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Zusammen,

erstmal muss ich sagen, das neue Design des Forums gefällt mir wirklich gut - aber jetzt zum Thema.
Momentan bin ich in einer 7.Klasse eines bayrischen Gymnasiums. Bei uns in der Schule gibt es ab der 8. eine iPad-Klasse. Es muss also ein Apple Gerät sein. Ich bräuchte es ab Ende August nächsten Jahres. Nun, da es ja ein schulischer Gegenstand ist, werden das Tablet wohl meine Eltern bezahlen. Ich habe mir jetzt das 2020er iPad Pro 11 Zoll (830 €) mit dem Smart Keyboard Folio ( 175€) dem Apple Pencil 2.Generation (100€) und Apple Care+ (100€) ausgesucht. Es muss nicht unbedingt Pro sein, daher bin ich gespannt auf die neuen Ipads die nächste Woche vorgestellt werden. Aber sie sollten von vorne so wie das iPad Pro aussehen (dünne Displayränder) sowie mindestens 11 Zoll Groß sein. Die o.g. Preise sind die vom Apple Bildungsstore. Da kriegt man gratis Airpods noch dazu - die sollen aber nicht das Kaufargument sein. Die Frage ist, stellt nächstes Jahr Apple vor August noch ein neues Ipad Pro vor? Wenn nicht versuchen wir das ganze zum BlackFriday günstig zu schießen.

Was meint ihr?

LG, diesergamer
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Werden die iPads nicht von deiner Schule bezahlt? Hätte ich jetzt zumindest gedacht.
Die iPad Pros kamen bisher nicht wirklich nach einem klar erkennbaren Rhythmus.
Mit dem Pro bist du auf jeden Fall richtig beraten, wenn du mit dem Stift viel schreibst, der "neue" Stift den nur die Pros von dieser und letzter Generation nutzen können ist deutlich deutlich besser als der Alte.
Es ist deine bzw. die Sache deiner Eltern, aber ich würde auf Apple Care verzichten, ich habe alles von Apple im mobilen Bereich und Apple Care nie dazu gekauft, da maßlos überteuert, wenn etwas kaputt geht dann meist relativ kurz nach Kauf. Die "kostenlosen" Airpods sind natürlich auch nicht schlecht.
Weißt du denn schon garantiert, dass du in diese Klasse kommst? Falls nein und du es bisher nur hoffst, dann würde ich lieber abwarten, sonst hast du mehr als 1000€ ausgeben für ein Gerät mit dem du am Ende nur surfst, dafür würde dann auch ein iPad Air für deutlich weniger Geld genügen.
 
TE
D

diesergamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein die Ipads werden selber von den Schülern/Eltern gekauft. Die Schule empfiehlt eine Versicherung, obwohl ich sagen muss dass ich eher Angst habe dass jemand anderes es runterschmeißt als ich selber und dann würde ja seine Haftpflicht wenn er eine hat bezahlen. Das ich in die Klasse komm ist ziemlich sicher. So 99%. Ich habe halt "Angst" dass wen n nächstes Frühjahr wie dieses Jahr ein neues Pro rausgekommt (was auch Gerüchte meinen, aber die sind ja eh nur zu 10% sicher) dass ich dann mit dem alten ja was altes gekauft habe. Anderseits wird es wohl am BlackFriday/Cybermonday wohl am günstigsten sein
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Naja, zu Schnäppchen werden aktuelle Geräte von Apple auch am Black Friday nicht unbedingt. Am Besten wäre dann vermutlich, wenn du es lieber 2-3 Wochen vor Schulbeginn bestellst, dann hast du auch das Neuste und weißt zu 100%, dass du in der Klasse bist.
 
TE
D

diesergamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also wird nächstes Jahr ein neues Pro rauskommen? Aber ich bin so gut wie 100% in der Klasse. Außer mich trifft ne Bombe :)
 

mempi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also dieses Jahr kommt ein neues iPad Air raus (Ankündigung wahrscheinlich 15.09.), das dürfte dafür sehr interessant sein und mit schmalen Rändern und wahrscheinlich 10,8 Zoll passend sein.

2021 wird evtl. ein neues iPad Pro kommen mit dem neuen Chipsatz. Das aktuelle hat ja nicht mehr Leistung als das 2018... aber eigentlich braucht man das nicht. Für Schule könnte das neue iPad Air durchaus interessanter und günstiger sein.

Und vergesse Black Friday / Cybermonday bei Apple - das lohnt sich da nicht... eher immer mal zwischendurch schauen ob man nen guten Deal bekommt
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Wenn man auf ein Pro schielt, dann ist ein Air kein Argument. Zumindest, sofern das genauso wie bei den Macbooks ist und die Airs im Vergleich zu den Pros auch ähnlich schlecht ausgestattet sind. Und gerade der 2nd Generation Pencil ist ein enormes Kaufargument für das iPad Pro. Kriege das bei meiner Partnerin mit, die damit wissenschaftliche Paper durcharbeitet und Grafiken für ihre eigenen Arbeiten erstellt. Klar, der 1st Gen geht auch... aber ohne Double-Tap-Funktion, ohne Halterung am Pad und mit der unpraktischen Ladeposition ist der Komfort bzw. die Produktivität (und darum geht es ja bei Apple) einfach deutlich geringer.
Lange Rede, kurzer Sinn: sollte tatsächlich noch ein neues iPad Pro kommen vor Beginn deiner 8. Klasse (und dich keine Bombe treffen ;-) ), das auch tatsächlich relevante neue Funktionen bietet (und nicht nur eine - mäßig funktionierende - Laser-Maßband-Funktion), dann nimm das. Ansonsten das 2020er Pro. Nimm auf keinen Fall die völlig abgespeckte Air Variante.
 
TE
D

diesergamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also lieber auf nächstes Jahr warten , Apple hat ja dieses Jahr im April das neue Ipad Pro vorgestellt. Also wenn Mai nächsten Jahres das 2020er immer noch das neueste ist, dann nehme ich das. Weil solange es nicht zu 100% sicher ist das nächstes Frühjahr kein neues Pro kommt, kaufe ich mir kein 2020er.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Nimm auf keinen Fall die völlig abgespeckte Air Variante.
Stimmt, da Geld anscheinend kaum eine Rolle spielt, würde ich schon auf Grund des 120 Hz Displays zum Pro greifen. Ich rechne nicht damit, dass ein iPad Air sowas bekomen wird. Wobei ich, trotz des Gewichtes, das Magic Keyboard kaufen würde. Aber in der Schule und zu Hause hat man sicher immer einen stabilen Untergrund, wenn man die Tastatur nutzen will/muss.

Also lieber auf nächstes Jahr warten , Apple hat ja dieses Jahr im April das neue Ipad Pro vorgestellt. Also wenn Mai nächsten Jahres das 2020er immer noch das neueste ist, dann nehme ich das.
Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung dürfte erst später im Lehrplan kommen. Bisher lagen die Abstände zwischen einem neuen iPad Pro (10,5"-11") laut Wikipedia bei 15-17 Monaten. Was das für 2021 bedeuten könnte, muss Dir Deine eigene Glaskugel sagen, ich arbeite weder in der Entwicklung noch im Marketing von Apple.

Ich rechne nicht damit, dass Du bei einem heutigen Kauf der 2020er Version im kommenden Schuljahr mit einem hoffnungslos veralteten iPad Pro da stehen würdest und Dich die kompllette Schule zum Außenseiter macht.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Bist du dir mit der Tastatur sicher? Ich kenne ein paar Schulklassen mit iPads und da hat niemand eine Tastatur.
Da wird das iPad genutzt das der Vortragende Inhalte mit den Schülern teilt, da schreibt niemand auf einer Tastatur mit.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Eine Hülle mit Schutzfunktion für das Display benötigt man sowieso, ein "Ständer" für das Tablet ist auch nicht schlecht. Und wenn man das Tablet dann z.B. auch dazu nutzt, Hausarbeiten zu schreiben, dann ist eine physikalische Tastatur mit Sicherheit nicht schlecht. Da muss man an den Informatikunterreicht noch garnicht denken.

Das Keyboard Folio kostet halt ca. 150€ mehr wie eine einfache Schutzhülle. Aber mal ehrlich, wenn ich meinem Kind dafür schon ein 800-1000€ Tablet kaufe, dann sind die 150€ zusätzlich für die Tastaur auch vollkommen egal. Muss/will ich sparen, gibt es ein normales iPad Air (auch das funkioniert mittlerweile mit dem Apple Pencil), man ist bei den Kosten, die so allgemein auf den Internetseiten angegeben werden und das Kind kann damit nicht so komfortabel, aber trotzdem ausreichend gut arbeiten.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Omg, was für eine bescheuert doofe Schule. iPad-Klasse? Armes Deutschland.
Dann goggle mal nach dem Begriff. Das ist nicht eine Schule sondern schon seit Jahren die Bezeichnung für Schulklassen (meist wohl zwischen der 5. und 10. Klasse, teils aber auch in Berufsschulen), die einen Großteil des Lehrplans über das Tablet abhandeln oder zumindest damit massiv unterstützen.

Die dabei immer wieder genannten Kosten für die Eltern von ca. 400€ sind auch 2020 noch problemlos mit Neugeräten einzuhalten. iPad 10,2 32GB für 335€ plus Apple Pencil 1 für 90€ (falls überhaupt benötigt), plus Hülle für 10-20€. Dafür muss es kein iPad Pro plus Zubehör für 1200€ Gesamtkosten sein.

Und obwohl ich Apple persönlich nicht mag, wäre ich als Vater durchaus froh, wenn ein iPad (und kein Windows oder Android Tablet) vorgeschrieben würde. Besser zu transportierung und (vor allem) zu warten wie Windows-Laptops (oder durch Google überwachte ChromeBooks) sind sie zusätzlich auch noch.
 
TE
D

diesergamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay da ja der Durschnitt 15-18 Monate sind denke ich wohl nicht das Apple nächstes Frühjahr ein neues Pro Modell releasen wird, eher nächsten Herbst aber dann ist es ja für mich zu spät. Wir werden mal einfach bis nächsten Sommer gucken wie viel billiger das Pro wird. Die Tastatur würde ich schon nehmen z.b. Für längere Texte, außerdem ist es noch eine Hülle und ein Ständer. Es wird auch wohl beim Pro bleiben, da es laminiert ist , 120hz hat und Apple Pencil 2 untestützt. Wenn das 12,9 Zoller günstiger wird dann könnte man auch das in betracht ziehen.
 
TE
D

diesergamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nun, nach der heutigen Vorstellung des neuen Ipad Airs hat sich viel gedreht. Im Prinzip ist das neue Air das alte Pro -klar eine Kamera weniger, kein Lidar-Scanner, kein Face-ID - aber 200 Euro günstiger. Ich denke mal das wird es dann auch werden. Denn wenn mal die vorherigen Releasetermine neuer Ipads anguckt, kommt jede 12 Monate ein Ipad, jede 18 Monate in Ipad Air und jede 16-17 Monate ein Pro -und da wirds Interessant. Denn das einzige, was das Ipad Air 2020 noch stoppen könnte ist das Ipad Pro - 16-17 Monate ab diesen März, das wäre Juli/August nächsten Jahres - und da bei uns in Bayern die Schule erst im September startet könnte dass noch etwas werden. Obwohl, denke ich, es ja eh teuer wird und der Prozessor auch nur ein X oder Z bekommt (also A14X/Z) . Meint ihr das dann für mich das Ipad Air 2020 das bessere ist? Und meint ihr Apple wird nächstes Jahr als Sommerevent ein neues Pro Relasen? IPad Pro 2018,2020,2021. Mein Vater hat sich die Keynote auch angeschaut und ist ziemlich überzeugt (nagut er zahlt es ja auch). Das Display hat zwar keine 120hz ist aber laminiert und entspiegelt.

Liebe Grüße,
diesergamer
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Nun, nach der heutigen Vorstellung des neuen Ipad Airs hat sich viel gedreht. Im Prinzip ist das neue Air das alte Pro -klar eine Kamera weniger, kein Lidar-Scanner, kein Face-ID - aber 200 Euro günstiger.
Und vor allem kein 120 Hz Display. Ob das für Dich relevant ist? Keine Ahnung. Wenn ich die Release-Preise in der Heise-Meldung, die aktuellen Preise auf GH bei vergleichbarer Speicherausstattung (also 256GB) nehme, sind das für mich "aktuell" 100€ Aufpreis für das Pro. Wo die Marktpreise des Air 4 (und dessen Zubehör) liegen werden, muss sich noch zeigen.

Obwohl, denke ich, es ja eh teuer wird und der Prozessor auch nur ein X oder Z bekommt (also A14X/Z) .
Es wäre schon seltsam, wenn ein neues Pro 11 mit besserer/höherer Ausstattung günstiger wäre.

Und meint ihr Apple wird nächstes Jahr als Sommerevent ein neues Pro Relasen?
U.U. kommt es auch schon zu Weihnachten, kein Hersteller muss sich an seine alten Releasezyklen halten. Wenn Apple sie merkt, dass das Pro 11 wie Blei im Regal liegt, weil kaum einer für weniger CPU-Leistung und die, bis auf das 120 Hz Display m.M.n. nur für extrem wenig Anwendungen sinnvolle Zusatzausstattung mehr Geld ausgeben will, könnten sie mit Sicherheit sehr schnell ein neues Pro mit A14(irgendwas) auf den Markt bringen, um wenigstens die (bisher nur angekündigkte) Performancesteigerung auch im Pro 11 anzubieten.

Das möchte ich bei Apple mal erleben, dass sie wirklich ein entspiegeltes Display auf den Markt bringen. Es mag refektionsarm sein, u.U. sogar ärmer wie die bisherigen Tablets. Aber entspiegelt (=anti reflex) wird es mit Sicherheit nicht sein, man wird es immer noch im richtigen Winkel halten müssen, wenn man bei ungünstigem Licht die falschen Klamotten trägt und es wagt, dunkle Bildinhalte anzeigen zu wollen.

Ich würde mir einfach die beiden Tablets beim Händler in Ruhe ansehen, sie inkl. Stifteingabe testen und dann entscheiden. Ohne Stift wird sicherlich bald auch das Air 4 in jedem MediaMarkt herum liegen. U.U. überrascht mich Apple ja doch mit einem wirklich entspiegelten Display (dann gäbe es doch noch die Hoffnung für einen Macbook mit so einer praxistauglichen Ausstattung).
 
TE
D

diesergamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich brauche so wenig Speicher wie möglich. Ich nutze eh höchstens 32gb. Und ich meinte diese anti reflex Beschichtung. Die 120hz sind mir eigtl. Auch egal. Ich glaube da jch mich sonst nur rumärgern werde ich mal bis es soweit ist warten. Dann kann man nichts falsch machen.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Wenn 64gb reichen, kannst du dir das Air 4 wirklich überlegen. 120 Hz sind da noch der größte Kompromiss zum pro.

Schau aber, ob du ein 2018/2020 Pro mit Basis Speicher und 11" im Apple Re furbished Store z.B. bekommst (ist von Neuware nicht zu unterscheiden)

Zum Black Friday sollte aber sicher was möglich sein. Nicht bei Apple, aber vllt bei anderen Händlern.
 
Oben Unten