Intels Arc-Grafik und 12. Gen iGPUs: Unterstützung für DirectX 9 nur über API-Übersetzung

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
ganz vergessen
Alles zu seiner Zeit. Wir haben zwar gerade eine Arc A380 im Lab, allerdings plane ich hier keinen vollumfassenden Test, sondern nur eine Art Hands-on. Hättest du einen speziellen DX9-Wunsch? Das ist schon ziemlich "asbach".

MfG
Raff

CSGO ! DX9 only
Team Fortress 2 ! DX9 only
DOTA 2 !
Lost Ark !

eigentlich DIE Spiele für die China Leute und ner ARC380, oder???

irgendwer sagte heute noch, kein Schwein spielt mehr DX9 Titel, also warum solche Aufregung? LOL
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Intel muss einige wenige angesagte Spiele legendär unterstützen, den Rest unter ferner liefen.
Dadurch kann man preisbewusste Umsteiger gewinnen.

Auch das klappt nur wenn Intel keine Intel Preise aufruft :ugly:
Ich tippe das man auch noch mitte nächsten Jahr besser mit NV oder AMD fährt als mit Intel.
Bin dann gespannt was aus Intels BlahBlahBölk mit Preisen wie für Tier 1 bis 3 ...
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Sehr gut.
Das ist letztlich die einzige Chance die Intel hat.
Den Rückstand bei alten APIs wird man nie aufholen können, stattdessen alte Zöpfe ab und voll auf die neuen APIs und Spiele konzentrieren.
Wichtig ist halt aber dennoch, dass die alten Spiele laufen. Wenn sie "langsam" laufen ist das vorerst egal, die Leistung der GPUs steigt ja in Zukunft ohnedies.
Ist das nicht ziemlich egal?

Spielt hier denn echt noch jemand Spiele die nur DX9 unterstützen?
Schon, aber die Performance der aktuellen GPUs dürfte dafür zumeist reichen.
Außer der Treiber ist völlig verhunzt.

Ich würde das genau so machen: alle Resourcen auf neue und zukünftige APIs. Den Rückstand der letzten 20 Jahre holt Intel sowieso nicht auf.
LAUFEN müssen die Spiele aber dennoch
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Ist das nicht ziemlich egal?

Spielt hier denn echt noch jemand Spiele die nur DX9 unterstützen?
Stell dir vor, ich spiele sogar noch Spiele die nicht mal DX9 unterstützen.
Bspw. Gothic und Gothic 2 spiele ich noch ab und an - G2 dieses Jahr zuletzt. G1 nutzt DX7 und G2 DX8. Beide nicht mit dem DX11-Renderer der von der Community-Entwickelt wurde, mir gefällt die Grafik des original Renderer.
Ein anderer Evergreen ist Anstoss3, das läuft auch mit DX7 (alternativ OpenGL).

Die letzten Tage hab ich mal wieder Rome: Total War gespielt - nicht das Remaster -, das nutzt DX9.
 

sentinel1

Software-Overclocker(in)
Und natürlich muss Intel exklusive Inhalte, Abonnements bei GPU Kauf anbieten, Nvidia macht es bei Gfe ja schon klammheimlich. 😁
 

M1lchschnitte

Software-Overclocker(in)
Stell dir vor, ich spiele sogar noch Spiele die nicht mal DX9 unterstützen.
Bspw. Gothic und Gothic 2 spiele ich noch ab und an - G2 dieses Jahr zuletzt. G1 nutzt DX7 und G2 DX8. Beide nicht mit dem DX11-Renderer der von der Community-Entwickelt wurde, mir gefällt die Grafik des original Renderer.
Ein anderer Evergreen ist Anstoss3, das läuft auch mit DX7 (alternativ OpenGL).

Die letzten Tage hab ich mal wieder Rome: Total War gespielt - nicht das Remaster -, das nutzt DX9.
Habe grad wieder Morrowind angefangen. Ursprünglich DX8.1, mit MGE XE DX9.

Alte APIs nicht mehr unterstützen ist absolutes No-Go auf dem PC, gerade dafür hab ich ja das Ding und keine Konsole.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Letztlich brauchts für alte Spiele früher oder später sowieso einen Wrapper oder ähnliches, weil man APIs nicht unendlich unterstützen kann.
Im Idealfall würden alte Spiele irgendwann open source oder auf neue APIs upgedatet.
Das sichert dann auch, dass sie historisch erhalten bleiben
 

FlsShdRiVe32

PC-Selbstbauer(in)
Was soll denn die Alternative sein? Hast du mit der Schule aufgehört, als du die erste schlechte Note bekommen hast?

Es war eigentlich von Anfang an klar, dass Intel den Markt nicht aus dem Stand rocken wird (dass es soviele Baustellen gibt, war dann doch überraschend). Jetzt muß Intel da durch. Sie haben ja ein akzeptables Produkt, jetzt muß es nurnoch poliert werden.
Immer öfter sehr aggressiv ? oder warum so eine schlechte Laune. Bezahlt dich Intel , damit du sie in Schutz nimmst. Die eigenen Investoren wollen dass Intel seine GPU-sparte dicht macht. Wenn du mich zitierst, dann bitte sachlich und Höfflich.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Immer öfter sehr aggressiv ? oder warum so eine schlechte Laune. Bezahlt dich Intel , damit du sie in Schutz nimmst. Die eigenen Investoren wollen dass Intel seine GPU-sparte dicht macht. Wenn du mich zitierst, dann bitte sachlich und Höfflich.
Eigentlich will das nur JPR.
Eine funktionierende GPU Sparte kann Milliarden bringen.
Aber das dauert: selbst ATI hat Jahre gebraucht um sinnvolle Treiber zu bauen, und die haben nichts anderes gemacht als GPUs damals.

Intels Fokus auf Vulkan und DX12 ist eh die einzige Möglichkeit in den nächsten 3 Jahren den Anschluss zu schaffen: alte Spiele werden nachträglich nicht auf Intel hin optimiert. Ein Wrapper für DX 6-11, OpenGL ist das was qm ehesten Sinn macht und Intel muss nicht im Nachgang alten Ballast einbauen.

Für mich selbst macht sie das zum No-Go falls das nicht sauber klappt (spiele viele Klassiker), aber für den Markt wäre es gut
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Optimieren für alte Spiele sollte - für viele Titel - auch überflüssig sein, ob die Spiele nun mit 60 oder 200 FPS laufen, ist da nebensächlich. Aber die Spiele sollten Fehlerfrei laufen - soweit es Treiberseitig machbar ist -, und das ohne vorher noch ein Tool von Dritten installieren zu müssen.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Optimieren für alte Spiele sollte - für viele Titel - auch überflüssig sein, ob die Spiele nun mit 60 oder 200 FPS laufen, ist da nebensächlich. Aber die Spiele sollten Fehlerfrei laufen - soweit es Treiberseitig machbar ist -, und das ohne vorher noch ein Tool von Dritten installieren zu müssen.
Nun das ist ja kein Tool von Dritten: soweit ich das gesehen habe ist es ein Open Source Wrapper von Microsoft
Und das ist etwas Gutes:

Bei diesem Wrapper werden hauptsächlich die alten Befehle in neue Übersetzt.
Das ganze passiert halt in Software, sorgt aber dafür, dass die Treiber nicht mehr aufwändig für alte Spiele optimiert werden müssen. Im Idealfall wird das dann dazu führen, dass Intel mehr Zeit hat sich auf die 2 neuen APIs zu stürzen.

Langfristig wird auch Nvidia und AMD diesen Weg gehen. Nur zuerst wird Intel es pushen, ordentlich auf die Nase krigen (weil es nunmal langsamer ist, als wenn es nativ läuft). Wenn kein Hahn mehr danach kräht wird auch AMD und Nvidia den Sparstift ansetzen. Noch dazu weil das ganze dann ausgereift sein sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Der Witz am integrierten Downsampling in Witcher 2 ist ja, dass es nicht etwa (wie jedes halbwegs aktuelle Spiel) einfach ein höher aufgelöstes Bild rendert, sondern die gesamte Szene 4x mit leichtem Offset rendert und das ganze am Ende dann zusammenrechnet.

Von daher geht das genau so auch auf die CPU, weil statt 5k Draw Calls pro Frame auf einmal 15k zu verarbeiten sind. :ugly:

Das wusste ich noch gar nicht. Allerdings ist die GPU-Last so erdrückend, dass ich mit einer RTX 2080 lieber darauf verzichtet habe, weil die Framerate von >>60 Fps (= Vsync-Limit zu diesem Zeitpunkt) in 3.840 × 2.400 auf unter 30, teils an die 20 Fps gefallen ist, sobald ich 2×2-Downsampling aktiviert habe. Bei so niedrigen Bildraten kam die CPU noch locker mit.


Stell dir vor, ich spiele sogar noch Spiele die nicht mal DX9 unterstützen.
Bspw. Gothic und Gothic 2 spiele ich noch ab und an - G2 dieses Jahr zuletzt. G1 nutzt DX7 und G2 DX8. Beide nicht mit dem DX11-Renderer der von der Community-Entwickelt wurde, mir gefällt die Grafik des original Renderer.
Ein anderer Evergreen ist Anstoss3, das läuft auch mit DX7 (alternativ OpenGL).

Die letzten Tage hab ich mal wieder Rome: Total War gespielt - nicht das Remaster -, das nutzt DX9.

Neumodischer Kram. Dethkarz sieht auch mit 6.0 gut aus!

Aber die Performance in solchen Spielen ist auch mit angezogener Handbremse gut.
 

Pu244

Kokü-Junkie (m/w)
Immer öfter sehr aggressiv ? oder warum so eine schlechte Laune.

Es ist eine ernst gemeinte Frage, wie du mit Rückschlägen umgehst. Jeder, der Sachverstand hatte, wußte, dass Intel da keinen Durchmarsch schaffen wird. Da muß man eben jetzt dran bleiben.

Bezahlt dich Intel , damit du sie in Schutz nimmst.

Bezahlt dich irgendjemand?

In welcher Trollfarbrik bist du den angestellt? Wessen hirnloser Lakai bist du? Wer steuert dich fern?

Die Frage solltest du dir generell sparen.

Die eigenen Investoren wollen dass Intel seine GPU-sparte dicht macht.

Eigentlich ist es ein kleiner Teil. Genauer gesagt sind das die Leute, die an extrem kurzfristigen Profiten interessiert sind und Unternehmen, wie Intel, AMD usw. am liebsten schon vor 30 Jahren in ihre Einzelteile zerlegt hätten. Die können ganz allgemein nichts damit anfangen, wenn sich eine Firma neue Geschäftsfelder erschließt.

Es gibt genügend, die das anders sehen und es ist auch vernünftig. Ein Firmenteil, der so mies läuft, den wird man nicht verkaufen können, schon garnicht zu einem hohen Preis. Von daher ist es momentan die sinnvollste Option zu versuchen die Karre aus dem Dreck zu ziehen, um sie danach teurer zu verkaufen oder selbst zu behalten. Wobei selbst behalten die beste Option wäre, sonst kann Intel direkt wieder damit anfangen eine GPU zu entwickeln, da sie sowas im Portfolio brauchen.

Wenn du mich zitierst, dann bitte sachlich und Höfflich.

Hab ich dich irgendwo beleidigt?

Ich habe nur gefragt, wie du mit Rückschlägen umgehst.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)

In Benchmarks mit CS:GO schneidet die Intel Arc A380 extrem schlecht ab und erreicht nur etwa die halbe Leistung einer Radeon RX 6400. Dies weist eher darauf hin, dass die Emulation mit D3D9on12 nicht besonders gut funktioniert.

So jetzt haben wirs schriftlich:
ARC hat sogar arge Probleme damit uralte Spiele flüssig darzustellen, in FullHd.
nur 66 Minimum Percentil in CSGO!
sogar eine Radeon 6400 macht 153 minimum
erbärmlich, Intel!!!
der dritte Anlauf ist ja mindestens genauso kläglich gescheitert wie der Laberrababerscheiß und der i740 Mist
30 Jahre Totalausfall und Stillstand bei Intel
schlimmer geht (n)immer
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Hättest du einen speziellen DX9-Wunsch? Das ist schon ziemlich "asbach".

MfG
Raff

Ich sehe schon ellenlange Spielekompatibilitätslisten wie bei Linux und Proton auf uns zukommen
Ich wünsche mir eben wegen der Info dass hier eh ein vergleichbarer Wrapper läuft um so mehr einen Versuch mit DXVK dll.
https://github.com/doitsujin/dxvk
Währe doch lustig wenn die MS Lösung davon geschlagen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

FlsShdRiVe32

PC-Selbstbauer(in)
Es ist eine ernst gemeinte Frage, wie du mit Rückschlägen umgehst. Jeder, der Sachverstand hatte, wußte, dass Intel da keinen Durchmarsch schaffen wird. Da muß man eben jetzt dran bleiben.
Sehr gut , was das angeht bin ich mental gut aufgestellt.
Bezahlt dich irgendjemand?

In welcher Trollfarbrik bist du den angestellt? Wessen hirnloser Lakai bist du? Wer steuert dich fern?

Die Frage solltest du dir generell sparen.
Niemand, ich habe dir nur geantwortet und das sachlich.
Hab ich dich irgendwo beleidigt?

Ich habe nur gefragt, wie du mit Rückschlägen umgehst.
Alles gut ,vielleicht habe ich einfach irgendetwas übersehen. Jetzt mal zurück zum Thema "!

Es würde mich freuen, wenn die es hinbekommen, wegen Konkurrenz uns so aber die haben ein Haufen Verlust gemacht.

Am ende müssen sie auf die Investoren hören, verkaufen oder abstoßen
 

Lord-Haelmchen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Hardware sollte 2022 schnell genug sein um ältere Spiele im Wrapper auf max. Details laufen zu lassen. Ob jetzt bei DX6-11 nun (stabile) 60 oder 400 FPS rauskommen, ist bei den meisten Titeln wohl eher egal. Wenn der Wrapper den größten Teil älterer Titel fehlerfrei spielbar macht, ist doch alles ok. Und wenn Intel bei DX12 die Leistung einer RTX3080 zum Preis einer RTX3050 verscherbelt, soll´s mir recht sein. Und die Vermutung, das AMD und Nvidia in absehbarer Zeit ebenfalls alte Zöpfe abschneiden, finde ich stichhaltig und naheliegend. Nebenbei angemerkt, hat sich schon mal jemand die Performance einer modernen GraKa im 3DMark06 Nature angesehen und mit alten Graka´s verglichen? Die Fortschritte sind.... nicht sooo großartig.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Nun das ist ja kein Tool von Dritten: soweit ich das gesehen habe ist es ein Open Source Wrapper von Microsoft
Ich meinte damit eigentlich lediglich, dass das Tool (der Wrapper) nicht mal von Intel mit in deren Treiber-Paket integriert wird.
Aber ich kann verstehen weshalb, wenn sie es machen würden, müssten die Support dafür leisten.
Neumodischer Kram.
Mir war auf die schnelle kein Titel eingefallen der noch älteres DX als 7 nutzt. Jedenfalls keines das ich hin und wieder auch noch spiele.

Welche API(-Version) nutzte denn Westwood bei C&C Tiberiumkonflikt? Das hab ich immerhin 2020 zuletzt gespielt - nicht das Remaster.
 
Oben Unten