• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Rapid Storage Treiber nicht mehr installierbar (+BIOS Update Probleme)

T

twitch-htrdftw

Guest
Hallo werte Hilfesuchende und Helfende,

ich habe ein massives Problem (oder eher 2) und bin mega am Verzweifeln.
Das "größere" von beiden Problemen (evtl. hängen die zusammen, ich weiß es nicht) ist, dass ich keine aktuellen Intel Rapid Storage Treiber installieren kann. Ich habe derweil alles versucht, was MIR das Internet ausgespuckt hat, selbst die RST.exe mit 7Zip auseinandernehmen und die 2 angegebenen Dateien manuell installieren und danach RST installieren funktioniert nicht. Die Installation bricht trotzdem immer wieder auf Grund eines schwerwiegenden Fehlers ab. Ich bin zu unerfahren um mit dem hinterlegten Logfile etwas anfangen zu können, den kann ich auf Wunsch gern heute Nachmittag nachreichen.
Vorher konnte ich die alten Treiber nicht über "Apps" entfernen, da, die Setup-Datei nicht auffindbar war. Den Listeneintrag konnte ich anderweitig entfernen, (ich glaube) alle Registry-Einträge mit "Rapid Storage) wurden entfernt, die Installation lt. gefgundener Anleitung funktioniert - wie gesagt - trotzdem nicht. Ich denke nicht, dass ich diese wirklich benötige (im BIOS ist Rapid Storage Technologie ausgeschaltet, ich benutze eine SDD und eine HDD, meine m2, habe also kein RAID oder so, demnach ist das wohl nicht ganz von Nöten, mich stört es allerdings massiv, dass etwas "kaputt" ist, das möchte ich beheben und evtl. hängt damit auch mein zweites Problem zusammen.)
Was kann ich da noch tun?

OS: Windows 10 64bit (aktuell)
Mainboard: ASUS Z370-F Gaming (neustes Bios installiert)
CPU: i7 8700k

So, mein zweites Problem wäre, dass auf Grund der Aktualität des Mainboards ich noch regelmäßig BIOS-Updates bekomme. Leider ist mein komplettes BIOS (alle Lüfter-, OC-, sonstige Einstellungen) danach verworfen. Ich glaube es kommt auch nach dem ersten Start nach dem Update ein kleiner Fehler, beim Start zeigt er etwas an mit IPv4 und IPv6. Nach einem Reset Setup (glaube ich) lande ich im Bios und der Neustart funktioniert wieder, neuste BIOS-Version ist somit installiert, lediglich alle Settings sind weg und lassen sich trotz gespeichertem Profil (abesichert auf USB-Stick) nicht laden, somit muss ich jedes Mal alles neu einstellen. Ich glaube das gleiche Start-Problem kommt, wenn ich im BIOS Rapid Storage Technologie aktiviere nach dem Neustart, daher könnten die Probleme ineinander greifen.

Falls jemand zur Problemlösung sich bereit erklärt das mal über Voice zu klären (ist vllt. keine Sache, die man in 2 Sätzen erklärt ist, ich weiß es nicht), würde ich mich darüber sehr freuen.
Falls noch Infos benötigt werden, ich versuche so schnell und adäquat wie möglich zu antworten.

Ich hoffe jemand kann mir helfen, OHNE, dass ich alles neu aufsetzen muss.

Grützi,
htrdftw
 

Redrudi

Freizeitschrauber(in)
Das nach einem Bios Update alles gelöscht wird ist normal.Manchmal kann man auch seine gespeicherten profile nicht mehr herstellen und das ist auch so gewollt vom Hersteller.Ich mache mir einfach mit dem Handy ein paar Fotos.Man kann aber auch mit F12 glaube ich Screenshots machen vorher.
 
TE
T

twitch-htrdftw

Guest
Das nach einem Bios Update alles gelöscht wird ist normal.
Beruhigt mich etwas, hab es allerdings auch schon genau anders gehört, dass die Settings eigentlich erhalten bleiben sollten. Wenn dem so sein sollte, habe ich leider immernoch das große Problem mit dem Entfernen (und meinetwegen neuem Installieren) von RST. Was könnte die Installation alles stören?
 
Oben Unten