• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Mainboards der 7er Serie abgelichtet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Intel Mainboards der 7er Serie abgelichtet gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Intel Mainboards der 7er Serie abgelichtet
 

Gamersware

PC-Selbstbauer(in)
DC-DC Wandler beim mITX on board, die Idee ist gut, hoffentlich auch Effizient (Wärme und Verlustleistung) denn 19V-Netzteile habe ich schon mit 92% Wirkungsgrad gesehen...
Vermutlich haben die deshalb auch kein PCIe 16 slot verbaut, woher sollte denn im Falle von extra Spannungsversorgung einer Full-HD-tauglichen Grafikkarte die Versorgung her...

Die kommenden Zotac's sind auch interessant Z77:
ZOTAC Also Displays Intel Z77-based Mini-ITX Motherboard Geared for Overclocking | techPowerUp
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Soviel ziehen kleinste Einsteigerkarten ja nun auch nicht. Davon abgesehen könnte so ein Ding in einem Fileserver auch mit einer x8 oder x16 Controllerkarte kombiniert werden - oder vielleicht kommt auch jemand auf die merkwürdige Idee, es mit einem externen PCIe-Extender zu verwenden. Man könnte auch einen Riser anbieten, der dann mehrere Slots unterstützt (z.B. ein X4 für Thunderbolt, ein x1 für ne Soundkarte,... - braucht alles nicht viel Strom, aber alles eine Anbindung) Jedenfalls schade, dass die Lanes nicht zugänglich sind.
 

OdlG

BIOS-Overclocker(in)
ich dachte, PCI wäre offiziell abgeschafft? warum wird das dann trotzdem noch verbaut? oder irre ich mich gerade?

ansonsten keine sehr attraktiven boards für mich :/ aber ist ja eben office, da gedulde ich mich mal bis zu den richtigen boards :)
 
K

Killer Mandarine

Guest
PCI wurde nicht abgeschafft, es gibt nur kaum jemanden mehr, der es nutzt. Ähnlich wie bei PS/2 - die Stecker werden warum auch immer noch auf den Mainboards verbaut.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
PS/2 wurde, zumindest bei Intel schon seit sehr langer Zeit (möglicherweise 2004) aus den Chipsätzen wegrationalisiert. Aber die Mainboardhersteller verbauen eh Super I/Os, die neben diverser anderer Funktionen auch PS/2 Ports anbieten und Boards, die darauf verzichten, diese auch als Anschluss zugänglich zu machen, haben z.T. sehr wenig Käufer gefunden.
PCI dagegen ist ein aktiver Standard und bis auf weiteres sogar in den Chipsätzen integriert, nur bei den Heimkundenvarianten deaktiviert Intel seit den 6xer Chipsätzen den Controller - vermutlich mit dem Ziel, es langsam auszurotten.
Wie gut das klappt, zeigen 90% aller Sandy Bridge Boards: Die Boardhersteller opfern eine der kostbaren PCIe Lanes für eine PCIe PCI Bridge. Ergebniss: Statt weniger PCI haben die Boards weniger PCIe - und den Kunden gefällt das auch.

Im professionellen Bereich hat Intel auf die Nummer bislang verzichtet (wohlwissend, dass sie einen aufn Deckel kriegen würden)
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ich warte ja noch auf den Intel "Chipsatz" welcher nur noch eine PCI-E Weiche für die Lanes aus der CPU ist. So viel mehr ist ja jetzt auch nicht mehr drin.

zum 19V-Netzteil:
Ich bin mir ziemlich sicher dass es ein 12-19V Netzteil sein darf. Genau genommen dürfte die 12V Variante sogar die effektivste sein. Ich glaube kaum dass das Board so ausgelegt ist dass es die Wandlung zu 12V auch noch unbedingt machen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Wieso? Das hast du doch praktisch schon. Den zweiten Slot bei einem SLI/CF-Board. Bei Sandy-DT und Ivy hast du den Nachteil, das die Graka nur noch 8 Lanes abbekommt. Dein Revo-x2-Drive rennt aber wie Hölle. ;)
Bei Sandy-E hingegen bleiben noch genug Lanes über, um die Grafikkarte voll zu versorgen.
 

Liza

PCGH-Community-Veteran(in)
Wie gut das klappt, zeigen 90% aller Sandy Bridge Boards: Die Boardhersteller opfern eine der kostbaren PCIe Lanes für eine PCIe PCI Bridge. Ergebniss: Statt weniger PCI haben die Boards weniger PCIe - und den Kunden gefällt das auch.

Ich bin auch ganz froh noch PCI Steckplätze zu haben. Es gibt ja auch genug Erweiterungskarten, wo es nicht auf eine schnelle Anbindung "wie es PCI-E bietet" ankommt. Einfache Soundkarte zum Beispiel oder auch TV Karten.
 
Oben Unten