• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Die beiden Hersteller Gigabyte und MSI haben die ersten Sockel-1151-Mainboards mit Intels Z370-PCH für Coffee Lake-S veröffentlicht. Gigabyte führt auf seiner Webseite bereits acht Platinen, fünf davon unter der Marke Aorus. Von MSI sind das Flaggschiff Z370 Godlike Gaming sowie das Oberklassemodell Z370 Gaming Pro Carbon AC mit von der Partie.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Sind das jetzt Z270 Boards oder Z370 Boards? :huh:
Sehen so gleich aus. :D
 

maximusminimus

Schraubenverwechsler(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Langsam nimmt alles Fahrt auf.... Es wird spannend im Oktober...
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Sind das jetzt Z270 Boards oder Z370 Boards? :huh:
Sehen so gleich aus. :D

da der sockel und der chipsatz 1:1 das selbe wie beim vorgänger ist, denke ich mal das min. 90% der boards einfach nur umgelabelte Z270 sind xD ( Z270 PCH's sind es ja sowieso ) aber in diesem fall nehmen se einfach irgendein Z270 board von letztem jahr. und schreiben Z370 drauf. am besten noch einen preisaufschlag von 10% und alles ist schön ( für die hersteller ) XD
 

Phyzziks

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Gibt es eigentlich noch Boards ohne Beleuchtung wie so ein US-Weihnachtsbaum?
Da wird geschaut, wo man die Produktionskosten reduzieren kann und auf die Funktion von so
wichtigen Sachen wie Kühlern wird nicht so geschaut. Dafür schauen die Teile aus wie so ein 2000er
Auto aus dem ersten Fast & Furious Film mit Unterbodenbeleuchtung und übertriebenem Bodykit...

Weniger wär manchmal mehr :hmm:
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Gibt es eigentlich noch Boards ohne Beleuchtung wie so ein US-Weihnachtsbaum?
Da wird geschaut, wo man die Produktionskosten reduzieren kann und auf die Funktion von so
wichtigen Sachen wie Kühlern wird nicht so geschaut. Dafür schauen die Teile aus wie so ein 2000er
Auto aus dem ersten Fast & Furious Film mit Unterbodenbeleuchtung und übertriebenem Bodykit...

Weniger wär manchmal mehr :hmm:
Vorteil des Beleuchtung-Krams ist nun einmal, dass dafür Farbvariationen eingespart werden können und die vorher aufgezwungene Standard-Farbgebungen nun passe sind---die kann man jetzt ja auch über die Beleuchtung erhalten. Die Variationenreduktion wird allerdings durch die pure Masse an quasi-gleichen, aber dann doch künstlich distinguierten, Mainboards wieder ausgehebelt.
 

matti30

Software-Overclocker(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Gibt es eigentlich noch Boards ohne Beleuchtung wie so ein US-Weihnachtsbaum?
Da wird geschaut, wo man die Produktionskosten reduzieren kann und auf die Funktion von so
wichtigen Sachen wie Kühlern wird nicht so geschaut. Dafür schauen die Teile aus wie so ein 2000er
Auto aus dem ersten Fast & Furious Film mit Unterbodenbeleuchtung und übertriebenem Bodykit...

Weniger wär manchmal mehr :hmm:

seh ich ähnlich. Lieber mehr USB hinten. Das wurde ja teilweise auch stark wegrationalisiert.
Auf das geblinke kann ich auch verzichten. Da gilt, weniger ist mehr, wie du schon sagst. ;)
 

Chrisch

Software-Overclocker(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

da der sockel und der chipsatz 1:1 das selbe wie beim vorgänger ist, denke ich mal das min. 90% der boards einfach nur umgelabelte Z270 sind xD ( Z270 PCH's sind es ja sowieso ) aber in diesem fall nehmen se einfach irgendein Z270 board von letztem jahr. und schreiben Z370 drauf. am besten noch einen preisaufschlag von 10% und alles ist schön ( für die hersteller ) XD
Hauptsache den Müll von anderen nachplappern ohne sich zu informieren.

Der Sockel mag zwar der selbe sein aber die elektrische Anbindung ist eine andere, deswegen können es keine umgelabelten Boards sein. Das ist auch der Grund warum CL nicht auf Z170/270 kompatibel ist um SKL/KL nicht auf dem Z370.

Zum Glück hat Intel die Datasheets schon online, da kann das gelaber der AMD Fanboys mal aufhören

Coffee Lake trifft Sonnenfinsternis: Intel stellt Core i-8000 am 21. August vor - Seite 25
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Hauptsache den Müll von anderen nachplappern ohne sich zu informieren.

Der Sockel mag zwar der selbe sein aber die elektrische Anbindung ist eine andere, deswegen können es keine umgelabelten Boards sein. Das ist auch der Grund warum CL nicht auf Z170/270 kompatibel ist um SKL/KL nicht auf dem Z370.

Zum Glück hat Intel die Datasheets schon online, da kann das gelaber der AMD Fanboys mal aufhören

Coffee Lake trifft Sonnenfinsternis: Intel stellt Core i-8000 am 21. August vor - Seite 25
Erfordert auch so viel Arbeit die Vcc Plane ein klein wenig zu vergrößern. Dennoch hast du Recht, Umlabeln dürfte es nicht sein, auch wenn es easy funktionieren würde. Die größere Spannungsversorgung ist physikalisch nicht nötig, zumindest nicht im "Normalfall"
 

Chrisch

Software-Overclocker(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Erfordert auch so viel Arbeit die Vcc Plane ein klein wenig zu vergrößern. Dennoch hast du Recht, Umlabeln dürfte es nicht sein, auch wenn es easy funktionieren würde. Die größere Spannungsversorgung ist physikalisch nicht nötig, zumindest nicht im "Normalfall"

Klick doch mal auf die verlinkten Bilder in dem Post, die sind doch schon Recht groß und gut erkennbar.

Ob nötig oder nicht können wir nicht entscheiden, vll auch eine Maßnahme für die kommenden 8 Kern Coffee Lakes.

Und wir wissen auch nicht wie es mit der Belastung der Pins aussieht, klar @ Stock vll. kein Problem aber wie sieht es mit OC aus? Sind ja dann doch schon ein paar Ampere die da drüber gehen.
 
W

Wolfgang75

Guest
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Der 8auer hat das recht gut erklärt,ab 2:40 geht´s los

YouTube
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Ja für hochtaktende 8 Kerner bestimmt interessant, nur für OC müsste sich Intel ja nicht scheren^^
Intels Empfehlung auf Tempprobleme war auch nicht übertakten mit einer K CPU
 

Chrisch

Software-Overclocker(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Naja, in der Folie ist aber genau das ein Punkt. Eine bessere Spannungsversorgung zum besseren übertakten :)
 

Placebo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Im Mainboard-Hauptquartier:
MSI-Manager schrieb:
Jo dawg, das sind eigentlich 270er Mainboards aber unser Praktikant hatte da so ne Idee, ein Bit in der Firmware von 0 auf 1 zu drehen und jetzt läuft das Ding 1A mit den neuen CPUs. Ich hätte ihm ja ne 5% Gehaltserhöhung gegeben aber Null mal irgendwas ist immer noch Null...
 

DARPA

Volt-Modder(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Der 8auer hat das recht gut erklärt,ab 2:40 geht´s los

YouTube

Von seiner Seite also auch nochmal die Bestätigung zu den späteren 8 Cores. ;)

Ganz ehrlich, würde Intel nicht als Bezeichnung weiterhin 1151 verwenden, würde es auch nicht so viel Hate (und später bei Kunden Verwirrung) geben. Bei 2011-3 hat man es doch auch besser gelöst.
 

Contragen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

In allen Bereichen des Lebens hat man bereits verstanden das ein Ryzen5 1600 im GPU-Limit fast genau so gut ist wie jederI7/I9.
Nun kommt ein absolut teurer und nutzloser Coffee Lake, der mal wieder einen Rückschritt in Sachen Poly-/Multicore darstellt.
Da wird "Hosianna" gerufen, das Hexacores im "Mainstream" angekommen sind. Endlich!
Was waren denn die 3930, 5820 oder 6800K? Nur für Server oder warum hat denn jeder Klumpi einen X99 Unterbau?
Spinn ich wenn ich den Fortschritt nicht sehen kann?
Ein R5 1600X und ein gutes B350-Mainboard mit SOC-OC sind für knapp über 300€ zu haben.
Das kostet die Kaffesuppe mit HT alleine, wenn die denn zum Paperlaunch verfügbar sind.
Hier geht es nur um Verhinderung von Konkurrenz mit allen Mitteln.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

AMD wird sowieso von den Boardpartnern sehr stiefkindlich behandelt. Schaut euch nur Mal das AM4-Lineup an. Es sind ja jetzt fast schon mehr Z370-Boards bekannt, als es überhaupt AM4-Boards gibt. Ganz zu schweigen von TR4. Und bei den Grafikkarten ist es das Gleiche. Bisher sind vielleicht zwei drei Vega-Customs bekannt, wobei nicht Mal sicher ist ob die auch kommen. Dagegen wird man zum Launch der 1070 Ti sicher schon ne größere Auswahl haben. AMD hat bei den CPUs zwar aufgeholt, aber nüchtern betrachtet sind sie eben immer noch ne kleine Nummer und werden auch so behandelt.
 

Seleas

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Na na, bei den GPU´s ist das aber nicht die Schuld der Custom Hersteller sondern lieg einfach daran das AMD so gut wie alle aus der Produktion kommenden Chips für seine eigene Line verwendet. Was sollen die anderen Hersteller denn Karten vorstellen die sie sowieso nicht liefern können. Da würd ich auch nix investieren.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Von seiner Seite also auch nochmal die Bestätigung zu den späteren 8 Cores. ;)

Ganz ehrlich, würde Intel nicht als Bezeichnung weiterhin 1151 verwenden, würde es auch nicht so viel Hate (und später bei Kunden Verwirrung) geben. Bei 2011-3 hat man es doch auch besser gelöst.

Jein. Da der Vorgänger ein knappes 3/4-Jahr davor erschienen ist werden sich trotzdem manche die Frage stellen, warum man so "kurzsichtig" designt hat. AMD hat den FM-Sockel ja auch umbenannt und trotzdem (berechtigte) Kritik wegen den Änderungen im Jahrestakt einstecken müssen.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

In allen Bereichen des Lebens hat man bereits verstanden das ein Ryzen5 1600 im GPU-Limit fast genau so gut ist wie jederI7/I9.
Nun kommt ein absolut teurer und nutzloser Coffee Lake, der mal wieder einen Rückschritt in Sachen Poly-/Multicore darstellt.
Da wird "Hosianna" gerufen, das Hexacores im "Mainstream" angekommen sind. Endlich!
Was waren denn die 3930, 5820 oder 6800K? Nur für Server oder warum hat denn jeder Klumpi einen X99 Unterbau?
Spinn ich wenn ich den Fortschritt nicht sehen kann?
Ein R5 1600X und ein gutes B350-Mainboard mit SOC-OC sind für knapp über 300€ zu haben.
Das kostet die Kaffesuppe mit HT alleine, wenn die denn zum Paperlaunch verfügbar sind.
Hier geht es nur um Verhinderung von Konkurrenz mit allen Mitteln.
Im CPU Limit wird der 8700K spätestens mit OC und schnellen Ram sehr wahrscheinlich deutlich schneller sein als der R5 1600X. Der Preis ist deshalb durchaus gerechtfertigt. Dass im GPU Limit praktisch Gleichstand herrscht ist nun wirklich keine Überraschung, deshalb heißt es ja auch GPU Limit ...

Ob man bereit ist den geforderten Preis von Intel zu bezahlen, muss jeder mit seinem eigenen Portmonee entscheiden.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Na na, bei den GPU´s ist das aber nicht die Schuld der Custom Hersteller sondern lieg einfach daran das AMD so gut wie alle aus der Produktion kommenden Chips für seine eigene Line verwendet. Was sollen die anderen Hersteller denn Karten vorstellen die sie sowieso nicht liefern können. Da würd ich auch nix investieren.

Habe ich auch nicht behauptet, oder? Nein! Die Boardpartner arbeiten nach wie vor lieber mit Intel und nVidia zusammen, weil die zu 99% zuverlässig sind und wissen wie man einen Launch zu handhaben hat. Die schicken früh genug Testsamples, nennen Spezifikationen, bringen früh genug die nötige Doku, etc. Und im Fall von Vega liegt das Problem einfach auch beim HBM-Speicher. Offensichtlich bekommt AMD nicht mal genug Speicher zusammen, dass es richtig für die eigene Produktlinie reicht. Jeden Falls noch nicht. Aber das war ja vorherzusehen. Ich habe ja immer gesagt, dass sich AMD damit in die Nesseln setzten wird. Vega ist schlecht verfügbar, im Vergleich zur Konkurrenz recht lahm und dazu nicht gerade sparsam und teuer. Auf HBM zu setzen hat AMD also kaum was gebracht.
Und das sind eben auch die Gründe, weshalb AMD wohl immer ein kleiner Underdog bleiben wird und nie über diesen Status hinauswachsen kann. Daran werden auch Zen und Vega und Raven Ridge nichts ändern, schon gar nicht Threadripper der mit seinen vielen Kernen zwar interessant für Enthusiasten ist, allerdings auch keinen rechten Mehrwert daraus ziehen kann, wenn man von Anwendungen mal absieht.
 

Lios Nudin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Der 8auer hat das recht gut erklärt,ab 2:40 geht´s los

YouTube

Roman haut hier einige Infos raus (2:40-4:45min):

- 4133MHz Ramtakt eher die Regel als die Ausnahme.
- CL kommt mit größerem Die --> Energiedichte identisch zu KL --> Köpfen mit LM Ahoi.
- 200-250W mit OC (4,8-5GHz ???) unter Last.
- Es wird CL 6 und 8 Kerner geben.
- KL und CL identische Anzahl an Pins, aber teilweise andere Aufgabenverteilung/Zuordnung.
-- Ein Teil der Pins, die bei KL noch der iGPU der zugeordnet sind, werden bei CL für die anspruchsvollere Versorgung/höheren Leistungsaufnahme der 6 und 8 Kerner benötigt.
-- Dieses Vorgehen ist nötig, um innerhalb der Specs der einzelnen Pins zu bleiben, die ja zu KL in der Anzahl und Art identisch geblieben sind
-- Inkompatilität von CL zu Z270 Mainboards ergibt sich durch die geänderte Pinzuordnung. CL CPUs können dadurch auf Z270 Mainboards zerstört werden.

Im Grunde hat Roman damit vor dem NDA Fall die Katze aus dem Sack gelassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Die Arbeit war ja mal leicht. Da ja alles eigentlich komplett gleich ist, mussten die nur den 370er Chipsatz verbauen und nichts ändern.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Von seiner Seite also auch nochmal die Bestätigung zu den späteren 8 Cores. ;)

Ganz ehrlich, würde Intel nicht als Bezeichnung weiterhin 1151 verwenden, würde es auch nicht so viel Hate (und später bei Kunden Verwirrung) geben. Bei 2011-3 hat man es doch auch besser gelöst.

Sockel 2011-3 war aber eine neue Architektur.
Die musste man ändern wegen der Spannungsregler in der CPU, die ja mit Haswell kam.
Coffee Lake und Skylake ist immer noch die exakt gleiche Architektur -- nur mit dem Unterschied, dass sie zu blöd sind, 6 und 8 Kerner zum Laufen zu kriegen.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Sockel 2011-3 war aber eine neue Architektur.
Die musste man ändern wegen der Spannungsregler in der CPU, die ja mit Haswell kam.
Coffee Lake und Skylake ist immer noch die exakt gleiche Architektur -- nur mit dem Unterschied, dass sie zu blöd sind, 6 und 8 Kerner zum Laufen zu kriegen.
Ich denke mal, dass Bastian123f damit sagen will, dass sich ab SandyBridge alles einfach enorm ähnlich war und eher Tunings denn völlig neue Konzepte genutzt wurden.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Na ja, mit Ice Lake wandern die Spannungsregler wieder in die CPU, von daher braucht der zwingend neue Mainboards.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

Sockel 2011-3 war aber eine neue Architektur.
Die musste man ändern wegen der Spannungsregler in der CPU, die ja mit Haswell kam.
Coffee Lake und Skylake ist immer noch die exakt gleiche Architektur -- nur mit dem Unterschied, dass sie zu blöd sind, 6 und 8 Kerner zum Laufen zu kriegen.

Mir geht es einfach nur um die Bezeichnung des Sockels. Hätten sie den 1151-2 oder so genannt, dann gäbe es wenigstens eine Unterscheidung.
Aber jetzt gibt es 2x So. 1151, die aber nicht zueinander kompatibel sind. Wie dämlich ist das bitte, auch für den unbedarften Verbraucher.
 

Daranus

Kabelverknoter(in)
AW: Intel Coffee Lake-S: Gigabyte und MSI veröffentlichen erste Mainboards

In allen Bereichen des Lebens hat man bereits verstanden das ein Ryzen5 1600 im GPU-Limit fast genau so gut ist wie jederI7/I9.
Nun kommt ein absolut teurer und nutzloser Coffee Lake, der mal wieder einen Rückschritt in Sachen Poly-/Multicore darstellt.
Da wird "Hosianna" gerufen, das Hexacores im "Mainstream" angekommen sind. Endlich!
Was waren denn die 3930, 5820 oder 6800K? Nur für Server oder warum hat denn jeder Klumpi einen X99 Unterbau?
Spinn ich wenn ich den Fortschritt nicht sehen kann?
Ein R5 1600X und ein gutes B350-Mainboard mit SOC-OC sind für knapp über 300€ zu haben.
Das kostet die Kaffesuppe mit HT alleine, wenn die denn zum Paperlaunch verfügbar sind.
Hier geht es nur um Verhinderung von Konkurrenz mit allen Mitteln.

Also ich glaube jemand der eher wenig verstanden hat, sitzt bei deinem PC vor dem Bildschirm.

"In allen Bereichen des Lebens hat man bereits verstanden das ein Ryzen5 1600 im GPU-Limit fast genau so gut ist wie jederI7/I9."
Ja no shit Sherlock. Und im GPU Limit FAST genauso gut?! Also selbst wenn die GPU begrenzt sind sie noch schlechter, das ist schonmal eine reife Leistung.

"Nun kommt ein absolut teurer und nutzloser Coffee Lake, der mal wieder einen Rückschritt in Sachen Poly-/Multicore darstellt."
Nein. Nein. Auch nein. Ich werde mir die Abhandlung zum warum sparen, aber ich bin doch stark verwundert dass sich selbst in diesem Forum ein Hardcore AMD Fanboy mit Ansätzen zum Realitätsverlust herumtreibt. Entschuldige die harten Worte, sind aber in dem Fall angebracht. Ich wollte mir Ryzen schönreden um meinen 2500k in Rente zu schicken. War nicht drinnen, Ryzen ist einfach keine Gamer CPU.
 
Oben Unten