• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Identifizierungshilfe für älteren Noctua-Towerkühler

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Hallo Community,

ich habe hier 2 mal einen älteren Noctua-Towerkühler, für den aber leider kein Montagematerial vorhanden ist. Nun möchte ich versuchen, das Nachzukaufen, sofern das noch erhältlich ist. Leider weiß ich aber nicht, welches Modell der Kühler ist, bei Geizhals habe ich versucht zu Filtern, ihn aber nicht gefunden.

Eckdaten:
15cm hoch, 12,5cm Breit und 6,4cm Tief
580g ohne Lüfter
Lüfter ist ein 120cm.
4x Heatpipe

Bilder sind im Anhang.

Wenn einer eine Idee hat, was das für ein Kühler ist, würde ich mich sehr freuen :)

//EDIT: Scheint recht alt zuu sein, eventuell ein NH-U12P?
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    371 KB · Aufrufe: 114
  • 02.jpg
    02.jpg
    807,6 KB · Aufrufe: 101
  • 03.jpg
    03.jpg
    536,7 KB · Aufrufe: 100
  • 04.jpg
    04.jpg
    555,4 KB · Aufrufe: 99
Zuletzt bearbeitet:
R

Rotkaeppchen

Guest
Erster Ansatz:
NH-U12P
NH-U12P SE2

Oder dieser, für Sockel 1366
Noctua NH-U12P SE1366

Wenn Du hier anfängst, kannst Du Dich in Ruhe durch die Historie der Noctuakühler durchklicken, Das jeweilige Nachfolgemodell ist angegeben. Auf Basis der Heatpipesanordnunbg und der Ganzvernickelung kommen nur die oben angegebenen drei Kühler in Betracht.
NH-U12

...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
M

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Noctua NH-U12DO Workstation CPU Cooler reviewed | TweakTown

Ich denke es ist dieser, auch wenn es mich etwas wundert, aber Maße, Lüfter und Aussehen passen (Montagematerial aus dem Review aber nicht, wenn ich sehe, was ich habe. Müsste Sockel 1366 sein)

Jetzt ist die spannende Frage, ob Noctua Mounting Kit NM-I115x fuer Sockel 115X passt, oder nicht. In der Liste ist der Kühler nicht drin, allerdings sieht das mit den Löchern so aus, als könnte es passen.. muss ich mir mal überlegen ob ich das Risiko eingehe.

Danke für den Tipp auf jeden Fall :D

Nochmal //EDIT: Es ist wohl ein NH-U12P SE1366. Damit sollte das Mounting Kit auch passen :D

Und nochmal //EDIT: Leichte Unterschiede gibt es.. vieleicht probiere ich es einfach mal aus, könnte auch der normale NH-U12P SE2 sein.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Man könnte auch mal die Abstände der Montageschrauben ausmessen. Er ist ja definitiv für Intel-Sockel gemacht, welcher genau (775, 1366, 115x/12xx) wird man durch Messen herausfinden können. Die Spezifikationen zu den Lochabständen bei den genannten Sockeln sollte man dann auch schnell finden können.
 
TE
M

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Der vorhandene Lochabstand mit knapp 8cm deutet stark auf LGA 1366, was auch gut passt, weil ich meine mich zu entsinnen, dass der Kühler aus einem alten 1366er Server stammt.

Die Anleitung von dem Noctua Montagekit gibt noch deutlich mehr Modelle als kompatibel an, weshalb ich denke, dass die Chance, dass der sich montieren lässt, recht gut steht.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Der vorhandene Lochabstand mit knapp 8cm deutet stark auf LGA 1366, was auch gut passt, weil ich meine mich zu entsinnen, dass der Kühler aus einem alten 1366er Server stammt.

Die Anleitung von dem Noctua Montagekit gibt noch deutlich mehr Modelle als kompatibel an, weshalb ich denke, dass die Chance, dass der sich montieren lässt, recht gut steht.

Soweit ich es überblicke, hat Noctua bei den 12-cm-Towern (und vielen anderen Kühlern) seit langem nichts mehr an den Halterungsaufnahmen geändert. Zwar wurden für neue Sockel teilweise andere Halterungen konstruiert, aber die müssten fast alle an fast alle Kühler passen. (Bei den Top-Down kommt man gegebenenfalls nicht an die Schrauben.)
 
TE
M

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Nochmal danke an alle für die Hilfe, die Montage hat einwandfrei geklappt :daumen:

Die Halteklammern für den Lüfter sind etwas locker, der Lüfter verrutscht leicht, ich weiß nicht ob das gewollt ist, oder ob die einfach leicht verbogen sind. Wenn er aber einmal richtig sitzt hält er.

Die Temperaturen sind deutlich niedriger, als mit dem BeQuiet Pure Rock Slim, der Noctua ist da halt schon eine ganz andere Liga. Wenn der i7 unter 100%-Vollast (ohne das die GPU arbeitet) auf 4,5 GHz boosted geht der an die 55-58 Grad, wenn er dann im TDP-Limit ankommt und runtertaktet bewegt er sich mit knapp 48 Grad sogar noch deutlich niedriger. Die 10,85€ für das Montagekit waren es also absolut wert.

Die Lüfter im System ersetze ich noch, die Gehäuselüfter durch BeQuiet PureWings 2 und den CPU-Lüfter durch einen NF-F12 PWM, damit ich den vernünftig regeln kann.
Bei der Gelegenheit wird dann auch mal wieder entstaubt :D
 

Anhänge

  • IMG_1591.jpg
    IMG_1591.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 100
R

Rotkaeppchen

Guest
Die Lüfter im System ersetze ich noch, die Gehäuselüfter durch BeQuiet PureWings 2 und den CPU-Lüfter durch einen NF-F12 PWM, damit ich den vernünftig regeln kann.
Ich empfehle für CPU-Kühler gerne diese Lüfter: Weiter Regelbereich und sehr leise
Noctua NF-P12 redux-1300 PWM ab €' '12,39 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Noctua NF-P12 redux-1700 PWM ab €' '12,59 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (wenn man meint, man braucht es)

Solltest Du einen Noctua-Lüfter haben, das deutet das Bild an, lass ihn drin

Und die Gehäuselüfter sehen wie Fractallüfter aus? Die sind auch sehr gut, sollte es ein HF-14 sein, muss man den nur in der Drehzahl runter strellen, notfalls mit dem Widerstandskabel. Die machen so viel Wind, dass sie schon bei moderaten Drehzahlen hörbar werden
 
TE
M

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Danke für den Tipp, habe mich dann erstmal entschieden, die beiden Fractal-Lüfter zu behalten, muss nur schauen, dass ich die noch besser geregelt bekomme, mit dem ASRock Board kriege ich das nicht so gut hin. Habe aber noch Low-Noise Adapter und eine Fractal Lüftersteuerung da.

Den CPU-Fan tausche ich aber aus, da der Noctua einige Jahre Dauerbetrieb hinter sich hat und mir auf der vollen Drehzahl zu laut ist (und das Lager läuft auch nicht mehr zu 100% perfekt)

Das gute ist tatsächlich, dass in dem System recht wenig Wärme entsteht, obwohl das Gehäuse ja durch die Dämmung nur sehr beschränkte Ein- und Auswege hat. Daher können die Lüfter auch recht entspannt drehen. Mein Endziel ist, dass im Idle wieder nur die Festplatten zu hören sind :D
 
R

Rotkaeppchen

Guest
habe mich dann erstmal entschieden, die beiden Fractal-Lüfter zu behalten, muss nur schauen, dass ich die noch besser geregelt bekomme, mit dem ASRock Board kriege ich das nicht so gut hin. Habe aber noch Low-Noise Adapter und eine Fractal Lüftersteuerung da.
Du siehst die Unterschiede hier im Test:
140mm Lüfter-Roundup 2016


Der gute Fractal HF 14 hat ziemlich hohen Luftstrom und dreht schon bei geringer Spannung relativ hoch
1074763d1577910306-140mm-luefter-roundup-2016-a-fractalventurihf14.png

Die BeQuiet Lüfter erzeugen merklich weniger Luftstrom und benötigen dann auch noch mehr Spannung für die gleiche Drehzahl. Darum sind sie besser zu regeln und nur scheinbar leiser, weil sie auf dieselbe Spannung bezogen merklich weniger Luftzug erzeugen
1074740d1577909424-140mm-luefter-roundup-2016-a-bqpw2.png

Und ja, je nach Board muss man mit einem Fractal HF-14 etwas tricksen, z.B. mit Low Noise Adaptern, um das Drehzahlniveau zu senken. Niemand will einen HF 14 mit 12V im Rechner. Der kühlt dann zwar alles weg, aber es wird mit 180m³/h "hörbar". Der Krach nimmt grob überschlagen quadratisch mit der Luftgeschwindigkeit zu. Darum sind 180m³/h viel lauter als 120m³/h. Du findest bei jedem Lüfter einen Punkt, an dem weitestgehend laminare und damit ruhige Strömung in turbulente und damit lautere Strömung, bezogen auf den Luftstrom ist der Fractal HF mit der leiseste Lüfter auf dem Markt, bezogen auf die Deahzahl tendenziell lauter als die leisesten. Das ist kein Widerspruch, sondern zeigt, wie effektiv er arbeitet.

=> Senke die Drehzahl deiner Gehäuselüfter. Die kühlen dann immer noch alles weg und es wird leise
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
M

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Danke nochmal für deine Hilfe.

In meinem Gehäuse sind vorne und hinten Fractal Design Silent R3 mit 120mm verbaut.
Den CPU Lüfter habe ich jetzt wie angesprochen gegen einen neuen Noctua getauscht und den entsprechend geregelt. Die R3 laufen auf 600 respektive 800rpm.

Jetzt ist das System im Idle absolut unhörbar (mit Ausnahme der beiden HDDs, wenn die aus sind ist völlige Funkstille) und alles läuft immer noch angenehm kühl, auch unter Last. Danke also für deinen Tipp, da hab ich mir immerhin 2 neue Gehäuselüfter mit gespart :D
 
TE
M

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Danke, aber Entkopplung brauche ich nicht, es vibriert nichts, da entkoppelt das Gehäuse schon gut genug, es ist nur das leise Summen des Motors zu hören, was mich auch nicht weiter stört.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Danke, aber Entkopplung brauche ich nicht, es vibriert nichts, da entkoppelt das Gehäuse schon gut genug, es ist nur das leise Summen des Motors zu hören, was mich auch nicht weiter stört.
Ich habe mit dem Fractal R5 Gehäue vermutlich ähnliche Entkopplungselemente wie Du und ja, der Rahmen brachte eine weitere Verbesserung. Das Thema ist Körperschall, denn die originalen Gummielement sind relativ hart. Und dann kommen die Motorgeräusche über den Körperschall an eine Gehäuseauswand und der Schall wird verstärkt. Die Fractal Entkopplung ist schon ganz gut, für den Silentfreak hilft der Rahmen, in dem die Festplatte über Gummibänder aufgehängt wird. Am besten ist natürlich abschalten, mache ich auch. :)

Dann viel Freude mit der gewonnenen Ruhe! Schau jetzt bitte nur noch auf die Temperaturen, Nicht, dass es unter Vollast zu warm wird, wenn Du 30°C im Raum hast.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten