• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i5 9600k oder i7 9700k

Djibrill

Schraubenverwechsler(in)
Hi

Ich möchte mir eine neue CPU holen. Bin mir aber nicht sicher ob i5 9600k oder i7 9700k richtig ist für mich. Der i5 spricht dafür dass er wesentlich günstiger zu bekommen ist und nach diversen FPS Videos die ich bei YT gesehen hab, ist der Unterschied auch nicht so groß bei vielen Games? Zumal in Benmarks der I7 ja auch nur vllt max. 10% besser ist.

Den I5 bekommt man für um die 200€, den I7 für ungefähr das doppelte, aber dafür mehr Kerne....nur bringen mir diese Kerne was....

Ich spiele hauptsächlich WoW und nebenbei gucke ich auch YT Videos gerne mal, Spotify ist auch offen und halt paar kleinere Programme. Aber keine Rendereien von Videos oder schweren Rechenaufgaben.

Frage ist halt, reicht der i5 9600k für das aus? Oder wäre da so ein i7 9700k mit mehr Kernen besser, wegen Wow spielen und gleichzeitig YT gucken, spotify usw...

Kenne mich nicht da so aus.... Auf jeden Fall ist der i5 9600k rein preislich gesehen sehr attraktiv.

Im Moment hab ich den i7 3930k habe ihn ja auch schon jetz fast bald 10 Jahre und ja soll mal wieder was neues her :D Aber ich bin eher so einer, der einmal kauft und dann wieder Ruhe haben will.

Also würde der i5 9600k denn erstmal zukunftssicher sein so 5 Jahre?

Achso und der i5 9600k ist hoffe ich mal auf jeden Fall besser als mein i7 3930k oder gibt es sogar Bereiche wo der i7 3930k besser wäre als der i5 9600k? Das möchte ich auf jeden Fall nicht, hehe :D

Und wie sieht es eigentlich Prozessormäßig in nächster Zeit aus.... Kommen da wieder deutlich bessere dieses Jahr 2020 bzw sind erstmal keine großen Sprünge zu erwarten? 10% mehr wär egal, aber wenn cpu 30% schneller ist nach einem halben Jahr würde ich mich ärgern, hehe

Ich weiss viele Fragen, viele Informationen, aber wenn ich was kaufe, dann soll das auch richtig sein, nicht das ich mich noch im nachinein ärgere ^^

Würde mich um eure Meinungen dazu freuen!

Grüße
 

Parano80

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich weiß ja nicht ob es eine Option wäre, aber zum Preis des 9700k, bekämst du zb ein Ryzen 3600, ein B450 Tomahawk Max und 16 GB RAM.
Dann hättest du 6 Kerne 12 Threads und ein aktuelles spiele PC und müsstest dich auch nicht wie erwähnt ärgern müssen.
 

Janna

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

WoW war soweit ich weiß relativ schlecht optimiert, wodurch dir die mehr Kerne des 9700k keinen wirklichen Vorteil gegenüber dem I5 bringen dürften , da der Takt und die Singlecore Leistung hier die größere Rolle spielen.
Der 9600k würde also für WoW + browsen etc nebenbei reichen... Du wirst dennoch in einigen Szenarien im Spiel ein CPU Limit haben, was aber selbst mit nem 9900k nicht wirklich anders wäre.

Der Trend geht mit der Zukunft jedoch zu immer mehr Kernen. Die kommenden Konsolen werden ja schon 8c/16t haben, wodurch zukünftige Games wahrscheinlich besser auf MC Skalierung optimiert werden.

Wenn du AMD gegenüber nicht abgeneigt bist, wäre meiner Meinung nach der r5 3600 für ebenfalls um die 200€ die bessere Preisleistungs CPU.
Mit ihren 6c/12t hat sie 6t mehr als der 9600k, was dir in MC Anwendungen mehr Leistung bringt und auch etwas mehr Reserve im Austausch für minimal weniger Spieleleistung.

Auch der 3700x mit seinem 8c/16t ist meiner Meinung nach die bessere CPU verglichen mit dem 9700k mit seinen 8t, falls du gern etwas mehr Reserve für die Zukunft hättest.
Dazu ist er auch noch ein Stück billiger.

lg
 
Zuletzt bearbeitet:

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
WoW ist eins meiner wenigen Spiele die ich permanent spiele. Der 9600K wird für WoW reichen, auch wenn du im Hintergrund bisschen was erledigst. Allerdings würde ich heute heute keinen 6C/6T Prozessor mehr kaufen.

Bei der CPU Wahl bist du frei, und da dein System ja noch funktioniert würde ich aktuell gar nicht kaufen wenn du Intel willst, der LGA 1200 steht vor der Tür und ein i5 10600 wird schneller sein als ein 9600K und dabei vermutlich weniger kosten. Zusammen mit einem H470 MoBo dürfte das ne schöne Kombi werden.

Mit einem 9900K @ 5,2 Ghz wirst du genau so an manchen stellen in WoW deine 30 FPS haben, die CPU mit der WoW in allen Lebenslagen rund läuft wird es nicht geben :ugly:

Mein Ryzen 1600X @ 3600er Ram reicht mir von der Leistung her für WoW. Im Raid komme ich, je nach Boss, bei 20 Leuten selten unter die 80 FPS. Dips gibt es hier und da ( aktuell beim ersten Boss z.B. Richtung 50 FPS wenn Bloodlust und CDs laufen ) die haben aber die Intel User genau so. DX12 hat bei WoW was die Minimum FPS angeht ordentlich was gebracht, trotzdem langweilit sich die RX 570 bei WQHD :D

Du hast ja eine Sandy Bridge CPU, ich bin damals von einem 3570K @ 4,2 Ghz umgestiegen. Warcraft 3 TFT von 200 FPS auf 250 FPS, Day of Defeat:S läuft nun auch jederzeit im 300 FPS Cap, der Umstieg von Ivy auf die first gen Ryzen hat sich zumindest bei mir gelohnt. Gib dem Ryzen 3600 eine Chance bevor du einen 9600K kaufst!

Kleines EDIT: Dein 3930K war ja damals schon nicht die schnellste CPU wenn es ums Spielen ging. Trotzdem kommst du ja bis jetzt mit ihm zurecht. Ich weiß nicht wie viel OC du der CPU abverlangst aber ich gehe jede Wette das du nicht mehr auf CPUs zurück willst die weniger als 12 Threads haben. Ein 9700K oder 9600K wird dir, bei ähnlicher Nutzungsdauer ( deine Sandy ist 9 Jahre alt ... ), nicht so lange freue bereiten. Wenn du wirklich ein System willst an dem du laaaange freude hast kauf dir ein Ryzen 3900X. Ist quasi der selbe Weg den du damals auch gegangen bist ;) Ansonsten wenn es nicht eilt mit der Aufrüstung warte bis Zen 3 oder Intels neuer uArch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Achso und der i5 9600k ist hoffe ich mal auf jeden Fall besser als mein i7 3930k oder gibt es sogar Bereiche wo der i7 3930k besser wäre als der i5 9600k? Das möchte ich auf jeden Fall nicht, hehe :D

Du willst von einem 6 Kerner mit SMT auf einen 6 Kerner ohne SMT wechseln?
Ein reiner 6 Kerner ist heute schon knapp an der Grenze.
Nimm einen 8 Kerner mit SMt wie den 3700X. Damit fährst du aktuell sehr gut.
 
TE
D

Djibrill

Schraubenverwechsler(in)
Ja, also wenn da eh schon wieder was neues bald kommt...dann warte ich wohl erstmal ab.... Wusste gar nicht das LGA 1200 kommt und das ja auch schon in ein paar Monaten...Danke für die Info...

Der Ryzen 3900x kostet ja gute 500€ .... Da warte ich jetz erstmal noch ab.... Es eilt ja nicht... Dachte man wäre sicherer mit so einem i5 9600k... Aber da habe ich mich wohl getäuscht.

Dann heißt es wohl noch ein bisschen abwarten und Tee trinken ^^
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ja, also wenn da eh schon wieder was neues bald kommt...dann warte ich wohl erstmal ab.... Wusste gar nicht das LGA 1200 kommt und das ja auch schon in ein paar Monaten...Danke für die Info...

Der Ryzen 3900x kostet ja gute 500€ .... Da warte ich jetz erstmal noch ab.... Es eilt ja nicht... Dachte man wäre sicherer mit so einem i5 9600k... Aber da habe ich mich wohl getäuscht.

Dann heißt es wohl noch ein bisschen abwarten und Tee trinken ^^
Bitte genau hinschauen: hier wird der 3700x (8 Kerne, 16 threads) empfohlen, der kostet kurz über 300€ [emoji6]

Keinesfalls würde ich bei deinem von dir skizzierten Anwendungsprofil einen aktuellen Intel empfehlen, wenn ohnehin der komplette Unterbau (cpu+ram+Board) neu gekauft werden soll. Für dich würde mit einiger Sicherheit bereits der Ryzen 3600 (vielleicht sogar der unverschämt günstige 2700x) mitsamt einem guten b450 board ein lohnenswertes Upgrade darstellen.

Wenn du etwas mehr investieren magst und langfristig denkst, dann greifst du zum 3700x mit einem x570 Board.
Tu dir einen Gefallen und steig nicht auf das tote Intel Pferd namens Sockel 1151 auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
Hier kannst du mal mehr zu LGA 1200 lesen -> https://www.pcgameshardware.de/Come...0600-i5-10400-und-i3-10300-gesichtet-1340105/

Dem i5 10600 fehlen 100 Mhz Single-Core Boost im Vergleich zum i5 9600K, dafür gibts wenigstens Intels Käse SMT :daumen: Den Trade-off würde ich mitnehmen wenn es Intel sein soll. Dazu ein vernünftiges H470 Board mit MCE und du bist auf der sicheren Seite :daumen:

Wenn die Plattform im April kommen soll kannst du dann auch noch 4 Monate auf Zen 3 warten, so wie es aktuell aussieht kann die CPU richtig was! Das Wartespiel, man kann es immer Spielen :ugly:

Geb jetzt kein Geld aus, ausser deine Hardware geht kaputt :daumen:
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
von nen i7-3930k würde ich vorerst gar nicht weg.

lieber auf die cpus warten die raus kommen.

ein 9600k hat zuwenig Kerne.
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hier kannst du mal mehr zu LGA 1200 lesen -> https://www.pcgameshardware.de/Come...0600-i5-10400-und-i3-10300-gesichtet-1340105/

Dem i5 10600 fehlen 100 Mhz Single-Core Boost im Vergleich zum i5 9600K, dafür gibts wenigstens Intels Käse SMT :daumen: Den Trade-off würde ich mitnehmen wenn es Intel sein soll. Dazu ein vernünftiges H470 Board mit MCE und du bist auf der sicheren Seite :daumen:

Wenn die Plattform im April kommen soll kannst du dann auch noch 4 Monate auf Zen 3 warten, so wie es aktuell aussieht kann die CPU richtig was! Das Wartespiel, man kann es immer Spielen :ugly:

Geb jetzt kein Geld aus, ausser deine Hardware geht kaputt :daumen:
In diesem Fall würde ich dir sogar beipflichten, was das Warten angeht.

Ansonsten gilt die Weisheit: Wer ewig wartet gurkt auch 2025 noch mit nem 3930k rum [emoji12]
 

Dimoneon

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielmehr ist man mit einem 3930k doch gar nicht soweit entfernt von heutigen Einsteiger/-Mittelklasse-Setups, oder? Immerhin SMT und 6 Kerne. Mit etwas OC könnte man bestimmt noch den ein oder anderen Prozent rausholen.
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe mir den i5-9600KF geholt und kann die CPU nur weiterempfehlen. Allerdings bau ich mir auch alle 1-2 Jahre ein neues System zuasmmen. Wenn du dein PC laenger so lassen moechtest dann wuerde ich ein 8 Kerne nehmen. Hier mal einige benchmarks der 9600 ist minimal lansammer als der 8700K oder 9700K

Intel Core i5 9600K im Test - Duell mit i5 8600K und Ryzen 5 2600(X)

Die CPU ist quasi jetzt schon tot, zumindest wenn es um BF5 geht. Richtig ist das man sich sowas kaufen kann wenn das System eh nur 2 Jahre genutzt werden soll. Aber selbst Intel hat inzwischen eingesehen das die i5 Reihe ohne SMT keine Zukunft mehr hat.
 

asdf1234

Freizeitschrauber(in)
Kann man so nicht sagen ist doch von game zu game unterschiedlich, mal ist die Taktfrequenz wichtiger mal die Anzahl der Kerne und mal Hyperthreading.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
HiIch spiele hauptsächlich WoW und nebenbei gucke ich auch YT Videos gerne mal, Spotify ist auch offen und halt paar kleinere Programme. Aber keine Rendereien von Videos oder schweren Rechenaufgaben.Grüße

Wenn das deine Anforderungen sind, dann brauchst Du keine neue CPU holen :D.
Wenn Du eine neue willst, dann würde ich keine reine 6 Kern CPU kaufen.

Wer ewig wartet gurkt auch 2025 noch mit nem 3930k rum [emoji12]
Was bei seinen Anforderungen ja dann auch reicht ;).
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Wurde der 3930K wenigstens übertaktet? Der macht locker 4,2 - 4,4 GHz auf allen Kernen mit und das spürt man deutlich.

Gewöhnt Euch das bitte an, sowas zuerst zu fragen.
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn das deine Anforderungen sind, dann brauchst Du keine neue CPU holen :D.
Wenn Du eine neue willst, dann würde ich keine reine 6 Kern CPU kaufen.


Was bei seinen Anforderungen ja dann auch reicht ;).
Wenn dem so ist, dann braucht es auch keinen 9600

Zudem sprach der TE eingangs von "einmal kaufen und Ruhe haben".
Unter dieser Prämisse empfiehlt man keinen 9600 und wohl eher ein aktuelles setup auf Ryzen Basis. Hier und heute.
 

Firehunter_93

Software-Overclocker(in)
Warte bis zum 10700k, wenn der preislich bei 350€ liegen wird, wirst du eine sehr gute Gaming CPU für nen guten Preis haben.
 

Firehunter_93

Software-Overclocker(in)
AMD hat halt dann immer noch die modernere Plattform.

Mag sein, aber PCI-E 4.0 bringt dir jetzt noch keinen Riesen Vorteil, deshalb würde ich das nicht zwangsläufig als Kaufargument nehmen. Auf AM 4 wird auch nur noch Ryzen 4000 drauf laufen und dann ist der Sockel auch tot und ich bezweifel, dass Ryzen 4000 schneller als Comet Lake sein wird, höchstens gleich auf oder leicht drunter. Und wenn der Intel tatsächlich bei 350€ liegen wird, hat er ein sehr gutes P/L-Verhältnis. Dann kann man Intel tatsächlich wieder empfehlen.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Mag sein, aber PCI-E 4.0 bringt dir jetzt noch keinen Riesen Vorteil, deshalb würde ich das nicht zwangsläufig als Kaufargument nehmen. Auf AM 4 wird auch nur noch Ryzen 4000 drauf laufen und dann ist der Sockel auch tot und ich bezweifel, dass Ryzen 4000 schneller als Comet Lake sein wird, höchstens gleich auf oder leicht drunter. Und wenn der Intel tatsächlich bei 350€ liegen wird, hat er ein sehr gutes P/L-Verhältnis. Dann kann man Intel tatsächlich wieder empfehlen.

Ich auch nicht, aber alleine die Möglichkeit, PCIe 4.0 zu nutzen, macht die Plattform moderner.

LGA1200 ist auch nach dem Nachfolger von Comet Lake tot.

Also wenn wir sowas haben wie beim 9900K, wo die CPU unter Volllast entweder deutlich runtertaktet oder direkt mal mehr verbraucht als der 16-Kerner der Konkurrenz, würde ich da jetzt nicht unbedingt ne Empfehlung aussprechen.
IPC-technisch wird sich bei Intel vmtl. nix mehr tun und da wäre Ryzen 3000 dann bereits leicht vor Coffee Lake.
Intel holt seinen Vorteil halt nur noch über Takt raus.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Hi

Ich möchte mir eine neue CPU holen. Bin mir aber nicht sicher ob i5 9600k oder i7 9700k richtig ist für mich. Der i5 spricht dafür dass er wesentlich günstiger zu bekommen ist
Geht es Dir ums Preis-/Leistungsverhältnis, gibt es nur eine sinnvolle CPU.
AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed ab €' '191,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Dazu ein X570 Board und man kann dann je nach bedarf bis zu 16-Kernern
einer Ryzen 4-???? aufrüsten. Die aktuelle Intelplattform dagegen ist mause
tot. Da kommt nix mehr zum aufrüsten oberhalb dem, was man jetzt kaufen
kann.

unteres_Ende_1_2020.JPG

Quelle: https://www.pcgameshardware.de/CPU-CPU-154106/Tests/Rangliste-Bestenliste-1143392/
...
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Bei den nativen Hexas sieht man auch schon einen Unterschied gegenüber 8 Kernen und darüber. Ab 12 Kernen verschwimmt alles wieder und der 9700k kann dank des hohen Taktes mithalten und steht sogar oft an der Spitze. Die Last ist aber sehr hoch und somit ist das nur eine Frage der Zeit, ab wann er einbricht. Die Entwicklung geht weiter und mit zu wenig Kernen oder Threads schießt man sich über kurz oder lang ins Aus.
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Warte definitiv noch. Würde mometan keinerlei CPU noch GPU kaufen. Intel und AMD hauen ihre neuen Spieler auf den Markt. Gleiches wird Nvidia machen, im Juni. Da kommt die 3000er Reihe. Würde dir aber dann zu einem 10700k raten. Der wird preislich unschlagbar sein. Wenn du damit zocken willst, definitiv richtig.

Manche übertreiben es hier, mit ihrem AMD Geblubber. Auch wenn AMD aufgeholt hat, wer heute anständig Spielen möchte, kauft Intel. Der Vorsprung wird mit dem neuen Sockel weg sein.
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
Warte definitiv noch. Würde mometan keinerlei CPU noch GPU kaufen. Intel und AMD hauen ihre neuen Spieler auf den Markt. Gleiches wird Nvidia machen, im Juni. Da kommt die 3000er Reihe. Würde dir aber dann zu einem 10700k raten. Der wird preislich unschlagbar sein. Wenn du damit zocken willst, definitiv richtig.

Manche übertreiben es hier, mit ihrem AMD Geblubber. Auch wenn AMD aufgeholt hat, wer heute anständig Spielen möchte, kauft Intel. Der Vorsprung wird mit dem neuen Sockel weg sein.

Und manche übertreiben es mit ihrem Intelgeblubber. Schon mal was von GPU Limit gehört. Und woher weißt du was der 10700k kosten wird.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Manche übertreiben es hier, mit ihrem AMD Geblubber. Auch wenn AMD aufgeholt hat, wer heute anständig Spielen möchte, kauft Intel. Der Vorsprung wird mit dem neuen Sockel weg sein.

Dir ist schon klar, dass Intel im Gegensatz zu AMD noch auf veraltete Fertigungen setzt, wo die gleiche Leistung mit mehr Takt und höherem Verbrauch erzwungen werden muss:huh:?
Wenn Intel nicht plötzlich eine neue CPU-Entwicklung mit einem Zauber-Prozessor aus dem Hut zaubert werden sie spätestens in der nächsten Generation Richtung Nirvana triften.
Und ich bin keineswegs ein Fanboy, ich hatte auch 6-7 Jahre nur Intel verbaut, jetzt eben wieder AMD. Ich kaufe das stimmigere Gesamtpaket und da spielen nicht nur die reinen Fps eine Rolle.
 

Performer81

Software-Overclocker(in)
Dir ist schon klar, dass Intel im Gegensatz zu AMD noch auf veraltete Fertigungen setzt, wo die gleiche Leistung mit mehr Takt und höherem Verbrauch erzwungen werden muss:huh:?

Falsch, 9700/9900K haben selbst mit demselben Takt eine höhere Gaming Leistung. Der Verbrauchsunterschied ist in real life Anwendungen auch irrelevant und man kann im Gegensatz zu AMD noch kräftig undervolten ohne Leistung zu verlieren.
Das sage ich als jemand der sowohl einen 9700K als auch einen 3700X hat.
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Dir ist schon klar, dass Intel im Gegensatz zu AMD noch auf veraltete Fertigungen setzt, wo die gleiche Leistung mit mehr Takt und höherem Verbrauch erzwungen werden muss:huh:?
Wenn Intel nicht plötzlich eine neue CPU-Entwicklung mit einem Zauber-Prozessor aus dem Hut zaubert werden sie spätestens in der nächsten Generation Richtung Nirvana triften.
Und ich bin keineswegs ein Fanboy, ich hatte auch 6-7 Jahre nur Intel verbaut, jetzt eben wieder AMD. Ich kaufe das stimmigere Gesamtpaket und da spielen nicht nur die reinen Fps eine Rolle.

Ändert ja nichts an der Tatsache, dass Intel im Gaming Bereich schneller ist als AMD. Jetzt wird Intel mit dem 10700K einen 8/16 auf den Markt bringen, der sogar Single-Core 5,0ghz erreicht. Der wird um die 380-400€ kosten. Werden wir ja sehen. Ist mir hier alles ein wenig zu sehr Intel gebashe. Noch schlimmer ist die Facebook Seite von PCH. Der Alfongs Siggler...alter falter.


Und nein, hier wieder mit "GPU-Limit" anzukommen, ist absoluter Schwachsinn. Wenn ein 9900k mehr FPS als ein 3900x schafft, hat das nichts mehr der GPU zu tun. Der CPU taktet einfach besser. Außerdem kommen in einem halben Jahr die 3000er von nvidia. Werden auch wieder um 30-50% schneller sein.
 
TE
D

Djibrill

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die vielen Antworten.

Also fassen wir mal zusammen:

Pro AMD:
- Preis/Leistung
-Mehr Kerne
-Zukunftssicherer
-Modernere Bauweise 7nm satt 14nm
-Stromsparender

Pro Intel:
-Mehr FPS in Spielen (warum auch immer)

Es wird dann wohl so ein schicker AMD Ryzen werden...wobei ich das echt ******* finde, dass der weniger FPS in Games hat als Intel, warum nur? Aber sonst spricht ja alles für AMD.

Hatte ja noch nie AMD würde das echt mal probieren um mir mal ein Bild zumachen. (Bin glaub bissher eher der Intel-fanboy gewesen, da ich erst 2011 mit PC aufrüsten usw angefangen hab..kenn ich ja nur Intel :D


Nunja...abwarten oder jetz kaufen, da scheiden sich ja auch die Geister....Also ich bin nicht in Eile und könnte auch bis Frühjahr/Sommer warten....Lohnt sich das denn? Also preislich? Wird das Topmodell von Ryzen im Preis deutlich sinken?

Kann wahrscheinlich auch keiner vorraussagen ^^

Anderes Thema: wenn ich AMD nehm ist das ja auch mit dem Board usw alles anders, ich hatte mir ja erst ASUS Prime Z390-A ab €' '169,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ausgesucht, welches ist denn das Gegenstück bei Asus für AMD, weiss das jemand? Also ich würde das Board schon gern nehmen nur halt, dass es für AMD passt und nicht Intel. Oder kann es sein, dass es das identische Board mit den Anschlüssen gar nicht gibt, was ja blöd wär:D
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
Und nein, hier wieder mit "GPU-Limit" anzukommen, ist absoluter Schwachsinn. Wenn ein 9900k mehr FPS als ein 3900x schafft, hat das nichts mehr der GPU zu tun. Der CPU taktet einfach besser. Außerdem kommen in einem halben Jahr die 3000er von nvidia. Werden auch wieder um 30-50% schneller sein.


Wenn die GPU bei z.B. 80 FpS limitiert dann ist es doch vollkommen egal ob dir CPU 90 oder 100 FpS schaffen würde. Limit ist Limit,will ich mehr FpS haben muss ich mehr Geld in die GPU stecken oder die Details reduzieren um die Last Richtung CPU zu verschieben bzw die GPU zu entlasten. Nur haben halt die meisten Gamer die Angewohnheit das es so gut wie möglich aussehen soll und da spielt die GPU nun mal eine höhere Rolle als die CPU.

Sollte der TE eher der High FpS Gamer sein da hauptsächlich Shooter/Mobas gespielt werden auch wenn das bedeutet mit etwas weniger Grafikpracht klar zukommen dann möge er uns das mitteilen und wir berücksichtigen das bei unserern Vorschägen und damit meine ich keine Spiele wie GS GO die auch auf einem 3700X mit ein paar hundert FpS laufen.

Weil der einzige Vorteil den Intel aktuell hat die Tatsache ist das die Intel CPUs etwas mehr Takt können und in Spielen ohne Limitierung durch die GPU dadurch etwas mehr FpS liefern und damit die Frage des TEs aus Post 35 noch zu beantworten. Durch den höheren Takt kann vereinfacht gesagt die CPU etwas mehr Berechnungen durchführen in einen Zeitraum X als die AMD CPUs.


PS
Gegenstück zum 390-A
ASUS Prime X570-Pro ab €'*'229,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Allerdings etwas teuer das Board.
Sehr gutes Preisleitungsverhältnis hat das Board hier
Gigabyte X570 Aorus Elite ab €'*'204,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Danke für die vielen Antworten.

Also fassen wir mal zusammen:

Pro AMD:
- Preis/Leistung
-Mehr Kerne
-Zukunftssicherer
-Modernere Bauweise 7nm satt 14nm
-Stromsparender

Pro Intel:
-Mehr FPS in Spielen (warum auch immer)

Es wird dann wohl so ein schicker AMD Ryzen werden...wobei ich das echt ******* finde, dass der weniger FPS in Games hat als Intel, warum nur? Aber sonst spricht ja alles für AMD.

Hatte ja noch nie AMD würde das echt mal probieren um mir mal ein Bild zumachen. (Bin glaub bissher eher der Intel-fanboy gewesen, da ich erst 2011 mit PC aufrüsten usw angefangen hab..kenn ich ja nur Intel :D


Nunja...abwarten oder jetz kaufen, da scheiden sich ja auch die Geister....Also ich bin nicht in Eile und könnte auch bis Frühjahr/Sommer warten....Lohnt sich das denn? Also preislich? Wird das Topmodell von Ryzen im Preis deutlich sinken?

Kann wahrscheinlich auch keiner vorraussagen ^^

Anderes Thema: wenn ich AMD nehm ist das ja auch mit dem Board usw alles anders, ich hatte mir ja erst ASUS Prime Z390-A ab €'*'169,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ausgesucht, welches ist denn das Gegenstück bei Asus für AMD, weiss das jemand? Also ich würde das Board schon gern nehmen nur halt, dass es für AMD passt und nicht Intel. Oder kann es sein, dass es das identische Board mit den Anschlüssen gar nicht gibt, was ja blöd wär:D

Ich kann dir nur zwei Sachen raten:

Hör bitte nicht auf dieses Intel-Gebashe. Schau dir einfach auf YouTube Benchmark Tests bei Spielen (!) an. Ich gehe davon aus, du wirst jetzt kein großer Streamer sein, noch arbeitest du täglich mit Photoshop. Wenn du das nämlich nicht machst, und der PC zum spielen da ist ---> Intel. Immer.
Das andere ist relativ einfach. Warte ab. Wie gesagt, April kommen neue Intel CPUSs. Und Juni/Juli GPUs von nvidia. Wer jetzt aufrüstet, macht einen Fehler und wird sich in ein paar Monaten in den Arsch beißen.
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Wenn die GPU bei z.B. 80 FpS limitiert dann ist es doch vollkommen egal ob dir CPU 90 oder 100 FpS schaffen würde. Limit ist Limit,will ich mehr FpS haben muss ich mehr Geld in die GPU stecken oder die Details reduzieren um die Last Richtung CPU zu verschieben bzw die GPU zu entlasten. Nur haben halt die meisten Gamer die Angewohnheit das es so gut wie möglich aussehen soll und da spielt die GPU nun mal eine höhere Rolle als die CPU.

Sollte der TE eher der High FpS Gamer sein da hauptsächlich Shooter/Mobas gespielt werden auch wenn das bedeutet mit etwas weniger Grafikpracht klar zukommen dann möge er uns das mitteilen und wir berücksichtigen das bei unserern Vorschägen und damit meine ich keine Spiele wie GS GO die auch auf einem 3700X mit ein paar hundert FpS laufen.

Weil der einzige Vorteil den Intel aktuell hat die Tatsache ist das die Intel CPUs etwas mehr Takt können und in Spielen ohne Limitierung durch die GPU dadurch etwas mehr FpS liefern und damit die Frage des TEs aus Post 35 noch zu beantworten. Durch den höheren Takt kann vereinfacht gesagt die CPU etwas mehr Berechnungen durchführen in einen Zeitraum X als die AMD CPUs.


PS
Gegenstück zum 390-A
ASUS Prime X570-Pro ab €'*'229,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Allerdings etwas teuer das Board.
Sehr gutes Preisleitungsverhältnis hat das Board hier
Gigabyte X570 Aorus Elite ab €'*'204,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Das ist hier irgendwie Mode, dieses "die GPU limitiert die CPU". Ist ja auch völlig richtig, versteh mich nicht falsch. Bedeutet aber auch, dass du keine aktuelle GPU haben musst. Und bitte, verschone mich mit den Screenshots vom Dingsbums hier. Du kannst dir aber auch jede Menge Benchmarks anschauen, gleiche Graka mit anderen CPU's. Wenn er jetzt einen "langsameren" AMD kauft, büßt er sehr wahrscheinlich FPS ein. Da bringt das die GPU limitiert die CPU"- Gelaber auch nichts.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Warte definitiv noch. Würde mometan keinerlei CPU noch GPU kaufen. Intel und AMD hauen ihre neuen Spieler auf den Markt. Gleiches wird Nvidia machen, im Juni. Da kommt die 3000er Reihe. Würde dir aber dann zu einem 10700k raten. Der wird preislich unschlagbar sein. Wenn du damit zocken willst, definitiv richtig.

Manche übertreiben es hier, mit ihrem AMD Geblubber. Auch wenn AMD aufgeholt hat, wer heute anständig Spielen möchte, kauft Intel. Der Vorsprung wird mit dem neuen Sockel weg sein.

AMD bringt nichts neues in nächster Zeit (abgesehen von der 5600XT, die aber weniger interessant ist) und dass Nvidia was neues bringt, halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Deren Position am Markt ist aktuell, da sie ja keine Konkurrenz haben, so gut, dass sie keine neuen GPUs raushauen müssen.

Falsch, 9700/9900K haben selbst mit demselben Takt eine höhere Gaming Leistung. Der Verbrauchsunterschied ist in real life Anwendungen auch irrelevant und man kann im Gegensatz zu AMD noch kräftig undervolten ohne Leistung zu verlieren.
Das sage ich als jemand der sowohl einen 9700K als auch einen 3700X hat.

Ryzen hat die höhere IPC, allerdings auch höhere Speicherlatenzen.
Daher ist Intel in Spielen schneller.

Was zum Geier sind "real life Anwendungen"?
Sag doch bitte Games, wenn du Games meinst.
Gibt genug Anwendungen (bspw. Videorendering), wo der 9900K mehr verbraucht als der AMD 16-Kerner, obwohl er langsamer ist.
Als irrelevant würde ich den Stromverbrauch daher nicht wirklich bezeichnen.

Du findest es also schlecht, dass der AMD standardmäßig optimal läuft im Bezug auf Spannung und Takt und du bei deinem Intel noch blöd rumoptimieren darfst.
Wow.

Das ist hier irgendwie Mode, dieses "die GPU limitiert die CPU". Ist ja auch völlig richtig, versteh mich nicht falsch. Bedeutet aber auch, dass du keine aktuelle GPU haben musst. Und bitte, verschone mich mit den Screenshots vom Dingsbums hier. Du kannst dir aber auch jede Menge Benchmarks anschauen, gleiche Graka mit anderen CPU's. Wenn er jetzt einen "langsameren" AMD kauft, büßt er sehr wahrscheinlich FPS ein. Da bringt das die GPU limitiert die CPU"- Gelaber auch nichts.

Stimmt, der AMD liefert weniger FPS.
Allerdings sollte man die Unterschiede auch nicht größer machen als sie sind.

Ich persönlich bin froh darüber, dass AMD mit Ryzen so extrem aufgeholt hat.
Vor wenigen Jahren waren 4 Kerne im Mainstream Standard, heute sind wir schon bei 16 (AMD) bzw. bald 10 (Intel) angekommen, was echt krass ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Du findest es also schlecht, dass der AMD standardmäßig optimal läuft im Bezug auf Spannung und Takt und du bei deinem Intel noch blöd rumoptimieren darfst.
Wow.

Muss man aber nicht läuft trotzdem, Spannungen zu optimieren und Taktraten auszuloten ist eine optionale Geschichte. Belohnt werden diese Optimierungen nicht selten mit Taktraten die 25% über den garantierten Stockwerten liegt. Schon mies von Intel, uns da keinen Riegel vorzuschieben...

Würde zum 9700k greifen und habs auch gemacht.


Anderes Thema: wenn ich AMD nehm ist das ja auch mit dem Board usw alles anders, ich hatte mir ja erst ASUS Prime Z390-A ab €'*'169,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ausgesucht, welches ist denn das Gegenstück bei Asus für AMD, weiss das jemand? Also ich würde das Board schon gern nehmen nur halt, dass es für AMD passt und nicht Intel. Oder kann es sein, dass es das identische Board mit den Anschlüssen gar nicht gibt, was ja blöd wär:D

Um welche Anschlüsse gehts es dir denn konkret?

1x HDMI 1.4, 1x DisplayPort 1.2, 1x USB-C 3.1 (Z390), 3x USB-A 3.1 (Z390), 2x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x Gb LAN (Intel I219-V), 5x Klinke, 1x Toslink, 1x PS/​2 Combo
 
Oben Unten