• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HTPC Temperaturproblem

igoroff

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,

vor einer Woche habe ich nach dem Zusammenbauen eines Mediacubes aus alten PCKompontenten ein Temperaturproblem bei der CPU festgestellt.

Also es ist folgende Hardware drinne:
A64 3700+ 939
A8NE-FM
Ati X800

Das ganze verpackt in einem A+ Blockbuster Storm Gehäuse. Die CPU wird durch den Boxed Kühler meines Opteron 180 gekühlt. Ich habe versucht, das Kühlprinzip anstatt "von vorne nach hinten" "auf von unten nach oben" umzukehren. CPUkühler und NBKühler blasen nach oben, VGAKühler zur Seite. Die Entlüftung erfolgt insgesamt durch einen 25 cm Lüfter im Gehäusedeckel und direkt über der CPU durch einen 12 cm Lüfter.

Leider wird die CPU schon im Idlestate bis zu 60° warm und wenn ich die mit Prime etwas belaste, ist die schon nach wenigen Minuten gut 70°, was meiner Meinung nach eindeutig zu hoch ist.

Woran könnte es liegen? Immerhin sollte der Opteron Boxedkühler den ja kühlen können da der Opti 180 ne höhere Verlustleistung hat als der 3700+.

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps wie ich die Temperatur wenigstens so auf 65° unter Last kriege?
 
TE
I

igoroff

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe die WLP die standardmäßig aufm Boxedkühler war draufgelassen.

Meinste es würde was bringen, wenn ich dem Teil stattdessen ne Schicht Arctic Silver 5 verpasse?
 

HtPC

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo zusammen,
.....
vor einer Woche habe ich nach dem Zusammenbauen eines Mediacubes aus alten PCKompontenten ein Temperaturproblem bei der CPU festgestellt.
Das ganze verpackt in einem A+ Blockbuster Storm Gehäuse. Die CPU wird durch den Boxed Kühler meines Opteron 180 gekühlt. Ich habe versucht, das Kühlprinzip anstatt "von vorne nach hinten" "auf von unten nach oben" umzukehren. CPUkühler und NBKühler blasen nach oben, VGAKühler zur Seite. Die Entlüftung erfolgt insgesamt durch einen 25 cm Lüfter im Gehäusedeckel und direkt über der CPU durch einen 12 cm Lüfter.

Leider wird die CPU schon im Idlestate bis zu 60° warm und wenn ich die mit Prime etwas belaste, ist die schon nach wenigen Minuten gut 70°, was meiner Meinung nach eindeutig zu hoch ist.

Woran könnte es liegen? Immerhin sollte der Opteron Boxedkühler den ja kühlen können da der Opti 180 ne höhere Verlustleistung hat als der 3700+.

Wenn der 220mm Lüfter alles nach oben heraus zieht, sollte der 120er Lüfter (hinten) und der 80er Lüfter (vorne) kühle Luft ins Gehäuse ziehen. Nur so hat der Größe auch Chancen den gewünschten "Kamin-Effekt" zu erzeugen. Den etwas kühle Luft muß ja auch ins Gehäuse kommen um die Komponenten mit "Frischluft" zu versorgen, denn all zu viele Lüftungsschlitze hat es bei dem "Kistchen" ja nicht.:D
Die alte WPL sollte runter und neue drauf.
Vielleicht auch mal ein CMOS Clear machen, nicht das die CPU mit zuviel VCore läuft, weil schon mal übertaktet oder andere CPU drauf.
 
TE
I

igoroff

PC-Selbstbauer(in)
Wenn der 220mm Lüfter alles nach oben heraus zieht, sollte der 120er Lüfter (hinten) und der 80er Lüfter (vorne) kühle Luft ins Gehäuse ziehen. Nur so hat der Größe auch Chancen den gewünschten "Kamin-Effekt" zu erzeugen. Den etwas kühle Luft muß ja auch ins Gehäuse kommen um die Komponenten mit "Frischluft" zu versorgen, denn all zu viele Lüftungsschlitze hat es bei dem "Kistchen" ja nicht.:D

hmm einen 80er Lüfter vorne hab ich gar nicht vllt sollte ich da einen reinmachen......und wenn ich den 120er Lüfter auf der Seite umdrehe dann entstehen doch hinderliche Verwirbelungen weil der Luftstrom vom CPU-Lüfter ja auf den Gehäuselüfter gerichtet ist.


Vielleicht auch mal ein CMOS Clear machen, nicht das die CPU mit zuviel VCore läuft, weil schon mal übertaktet oder andere CPU drauf.

Das Mainboard ist ein Fujitsu Siemens Referenzboard. OC oder Vcore anheben ist mit dem Teil gar nicht möglich.
 

HtPC

PCGH-Community-Veteran(in)
hmm einen 80er Lüfter vorne hab ich gar nicht vllt sollte ich da einen reinmachen......und wenn ich den 120er Lüfter auf der Seite umdrehe dann entstehen doch hinderliche Verwirbelungen weil der Luftstrom vom CPU-Lüfter ja auf den Gehäuselüfter gerichtet ist.

Der CPU Lüfter ist doch saugend auf dem Kühler und drüber ist der 220er auch aus dem Gehäuse saugend.
Dann muß doch der gleich Querschnitt auch ins Gehäuse gelangen.
Wenn der 120er und der 220er nach Außen blasen, und nur über die Öffnung des nicht installierten 80er Frischluft kommt, reicht es für die Kühlung nicht.
Ganz neben bei ziehen die beiden Lüfte dann selbst "falsche" Luft, denn der erzeugte "Unterdruck" sucht sich Ausgleich.

Um dem Problem mit dem CPU Quirl und dem 120er zu entgehen, wäre es besser nur den 220er als "Entlüfter" zu betreiben. Den CPU Lüfter aber nur als "Umwälzpumpe";
dann stört auch der 120er nicht, und die Öffnung steht frei der Förderung der Frischluft zur Verfügung.

Also denn 120er ausbauen und als Option einen langsamen 80er zur Unterstützung der Zuluft einbauen. Den 220er als "Entsorger" ;)
 
TE
I

igoroff

PC-Selbstbauer(in)
Der CPU Lüfter ist doch saugend auf dem Kühler und drüber ist der 220er auch aus dem Gehäuse saugend.
Dann muß doch der gleich Querschnitt auch ins Gehäuse gelangen.
Wenn der 120er und der 220er nach Außen blasen, und nur über die Öffnung des nicht installierten 80er Frischluft kommt, reicht es für die Kühlung nicht.
Ganz neben bei ziehen die beiden Lüfte dann selbst "falsche" Luft, denn der erzeugte "Unterdruck" sucht sich Ausgleich.

Um dem Problem mit dem CPU Quirl und dem 120er zu entgehen, wäre es besser nur den 220er als "Entlüfter" zu betreiben. Den CPU Lüfter aber nur als "Umwälzpumpe";
dann stört auch der 120er nicht, und die Öffnung steht frei der Förderung der Frischluft zur Verfügung.

Also denn 120er ausbauen und als Option einen langsamen 80er zur Unterstützung der Zuluft einbauen. Den 220er als "Entsorger" ;)


Danke für die Tipps werd mal versuchen so umzusetzen ;)

Aber noch nicht ganz verstanden hab ich die Bezeichnung "Umwälzpunpe" für den CPU-Lüfter.....soll ich den Lüfter vom Kühlkörper saugend oder auf den Kühlkörper blasend ausrichten?
 

HtPC

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke für die Tipps werd mal versuchen so umzusetzen ;)

Aber noch nicht ganz verstanden hab ich die Bezeichnung "Umwälzpunpe" für den CPU-Lüfter.....soll ich den Lüfter vom Kühlkörper saugend oder auf den Kühlkörper blasend ausrichten?

Die "Umwälzpumpe" bezieht sich darauf, das der Lüfter ja nur Luft im Gehäuse bewegt, und nicht herein oder herausbewegt. Daher sind Graka und CPU Lüfter nur Quirle, oder Umwälzpumpen. Die aber nur kühlen können, wenn die Belüftung stimmt.
Der große 220er Lüfter zieht aus dem Gehäuse, der CPU Lüfter sollte daher auch am Kühler saugen. Dann schiebt er die heiße Luft ja gleich in den Ansaugtakt des Großen, und damit schnellst möglich nach draußen.
 
Oben Unten