• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HTPC: Fragen zur Zusammenstellung

Nici930405

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich habe ein paar Fragen zur Zusammenstellung meines neuen HTPCs

Komponenten:

Mobo: Gigabyte P55M-UD2
CPU: Core i5-750
GPU: 9400GT 512MB oder 1024MB
RAM: Corsair DDR3 1333MHz 2x2GB XMS3
Festplatte: Samsung F3 1TB evtl. kleine SSD für Betribessystem
Netzteil: Enermax PRO82+ 425W
Betriebssystem: Windows 7 Home Premium oder Professional 64bit

Gehäuse: Antec Fusion Remote black

jetzt zu den Fragen:

1. Ist diese Zusammenstellung zu gut für einen einfachen HTPC? Sollte ich auf Core i3 warten?
2. Falls sie ok ist, ist der RAM in Ordnung?
3. Falls sie ok ist, lohnt sich eine SSD?
4. Falls sie ok ist, ist das Netzteil ausreichend?
5. Falls sie ok ist, ist die Grafikkarte passend oder lieber was schnelleres/langsameres?
6. Falls sie ok ist, welches Betriebssystem empfiehlt ihr?
7. Falls sie ok ist, ist die Wahl des Mainboards richtig getroffen?
8. Falls sie ok ist, wie kann ich Audio über HDMI ausgeben?

Bitte schreibt mir eure Meinung ;)

vielen Dank im vorraus!

mfg Nici
 
F

feivel

Guest
warten kann man immer..obs sinn macht? system ist auf jeden fall gut ausgestattet für einen htpc.
das gehäuse gefällt mir im übrigen gut.

1. wenn du sparen willst kannst du auch zum amd system greifen.
2. ram ist, denke ich völlig ok
3. die ssd würd ich rauslassen, der mehrwert ist eigentlich nicht so riesig, beim filmschauen hast du keine vorteile, das bisschen bootgeschwindigkeit ist hier denk ich mal den großen mehrpreis nicht wert.
4. Netzteil reicht
5. die Grafikkarte reicht für VideoHD beschleunigung....für spielen ne größere
6. würde 7 Home Premium nehmen
7. Gigabyte ist ok, alternativ ein Asus vielleicht.
8. hierzu ist zu sagen, dass ati einen eigenen soundchip on board hat, der den ton weiterleitet, während es bei nvidia (hab ich nicht gemacht) der ton intern verkabelt werden muss. Soundkarte zu Grafikkarte
 

Bucklew

Gesperrt
Für einen reinen HTPC ist die CPU definitiv völlig oversize. Lieber die CPU ne nummer kleiner (vllt auch 775 oder AM2/3?) und dafür die Grafikkarte ne nummer größer so in Richtung DVD-Upscaling gedacht.
 
TE
Nici930405

Nici930405

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Erstmal danke für eure Meinungen ;)

@feivel
ein amd-system wollte ich nicht in Erwägung ziehen, da ich mich überhaupt nicht damit auskenne un bei amd auch schon schlechte erfahrungen gemacht habe.

trotzdem danke für die ausführliche Antwort :)

@Bluchlew

an ein 775-System habe ich vor einem halben jahr gedacht,
doch jetzt, da die neuen CPUs verfügabar sind, werde ich sehr wahrscheinlich einen core i5 oder (sobald verfügbar) einen core i3 verwenden ;)

an was für eine bestimmte GPU hast du gedacht im Hinblick auf Upscaling?

mfg Nici
 

Bucklew

Gesperrt
an ein 775-System habe ich vor einem halben jahr gedacht,
doch jetzt, da die neuen CPUs verfügabar sind, werde ich sehr wahrscheinlich einen core i5 oder (sobald verfügbar) einen core i3 verwenden ;)
Naja ich hab einfach mein altes AM2+ Board recycelt mit schon vorhandenem 4850e - völlig ausreichend ;)

an was für eine bestimmte GPU hast du gedacht im Hinblick auf Upscaling?
Also ich hab ne 9600M GT im Laptop (mit 32 Shadern ca. doppelt so schnell wie ne 9400GT) die ist auf jeden Fall ausreichend. Da könnte die 9400GT knapp werden. Wie schauts z.B. mit einer GT220 aus? Für nen Spielchen könnte auch ne GTS250 sehr interessant sein, weil sehr niedriger Idleverbrauch für die Leistung mit ~20W.
 

rabit

BIOS-Overclocker(in)
Also für einen I5 würde ich persönlich echt auf eine 5000er von ATI greifen oder die 275er GTX.
Ist ja wie ein Porsche mit Fiat Panda Reifen drauf?!
Nur ob die Graka von der Größe passt musst Du schauen.
 
F

feivel

Guest
die 9400 ist auf jeden fall fürs upscaling ausreichend..ist auch kein notebookchipsatz und verrichtet doch beim ion auch gute dienste...
es wird ein htpc kein spielepc..rein vom stromverbrauch unsinnig ne monstergrafikkarte einzubauen...
auch wenns zum porscheprollen toll wär :P
 
TE
Nici930405

Nici930405

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@ Bucklew:

wie schon gesagt ein amd-system werde ich nicht in Erwägung ziehen ;)

aber mit einer 9600GT lasse ich mir nocheinmal durch den kopf gehen
danke für den tipp

@ rabit:

also eine 5000er ATI oder GTX Geforce kommt ebenfalls nicht in Frage
der HTPC sollte nicht zu viel Strom verbrauchen!

Gegebenenfalls kann ich irgendwann immer noch eine größe Grafikkarte nachrüsten, falls der HTPC mal zu einem LAN-PC umfunktioniert wird :)

ein Core i5 bietet schon sehr viel Leistung für einen reinen HTPC!
deshalb überlege ich noch, ob es sinnvoller wäre auf die Core i3-Reihe zu warten...

@ feivel:

im Grunde bin ich deiner Meinung! ^^


mfg Nici
 

Torsley

BIOS-Overclocker(in)
ich habe ein mainboard mit onboard amd hd3200 eine amd 4850e cpu drauf und 2gb 800 speicher. 1080p mkv dateien werden mit dem mpc-ht player mit maximal 10-15% cpu auslastung wiedergegeben. keine nennenswerten probleme.
das system was du dir zusammengestellt hast, ist für die meisten nen spiele system, wenn da noch ne gute grafikkarte reinkommt. mit anderen worten viel zu viel leistung.

mein größtes problem ist das system leise zu bekommen. was vor allem an der festplatte liegt die doch mit sonem eichten htpc gehäuse ne menge schwingungen überträgt. mit ner ssd wäre das sicher ne ganze ecke angenemer.
 
G

Gast12348

Guest
Ich frag mich wer dir Horrormärchen von AMD erzählt hat so das du echt nichtmal ansatzweise nen AMD System in erwägung ziehst.

Also paar fakten die für nen AMD System sprechen.

Nen AM3 CPU mit nem Passenden Board bekommst fürs gleiche geld wie allein der CoreI5 kostet.
Zumal du die leistung vom CoreI5 niemals ausreizen wirst in nem HTPC du verschenkst also quasi leistungs, bzw Geld.

AMD System verbraucht nicht so viel strom.

AMD System lässt sich besser kühlen


Ich denke du wirst dich bei nem CoreI5 System nicht besser auskennen wie bei nem AM3 System.
Zumal das kein argument is, hier gibts genug leute die kauftipps für AMD Systeme geben können.

SChlechte erfahrung mit nem AMD System ? Also ich hab jetz sogar 2 AMD Systeme in Car PC´s verbaut und die laufen absolut problemlos seit nem jahr.

Nur so nen gedankenanstoss aber du würdest dir viel viel geld sparen, erstens bei der Investition in die teile, zweitens bei der Stromrechnung am ende vom jahr.
Nen AMD X2 Regor mit 45Watt gegen nen Quadcore mit 95Watt ist schon nen riesen unterschied zumal den Regor kannst passiv kühlen, den quadcore auf garkeinen fall. Da die aktuellen Grafikkarten eh das Decodieren vom Video übernehmen brauchst nichtmal so ne massive CPU leistung.
 

Traubibaer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Auch wenn ich eher Intel bevorzuge, muß ich mich da meinem Vorredner anschließen und AMD empfehlen.

Die erforderlichen Komponenten sind wesentlich preiswerter und verbrauchen weniger Strom. Und da liegt gleich ein weiterer (für meine Begriffe entscheidender) Vorteil.

Geringer Verbrauch = geringere Abwärme = leisere Kühlung

In den Rechnern, wo Leistung zählt läuft bei mir Intel (Sorry an alle AMD-Fans). In meinem HTPC werkelt ein 4850e auf einem AsRock Mikro-ATX-Board. Gekühlt wird mit einem Scythe Zipang (140mm-Lüfter bei 640 U/Min). Mit einem weiteren langsam drehenden 120iger Gehäuselüfter ist das fast nichts zu hören und sonderlich warm wird es auch nicht.

CoreI5 halte ich auch viel zu "übermotorisiert".

Und 2 GB Ram sind übrigens auch völlig ausreichend.
 
G

Gast12348

Guest
Achso nicht das ihr denkt ich bin nen AMD Fanboy, ich selbst nutze Intel Systeme da wo es auf leistung ankommt, aber ich verkauf und nutze auch AMD Systeme eben da wo man nicht so massiv leistung brauch und es auf andere werte drauf ankommt.
 
TE
Nici930405

Nici930405

Komplett-PC-Aufrüster(in)
also wenn ich mir eure Argumente so ansehe, vorallem Verbrauch und leisere Kühlung, sind echt stichhaltig! ;-)

ich hab die schlechten Erfahrungen mit einem alten Athlon und Sempron gesammelt...
seitdem setzte ich auf Intel.

aber damit will ich nicht sagen dass AMD-Systeme allgemein schlecht sind! Die Benchmarks bestätigen dies ja!

Welche AM3-CPU/-Board würdet ihr empfehlen?

mfg Nici
 

Traubibaer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, das wäre dann wieder einen neuen Thread wert.
Da sollten sich jetzt mal die AMD-Fans auslassen.

Wie immer kommt es darauf an, was Du für Ansprüche hast bzw. für was Du das Board einsetzen willst. Verwendest Du ein kleines Gehäuse, dann solltes Mikro-ATX oder kleiner sein. Willst Du eine extra Grafikkarte verwenden? Ansonsten geht es auch Onboard. Brauchst Du einen HDMI-Ausgang?

Ich habe das ASRock A780GMH/128M AMD780G mit HD3200-Onboard-Grafik und bin damit zufrieden. Mit dem 4850e und dem großen Lüfter ist es schön leise und das war mir wichtig. Das ist aber ein AM2+-Board. Wozu braucht Du AM3???

Und übrigens, 2 GB Ram sind ausreichend, wenn Du Windows XP verwendest. Vista wird eventuell mehr brauchen. Mit Win 7 kenne ich mich nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Nici930405

Nici930405

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@ Traubibaer:

danke für den Tipp
ich werde mich mal umschaun ;)

micro-ATX sollte es aufjedenfall sein! HDMI-Ausgang ebenfalls!

eig dachte ich ebenfalls an AM2+ nicht nur an AM3^^

als Betriebssystem werde ich auf Windows 7 setzten

Wenn ich schon ein neues System bauen dann auch wirklich neu ;)

mfg Nici
 

Traubibaer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dann achte bei der CPU auf ein niedriges TDP.
45 Watt sind ideal. Mehr als 65 Watt sollte der Prozessor nicht haben.
Es gibt jetzt von AMD sogar einen Quadcore mit 45 Watt.

Und beim Abspielen von Filmen ist der VLC-Mediaplayer nicht zu empfehlen, weil er die Hardwarebeschleunigung nicht nutzt. Einen entsprechenden Beitrag findest Du auch hier im Forum.

Viel Spaß beim Basteln!
:daumen:
 
Oben Unten