• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HTPC Amazon Prime, Sky Go, evtl. Steam In-Home Streaming

Michilo

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,
ich suche einen HTPC mit dem ich Amazon Prime und Sky Go gucken kann. Steam In-House Streaming wäre auch eine coole Sache, aber eher nebensächlich.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
so günstig wie möglich. Maximal 300 €

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
64 GB Crucial M4 SSD (Sollte für Windows ausreichen oder?)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
Beamer BenQ W1070 versorgt von einem Denon AVR X1100

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Wenn nur Steam In-House Streaming. Ansonsten Amazon Prime und Sky Go

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Vorhandene SSD sollte reichen.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Nein

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Windows 7/10 soll als Betriebssystem drauf laufen. Die Gehäusegröße spielt erst mal keine Rolle. Je kleiner desto besser natürlich. Auf jeden Fall so wenig Belechtung wie möglich.


Habe mal zwei Zusammenstellungen gemacht:
1. Version:
LC Power LC-1320II
LG Electronics GTC0N
ASRock D1800B-ITX
Curcial SO-DIMM 8GB

2. Version
LC Power LC-1320II
LG Electronics GTC0N
AMD Athlon 5350
ASUS AM1I-A
Crucial DIMM 8GB

1. Passen die Konfigurationen so überhaupt zusammen?
2. Reichen die beiden Konfigurationen für meine Anforderungen oder muss ich doch etwas größeres auffahren?
3. Gibt es Einsparpotenzial/Verbesserungen?

Danke und Gruß
Michilo
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Hey Michilo,

Die 64Gb SSD sollte für Windows ausreichen, viel Platz ist dann aber nicht mehr.

Zu deinen Fragen:
Beide Zusammenstellungen passen nach neinem Wissen so und haben auch genug Leistung um 1080p Videos zu dekodieren.
Die Konfigurationen sehen auch ganz gut aus, man könnte höchstens einen kleinen Gehäuselüfter dazutun.
Ich ergänze noch eine dritte, etwas teurere Möglichkeit, ein A6-System:

1 AMD A6-7400K Black Edition, 2x 3.50GHz, boxed (AD740KYBJABOX)
1 G.Skill Value DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL11-11-11-28 (F3-1600C11D-8GNS)
1 ASRock A68M-ITX (90-MXB1A0-A0UAYZ)
1 LG Electronics GTC0N schwarz, SATA (GTC0N.AUAA10B)
1 Noiseblocker NB-BlackSilentFan XS1
1 Chieftec Compact IX-03B, 90W extern, Mini-ITX
1 Chieftec MK-35DV für IX-01B/03B-Gehäuse
~210€

Das Gehäuse (mit dem Erweiterungskit für's Laufwerk) finde ich persönlich schöner, als das LC-Gehäuse.
Es ist auch grade auf eBay für ~30€ zu haben, normalerweise sind es aber 60-70€.
Diese Konfiguration hätte deutlich mehr Leistung, die APU lässt sich auch auf 45W drosseln (ist damit aber immer noch viel hungriger, als die anderen beiden Optionen).
Man könnte da auch noch einen leiseren Kühler à la EKL Silvretta draufsetzten.
Es ist auch ein kleiner 50mm Lüfter dabei, damit die Luft nicht komplett steht.

EDIT:
Ich sehe grade, dass das Netzteil des Gehäuses nur einen 4-Pin Stecker für die CPU hat, auf dem Mainboard aber einen 8-Pin Steckplatz ist. Ich weiß grade nicht, ob das trotzdem funktioniert, liest hier jemand mit, der da mehr Ahnung hat?
Bleib ansonsten einfach bei einer von deinen Konfigurationen, dann bist du auf der sicheren Seite.

Liebe Grüße

Florian
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Michilo

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für den weiteren Vorschlag. Bringt mir die Mehrleistung irgendwelche Vorteile?

Der 1. Vorschlag fällt weg, da kein Mainboard internes USB 3.0 hat.

Bei der meiner 2. Version würde ich noch das Mainboard gegen das ASRock AM1B-ITX (internes USB 3.0 für das Gehäuse + Sata6 gb/s + günstiger) und den RAM gegen Crucial Ballistix Sport tauschen. So könnte ich alles bei einem Händler bestellen. Dazu dann evtl. noch 1-2 Gehäuselüfter (60mmx60mm). Da einer eine Empfehlung?
 

myst02

PC-Selbstbauer(in)
@FlorianKI Man kann ein 8-pin mainboard ohne Probleme mit nur einem 4-pin Stecker betreiben. Habe so etwas auch schon mal mit so einem LC-Gehäuse gemacht.
 
TE
M

Michilo

Komplett-PC-Käufer(in)
Hab nun am Wochenende alles zusammengebaut. Alles einfach wie immer. Klappt sofort. Denkste! Der PC funktioniert am Beamer nicht. Windows erkennt den Beamer und sagt, dass alles in Ordnung ist, der Beamer spuckt aber kein Bild aus. Er sucht die ganze Zeit nach einer Quelle. Irgendwas stimmt da mit dem HDMI-Handshake nicht. am PC-Bildschirm und TV funktioniert alles einwandfrei. Habe jetzt schon alles Mögliche probiert. Beamer auf Werkseinstellung, Treiber aufm PC neu installiert, verschiedneste Auflösungen ausprobiert, nichts hilft.
Habt ihr noch eine Idee was ich ausprobieren kann?
 
Oben Unten