• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hilfe und Tipps beim OC von AMD FX-8320

Rellits15

Kabelverknoter(in)
Liebes Forum,

ich habe mich vor einiger Zeit ein wenig mit dem Übertakten meines FX-8320 beschäftigt, bin aber noch nicht so richtig an die Kniffs und sonstigen Dinge rangekommen und wäre für jeden Tipp dankbar.
Habe die CPU momentan auf 4 Ghz bekommen und er läuft soweit auch stabil. Aber sobald ich bspw. den Takt der NB erhöhe, kommt sofort ein Fehler. An die Spannungen hab ich mich bisher noch nicht rangetraut, einfach auch, weil ich die Möglichkeiten im Bios nicht komplett verstehe.
Und obwohl ich an der Spannung bisher nichts eingestellt habe, zeigt mir HWMonitor bereits 1,45V bei der maximalen CPU-Spannung an..ist das üblich?

Geht bei der CPU noch mehr? Mir ist bewusst, dass jeder Chip anders ist und allgemeine Aussagen schwierig bis unmöglich sind, aber trotzdem wäre es schön, hier einige Hinweise zu erhalten.

Mein System:
AMD FX-8320 @4,0 mit beQuiet Dark Rock Pro 2
Gigabyte GA990XA-UD3
8 GB G.Skill RipjawsX (1866 Mhz)
beQuiet Straight Power 10 700W CM
XFX Radeon 7870 DD (soll demnächst einer neuen weichen)
beQuiet Silent Base 600

Vielen Dank vorab!

Gruß
Christoph

P.S.: Wenn mehr Infos benötigt werden, einfach melden.
 
Zuletzt bearbeitet:

daLexi

Freizeitschrauber(in)
mein FX8370 läuft auch mit 1,48 bei 4,3 GHz @Stock,
Zur Zeit stabil auf 1,325 undervoltet, bei 1,31 freezed es.
Northbridge schaue ich mal nach wenn ich daheim bin.
 
TE
R

Rellits15

Kabelverknoter(in)
@daLexi: Welches Mainboard hast du? Ich kann bei meinem wohl "nur" den Offset einstellen und da blicke ich (noch) nicht durch, was ich da genau einstellen soll...Undervolting würde ich auch gern mal testen, v.a. wegen den Temperaturen
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe ein 970a ud3p und das ist ziemlich ähnlich deinen 990xa ud3
zuerst einmal turbo aus
apm aus
dann
Unter advanced voltage
LLC auf extreme
das lässt die Spannung steigen anstatt sinken
Die vcore den wert eingeben was Die CPu ohne turbo hat die regel sind das 1,3 oder 1,25v da hat sich was getan seit 2012 damals 1,35
Ich spreche vom vid vcore der CPU
Dann vergesse mal offset und co, so was hat amd nicht, und ist eigentlich eine manuelle LLC Einstellung
NB Takt ist normalerweise wie beim phenom 1,15v nicht die mainboard NB die liegt bei 1,1v
bei Phenoms gehen bis 2,6ghz etwa 1,2v maxed 1,3v bei den fx könnte diese höher sein.
Im übrigen lässt diese Einstellung die CPu extrem aufheizen.Schlimmer als mit höheren CPu Takt und vcore
Unter default Einstellungen mit cpuz die NB vcore auslesen. davon schrittweise steigern bis es stabil wird
HT link ist @default bei FX 2,6ghz mit höhere Spannung diese erfährt man nicht problemlos
da hilft amd overdrive.
Da wird diese angegeben.
Test für Stabilität der NB cinebench 11,5 oder r15
ein synchron HT NB takt bringt paar Prozente Leistung dazu.
beachte das Ramtakt wichtig ist, DDr3 1600 dann NB 2,4ghz ddr3 1333 dann NB 2,0ghz
DDr3 1866 dann optimal NB 2,8ghz Selten zu erreichen dann eher 2,6ghz
Grundregel ramtakt (real ddr3 1600 =800mhz) durch NB takt = Ergebnisse je clock optimal ist 3 mehr wäre besser (4) aber so schnelle Nb geht nicht min wärn das 3,2ghz (ddr3 1600)
Der Schwellenwert ist 2,5 unter diese ist es langsamer über diese leicht schneller ideal ist exakt 3 darüber wird es langsamer
bsp ddr3 1600 auf nb 2,0ghz zu langsam 2,2ghz ok 2,4ghz ideal, 2,6ghz wird langsamer als mit 2,2ghz

das sind Erfahrungswerte vom OC meines System mit phenom2 x4 und x6 die FX sind diesen sehr ähnlich. (weil derselbe chipsatz)
Unterschiede sind Temperaturen und mehr Strombedarf. Stärkeres Netzteil erforderlich.
Zuletzt nich dein Oc auf 4ghz musste bei dieser vorgehensweise ändern weil LLC absinkt anstatt steigt.
gehe vom default wert aus extreme und steigere die vcore dann in schritten hochbis es mit gewünschten 4ghz läuft.
Die CPu sote mit dem brett und gute kühlung bei 4,4ghz landen. bei 2,6ghz Nb bei ddr 1866 ansonsten ddr3 1600 besser 2,4ghz einstellen.auch HT link herabsetzen.
 
TE
R

Rellits15

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank dir für die gute Erklärung!! Werde mich da mal dran versuchen

Ach und was mir grad noch einfällt: Die Spannungswandler vom MB werden schnell ziemlich heiß...ist das ein Grund zur Sorge?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rellits15

Kabelverknoter(in)
Unter Last (Prime oder Spiele) kann ich nicht länger als einige Sekunden mit dem Finger drauf...

Und ist es normal, dass der Spannungswert im Windowsbetrieb permanent schwankt. Es ist nahezu unmöglich einen Wert abzulesen, weil der nicht auf einem bleibt...
Hab mal Cinebench laufen lassen und da wird mir bei 3,5 Ghz (Turbo aus) 1,4 V angegeben...das scheint mir recht viel oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Ist recht viel. 1.4V bei 3500Mhz. Bei dem Takt reichen dem FX locker 1.115V aus. Ich fahre auf meinem bei 4Ghz 1.2V und bei 4.35Ghz 1.325V. VRMs bleiben da bei knapp 40°C unter Last und die NB gerade be 53°C CPU liegt unter Prime dann bei 54°C. Mit 60% Lüftergeschwindigkeit und einer Raumtemperatur von ca 25Grad.

Edit:
Bezüglich der Spannung die immer wieder Schwankt. Ist normal. Deaktiviere mal alle Stromsparmodi samt C&Q dann wird die Spannung fest sein, wie der Takt. Und mit den ganzen Modi ist es normal dass die Spannung analog zum Takt schwankt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rellits15

Kabelverknoter(in)
Ok, das sind natürlich bessere Werte! Womit liest du denn die Temps der VRMs aus? Habe den FX momentan stabil bei 4 Ghz und 1,38V laufen, bei weniger bekomme ich einen Bluescreen...ich verstehe das ehrlich gesagt auch nicht ganz, weil ich auch bei 3,5 Ghz recht viel Spannung brauche (waren glaub ich ca. 1,25V)...Hast du die NB auch übertaktet? Sobald ich die nämlich auf 2400 Mhz bringen möchte, geht auch nix mehr
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Hast du eine relativ alte CPU, bzw. einer der ersten Visheras? Das würde zumindest das schlechte OC erklären.

Meinen 8350 hatte ich "erst" 2014 geholt und braucht bei 4GHz gerdemal knappe 1,16V und 2,6GHz CPU-NB bei 1,25V. Nur 2,8GHz CPU-NB sind selbst mit biegen und brechen nicht drin.
 
TE
R

Rellits15

Kabelverknoter(in)
Der PC wurde von mir vor ziemlich genau 3 Jahren zusammengebaut, also ist mein FX etwas "älter" als deiner. Aber erklärt das meine OC-Ergebnisse?! Ich bin auch ehrlich gesagt enttäuscht, dass da nur so wenig geht bzw mit recht hoher Spannung. Speilt da evtl. auch mein MB (Gigabyte GA990XA-UD3) eine Rolle oder alte WLP?
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Alte WLP merkst du spätestens bei der Temperatur. Und das mit der CPU ist wie im Lotto, jede ist ein Unikat. Das beste Silizium haben bisher die FX'se mit dem "E" hintedran bekommen. Die bekommen z.B. die 5GHz mit weniger Spannung hin als ich mit meinem.
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Also am Mainboard sollte es nicht liegen. Richtig. Bei der CPU ist es wie im Lotto. NB habe ich nicht übertaktet, bzw. lässt mein Board dies nicht zu. Es sei denn ich übertakte über den FSB. Das mag mein Chip aber nicht so, da alles etwas durcheinander gerät.
Die VRM Temperatur messe ich ich mit Temperaturfühler sowie den Wert der NB.
 
Oben Unten