• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hardware ausreichend für 240hz Gaming? (Probleme mit League of Legends)

ajaaa

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Zusammen,

vorab entschuldige ich mich, falls dieses Thema im falschen Bereich geposted wurde, ich wusste nicht recht in welcher Kategorie es am Besten passt, kann bei Bedarf gerne jederzeit entsprechend verschoben werden :)

Zunächst meine Hardware:

I7 9700K
RTX 2070Super
16gb Ram
512 gb SSD
240HZ Gsync Compatible Display (24" 1080p)

Aufgrund von Gsync Kompatibilität habe ich im Nvidia Treiber Global Vsync ON (lt. Blurbusters und diversen anderen zuverlässigen Quellen die optimale Einstellung für Gsync)

Nun zu meinem Problem:

Ich spiele aktuell vorwiegend League of Legends wo ich meine Grafikeinstellungen (Details) komplett auf Low eingestellt habe.
Ingame schafft es meine Hardware jedoch nicht trotzdem 240FPS konstant aufrecht zu erhalten. Gerade in Teamfights oder wenn schlicht und einfach viel los ist, brechen die Frames teilweise bis auf 150fps runter.

Da mir ein gleichbleibend flüssiges Spielerlebnis sehr wichtig ist, bin ich hier aktuell am überlegen wie ich meine Einstellungen (MonitorHZ) einstelle.
Ich habe hier bereits getestet und meinen Monitor auf 144hz eingestellt (diese sollten laut oben angegebenem Szenario ja dauerhaft machbar sein).
Allerdings kommen wir nun zu meinem Problem.

League of Legends läuft im Fullscreen Modus (Vsync Global im Treiber ON). Im Normalfall sollte nun Ingame KEIN Vsync eingeschaltet werden. Bei League hingegen habe ich das Phänomen, dass das Spiel nur dann wirklich flüssig zu laufen scheint, wenn Ingame Ebenfalls Vsync ON ist.
Nur so habe ich wirklich ein flüssiges, rundes und weiches Spielgefühl.
Durch Vsync ON Ingame werden die FPS logischerweise auf die Maximale Herzzahl des Monitors gelocked.

Nun das Problem: Unabhängig davon ob ich meinen Monitor auf 144 oder 240 HZ einstelle, sobald ich in League of Legends Vsync ingame auf ON schalte (was ich wie bereits gesagt tun muss um ein flüssiges Spielgefühl zu gewährleisten) locked meine FPS auf 240fps. Selbst wenn ich den Monitor vorab auf 144hz einstelle.

Dies verstehe ich nicht.
Ich habe hier bereits versucht den Monitor auf 144hz einzustellen und den Ingame Framelimiter auf 144fps einzustellen - erfolglos.

Wenn ich einen anderen FPS Limiter wie RTSS oder den Nvidia Treiber verwende, erhalte ich wiederrum kein flüssiges Spielgefühl.

Was wäre hier denn die optimale Einstellung?

Grüße
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde es so machen wie in diesem Guide beschrieben.

Allgemeine Einstellungen:
- Öffnet die Nvidia Systemsteuerung (Icon im Systemtray oder rechter Mausklick auf den Desktop).
- Navigiert unter »Anzeige« zur Option »G-Sync einrichten«.
- Aktiviert G-Sync für den »Fenster- und Vollbildmodus«.
- Wählt unter »3D-Einstellungen« die Option »3D-Einstellungen verwalten« und schaltet die »vertikale Synchronisierung« auf »an«.

Zur Reduktion des Inputlags helfen folgende Einstellungen:
- Deaktiviert die vertikale Synchronisation (VSync) in Spielen. Schaltet auch Double- oder Triple-Buffering ab.
- RTSS Framelimiter auf 238 fps

Kleinere Einbrüche der Framerate bei Teamfights ist logisch und soweit normal. Nur sollte sich das auch mit 150 fps flüssig anfühlen. Kann es sein, dass deine gefühlten Lags durch die Internetleitung entstehen? Gibt es eine Möglichkeit ein Spiel komplett offline gegen Bots zu spielen und zu schauen, ob die gleichen Probleme bestehen?
 
TE
ajaaa

ajaaa

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe bereits Offline gegen Bots getestet. Das Problem ist hierbei nur, dass diese "Teamfight" Dynamik und dazugehörige (hardwarefordernde) Szenarien nicht vergleichbar entstehen.
Offline habe ich derartige "Einbrüche" nicht gehabt bislang.

Vllt. ist "unflüssig" ein falsches Wort, aber ich spüre doch den Unterschied am Anfang des Spiels auf 240fps und dann inmitten eines Kampfes wo die Fps auf 150 fallen.
Daher dachte ich ich könnte dem entgegenwirken wenn ich auf 144fps / 144hz spiele.

Generell habe ich (nicht nur mit League of Legends) das Gefühl, dass meine Hardware vllt. nicht unbedingt für 240hz Gaming geeignet ist.
In sogut wie keinem Spiel kann ich hier wirklich dauerhaft 240fps halten ohne massive und vor allem spürbare drops.
Hier fällt es mir sehr schwer zu beschreiben in wie fern sich diese Drops "unflüssig" anfühlen. Viele würden diese warscheinlich garnicht bemerken und ich bin mir durchaus bewusst das es Meckern auf hohem Niveau ist wenn wir hier von Drops in den dreistelligen Bereich sprechen, dennoch habe ich das Gefühl Fps Schwankungen selbst in diesem Bereich merken zu können.
Dies vermiest mir aktuell den Spaß an vielen Spielen und ich finde aktuell keine Lösung wie ich meine Einstellungen / HZ Zahl grundsätzlich anpassen sollte um eine möglichst dauerhafte Lösung zu haben ohne FPS schwankungen, schwammigem Gefühl oder "nicht - butterweichem" Spielablauf.

Selbst spiele wie Runescape (3), Albion Online, Guildwars2, ESO etc. laufen aktuell nicht wirklich weich.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe ganz überlesen, dass es einen Ingame-Framelimiter gibt. Den kannst du auf 235 Hz einstellen. Es fällt mir schwer zu glaube, dass sich 150-200 fps in einem Teamfight merklich anders anfühlen wie 240 fps.

Du kannst natürlich auch Dinge wir VSync, Double- oder Triple-Buffering verwenden. Damit bekommst du ein butterweichses Bild, kaufst das aber durch ein höhere Input-Lag ein. Für mich steht das im direkten Widerspruch mit der Verwendung eines 240 Hz - Monitors. Den verwendet man ja um ein möglichst geringes Input-Lag zu haben.
 
Oben Unten