Half-Life 2: Beta-Update mit Vulkan und neuen Grafik-Funktionen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Half-Life 2: Beta-Update mit Vulkan und neuen Grafik-Funktionen

Valve hat ein Beta-Update veröffentlicht, dass die API des von der Source Engine befeuerten Half-Life 2 austauscht und auch ein paar andere Änderungen und Fehlerbehebungen mitbringt. Doch leider hat der invasive Eingriff bei der API auch seine Schattenseiten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Zurück zum Artikel: Half-Life 2: Beta-Update mit Vulkan und neuen Grafik-Funktionen
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
Cinematic Mod !

Damit ist HL2 perfekt !
Besser geht nicht mit der Engine !
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Cinematic Mod !

Damit ist HL2 perfekt !
Besser geht nicht mit der Engine !
Cinematic entstellt aber sehr den Vanilla Look. Wenn man das nicht will, ist Cinematic nicht zu gebrauchen.
Ich kann sehr die MMod empfehlen.
 

iModes

Kabelverknoter(in)
Direkt ausprobiert und ernüchternd festgestellt das ich Mikroruckler habe des todes und die Maus auf nix reagiert außer auf schießen -.-'
 

Kupferrrohr

Software-Overclocker(in)
Habe vor etwa einem halben Jahr HL2 nochmal mit Half Life 2: Update durchgespielt.
Cinematic Mod habe ich damals auch mal ausprobiert, aber die Modifikation nimmt m.M.n. zu viel des originalen Spielgefühls. Das Gameplay fühlt sich nämlich auch heute frisch und knackig an und ich war überrascht, wie viel Spaß ich nochmal damit hatte. Episode 1 hab ich direkt hinterhergeschoben und mit Episode 2 warte ich aufs Steamdeck, damit ich direkt ein Spiel dafür habe, auf das ich mich richtig freue.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ohne den Farbfilter könnte die cinematic mod vielleicht gut aussehen, aber so...

Ich bin gespannt wie die remaster so ankommt. Ich werde es damit mal versuchen.
 

1xok

Freizeitschrauber(in)
Leider ist nicht alles rosig: Der Austausch der kompletten API für die 3D-Beschleunigung ist ein durchaus invasiver Eingriff und so plagt ersten Meldungen zufolge das Spiel nun Mikroruckeln.
Ich habe es selber noch nicht ausprobiert, aber die Microruckler unter Vulkan wurden bisher immer durch den Shader Compiler verursacht. Das tritt nur am Anfang auf, wenn die Shader Caches noch leer sind. Man kann die Shader auch vorab kompilieren. Fürs Deck gehe ich davon aus, dass die Caches beim Herunterladen des Spieles mit geladen werden. Es ist ja immer die selbe Hardware.
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
Im FF CM Mod kannt du alles einstellen
Ein Config Tool wird mitgeliefert

Wer den Look nicht mag kann original mit viel besserer Grafik haben....

Aber obwohl es ein "Alter" Mod ist sollte man die Anforderung an GPU , CPU und vor allem Vram Und RAM nich unterschätzen !!!
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke für die Erläuterung, dann werde ich mir den auch einmal ansehen.
Das mit den Anforderungen ist fast immer so wenn alte Engines aufgedreht werden. Genau deshalb ist das Vulkan-update ja so spannend.
 

DarthNomad

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für die Erläuterung, dann werde ich mir den auch einmal ansehen.
Man sollte vorher allerdings wissen, dass der Entwickler der Cinematic Mod anscheinend in irgendeiner pupertären Phase steckengeblieben ist. So findet sich alle paar Meter explizites vulgäres Grafitti, statt Propagandaplakaten und topographischen Karten hängen da plötzlich Pin-Up-Girls, in Alyx Zimmer liegt Sexspielzeug rum und von Alyx selbst gibts es genau ein taugliches Charaktermodell, das als HD-Alyx durchgehen kann, die anderen sind mit Silikonbrüsten und Botoxlippen ausgestattet... Allein diese Änderungen können dann auch nicht mehr mit höher aufgelösten Texturen oder besserer Beleuchtung ausgeglichen werden, aber es geht noch weiter: die Elite-Combine sind nicht mehr weiß mit einem roten Auge, sondern sehen aus wie normale Soldaten mit Nachtsichtgeräten; die Strider haben nicht ihre markanten Sounds, dieser wurde ausgetauscht durch das Dröhnen der Tripods aus Krieg der Welten (haha, so witzig, weil die auch drei Beine haben), und statt dem düsteren Half-Life-Soundtrack läuft einfach die Musik der Dark-Knight-Trilogie (letzteres lässt sich tatsächlich über den Configurator ändern). Insgesamt ist die Mod aber trotz wirklich beeindruckender Grafik nicht an Lächerlichkeit zu überbieten, dafür hat der Entwickler nicht im Ansatz verstanden, was Half-Life 2 ausmacht.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Oh man. Manchmal fragt man sich wirklich was mit dem ein oder anderen Mod-Entwickler los ist. Bei Skyrim hatte ich auch schon solche Überraschungen erlebt damals. Klar, jeder hat seinen Stil und andere Präferenzen, aber die Stimmung des Spiels sollte dadurch nicht verändert werden, finde ich.
 
Oben Unten