• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GTX285 vs. GTX770: Miserables AA bei GTX770

Mr.Floppy

PC-Selbstbauer(in)
Da ich mit diesem Titel auf jeden Fall schonmal eure Aufmerksam erschlichen haben dürfte, hier jetzt mein Problem... ;)

Ich hatte seit Januar 2009 eine GTX285 im Einsatz, damals eine wunderbare Karte und sie ist über die Jahre auch gut gealtert. Dennoch habe ich mich vor Kurzem dazu entschieden, mir eine GTX770 in den Rechner zu packen. Ich bin mit dem Teil soweit sehr zufrieden, bei aktuellen Titeln hat das Teil brachiale Power wenn man "nur" einen einzelnen Monitor damit befeuert.

Jetzt aber mein Problem: Ich fahre seit Ewigkeiten schon rFactor 1, und dieses ist mit der GTX770 extrem unansehnlich geworden im Vergleich zum super sauberen Bild meiner alten GTX285. Dabei spreche ich jetzt von identischen Treibereinstellungen und sogar gleicher Treiberversion (auch 3 Jahre alte Treiber haben bei der GTX285 zu solch sauberen Bildern geführt).

Die Treibereinstellungen, die ich bei meiner GTX285 genutzt habe, waren:

Anisotrope Filterung: 16x
Antialiasing - FXAA: Globale Einstellung (Aus) verwenden
Antialiasing - Einstellung: 4x
Antialiasing - Gammakorrektur: Globale Einstellung (Ein) verwenden
Antialiasing - Modus: Beliebige Anwendungseinstellungen außer Kraft setzen
Antialiasing - Transparenz: Globale Einstellung (Aus) verwenden
Texturfilterung - Negativer LOD-Bias: Clamp

Ingame:
Antialiasing: Aus
Texturfilterung: Trilinear

Die Sache ist nun die, dass die GTX285 in rFactor 1 auch transparente Texturen mit diesen Einstellungen gefiltert hat. Das Bild sah fast schon aus, als wäre es per Downsampling heruntergerechnet, allerdings bei überragender Performance. Bei der GTX770 ist die Qualität hingegen katastrophal. Texturen mit Alpha werden nicht gefiltert (siehe Screenshots der Mast auf der linken Seite und die Oberleitungen), hässliche Treppcheneffekte im ganzen Bild (vor allem die weissen Fahrbahnmarkierungen) und damit auch extrem starkes Flimmern im ganzen Bild.

Ich habe mal 2 Bilder zum Vergleich hochgeladen. Es macht bei der GTX770 übrigens auch keinen Unterschied, wenn ich unter "Antialiasing - Transparenz" "8x (Supersample)" einstelle. Gleiches, hässliches Ergebnis. Außerdem braucht man ja aber auch kein Supersampling / Downsampling, denn die GTX285 konnte ein extrem sauberes Bild auch ohne diese Kniffe bei 120 fps (locked) produzieren.

GTX285:
http://s1.directupload.net/images/131020/3e5j5esq.png

GTX770:
http://s7.directupload.net/images/131020/nm9osqpu.png

GTX770 (mit 4xSGSSAA):
http://s1.directupload.net/images/131021/cgv69g76.png

Ich habe mir jetzt mal die neueste Version vom nVidia Inspector geholt, habe mit diesem allerdings keinerlei Erfahrung. Weiss jemand vielleicht, was mein Problem verursacht und wie man das beheben kann? Liegt das evtl. einfach an einem geänderten AA-Abtastmodus der GTX770, und ich kann rein gar nichts dagegen machen?

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eure Antworten und hoffe dass ich irgendwie meine alte Bildqualität wieder bekomme (ohne auf die Performance verzichten zu müssen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Stueppi

BIOS-Overclocker(in)
Ich kenn mich nicht mit Nvidia aus, aber deine Bilder sehen so aus als hättest du bei deiner 285 SSAA an und bei der 770 ein anderes oder garkein AA an. Schalte mal SSAA ohne irgendwelche extra Einstellungen an, das sollte eigentlich alles Glätten. Wenn die 770 stark genug ist kannst du zusätzlich noch downsamplen.
 

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Sieht aber irgendwie danach aus, das ein Glättungsmodus fehlt, aber angeblich identisch. Hmm... Schalt mal Texturfilterung - Qualität - auf Hohe Qualität und Antialiasing - Transparenz auf SuperSample, vllt hilft das.
 
K

KrHome

Guest
Ganz einfach:

Bei deiner GTX285 ist irgendeine Form von Supersampling (ich vermute SGSSAA) aktiviert und bei deiner GTX770 nur normales Multisampling ohne Transparenzglättung.

Du musst bei der 285 irgendwann mal SGSSAA zugeschaltet haben. Das geht entweder über das Nvidia eigene "SSAA-Tool" oder den NVInspector.
 
K

KrHome

Guest
Also dass zumindest irgendeine Form von AA greift sieht man an der Motorhaubekante...
Es ist 4xMSAA. ;)

Wäre es adaptives MSAA wären die Stromleitungen (Alpha-Textur) geglättet.
Wäre es gar SSAA wäre zusätzlich die weiße Linie auf der Straße durchgehend.

Da das GTX 285 Bild das alles liefert, ist dort definitiv Supersampling - genau genommen 4xSGSSAA (sieht man an der Vergrößerung unten im Bild) - aktiviert.
 
TE
Mr.Floppy

Mr.Floppy

PC-Selbstbauer(in)
Danke schonmal für die Antworten!

Allerdings waren die Einstellungen bei der GTX285 wie oben beschrieben. Dafür lege ich meine Hand in's Feuer. Also ohne Supersampling bei AA - Transparenz. Ohne VSync kam die alte GTX285 damit locker auf 250+ fps, ich glaube nicht dass das mit 4x Supersampling möglich gewesen wäre. Eingestellt habe ich Supersampling auch noch nie. Zudem musste ich auch oft den Treiber downgraden inklusive vollständiger Entfernung jeglicher Spuren des Treibers. Ich bin mir also ziemlich sicher, dass die AA - Transparenz jederzeit deaktiviert war. Deswegen wundert mich das Ganze ja so sehr.

4x Supersampling bei der GTX770 kommt nicht einmal annähernd an die Qualität des GTX285 Bildes ran (weisse Fahrbahnmarkierungen sehen immer noch so aus wie im Bild und die Stromleitungen sind extrem "grobkörnig"), zudem bricht die Performance auch unter die der GTX285. Ich bin echt ratlos.

Es ist 4xMSAA. ;)

Wäre es adaptives MSAA wären die Stromleitungen (Alpha-Textur) geglättet.
Wäre es gar SSAA wäre zusätzlich die weiße Linie auf der Straße durchgehend.

Da das GTX 285 Bild das alles liefert, ist dort definitiv Supersampling - genau genommen 4xSGSSAA (sieht man an der Vergrößerung unten im Bild) - aktiviert.

Gibt es eine Möglichkeit, dieses "Adaptive MSAA" bei der GTX770 einzustellen? Wo kann ich das mal ausprobieren?
 
K

KrHome

Guest
4x Supersampling bei der GTX770 kommt nicht einmal annähernd an die Qualität des GTX285 Bildes ran (weisse Fahrbahnmarkierungen sehen immer noch so aus wie im Bild und die Stromleitungen sind extrem "grobkörnig"), zudem bricht die Performance auch unter die der GTX285. Ich bin echt ratlos.

[...]

Gibt es eine Möglichkeit, dieses "Adaptive MSAA" bei der GTX770 einzustellen? Wo kann ich das mal ausprobieren?
OK vielleicht war's ein Bug im Treiber der SGSSAA aktivert hat. Letztlich ist es aber auch egal. :)

Erst einmal was Grundsätzliches zu den Treibersettings:
-stelle AA auf "anwendungsgesteuert"
-stelle dann das AA im Spiel auf die gewünschte Stufe

(die Option "außer Kraft setzen" ist ein Relikt alter Tage und funktioniert heute aus Kompatibilitätsgründen nicht mehr/kaum noch - sie ist faktisch nutzlos - das Gleiche gilt für die Einstellung "Transparenz" direkt darunter. Adaptives AA ist das Gleiche wie Transparenz AA)


Wie bekommst du nun SGSSAA?
Du lädst dir dieses Tool herunter: KLICK
-in diesem Tool kannst du 2x, 4x, 8x SGSSAA auswählen

Das Tool arbeitet dabei wie folgt:
Beispiel:
Du hast im Tool 4xSGSSAA ausgewählt und:
-stellst im Spiel 2xMSAA ein: 2xSGSSAA
-stellst im Spiel 4xMSAA ein: 4xSGSSAA
-stellst im Spiel 8xMSAA ein: 8xMSAA auf Polygonkanten und 4xSGSSAA auf den Rest des Bildes (also ein Hybridmodi)

Stellst du im Tool 2x und im Spiel 4x ein, hast du 4x MSAA + 2xSGSSAA ... Das Prinzip sollte klar sein. ;)

edit:
Dass das Tool korrekt funktioniert siehst du daran, dass nach Benutzung im Treibermenü bei "Transparenz" "custom" oder "benutzerdefiniert" o.ä. steht.
Das was das Tool macht, kannst du auch mit dem NVInspector machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Mr.Floppy

Mr.Floppy

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe jetzt mal ein bisschen mit SGSSAA gespielt, beispielhaft habe ich mal im ersten Post einen Screenshot mit 4x MSAA und 4x SGSSAA verwendet, aber ganz ehrlich, das ist es definitiv nicht. Die GTX285 kann kein Supersampling verwendet haben, da die Performance da höherer war - kann doch gar nicht sein, oder? Ich verstehe die Welt nicht mehr. Gefilterte Alphatexturen deuten ja ganz klar auf Supersampling hin, sehe ich ja auch so, aber es wird schlicht nicht verwendet (vermute ich mal, ansonsten kann ich mir die hohe Framerate der 285er nicht erklären).

Ich vermute da etwas anderes dahinter. Bei der GTX285 sieht das Bild in der Tiefe ein wenig mehr "verwaschen" aus, man beachte den mittleren, vergrößerten Abschnitt. Der dunkle Streifen der auf dem Asphalt verläuft ist wesentlich unschärfer. Bei 8xAF sieht das Bild bei der GTX770 aber auch einfach nur verwaschener aus, an der Grobkörnigkeit der Alphatexturen ändert das allerdings nichts. Was ich auch seltsam finde: Warum sind auf dem ersten Bild der GTX770, bei dem offensichtlich nur MSAA greift, die Stromleitungen -stellenweise- auch geglättet? Dort sind nicht nur harte, komplett schwarze Pixel, sondern auch viele Grauabstufungen (die Textur ist zu 100% schwarz und hat harte Kanten). Als würde es quasi schon leicht gefiltert werden, aber eben nicht wie bei der GTX285.

Mit den AA Compatibility Bits kann das nichts zu tun haben, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KrHome

Guest
Ich vermute da etwas anderes dahinter. Bei der GTX285 sieht das Bild in der Tiefe ein wenig mehr "verwaschen" aus, man beachte den mittleren, vergrößerten Abschnitt.
An der Stelle wo die dunkle Linie verwaschen wird, hört die Anisotropische Filterung auf. Warum die Schärfe bei der 770 mehr in die Tiefe geht, obwohl in beiden Fällen die gleiche AF Stufe eingestellt war, kann verschiedene Ursachen haben. LOD Verschiebung ins Negative oder OGSSAA (Letzteres würde aber nicht zum Rest des Bildes passen!) zum Beispiel.

Warum sind auf dem ersten Bild der GTX770, bei dem offensichtlich nur MSAA greift, die Stromleitungen -stellenweise- auch geglättet? Dort sind nicht nur harte, komplett schwarze Pixel, sondern auch viele Grauabstufungen (die Textur ist zu 100% schwarz und hat harte Kanten). Als würde es quasi schon leicht gefiltert werden, aber eben nicht wie bei der GTX285.
Ja man könnte fast meinen bei der 285 käme eine ganz andere Textur mit Alpha Blending zum Einsatz.

Wurde das Spiel zwischenzeitlich mal gepatcht? Hast du bei der 770 im Treiber irgendeine der Optimierungen für die Anisotropische Filterung angeschaltet?

Aber das sind alles Mutmaßungen. Woran es jetzt im Detail liegt, kann ich leider nicht sagen. Ich bin hier mit meinem Latein am Ende.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Mr.Floppy

Mr.Floppy

PC-Selbstbauer(in)
Ich grabe diesen alten Thread nochmal aus. Ich habe mich heute nochmal etliche Stunden hingesetzt, alles bislang vollkommen ohne Erfolg. Selbst die Holzhammermethode mit 8x Sparse Grid Antialiasing sieht zum Brechen aus, alles total grobkörnig und irgendwie "überschärft". Ich vermute nach wie vor, dass die GTX770 einfach nicht mehr in der Lage ist, die gleichen Filter anzuwenden wie die alte GTX285.

Für mich sieht es so aus, als würde die GTX285 ein positives LOD Bias verwenden (alles mehr verwaschen). Wenn ich bei der GTX770 via nVidia Inspector am LOD Bias herumschraube tut sich ingame aber absolut gar nichts. Es wird weder schärfer, noch verwaschener.

Hat irgendjemand einen Rat? Es kann doch nicht sein, dass eine 5 Jahre neuere Karte ein so mieses Bild abliefert bei geringerer Performance?
 
Oben Unten