Großes XP Problem

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Großes XP Problem

hmm ich habe ein großes Problem, ich möchte gerade mein neuen PC einrichten. Ich installiere Windows XP ganz normal, dann Installiere ich Antivir und Treiber für 8800GT und alle andere Treiber für Soundkarte und so weiter über die Software vom Mainboard ( EP35-DS3 ).
So dann aktiviere ich die XP auch ganz normal und dann will ich die Updates laden, so nachdem ich sie automatisch geladen habe muss ich sie ja ganz normal installieren ( wobei ich den neuen IE 7 wegklicke bei der Installation, da ich den sowieso nicht nutzen werde ).
Dann muss ich ja den PC neu starten, aber dann fährt er nicht mehr hoch. Dann komme ich in das Fenster wo steht "Im sicheren Modus starten", oder "letzte funktionierende Konfiguration benutzen" oder "Windows normal starten".
Letztere funktioniert ja leider nicht und 2teres auch nicht.

Im abgesichertem Modus weiß ich nicht was ich machen soll, ich habe keine Ahnung wie ich weitermachen soll, ich sitze da schon 2 Tage dran :-/

kann mir vielleicht jemand helfen???
Dringend...

übrigens habe ich das BS schon 5x neu draufinstalliert.
 
G

gdfan

Guest
AW: Großes XP Problem

fährt der pc denn hoch wenn du nur die treiber und so instaliert hasst?????
greetz gdfan
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Großes XP Problem

Ich würde den Rechner vom Internet abklemmen bei der Installation (Netzwerkkabel raus oder wie auch immer), nach der Installation von CD erst mal die notwendigen Treiber für den Chipsatz installieren, dann wenn er im Gerätemanager keine Fehler mehr anzeigt den Nvidia-Treiber und ganz am Schluss das Antivirenprogramm.

Welches Board hast Du denn?
 
TE
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

er fährt nur mit den Treiber und dem Antivirenprogramm ganz normal hoch, nur wenn ich die Windoof Updates lade und Installiere fährt er nicht mehr richtig hoch und es passiert das was ich oben geschildert habe.


MoBo = EP35-DS3R
 
TE
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

hmmm jetzt fährt er nur noch im abgesichertem Modus hoch. Beim Boten gibt es ein Problem, kann man sich während des bootens eine art Protokoll anzeigen lassen??
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Großes XP Problem

Kann man. Musst aber ein bisschen googlen. Ich habe nicht mehr im Kopf, wie es geht.
 
TE
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

Ich finde nix für Windows XP dadrüber....

Also manchmal fährt er hoch aber häufiger nicht, wenn er hochfährt, dann aber nur nach dem Fehlerbild vorm booten....also wenn man dort dann drückt "windows normal starten"
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Großes XP Problem

Ja, jetzt fällt es mir ein: Microsoft Bootvis. Das Ding musst Du finden und installieren. Das loggt dann ganz konkret den Bootvorgang unter XP mit (für Mitleser: definitiv nicht unter Vista).
 
K

kmf

Guest
AW: Großes XP Problem

Ich würde mal die Hardware prüfen und alles was nicht unbedingt gebraucht wird, vorerst mal weglassen. Z.B. als erstes die Soundkarte. Auch nur mit einer Festplatte und einem DVD/CD-Laufwerk starten. RAM unter Dos checken, damit das als Fehlerquelle wegfällt. Und vor allen Dingen den Virenscanner erst ganz zum Schluss installieren, damit der keine notwendigen Installationen blockt oder behindert. Es ist bestimmt unwahrscheinlich, dass man sich bereits beim Winupdate einen Virus einfangen kann.

Ist das Bios der Mutterplatine aktuell, bzw. gibt es beim Hersteller irgendwelche FAQs darüber?
 

FicaFrio

Schraubenverwechsler(in)
AW: Großes XP Problem

Mach mal "Windows+Pause"
Dann unter dem Register "Erweitert" gehst du zu " Starten und Wiederherstellen" auf "Einstellungen". Dort nimmst du denn hacken raus bei " Automatisch Neustarten durchführen"

Dann starte nochmals und gibst die Fehler meldung durch.

Was passiert wenn du beim Starten f8 drückst und denn Punkt letzter funktionierender System anwälst?
 

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
AW: Großes XP Problem

@FicaFrio
Er bekommt doch gar keine Bluescreens. Von daher ist das deaktivieren des automatischen Neustarts nutzlos;)

Ich würde mal die Hardware prüfen und alles was nicht unbedingt gebraucht wird, vorerst mal weglassen.
Ich kann mir kaum vorstellen das es an der Hardware liegt, da:
er fährt nur mit den Treiber und dem Antivirenprogramm ganz normal hoch, nur wenn ich die Windoof Updates lade und Installiere fährt er nicht mehr richtig hoch

@ReNeY
Wenn du mal wieder im Windows bist:) (zb. über Abgesicherten Modus), dann schau mal in das Systemkonfigurationsprogramm, also: Ausführen -> " msconfig " eingeben -> dann unter Allgemein muss ein Punkt bei "Normaler Systemstart" drinn sein.
Dein Problem hört sich nämlich so an als würde XP im Diagnosesystemstart oder im Benutzerdefinierten Systemstart starten.
 
TE
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

hmm erstmal Danke!

Also er läuft jetzt nach langer Arbeit und einem neuen BS Installation gut, ABER wenn ich ihn runterfahre, dann den Strom ganz weg genommen wird ( über so eine Steckdose eben ) und ich ihn dann erst nach einer längeren Zeit anmache ( ca. 1std. ), dann bleibt er schon beim ersten Bild stehen und bootet erst gar nicht! Aber wenn ich ihn dann wieder ausschaltete ( Resete ) fährt er ganz normal hoch und wieder runter wie es sein soll. Aber wenn er aus ist und ich ihm den Strom nur kurze zeit ziehe ( ~5min ) dann fährt er auch ganz normal hoch.
Woran kann das liegen??:(

achso, wenn ich ihn ganz normal runterfahre will er dann das ich ihn manuell ausschalte, also das er nicht von alleine ausgeht, kann ich diese funktion ausschalten?
 

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
AW: Großes XP Problem

ABER wenn ich ihn runterfahre, dann den Strom ganz weg genommen wird ( über so eine Steckdose eben ) und ich ihn dann erst nach einer längeren Zeit anmache ( ca. 1std. ), dann bleibt er schon beim ersten Bild stehen und bootet erst gar nicht! Aber wenn ich ihn dann wieder ausschaltete ( Resete ) fährt er ganz normal hoch und wieder runter wie es sein soll. Aber wenn er aus ist und ich ihm den Strom nur kurze zeit ziehe ( ~5min ) dann fährt er auch ganz normal hoch.
Woran kann das liegen??:(

Scheint so als ob dein BIOS keinen (Batterie-)Strom bekommt
Überprufe mal ob die Batterie gut im Sockel sitzt
Im Zweifel neue rein ...
 
Zuletzt bearbeitet:

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
AW: Großes XP Problem

achso, wenn ich ihn ganz normal runterfahre will er dann das ich ihn manuell ausschalte, also das er nicht von alleine ausgeht, kann ich diese funktion ausschalten?
Kann es sein das du bei der XP installation eine F Taste gedrückt hast(weis jetzt nicht mehr welche) und dann "Standard PC" ausgewählt hast?
Schau mal in den Gerätemanager unter Computer was dort steht, ACPI PC oder Standard PC.
Wenn dort Standard PC steht kannst du das soweit mir bekannt nur durch eine XP Neuinstallation ändern(bitte korrigieren wenn es anders geht).
Und wenn nun dein Computer als Standard PC läuft, im Bios aber ACPI aktiviert ist, dann kann ich mir vorstellen das es auch zu diesen Problemen kommt wie du sie momentan hast.
Schau am besten erst mal ins Bios ob ACPI aktiviert ist. Wenn ja dann Deaktiviere es erst einmal und schau ob dein Rechner dann besser startet.
 
K

kmf

Guest
AW: Großes XP Problem

hmm erstmal Danke!

Also er läuft jetzt nach langer Arbeit und einem neuen BS Installation gut, ABER wenn ich ihn runterfahre, dann den Strom ganz weg genommen wird ( über so eine Steckdose eben ) und ich ihn dann erst nach einer längeren Zeit anmache ( ca. 1std. ), dann bleibt er schon beim ersten Bild stehen und bootet erst gar nicht! Aber wenn ich ihn dann wieder ausschaltete ( Resete ) fährt er ganz normal hoch und wieder runter wie es sein soll. Aber wenn er aus ist und ich ihm den Strom nur kurze zeit ziehe ( ~5min ) dann fährt er auch ganz normal hoch.
Woran kann das liegen??:(

achso, wenn ich ihn ganz normal runterfahre will er dann das ich ihn manuell ausschalte, also das er nicht von alleine ausgeht, kann ich diese funktion ausschalten?
Hatte ich auch einmal bei einem Abit So 939 Board. Lag da aber gottseidank nur am Bios.

Das mit dem Ausmachen sieht so aus, als wäre im Bios ACPI disabled.

Entweder im Bios die Funktion ACPI aktivieren, und wenn das nicht alleine hilft, unter Windows die ACPI-Unterstützung einschalten: Rechtsklick auf Desktop -> "Eigenschaften", dort auf "Bildschirmschoner" gehen und von dort dann in die "Energieverwaltung" gehen und ACPI aktivieren.

Falls es dort aber bereits an ist, liegts am Bios. Falls es auch im Bios enabled war/ist, hat dein Board eine Macke. Sei es durch einen Fehler im aktuellen Bios oder durch einen in der Regelelektronik.
 
TE
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

hmm also das mit der Batterie im Sockel teste ich morgen...verliert man die Garantie wenn man die Batterie auswechselt?

Jop, ist über F Taste ;-)

So und das mit dem ACPI finde ich gar nicht!!! bei Bildschirmschoner nicht und im Bios auch net.

Als er startet nun immer nicht beim ersten mal, habe den PC ausgemacht ohne Strom zu ziehen und ihn länger ausgelassen, aber er hat trotzdem nicht geboot !! Ich weiß nicht was da los ist....

Und wie sieht das aus mit dem MoBO, ich habe keine Abstandshalter dazwischen geschraubt, weil insgesamt nur 3 da waren und das Board mindestens 6 braucht, ABER wenn ich die Abstandshalter drauf schraube passen die Teile von MoBo ( USB und so weiter) nicht ins I/O Shield.... also das MoBo liegt auf dem Gehäuse sozusagen drauf, ist das schlimm?
 

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
AW: Großes XP Problem

Und wie sieht das aus mit dem MoBO, ich habe keine Abstandshalter dazwischen geschraubt, weil insgesamt nur 3 da waren und das Board mindestens 6 braucht,................... also das MoBo liegt auf dem Gehäuse sozusagen drauf, ist das schlimm?
Das könnte schon dein Problem sein, wenn das Board auf dem Gehäuseboden aufliegt und dadurch irgendwo ein Kurzschluss verursacht.

ABER wenn ich die Abstandshalter drauf schraube passen die Teile von MoBo ( USB und so weiter) nicht ins I/O Shield....
Was hast du denn für ein Gehäuse? Wenn das nicht passt.
 
K

kmf

Guest
AW: Großes XP Problem

Hat der Mainboardträger evtl. schon kleine ausgeformte keglige Dome mit den Gewindebohrungen drinnen, wo das Motherboard aufliegt und angeschraubt wird? Wenn ja, dann brauchst keine zusätzlichen Abstandshalter. Im anderen Fall, es gibt Abstandshalter mit verschiedenen Längen. Die passenden sind normalerweise beim Gehäuse dabei.

Die Einstellung findest du wie oben beschrieben unter Erweitert. Dann steht da etwas weiter unten irgendwas mit Netzschaltervorgang oder so. Herrje die kleinen grauen Zellen - jetzt hab ich grad mal XP abgeklemmt und arbeite derzeit mit Vista. ;)

Dort stellst du bei Druck auf den Netzschalter so oder so ähnlich sollte das heißen, Computer runterfahren ein.

Im Bios steht ACPI unter Power Management

Die Einträge dort sollten so eingestellt werden:

ACPI = S1(POS)
USB Device = Enabled
Soft-Off = Instand-OFF
PME = Disabled
Power = Disabled
Resume = Disabled
HPET Support = Enabled
HPET Mode = 32 oder 64
Power on by Mouse = Disabled
Power on by Keyboard = Disabled
AC Back = Full on


Aber all das wird nichts nützen, wenn dein Mainboard tatsächlich auf dem Träger aufliegt. Weil dann produzierst du irgendeinen Kurzschluss.
 
Oben Unten