• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Großes XP Problem

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Großes XP Problem

hmm ich habe ein großes Problem, ich möchte gerade mein neuen PC einrichten. Ich installiere Windows XP ganz normal, dann Installiere ich Antivir und Treiber für 8800GT und alle andere Treiber für Soundkarte und so weiter über die Software vom Mainboard ( EP35-DS3 ).
So dann aktiviere ich die XP auch ganz normal und dann will ich die Updates laden, so nachdem ich sie automatisch geladen habe muss ich sie ja ganz normal installieren ( wobei ich den neuen IE 7 wegklicke bei der Installation, da ich den sowieso nicht nutzen werde ).
Dann muss ich ja den PC neu starten, aber dann fährt er nicht mehr hoch. Dann komme ich in das Fenster wo steht "Im sicheren Modus starten", oder "letzte funktionierende Konfiguration benutzen" oder "Windows normal starten".
Letztere funktioniert ja leider nicht und 2teres auch nicht.

Im abgesichertem Modus weiß ich nicht was ich machen soll, ich habe keine Ahnung wie ich weitermachen soll, ich sitze da schon 2 Tage dran :-/

kann mir vielleicht jemand helfen???
Dringend...

übrigens habe ich das BS schon 5x neu draufinstalliert.
 
G

gdfan

Guest
AW: Großes XP Problem

fährt der pc denn hoch wenn du nur die treiber und so instaliert hasst?????
greetz gdfan
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Großes XP Problem

Ich würde den Rechner vom Internet abklemmen bei der Installation (Netzwerkkabel raus oder wie auch immer), nach der Installation von CD erst mal die notwendigen Treiber für den Chipsatz installieren, dann wenn er im Gerätemanager keine Fehler mehr anzeigt den Nvidia-Treiber und ganz am Schluss das Antivirenprogramm.

Welches Board hast Du denn?
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

er fährt nur mit den Treiber und dem Antivirenprogramm ganz normal hoch, nur wenn ich die Windoof Updates lade und Installiere fährt er nicht mehr richtig hoch und es passiert das was ich oben geschildert habe.


MoBo = EP35-DS3R
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

hmmm jetzt fährt er nur noch im abgesichertem Modus hoch. Beim Boten gibt es ein Problem, kann man sich während des bootens eine art Protokoll anzeigen lassen??
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Großes XP Problem

Kann man. Musst aber ein bisschen googlen. Ich habe nicht mehr im Kopf, wie es geht.
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

Ich finde nix für Windows XP dadrüber....

Also manchmal fährt er hoch aber häufiger nicht, wenn er hochfährt, dann aber nur nach dem Fehlerbild vorm booten....also wenn man dort dann drückt "windows normal starten"
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Großes XP Problem

Ja, jetzt fällt es mir ein: Microsoft Bootvis. Das Ding musst Du finden und installieren. Das loggt dann ganz konkret den Bootvorgang unter XP mit (für Mitleser: definitiv nicht unter Vista).
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Großes XP Problem

Ich würde mal die Hardware prüfen und alles was nicht unbedingt gebraucht wird, vorerst mal weglassen. Z.B. als erstes die Soundkarte. Auch nur mit einer Festplatte und einem DVD/CD-Laufwerk starten. RAM unter Dos checken, damit das als Fehlerquelle wegfällt. Und vor allen Dingen den Virenscanner erst ganz zum Schluss installieren, damit der keine notwendigen Installationen blockt oder behindert. Es ist bestimmt unwahrscheinlich, dass man sich bereits beim Winupdate einen Virus einfangen kann.

Ist das Bios der Mutterplatine aktuell, bzw. gibt es beim Hersteller irgendwelche FAQs darüber?
 

FicaFrio

Schraubenverwechsler(in)
AW: Großes XP Problem

Mach mal "Windows+Pause"
Dann unter dem Register "Erweitert" gehst du zu " Starten und Wiederherstellen" auf "Einstellungen". Dort nimmst du denn hacken raus bei " Automatisch Neustarten durchführen"

Dann starte nochmals und gibst die Fehler meldung durch.

Was passiert wenn du beim Starten f8 drückst und denn Punkt letzter funktionierender System anwälst?
 

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
AW: Großes XP Problem

@FicaFrio
Er bekommt doch gar keine Bluescreens. Von daher ist das deaktivieren des automatischen Neustarts nutzlos;)

Ich würde mal die Hardware prüfen und alles was nicht unbedingt gebraucht wird, vorerst mal weglassen.
Ich kann mir kaum vorstellen das es an der Hardware liegt, da:
er fährt nur mit den Treiber und dem Antivirenprogramm ganz normal hoch, nur wenn ich die Windoof Updates lade und Installiere fährt er nicht mehr richtig hoch

@ReNeY
Wenn du mal wieder im Windows bist:) (zb. über Abgesicherten Modus), dann schau mal in das Systemkonfigurationsprogramm, also: Ausführen -> " msconfig " eingeben -> dann unter Allgemein muss ein Punkt bei "Normaler Systemstart" drinn sein.
Dein Problem hört sich nämlich so an als würde XP im Diagnosesystemstart oder im Benutzerdefinierten Systemstart starten.
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

hmm erstmal Danke!

Also er läuft jetzt nach langer Arbeit und einem neuen BS Installation gut, ABER wenn ich ihn runterfahre, dann den Strom ganz weg genommen wird ( über so eine Steckdose eben ) und ich ihn dann erst nach einer längeren Zeit anmache ( ca. 1std. ), dann bleibt er schon beim ersten Bild stehen und bootet erst gar nicht! Aber wenn ich ihn dann wieder ausschaltete ( Resete ) fährt er ganz normal hoch und wieder runter wie es sein soll. Aber wenn er aus ist und ich ihm den Strom nur kurze zeit ziehe ( ~5min ) dann fährt er auch ganz normal hoch.
Woran kann das liegen??:(

achso, wenn ich ihn ganz normal runterfahre will er dann das ich ihn manuell ausschalte, also das er nicht von alleine ausgeht, kann ich diese funktion ausschalten?
 

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
AW: Großes XP Problem

ABER wenn ich ihn runterfahre, dann den Strom ganz weg genommen wird ( über so eine Steckdose eben ) und ich ihn dann erst nach einer längeren Zeit anmache ( ca. 1std. ), dann bleibt er schon beim ersten Bild stehen und bootet erst gar nicht! Aber wenn ich ihn dann wieder ausschaltete ( Resete ) fährt er ganz normal hoch und wieder runter wie es sein soll. Aber wenn er aus ist und ich ihm den Strom nur kurze zeit ziehe ( ~5min ) dann fährt er auch ganz normal hoch.
Woran kann das liegen??:(

Scheint so als ob dein BIOS keinen (Batterie-)Strom bekommt
Überprufe mal ob die Batterie gut im Sockel sitzt
Im Zweifel neue rein ...
 
Zuletzt bearbeitet:

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
AW: Großes XP Problem

achso, wenn ich ihn ganz normal runterfahre will er dann das ich ihn manuell ausschalte, also das er nicht von alleine ausgeht, kann ich diese funktion ausschalten?
Kann es sein das du bei der XP installation eine F Taste gedrückt hast(weis jetzt nicht mehr welche) und dann "Standard PC" ausgewählt hast?
Schau mal in den Gerätemanager unter Computer was dort steht, ACPI PC oder Standard PC.
Wenn dort Standard PC steht kannst du das soweit mir bekannt nur durch eine XP Neuinstallation ändern(bitte korrigieren wenn es anders geht).
Und wenn nun dein Computer als Standard PC läuft, im Bios aber ACPI aktiviert ist, dann kann ich mir vorstellen das es auch zu diesen Problemen kommt wie du sie momentan hast.
Schau am besten erst mal ins Bios ob ACPI aktiviert ist. Wenn ja dann Deaktiviere es erst einmal und schau ob dein Rechner dann besser startet.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Großes XP Problem

hmm erstmal Danke!

Also er läuft jetzt nach langer Arbeit und einem neuen BS Installation gut, ABER wenn ich ihn runterfahre, dann den Strom ganz weg genommen wird ( über so eine Steckdose eben ) und ich ihn dann erst nach einer längeren Zeit anmache ( ca. 1std. ), dann bleibt er schon beim ersten Bild stehen und bootet erst gar nicht! Aber wenn ich ihn dann wieder ausschaltete ( Resete ) fährt er ganz normal hoch und wieder runter wie es sein soll. Aber wenn er aus ist und ich ihm den Strom nur kurze zeit ziehe ( ~5min ) dann fährt er auch ganz normal hoch.
Woran kann das liegen??:(

achso, wenn ich ihn ganz normal runterfahre will er dann das ich ihn manuell ausschalte, also das er nicht von alleine ausgeht, kann ich diese funktion ausschalten?
Hatte ich auch einmal bei einem Abit So 939 Board. Lag da aber gottseidank nur am Bios.

Das mit dem Ausmachen sieht so aus, als wäre im Bios ACPI disabled.

Entweder im Bios die Funktion ACPI aktivieren, und wenn das nicht alleine hilft, unter Windows die ACPI-Unterstützung einschalten: Rechtsklick auf Desktop -> "Eigenschaften", dort auf "Bildschirmschoner" gehen und von dort dann in die "Energieverwaltung" gehen und ACPI aktivieren.

Falls es dort aber bereits an ist, liegts am Bios. Falls es auch im Bios enabled war/ist, hat dein Board eine Macke. Sei es durch einen Fehler im aktuellen Bios oder durch einen in der Regelelektronik.
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

hmm also das mit der Batterie im Sockel teste ich morgen...verliert man die Garantie wenn man die Batterie auswechselt?

Jop, ist über F Taste ;-)

So und das mit dem ACPI finde ich gar nicht!!! bei Bildschirmschoner nicht und im Bios auch net.

Als er startet nun immer nicht beim ersten mal, habe den PC ausgemacht ohne Strom zu ziehen und ihn länger ausgelassen, aber er hat trotzdem nicht geboot !! Ich weiß nicht was da los ist....

Und wie sieht das aus mit dem MoBO, ich habe keine Abstandshalter dazwischen geschraubt, weil insgesamt nur 3 da waren und das Board mindestens 6 braucht, ABER wenn ich die Abstandshalter drauf schraube passen die Teile von MoBo ( USB und so weiter) nicht ins I/O Shield.... also das MoBo liegt auf dem Gehäuse sozusagen drauf, ist das schlimm?
 

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
AW: Großes XP Problem

Und wie sieht das aus mit dem MoBO, ich habe keine Abstandshalter dazwischen geschraubt, weil insgesamt nur 3 da waren und das Board mindestens 6 braucht,................... also das MoBo liegt auf dem Gehäuse sozusagen drauf, ist das schlimm?
Das könnte schon dein Problem sein, wenn das Board auf dem Gehäuseboden aufliegt und dadurch irgendwo ein Kurzschluss verursacht.

ABER wenn ich die Abstandshalter drauf schraube passen die Teile von MoBo ( USB und so weiter) nicht ins I/O Shield....
Was hast du denn für ein Gehäuse? Wenn das nicht passt.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Großes XP Problem

Hat der Mainboardträger evtl. schon kleine ausgeformte keglige Dome mit den Gewindebohrungen drinnen, wo das Motherboard aufliegt und angeschraubt wird? Wenn ja, dann brauchst keine zusätzlichen Abstandshalter. Im anderen Fall, es gibt Abstandshalter mit verschiedenen Längen. Die passenden sind normalerweise beim Gehäuse dabei.

Die Einstellung findest du wie oben beschrieben unter Erweitert. Dann steht da etwas weiter unten irgendwas mit Netzschaltervorgang oder so. Herrje die kleinen grauen Zellen - jetzt hab ich grad mal XP abgeklemmt und arbeite derzeit mit Vista. ;)

Dort stellst du bei Druck auf den Netzschalter so oder so ähnlich sollte das heißen, Computer runterfahren ein.

Im Bios steht ACPI unter Power Management

Die Einträge dort sollten so eingestellt werden:

ACPI = S1(POS)
USB Device = Enabled
Soft-Off = Instand-OFF
PME = Disabled
Power = Disabled
Resume = Disabled
HPET Support = Enabled
HPET Mode = 32 oder 64
Power on by Mouse = Disabled
Power on by Keyboard = Disabled
AC Back = Full on


Aber all das wird nichts nützen, wenn dein Mainboard tatsächlich auf dem Träger aufliegt. Weil dann produzierst du irgendeinen Kurzschluss.
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

also das Gehäuse hat so kleine hmm Hügel, so ähnlich Vulkane sag ich jetzt mal wo das Mobo dann drauf liegt und auch Festgeschraubt wird, auch mit den kleinsten Abstandshaltern würde das nicht ins I/O Shield passen, sonst wäre des zu hoch.

Er hat mir heute morgen einen Fehler angezeigt, er fuhr ganz normal wieder nicht hoch, dann beim Restart hats geklappt aber gleich beim nächsten Fenster beim Restart hing er wieder oder startete eben nicht, ich habe ihn nochmal Restartet, er fuhr hoch aber dieser Fehler :

PFN_LIST_CORRUPT
***STOP: 0x0000004E

Das hat er mir schon 2x angezeigt, und eben genau das gleiche wieder als ich ihn 2 Restarten musste kam dann dieser Fehler ( beides im Bluescreen )

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
***STOP: 0x0000000A



Man, ich weiß einfach nicht weiter, ich habe mich doch so gefreut auf meinen neuen PC aber des funzt ja alles nicht :-/
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Großes XP Problem

Das mit den Vulkanen ist ja mal ein gutes Zeichen. Trotzdem ...

Und wenn du mal einfach nur eine Nylontüte da unterlegst? Oder einfach nur die Antistaticverpackung vom Motherboard.

Vielleicht wirds dann besser. Du musst doch mittlerweile selbst merken, dass da was faul ist an deinem Assembling bzw. an deiner Hardware. :(


/edit

Pack mal dein Mobo einfach aus dem Gehäuse und schließ den Kram mal auf einer Pappe oder ähnlich an. Wenn dann gleiche Fehler auftauchen hast du ein handfestes Hardwareproblem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
AW: Großes XP Problem

Pack mal dein Mobo einfach aus dem Gehäuse und schließ den Kram mal auf einer Pappe oder ähnlich an. Wenn dann gleiche Fehler auftauchen hast du ein handfestes Hardwareproblem.

Genau - das sollte dich weiterbringen
Und die "Vulkane" sind tatsächlich als Abstandshalter gedacht
Allerdings habe ich diesen Teilen nie wirklich getraut
Der Tipp mit der Antistatik-Folie ist echt gut *Daumen hoch*
 

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
AW: Großes XP Problem

PFN_LIST_CORRUPT
***STOP: 0x0000004E

Das hat er mir schon 2x angezeigt, und eben genau das gleiche wieder als ich ihn 2 Restarten musste kam dann dieser Fehler ( beides im Bluescreen )

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
***STOP: 0x0000000A
Lies dir mal das durch: http://www.windows-tweaks.info/html/pfnlistcorrupt.html
Du hast höchstwarscheinlich irgend ein Treiber bzw. Software installiert der/die nicht so recht mit deinem System zusammenarbeiten will.
Nun ja, hier steht dann auch noch einiges dazu: http://support.microsoft.com/kb/314063/de

also das Gehäuse hat so kleine hmm Hügel, so ähnlich Vulkane sag ich jetzt mal wo das Mobo dann drauf liegt und auch Festgeschraubt wird
Ja das sind sogenannte Abstandshalter. Scheint wohl bei billig Gehäusen gang und gebe zu sein solchs Zeug zu bauen.
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

hmmm also ich werde mich da mal heute Abend ran machen!

Ich teste das MoBo außerhalb des case und versuche mal anderen Speicher.

Soll ich graka usw. am MoBo dran lassen?

EDIT: wenns hilft kann ich ja nochmal meine PC Komponente auflisten:

E8200
EP35-DS3
TakeMS 2*1024 MB RAM PC6400/800 CL5
8800GT Xpertvision 512MB
Samsung HD200HJ 200 GB
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

so also ich habe erstmal die beiden RAM Riegel raus genommen und einen älteren DDR2 RAM Riegel mit 512MB genommen. Dann habe ich den Strom gezogen und heute morgen dann wieder nach einem Tag angemacht, er startet ganz normal :-/:-/


also kann es doch nur am RAM liegen oder irre ich mich???
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

ich verstehe es einfach nicht, herausgefunden das ein RAM Riegel kaputt ist, aber nun , nachdem ich wieder die Windows updates drauf gemacht habe startet er wieder nur beim x mal reseten.... ich verstehe es einfach nicht.... was kann mir nun noch helfen ??
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Großes XP Problem

Verzichte mal auf die Auto Updates von MS und zieh Dir dieses Update Pack. Das lässt Du nach einer Neuinstallation (ohne Internetverbindung!) drüberradeln: http://www.sereby.org/

Es enthält alle Updates im Gegensatz zu anderen. Allerdings benötigt es .Net Framework 2.0.
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

also welches denn? SP2 und/oder SP3??

einfach downloaden und dann öffnen bei einer neuinstallation?

Und was ist dieses Net Framework 2.0.?
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Großes XP Problem


Upps, sorry. Schreib mich dann einfach per PM an.

SP3 gibts noch nicht in der finalen Form. SP2 ist meistens schon integriert in die Installations-CD. Dazwischen liegen all die Service-Packs, die in dem genannten Paket zusammengefasst sind.

.Net Framework enthält u.a. Laufzeitdateien, die für die korrekte Ausführung von Programmen notwendig sind, in diesem Fall für das Update-Pack.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Großes XP Problem

Das ganze Geduddel mit der Updaterei bringt doch nix, wenn der Rechner vorher ned sauber läuft. Es gilt doch erst mal rauszufinden, woran das liegt.

Aufgrund der Aussage, dass das Mainboard direkt auf dem Montageblech aufliegt und es immer noch nicht abgeklärt ist, ob das Blech überhaupt über bzw. über ausreichend hohe Sockel für die Verschraubung verfügt würde ich jetzt den ganzen Müll aus dem Gehäuse rausnehmen und auf einem gut ausgeleuchteten Tisch vor mir sauber aufbauen und auch nur mit den dringend notwendigen Komponenten. Ansonsten kriegt man nie raus, wo das Problem steckt.

Oder man holt sich Hilfe bei einem der sich auskennt, wenn man selbst noch nicht so firm ist.

Net Framework 2.0 ist eine Softwareplattform
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

so also herausgefunden habe ich ja das ein RAM Riegel kaputt ist, naja mit dem einen startet er und mit dem anderen nicht!

Wenn ich die aller kleinsten Abstandshalter zwischen MoBo und Gehäuse schrauben würde, würde es nicht ins I/O shield passen =(


Jetzt funkt er schon seit ~3 Tagen ordentlich, mir ist auch aufgefallen das es erst funzte als ich manuel einen Treiber für die Graka geladen habe und nicht den beigelegten von Xpertvision benutzt habe.

Jetzt kommt erstmal neuer RAM und ne andere Graka, die von Xpert ist ja verdammt laut :( , es soll die MSI 8800GT 512MB OC hinhalten^^
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Großes XP Problem

so also herausgefunden habe ich ja das ein RAM Riegel kaputt ist, naja mit dem einen startet er und mit dem anderen nicht!

Wenn ich die aller kleinsten Abstandshalter zwischen MoBo und Gehäuse schrauben würde, würde es nicht ins I/O shield passen =(


Jetzt funkt er schon seit ~3 Tagen ordentlich, mir ist auch aufgefallen das es erst funzte als ich manuel einen Treiber für die Graka geladen habe und nicht den beigelegten von Xpertvision benutzt habe.

Jetzt kommt erstmal neuer RAM und ne andere Graka, die von Xpert ist ja verdammt laut :( , es soll die MSI 8800GT 512MB OC hinhalten^^
Was hat ein Grakatreiber damit zu tun, dass dein Rechner sich nicht einschalten lässt? Ok, RAM käme dafür infrage. Aber weiter vorne hast du geschrieben, dass der Rechner erst nach x mal resetten in die Gänge kommt, auch mit dem funktionsfähigen RAM. Wenn ein Treiber klemmt, wirst du das erst nach der Bootphase, meist im Windows Ladebildschirm bzw. kurz bevor Windows zum Anmeldebildschirm umschaltet, merken.

Kannst du ohne Einschränkungen bejahen, dass keine der rückseitigen Lötstellen deines Motherboards auf dem "Mainboardschlitten" anliegt?

Deswegen wollte ich ja, dass du den Versuch mit ausgebauten Komponenten machst, um das halt ganz ausschließen zu können. Ist halt alles ein bissel Arbeit.

Und wie gesagt, es gibt Gehäuse, bei welchen der Mainbordschlitten bereits mit angeprägten Abstandshaltern in Form von kegligen Knuppeln ausgeführt ist. Aber auch dort müssen Zwischenstellen nach wie vor mit Abstandshaltern aus Messing komplettiert werden, weil es unterschiedliche Bauformen der Mainboards gibt und man alle Befestigungsmöglichkeiten nicht mit einem Muster komplett erschlagen kann. Aber das merkt man beim Einbau, wo ein Halter fehlt, bzw. wo einer stört. Man sieht ja die Bohrungen des Mainboard. Und alle müssen "ausgefüllt" werden außer hinten in der rechten Ecke, dort wo die PCI/PCIe Slots sind, da gibts manchmal 2 Bohrungen die nahe beieinander stehen. Dort wird nur ein Loch verschraubt.
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

so es hatte wieder alles gepasst, er lief super, nun aber das nächste Problem.

Ich habe Colin mcrea Dirt installiert ( original, war bei der Graka dabei ;-) ) und dann musste ich den PC neustarten und auf einmal waren die Farben nur noch auf 8bit eingestellt, Auflösung 800x600 und er hat mir tausend Fehler Meldungen angezeigt. Dazu musste ich noch Windows neu "aktivieren"

Wie kann denn sowas passieren?

Ich möchte zwar nachher alles neu installieren aber ich will meine Daten nicht verlieren.

Ich habe 3 Partitionen erstellt und auf C eben das System. Wenn ich das System wieder auf C installiere , bleiben denn die anderen beiden Partitionen erhalten und kann ich auch auf sie zugreifen oder die Spiele spielen die ich dort installiert habe??

MFG René
 

Mayday21

Freizeitschrauber(in)
AW: Großes XP Problem

Installationen auf anderen Platten müssen natürlich erneut installiert werden. Die Daten auf diesen anderen Partitionen bleiben aber erhalten.
 

Bang0o

Freizeitschrauber(in)
AW: Großes XP Problem

so es hatte wieder alles gepasst, er lief super, nun aber das nächste Problem.

Ich habe Colin mcrea Dirt installiert ( original, war bei der Graka dabei ;-) ) und dann musste ich den PC neustarten und auf einmal waren die Farben nur noch auf 8bit eingestellt, Auflösung 800x600 und er hat mir tausend Fehler Meldungen angezeigt. Dazu musste ich noch Windows neu "aktivieren"

Wie kann denn sowas passieren?
klingt alles nach hardware problemen :/

bau doch mal das motherboard ganz aus dem gehäuse aus und bau es wieder mit dem karton als unterlage auf nur mit cpu (+lüfter) netzteil ram festplatte und graka auf
monitor dran und schauen was windoof macht

wenns mukkert einen ram riegel raus und testen

MFG
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

so, gestern habe ich die neuen Teile abgeholt ( MoBo+HDD ), alles installiert und er lief super. Ich habe mich schon so gefreut. Dann hatte ich was auf dem MoBo falsch eingesteckt, nehmlich HDD LED und Power LED vertauscht, schnell wieder richtig eingesteckt und er fuhr nicht hoch.

Dann hat er mir 2 Bluescreens angezeigt:

Erster: 0xc000026c

Zweiter: 0x0000007e

Einach mal neugestartet, er fuhr hoch, aber da war alles sehr komisch, konnte nicht auch "win+Pause" gehen, dazu war die Farbe sehr schlecht, so wie wenn man XP nur mit SP1 installiert.

Dann Neugestartet, er fuhr hoch hat mir dann aber was angezeigt, das eine Datei in der Registrierung erfolgreich wiederhergestellt wurde ( hatte vergessen einen Screenshot zu machen ). Dazu war der Windows XP Sytle auf "klassisch" gesetzt, obwohl ich vorher des geändert hatte. Dazu ging Antivir auch nicht an, selbst wenn ich ihn manuell starten wollte, ging es nicht!!

Wieder Neugestartet und bisher funzt er, XP war so eingestellt wie es sein sollte, Antivir ging auf und diese Meldung mit der Registry kam nun nicht.

Irgendwas kann da doch nicht stimmen. Ich habe schon Graka,RAM,HDD und MoBo ausgetauscht, ich weiß auch nicht mehr was ich tuhen soll....Vielleicht was im Bios einstellen, obwohl er gestern sehr gut ging ( keine Zwischenfälle bei der Installation von XP und den Treibern und den Updates)
 

MrMorse

Freizeitschrauber(in)
AW: Großes XP Problem

..., obwohl er gestern sehr gut ging ( keine Zwischenfälle bei der Installation von XP und den Treibern und den Updates)

1. Was hast Du für ein XP installiert? (XP pur? XP mit SP1? XP mit SP2?)

2. Hast Du die 'Updates' online im I-Net geholt? Oder diese Offline eingespielt?

3. Wenn es aus dem I-Net war: Hattest Du da schon AntivirenSoftware aktiv?
 
TE
R

ReNeY

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Großes XP Problem

Also ich habe XP Home Edition 32Bit mit SP1 als erstes benutzt. Hatte die Updates online und offline schon versucht rauf zumachen, klappt ja auch beides immer, nur irgendwann startet er ja nicht mehr.

Ich habe die Updates OHNE Virenprogramm geladen/installiert.

Nun habe ich XP Professional und bisher läuft wieder alles, habe aber mein Laufwerk gewechselt... mittlerweile, obwohl ich es eigentlich nicht glauben kann, denke ich das es der Player war :-/
 
Oben Unten