• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarte sehr laut und heiß

Tim83

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

meine PC wird bei einigen Spielen extrem laut. Ich denke es liegt an der Grafikkarte. Nun wollte ich wissen ob ich dagegen selbst etwas unternehmen kann oder lieber auf eine neue umsteigen soll. Mein System sieht so aus:


GehäuseBe Quiet Pure Base 600 - Silber
ProzessorIntel® Core™ i5-7600K Processor (4x 3.80GHz/6MB L3 Cache)
ProzessorkühlungBe Quiet Dark Rock 3 - OC Powerdrive Support
Arbeitsspeicher16GB DDR4/2400MHz Dual Channel Memory(Kingston HyperX Fury ,G.Skill)
GrafikkarteAMD Radeon RX 580 - 8GB Sapphire Pulse 1366 Mhz
MotherboardASRock Z270 PRO4 -- 2x PCIe x16, 1x USB type C, 8x USB 3.0, 2x Ultra M.2
Netzteil500W be quiet! Pure Power 10 500W 80+ Silver

Ich benutzen den Rechner hauptsächlich zum zocken, meistens höre ich ihn gar nicht. Bei manchen Games dreht der Grafikkartenlüfter aber so grausam auf das es uneträglich ist, obwohl die Spiele gar nicht anspruchsvoll sind (z.b. Superhot mit min. Grafik-Einstellungen).

Bei z.B. Starcraft 2 bleibt der PC flüsterleise, die Temperatur der CPU ist ca. 47°C, die GPU bei 50°C.
Diverese Shooter treiben die Temperatur der GPU innerhalb von einer Minute auf 85°C und der Lüfter dreht mit 2355 RPM. Die CPU ist bei ca. 60°C.

Bis jetzt hab ich den Rechner gereinigt, die Kabel ordentlich verlegt und die Treiber aktualisiert. Das hat leider nichts gebracht.
Die Grafikkarte ist ca. 3 Jahre alt. Würde neue Wärmeleitpaste das Problem lösen? Hab diese noch nie selbst erneuert, denke aber das sollte ich hinbekommen.

Offen für eine neue Grafikkarte wäre ich auch :) (Cyberpunkt ruft!). Könnt Ihr mir Tipps geben welche gut mit meinen System harmoniert?

Vielen Dank schonmal!

 

Albatros1

Freizeitschrauber(in)
Würde sagen, nicht dramatisch. Das Gehäuse ist etwas ungünstig konstruiert, die LW Schächte sitzen teilw. zwischen Lüfter und Graka. Das behindert den Luftstrom. Die werkseitige Ausstattung mit Wärmeleitpaste oder Pads ist nach 3 Jahren eigentlich nicht tauschwürdig.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Bei z.B. Starcraft 2 bleibt der PC flüsterleise, die Temperatur der CPU ist ca. 47°C, die GPU bei 50°C.
Diverese Shooter treiben die Temperatur der GPU innerhalb von einer Minute auf 85°C und der Lüfter dreht mit 2355 RPM. Die CPU ist bei ca. 60°C.
Das liegt daran, dass Starcraft 2 vermutlich dann im CPU Limit läuft und die Grafikkarte gar nicht zu 100% ausgelastet ist. Dann muss der Graka Lüfter natürlich auch nicht voll aufdrehen. Shooter hingegen sind meistens sehr grafikhungrige Spiele, z.B. CoD. Da ist die Grafikkarte dann zu 100% ausgelastet und muss dementsprechend dann halt aufdrehen.
Bis jetzt hab ich den Rechner gereinigt, die Kabel ordentlich verlegt und die Treiber aktualisiert. Das hat leider nichts gebracht.
Die Grafikkarte ist ca. 3 Jahre alt. Würde neue Wärmeleitpaste das Problem lösen? Hab diese noch nie selbst erneuert, denke aber das sollte ich hinbekommen.
Neue WLP kann die Temps durchaus verbessern, aber niemals so stark das ein Lüfter der jetzt bei 2355 RPM dreht unter Volllast dann plötzlich nur noch bei 1500 ist. Neue WLP kann mit Glück deine Temps vielleicht um 3-5°C maximal verbessern. Viel wird das an der Drehzahl nicht ändern, nein.

Die Grafikkarte kommt halt einfach an ihr Limit. 100% Auslastung ist ja prinzipiell nichts schlechtes, es soll sogar so sein. Wenn der Lüfter dann halt zu laut ist, kannst du daran erstmal nicht viel ändern.

Offen für eine neue Grafikkarte wäre ich auch :) (Cyberpunkt ruft!). Könnt Ihr mir Tipps geben welche gut mit meinen System harmoniert?
Jetzt eine Graka zu kaufen ist nicht sehr schlau. Warte noch 2 Wochen auf die Vorstellung von RDNA2 und schau dir die Preise an, wenn du Cyberpunk spielen willst, dann warte bitte unbedingt auf den Cyberpunk Release und schau dir Benchmarks an, wie welche Karte performt usw. Dann kaufst du. Nicht jetzt.
 

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
Neue Wärmeleitpaste kann unter Umständen schon einiges bringen.
Ich hatte schon einige Exemplare wo es deutliche Verbesserungen gab.
Bei meiner alten r9 390x hatte ich ca nach einem Jahr Temperaturprobleme und teilweise Artefakte bei über 94 Grad.
Neue Wärmeleitpaste drauf und alles war wieder super.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Das Gehäuse hat einen bescheidenen Airflow.
Mach mal ein Bild bei offenem Gehäuse, damit man sieht ob und ggf. wie Gehäuselüfter usw installiert sind.
Deiner Beschreibung nach verwandelt sich das Innere des Gehäuses wohl in einen Backofen.
 

Albatros1

Freizeitschrauber(in)
Du kannst mal schauen, ob auch die Finnen der Graka sauber sind. Je nach Staubbelastung .....
Die 85 bei Volllast sind so hoch eigentlich nicht. Schätze eher, der Luftstrom von vorn Richtung Graka/unten ist mangelhaft.
Wenn normal verbaut wurde wird neue Paste o.ä. kaum etwas bringen, wie ein Vorredner schon sagte.
Was sagt denn deine Mainboardtemperatur? Also Temp. im Gehäuse.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Die Anforderungen von SC2 an die GPU sind auch extrem niedrig, von daher kein Wunder.
Ansonsten hört es sich auch für mich nach einem Hitzestau an, Be Quiet! Gehäuse sind generell nicht gerade das Gelbe vom Ei und verkaufen sich hauptsächlich wegen ihres Aussehens und dem Namen des Herstellers.
Bei einer neuen GPU sollte der Unterbau gleich mit getauscht werden, was nicht notwendig wäre, wenn du damals eine CPU mit HT gekauft hättest ;) .
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Die Pulse ist jetzt nicht das Topmodell, aber allgemein sind die Sapphire-Customs schon recht gut und leise.
Meine Nitro habe ich auch undervolted, aktuell mit 1340 MHz @ 1.00 V. Per Afterburner habe ich eine Custom-Fancurve drin, meist 16% Geschwindigkeit. Erst bei höheren Temperaturen brauche ich 25%.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Wenn der Lüfter dann halt zu laut ist, kannst du daran erstmal nicht viel ändern.
Naja, doch, einiges.
Undervolting der GPU
Wäre eine sehr sinnvolle Maßnahme, die Polaris Chips laufen mMn. mit viel zu hoher Spannung @stock.
Meine Nitro+ läuft z.B. mit 1060 mV @1430Mhz. Normal wären 1150 mV für 1411 Mhz.
Lüfterkurve einstellen ist in der Radeonsoftware auch easy und sinnvoll.
Aber ich glaub der erste Schritt wäre tatsächlich mal zu schauen ob die "sauber" ist, falls du in den 3 Jahren da nicht schon mal bei warst. Airflow generell kann auch noch ein paar °C herauskitzeln.
 
Oben Unten