• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarte schaltet Bildschirme aus

CyberXiv3r

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum. Hab bisher immer nur gelesen, aber jetzt habe ich ein Problem mit dem ich nicht mehr weiter kommen.
Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.


Hintergrund:

Ich hatte die Idee meine Grafikkarte per Wasserkühlung zu kühlen, da mir die Stock Lüfter einfach zu laut sind. Daraufhin habe ich gegoogelt welche Möglichkeiten mir bleiben. Die erste Idee war natürlich eine Custom Wasserkühlung. Und zack hatte ich das erste Problem. Es gibt keine Kühlplatte für meine Graka. Nach weiterem googeln bin ich auf die NZXT Kraken G12 gestoßen, die ich als super universal Alternative erachtete.
Gesagt getan, hab ich mir noch schnell rausgesucht welche AiO auf die G12 passt und hab alles bestellt.

Als alles ankam, hab ich den Lüfter demontiert und die G12 inkl. AiO montiert und im PC verbaut. War auch alles kein Problem und lief auch direkt.
Beim zocken kam dann das Problem.


Das Problem:

Da ich die Temperaturen wissen wollte bzw. schauen wollte ob alles auch richtig kühlt, hatte ich mir GPU-Z heruntergeladen und während dem Zocken offen. Sah auch anfangs alles super aus, aber nach ca. 2-3 Stunden gingen meine Bildschirme einfach aus. Der PC allerdings lief noch (also im Hintergrund lief alles nur das Bild war weg). Da dachte ich erst "Na toll das wars, GPU abgeraucht". Nach dem Hardreset lief aber wieder alles normal.
Ich hab das ganze dann nochmal provoziert und auf die Temperaturen genau geachtet. Mir ist aufgefallen das die GPU Kern Temperatur (auf dem die AiO sitzt) bei 60-65°C lag, was sehr gut ist. Problem ist die Hot Spot Temperatur, welche der VRam war. Die lag bei Abschaltung der Bildschirme bei ca. 85°C. Der Rest der Graka wird ja nur mittels des Lüfters der G12 gekühlt (welchen ich schon auf volle Leistung stehen hatte).

Also dachte ich, ok die Graka geht anscheinend bei Hot Spot Temperatur von 85°C in eine Art Sicherheitsstellung und schaltet ab. Ist das richtig??


Aktueller Stand:

Da ich mir dachte, dass das auf Dauer keine Lösung und vor allem nicht gut für die Graka sein kann, habe ich die Stock Lüfter wieder montiert.
Jetzt haben mich natürlich auch mal die Temperaturen mit dem Lüfter interessiert. Also hab ich GPU-Z wieder angeschmissen und gezockt. Die VRam Temperatur liegt mit dem Stock Lüfter bei 100-105 °C. Und GPU Kern bei ca. 80-85°C.

Jetzt frag ich mich wie kann das sein? Ich bin mit meinem Latein am Ende.


Meine Vermutung:

Kann es sein das die Graka mit dem Stock Lüfter, welcher ja über die Graka angesteuert wird, weiß das der Lüfter die Temperaturen schafft, da er ja dafür ausgelegt ist. Und mit dem Lüfter des G12, welche über das Mainboard angesteuert wird, das nicht weiß und deshalb über Temperatur Hoch eine Sicherheitsschaltung auslöst? Ich hoff ihr wisst was ich damit meine. Kann das sein?
Wenn ja kann man diese Temperatur Hoch Sicherung deaktivieren bzw. kann man der Graka sagen du wirst gekühlt keine Angst xD?

Meine Grafikkarte ist die: GIGABYTE RTX 2080 Super Gaming OC 8G Rev.2 (9VN208SGO-00-20)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Da gibt es nichts was selbst bestimmt werden kann.

Aber ich vermute eher das Problem bei den Spannungswandler, denn die werden wahrscheinlich zu heiß geworden sein. Diese Temperatur gibt meine Gigabyte Grafikkarte auch nicht aus und eine 2080 von MSI hat diese Temperatur auch nicht ausgegeben. Nur eine 2080 Super von Asus hat diese Temperatur ausgegeben.
 
TE
C

CyberXiv3r

Schraubenverwechsler(in)
Danke erstmal für die Antwort, aber mir kommt es komisch vor das es immer bei ca. 85°C VRam Temp. passiert ist. Aber natürlich kannst du recht haben das es einfach eine Temperatur auslöst die nicht getrackt wird.
Ist natürlich nicht das was ich hören wollte xD aber gut kann man nix machen, außer jemand hat doch noch eine andere Idee.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wie soll jemand anderes mehr aussagen können, wenn du dein Bastelarbeit nicht zeigst. Hier gab es letztens auch jemanden der sich solch ein Konstrukt darauf gebastelt hat und die Spannungswandler freiliegend hatte, weil der Kühler nicht 100% drauf gepasst hat.

Die Spannungswandler werden mit solch einem Kühler auch nicht mit Wasser mit gekühlt und wenn sie zu heiß werden kann der GPU-Takt herunter gesetzt werden oder sie brennen einfach durch. Möglich das sich in deinem Fall einfach die Grafikkarte abgeschaltet hat. Denn du solltest normalerweise selbst erkennen, dass es nichts mit den VRam zu tun haben kann.
 

Cleaners

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey.
Wäre es möglich da Du Bilder Postes Alt + Neu. Seitliche Aufnahme Eine Seite Lampe andere Foto. welche Graka hast Du? Undervolting schon versucht ?
 
TE
C

CyberXiv3r

Schraubenverwechsler(in)
Wie soll jemand anderes mehr aussagen können, wenn du dein Bastelarbeit nicht zeigst. Hier gab es letztens auch jemanden der sich solch ein Konstrukt darauf gebastelt hat und die Spannungswandler freiliegend hatte, weil der Kühler nicht 100% drauf gepasst hat.

Die Spannungswandler werden mit solch einem Kühler auch nicht mit Wasser mit gekühlt und wenn sie zu heiß werden kann der GPU-Takt herunter gesetzt werden oder sie brennen einfach durch. Möglich das sich in deinem Fall einfach die Grafikkarte abgeschaltet hat. Denn du solltest normalerweise selbst erkennen, dass es nichts mit den VRam zu tun haben kann.
Es könnte vlt jemand mehr aussagen, der den Umbau schon mal gemacht hat oder sogar das selbe oder ähnliche Probleme gehabt hat. Mir ist bewusst das nichts mit Wasser gekühlt wird außer der GPU Kern. Hab leider keine Bilder gemacht wie es mit dem G12 aussah. Wie soll ich das denn bitte selbst erkennen, dass es nichts mit dem VRam zu tun haben kann??
Mir ist nur aufgefallen dass immer bei VRam Temp 85°C die Bildschirme ausgehen. So Klugscheißer kann ich ja leiden ...

Hey.
Wäre es möglich da Du Bilder Postes Alt + Neu. Seitliche Aufnahme Eine Seite Lampe andere Foto. welche Graka hast Du? Undervolting schon versucht ?
Welche Graka ich hab steht oben im Text.
Nein Undervolting hab ich nicht probiert, ist aber auch keine Alternative für mich. Wenn es nicht geht lass ich lieber die Lüfter drauf.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Mir ist nur aufgefallen dass immer bei VRam Temp 85°C die Bildschirme ausgehen. So Klugscheißer kann ich ja leiden ...
Nein, denn für RAM sind Temperaturen bis 90 Grad kein Problem.
Und auch bei deiner alten kühlung dürften diese ähnlich warm oder wärmer geworden sein.

Je nach Grafikkarte (genaue Bezeichnung wäre hilfreich) sind auch 100 bis 110 Grad möglich.

Was sein kann ist, dass die Spannungswandlern in der Nähe des RAMs sitzen und dieser auch sehr warm wird.

Hier mal das Beispiel einer x beliebigen Grafikkarte und die Frage an dich: Hast du ein Gappad auf die Bauteile gelegt die als Spannungswandlern beschriftet sind?
 

Anhänge

  • R7d75fc0f9f0764212e7f2d608764902c.png
    R7d75fc0f9f0764212e7f2d608764902c.png
    857,2 KB · Aufrufe: 18

Shinna

Software-Overclocker(in)
Also dachte ich, ok die Graka geht anscheinend bei Hot Spot Temperatur von 85°C in eine Art Sicherheitsstellung und schaltet ab. Ist das richtig??
Jein. Man kann zBsp mit MSI Afterburner ein "Temperatur Target" einstellen. Sobald dieser Wert erreicht wird fängt die Karte an den Coreclock zu reduzieren um sich selbst vor Überhitzung zu schützen. Daneben gibt es ein weiteres Temperatur Limit welches FAIK hardcodiert im BIOS ist. Dieses liegt IMO bei 95°C. Wird dieser erreicht schaltet sich die Karte ab.

Hier kannst Du dir die Funktionsweise einmal anschauen. In dem Video wird die Karte mit einer Heatgun "beschossen" und wird entsprechend heiß.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Dein Problem wird sein, dass die MosFETs wohl nach dem Umbau zu warm werden. Mit dem "Standardlüfter" wird das gesamte PCB der Karte gekühlt. MosFETs haben ebenfalls div Schutzschaltungen. Eine davon ist Overheat Protection. Wenn sich das PCB nun durch die GPU und den VRAM aufheizt. Deren Wärme nach dem Umbau aber nun nicht mehr vernünftig abgeführt wird, können diese überhitzen und deren Schutzschaltung ggf. triggern. Was dann den gleichen Effekt hat. Die Karte schaltet sich ab.

Mach mal bitte ein paar Photos von deiner Karte nach dem Umbau auf die G12. Am besten eines direkt von oben und eines als Seitenansicht. So kann man einschätzen wie es um die Kühlung nach dem Umbau besteht.
 

GuterUser112

PC-Selbstbauer(in)
Der Blackscreen kommt davon das Diverse Bauteile die mit dem Stock kühler aktiv gekühlt wurden jetzt nicht mehr gekühlt werden. Das ist jetzt im Prinzip nur ne Aio mit nem Kleinen Lüfter auf ner GPU.

Somit überhitzen wahrscheinlich die Spannungswandler und / oder andere Bauteile.

Würde empfehlen wieder den Stock kühler zu verwenden.

Mir ist bis heute nicht bewusst wie dieser G12 funktionieren soll :confused:
 
Oben Unten