• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarte: Leerlauf problemfrei, Volllast ohne Bild

PoggleDoggle

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen (ich bin der Neue hier)!

Trotz der schwierigen GPU-Situation komme ich nicht umhin, mich auf dem Gebrauchtmarkt umzusehen. Nun ergibt sich mir die Möglichkeit, eine Palit GeForce GTX 980 Trio (🔗Geizhals) vergleichsweise günstig zu erwerben. Der Haken ist ein möglicher Defekt der Karte.

Laut Verkäufer liefe die Grafikkarte im idle problemlos, nur unter Volllast würde gelegentlich der Bildschirm schwarz, unabhängig vom genutzten Mini DisplayPort. Manchmal reiche es aber auch, den Port während des Betriebs zu wechseln. Programme liefen zwar im Hintergrund weiter, doch das Bild sei erst einige Zeit nach dem Neustart wieder da. Der Fehler trete aber nur bei 4K-Auflösung auf, an einem Monitor mit WQHD seien während Rendering keine Probleme aufgetreten.
Zur Fehlerbehebung sei der Lüfter gereinigt, Wärmeleitpaste erneuert, und andere Kabel probiert worden.

Zwar ist es nur per Ferndiagnose, doch bin ich nun auf der Suche nach möglichen Ursachen um abzuschätzen, ob ich das in der heimischen Werkstatt richten oder das Geld ebenso gut aus dem Fenster werfen kann.
Spezifisch zur GPU fallen mir spontan lockere Stromkabel, zu schwache PSU, Hitzeentwicklung und fehlerhafte Treiber ein. Andere Hardware-Komponenten habe ich nicht so sehr im Fokus, die beträfen mich im Falle eines Kaufes ja nicht.

Was fällt euch als Fehlerursache noch ein? Ich freue mich über alle Ideen, vom best bis worst case.

Grüße!
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Uiuiui ... das ist ja quasi die Ferndiagnose der Ferndiagnose! ... also zuerst, beim Rendern ist die CPU gefragt! Die GPU schnarcht dabei so vor sich hin ...
Interessant wäre zu wissen, ob sich die GPU unter Last erhitzt oder ob einfach die Stromversorgung irgendwann nicht ausreicht ... Treiber möchte ich mal ausschließen ...
Ansonsten, ich bin kein Hobbybastler mehr, von solchen Teilen würde ich persönlich daher immer die Finger lassen, v.a. wenn ich niemanden im Bekanntenkreis habe, der dazu eine Meinung oder einen Lötkolben hat ...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kurz und bündig, dir ist nichts konkretes bekannt und Verkäufer verharmlosen oft einiges oder geben nicht alles mit an, um doch noch gewinnbringend verkaufen zu können. Manchmal soll nur der Eindruck entstehen, das man sich nicht gut auskennt und es ggf. doch an einem selbst liegen könnte.

Lass die Finger weg und warte noch etwas ab. Im Juli/August wird sich noch in Sache Mining einiges ändern und dann könnten mehr Grafikkarten auf dem Mark kommen und dadurch gehen die Preise dann langsam auch wieder runter.

Natürlich kann man es noch nicht vorhersehen, aber als Verzweiflungskauf eine defekte Grafikkarte zu kaufen, ist auch nicht die beste Lösung. Ein Defekt wird meist auch schlimmer, statt besser.
 
Oben Unten