• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarte Defekt durch Netzteil?

dodo2121

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,

anbei mein erster Thread und das Folgende Problem:

Ich habe im Sommer letzten Jahres einen neuen PC zusammengestellt. Unter anderem war dort eine Gainward Geforce GTX 1660 Super Ghost OC verbaut, das Netzteil ist das 500 Watt Pure Power 11 von be quiet! und als Mainboard das ASROCK B550 Phantom Gaming 4 a/c. Dazu einen Ryzen 5 3600.

Ein halbes Jahr lief alles reibungslos ab. Dann habe ich mir Anfang Dezember einen neuen Bildschirm geholt, nämlich den Acer XV2 Nitro XV272UP. Natürlich habe ich den PC dann auch mit DisplayPort Kabel verbunden, um die 144 Hz auszureizen. Anderthalb Wochen später spiele ich Fifa 21, dann stürzt das Spiel ab, mit einer DirectX-Fehlermeldung. In der Folge nur noch Bildaussetzer, Bluescreens und Systemabstürze. Zwei Tage später ließ sich der Computer gar nicht mehr hochfahren.

Nach der Reklamation habe ich dann eine neue Grafikkarte erhalten. Wieder anderthalb Wochen später (gestern) genau dasselbe Problem. DirectX-Fehlermeldung beim Fifa 21 spielen, jetzt nur noch Bildaussetzer, Abstürze und Bluescreens. Die Grafikkarte wird also in den nächsten Tagen wohl wieder den Geist aufgeben.

Augenscheinlich waren die Grafikkarten nicht defekt, als ich sie bekommen habe, sondern mein System hat sie "gekillt". Ich frage mich nun, ob das an dem Bildschirm liegt. Kann ein Monitor einen Kurzschluss der Grafikkarte verursachen? Vermutlich hängt es aber irgendwie mit dem Monitor zusammen, da es bis zu dessen Inbetriebnahme ja einwandfrei lief. Vielleicht kommt auch das Netzteil mit den 144 Hz nicht klar und verursacht dann einen Kurzschluss? Oder ist vielleicht der PCI-e Steckplatz auf dem Mainboard defekt?

Ich bin echt überfragt und würde wahrscheinlich als nächstes neben der Grafikkarte auch das Netzteil in die Reklamation geben.

Was haltet ihr davon? Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!:daumen:
 

Belzebub13

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zuletzt bearbeitet:

AlphaMale

Software-Overclocker(in)
Displayport Kabel mit 20 Pin Belegung können für ein Kurzschluss in der Grafikkarte sorgen meine ich, irgend was habe ich dies bezüglich mal gelesen müsste aber nochmal genau recherchieren.

Edit : https://video-kabel.de/blog/displayport-pin-20-problem/
Edit2 : https://extreme.pcgameshardware.de/threads/displayport-19-oder-20-pin.548078/

War das Kabel denn beim Monitor dabei oder hast du das extra gekauft ? Was für ein Kabel ist das denn genau ?
Oha.. :what: .da ich einen Adapter verwende...nicht ganz uninteressant. Danke
 
TE
D

dodo2121

Schraubenverwechsler(in)
Hast Du den Rechner mal komplett platt gemacht und neu installiert?
Ja, nach dem ersten Defekt der Grafikkarte. Sogar neue Festplatte eingebaut. Leider ohne Ergebnis
Displayport Kabel mit 20 Pin Belegung können für ein Kurzschluss in der Grafikkarte sorgen meine ich, irgend was habe ich dies bezüglich mal gelesen müsste aber nochmal genau recherchieren.

Edit : https://video-kabel.de/blog/displayport-pin-20-problem/
Edit2 : https://extreme.pcgameshardware.de/threads/displayport-19-oder-20-pin.548078/

War das Kabel denn beim Monitor dabei oder hast du das extra gekauft ? Was für ein Kabel ist das denn genau ?
Das Display-Port Kabel habe ich separat kaufen müssen. Es ist dieses hier. Das mit den 20Pin habe ich auch noch nie gehört. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass das Kabel den Kurzschluss verursacht hat?

Edit: Ich finde bei der Artikelbeschreibung leider nicht, ob das Kabel ein 20 oder 19 Pin Kabel ist.
 

Belzebub13

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie wahrscheinlich es ist kann ich nicht sagen, erwähne es nur da ich es halt schon öfters gelesen habe das es zu Problemen wohl mit diesen 20 Pin gekommen ist und klingt ja bei dir danach.

Ich habe dieses Kabel , da steht es extra drin das es 19 Pin ist um Kurzschlüsse zu vermeiden (Keine Pin 20 Belegung, kein Kurzschlussrisiko). Wäre halt ein Versuch wert.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Teste doch mal mit HDMI ob weiter Probleme auftreten.

Hier mal ein Beitrag von Alk aus einem älteren Thread!

Nö, du hattest das Glück dass sich die hersteller deiner Bildschirme und Grafikkarten an die DP-Spec gehalten haben und bei Direktverbindungen den Pin20 wie vorgesehen deaktiviert haben. Der 20er Pin ist nur für Stromversorgung externer Adapter und sowas gedacht - bei ner Verbindung GPU --> TFT ist der stromlos (und deswegen ists auch egal ob das Kabel den Pin hat oder nicht).

Probleme gibts nur dann wenn ein hersteller Unfug baut und den pin in dem Fall eben NICHT abschaltet
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

dodo2121

Schraubenverwechsler(in)
Teste doch mal mit HDMI ob weiter Probleme auftreten.

Hier mal ein Beitrag von Alk aus einem älteren Thread!

Nö, du hattest das Glück dass sich die hersteller deiner Bildschirme und Grafikkarten an die DP-Spec gehalten haben und bei Direktverbindungen den Pin20 wie vorgesehen deaktiviert haben. Der 20er Pin ist nur für Stromversorgung externer Adapter und sowas gedacht - bei ner Verbindung GPU --> TFT ist der stromlos (und deswegen ists auch egal ob das Kabel den Pin hat oder nicht).

Probleme gibts nur dann wenn ein hersteller Unfug baut und den pin in dem Fall eben NICHT abschaltet
Das HDMI Kabel habe ich bereits getestet, auch an einem anderen Bildschirm. Das hat nichts geändert. Ist aber auch wenig aussagekräftig, da die Grafikkarte den Kurzschluss ja bereits bekommen hat. Das hätte ich mal testen müssen, bevor ich die überhaupt mit dem DP Kabel verbunden habe...

Ich werde mal schauen, ob ich irgendwo einen Laden in der Nähe finde, der ein Mutlimeter o.ä. hat, um den 20 Pin zu überprüfen. Ansonsten weiß ich wirklich nicht, woran es liegen könnte.
 
TE
D

dodo2121

Schraubenverwechsler(in)
Ein kurzes Update meinerseits: Ich habe eine neue Grafikkarte bekommen und diese verbaut. Trotzdem die selben Probleme, allerdings nicht so extrem. Heißt kurze Bildaussetzer und Blackscreens. Da das meiner Erfahrung nach jedoch mit der Zeit schlimmer geworden wäre, wollte ich Windows 10 zurücksetzen. Das hat jedoch leider nicht funktioniert, da sich der PC ab einem bestimmten Punkt der Neuinstallation immer wieder aufgehängt hat.

Nach Formatierung der SSD lief zwar die Neuinstallation von Windows über einen USB-Stick. Allerdings auch hier nicht kürzester Zeit wieder Blackscreens.

Ich werde heute mal versuchen, meinen Laptop über die SSD extern zu booten, um die Festplatte zu überprüfen. Mittlerweile stehe ich ziemlich ratlos da. Könnte vielleicht auch der PCI-e Steckplatz des Mainboards durch das Displayport-Kabel beschädigt worden sein?
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Displayport Kabel mit 20 Pin Belegung können für ein Kurzschluss in der Grafikkarte sorgen meine ich, irgend was habe ich dies bezüglich mal gelesen müsste aber nochmal genau recherchieren.

Edit : https://video-kabel.de/blog/displayport-pin-20-problem/
Edit2 : https://extreme.pcgameshardware.de/threads/displayport-19-oder-20-pin.548078/

War das Kabel denn beim Monitor dabei oder hast du das extra gekauft ? Was für ein Kabel ist das denn genau ?
@AlphaMale

Diese Problematik hatte mir 2 1080ti's gekillt, ist nicht ganz ohne

@dodo2121 nur aus Interesse mal nen anderen Monitor verwendet?

Wie sehen die Display Einstellungen aus?

Rechtsklick aufn Desktop-> Anzeigeeinstellungen-> ganz unten erweiterte Anzeigeeinstellungen

Steht der Monitor auf 60hz oder 144hz?

Hatte mal nen Monitor bei nem Kumpel der bei 144hz Desktopbetrieb Streifen hatte bzw. das Bild verschwunden ist, Umstellung auf 60hz Desktop hat geholfen, beeinflusst ja keine 144hz Ingame

Wenn das der Fall ist, würde ich den Monitor reklamieren
 
TE
D

dodo2121

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe tatsächlich einen anderen Monitor verwendet, der läuft generell nur bis 60 Hz mit einem HDMI-Kabel. Das hat leider nicht geholfen.
 
Oben Unten