• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GPU Wassergekühlt hohe VRAM Temperaturen (Gelöst)

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich sehe da nichts und die Radiatoren haben keine Löcher zum Auffüllen. Keine Ahnung was du da siehst. So richtig kann man aus deinem Bild auch nichts erkennen, da hier nur ein Bruchteil von irgendwas gezeigt wird.

Löcher zum Auffüllen sehen, wenn welche dabei sind wie Anschlüsse mit Verschlussschraube aus. Gibt es aber nur mit bestimmte dicke Radiatoren oder wenn Anschlüsse mehrfach über mehrere Seiten mit dabei sind.
 

Eyren

Freizeitschrauber(in)
Das wundert mich jetzt aber schon. Die Backplate kann vllt so 15 bis 20W an Abwärme aufnehmen und dann auch wieder abgeben und diese 20W sind dann auch das maximale was an Abwärme in dein Gehäuse abgegeben wird. Die Temperatur der Backplate ist dabei völlig egal. Die abgegebene Abwärme ist die relevante Zahl und die 20W können im Leben kein Gehäuse mit wenigstens einem Lüfter merklich erwärmen.
Mein Gehäuse hat eine extrem schlechte Belüftung, 3 Silent Wings 3 mit max 350rpm in einem Define 7, und selbst da erwärmt die Backplate quasi nichts. Die Luft die hinten raus kommt hat quasi Raumtemperatur.

Hast du den Temperaturunterschied im Gehäuse zufällig mal gemessen?
Ich hab zwar keinen direkt Unterschied vorher/nachher aber ich hätte ein paar Tempsensoren.

Wohnzimmer 23°C
Gehäuse innen 24.3°C
Gehäuse Rückseite 25.8°C
Wasser Pumpe 25.9°C
Wasser Aquaduct 25.9°C

Wohnzimmer ist ein Thermometer ca. 4m entfernt vom PC.
Gehäuse Rückseite ist ein Sensor der ca. 30cm entfernt im Luftstrom des Netzteils hängt.
Pumpe ist intern im vorderen verglasten Bereich montiert und wird mittels plugin Sensor überwacht.
Das Aquaduct steht gut 1.5m vom PC entfernt.
Und nunja der Wert Gehäuse innen entspricht der Temperatur im vorderen verglasten Bereich.

Gehäuse ist ein Thermaltake The Tower 900. Als Belüftung für den vorderen verglasten Bereich dient ein Noctua NF-A14 PWM reguliert auf 800rpm einblasend.

Ich kühle die backplate weiterhin passiv und nunja bei 1.3°C Differenz zur Umgebungstemperatur ist da nicht viel abwärme die ins Gehäuse abgeladen wird.
 
TE
G

GuterUser112

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich sehe da nichts und die Radiatoren haben keine Löcher zum Auffüllen. Keine Ahnung was du da siehst. So richtig kann man aus deinem Bild auch nichts erkennen, da hier nur ein Bruchteil von irgendwas gezeigt wird.

Löcher zum Auffüllen sehen, wenn welche dabei sind wie Anschlüsse mit Verschlussschraube aus. Gibt es aber nur mit bestimmte dicke Radiatoren oder wenn Anschlüsse mehrfach über mehrere Seiten mit dabei sind.
1622580235223.png


Ja, man sieht es halt nicht weil der Radiator eingebaut ist. Aber hier mal ein Bild mit dem Loch was ich meine.
 

norstein

Kabelverknoter(in)
Ich finde sämtliche Temperaturen recht hoch.

Gut ich fahre recht viel Radiatorfläche und meine Lüfter dürfen sogar mit ~800rpm arbeiten, aber egal wie ich die Karte belaste komme ich auf so 50° GPU.

Ich teste das gleich gerne noch einmal gegen aber aus dem Bauch heraus würde ich sagen der Kühler sitzt nicht sauber.

Tante €dith sagt:

So waren jetzt nur 23min Furmark GPU-Stresstest 3440x1440 8x MSAA aber doch deutlich andere Temperaturen.
Wasser ging dabei sogar auf 27.4°C......Ich brauch mehr Radiatorfläche!

Anhang anzeigen 1365432
Ich kann das bestätigen: so ungefähr sollten die Werte aussehen.
Habe meine Radiatorfläche maximiert (2x 480er Radiatoren Intern, 1x 1080er Radiator extern), und selbst auf niedrigsten Drehzahlen sind es jetzt nur noch 43°C GPU und 41° VRAM auf meiner übertakteten 2080 (2115 GPU, 2000 VRAM), dabei spielt es mittlerweile keine Rolle mehr ob die Lüfter auf den 480ern überhaupt mitspielen: der Flaschenhals ist jetzt wohl die Kontaktfläche auf CPU und GPU. Unter 43 bekomme ich es aber auch unter keinen Umständen gedrückt.

*hust* genug geflext. Eigentlich wollte ich damit sagen: wenn OPs Radiator nicht komplett überfordert ist, sollten da keine Werte über 60 rauskommen.

Ich könnte mir vorstellen, dass bei der Montage irgendwas schiefgelaufen ist, vielleicht sind da die Wärmeleitpads zwischen VRAM und Kühler verrutscht, oder der Anpressdruck ist zu gering?
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Die 2080 ist nicht die 3090. Die Temps kann man einfach nicht vergleichen. Ganz andere Leistungsaufnahme und vor allem ganz anderes PCB-layout.

Und VRAM-Temps von über 60° sind selbst bei der potentesten Wakü bei der 3090 normal. Selbst mit aktiv gekühlter Backplate.

Das die Temps des TE zu hoch sind wurde schon gesagt. :-)
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Ich finde sämtliche Temperaturen recht hoch.

Gut ich fahre recht viel Radiatorfläche und meine Lüfter dürfen sogar mit ~800rpm arbeiten, aber egal wie ich die Karte belaste komme ich auf so 50° GPU.

Ich teste das gleich gerne noch einmal gegen aber aus dem Bauch heraus würde ich sagen der Kühler sitzt nicht sauber.

Tante €dith sagt:

So waren jetzt nur 23min Furmark GPU-Stresstest 3440x1440 8x MSAA aber doch deutlich andere Temperaturen.
Wasser ging dabei sogar auf 27.4°C......Ich brauch mehr Radiatorfläche!

Anhang anzeigen 1365432
Bei dir stimmt aber auch was nicht. Das Delta zwischen GPU und GPU-Hotspot sollte maximal irgendwo zwischen 10 ubd 15 Grad liegen. 30 Grad Delta ist viel zu viel.
 

Eyren

Freizeitschrauber(in)
Bei dir stimmt aber auch was nicht. Das Delta zwischen GPU und GPU-Hotspot sollte maximal irgendwo zwischen 10 ubd 15 Grad liegen. 30 Grad Delta ist viel zu viel.
Mach mich nicht nervös.

Wie kommst du auf die Angabe von max 15 Grad?

Edit sagt:

Hab nun auch mal gesucht und ja Empfehlungen sagen zwischen 10-15Grad sind normal und darüber geht man schlechtem Sitz des Kühlers aus.

Tja umbauen werde ich trotzdem nicht. Ist mir einfach zuviel Arbeit. Die Karte hält nonstop ihren boost und bewegt sich nicht im kritischen Temperaturbereich.

Und nachdem jetzt die 3080ti Katze ausm Sack ist bin ich froh wenn die 3090 verglüht und ich wieder zu AMD wechseln kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Skajaquada

PC-Selbstbauer(in)
Hi, ich habe zwei 3090er mit dem gleichen Alphacool Block in Betrieb. Meine Temperaturen bewegen sich im "Normalbetrieb" um die 42°C GPU und ca. 75°C VRAM.
Undervolted für F@H 46°C GPU und 65°C VRAM
Übertaktet fürs Mining 44° GPU und 96-100°C VRAM (je nach Übertaktung)
Wassertemperatur schwankt zwischen 37°C hinter den beiden GPUs zu 33°C im AGB.
Verbaut sind 1x 420x30 und 2x 360x30 Radiatoren, Lüfter auf 900 rpm

Wenn also die GPU über 50°C kommt, dann ist entweder die Kühlfläche zu gering, oder die Kühlluft entsprechend warm...
 
TE
G

GuterUser112

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie sieht es da eigentlich mit der Pumpendrehzahl aus? habe grad zufällig im Bios gesehen das die Pumpe der GPU nach CPU Temperatur geregelt ist, sollte so natürlich nicht sein.
Habe die jetzt einfach mal auf Full Speed gestellt und die läuft nun mit ca 2700 RPM.
War da nicht irgendwas man solle die Pumpe nicht drosseln?
 
TE
G

GuterUser112

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also, habe nun die Teile verbaut.
Nun stellt sich die frage wie soll ich die Lüfterkurve der Radiatoren einstellen. Ab wann wird denn Wasser zu warm für den Loop?
 

Eyren

Freizeitschrauber(in)
Also, habe nun die Teile verbaut.
Nun stellt sich die frage wie soll ich die Lüfterkurve der Radiatoren einstellen. Ab wann wird denn Wasser zu warm für den Loop?
"Zu warm" in Form von "es könnten Bauteile darunter leiden" müsstest du jetzt im Datenblatt deiner Komponenten nachschlagen.

Im Regelfall gehen die meisten Anwender aus meiner Erfahrung so bis 40°C Wassertemperatur.
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Also ich Sattel das Pferd mal soherum auf:
Deine Temps sind absolut unkritisch und besser als bei einer luftgekühlten Karte. Das Delta zwischen GPU-Temp. und GPU-Hotspot-Temp. sieht gut aus, auch die Speicher-Temp. ist ok.
Für eine Custom-Wakü sind das jetzt keine überragenden Werte, aber wenn es bei diesen Werten bleibt - insbesondere bei max. 40° Wasser-Temp. - kannst du die Wakü ohne Bedenken so betreiben. =)
Wieviel Radiator-Fläche hast du denn jetzt insgesamt? (Hab den Thread auch nochmal überflogen, aber konnte es nicht finden. Sorry, falls ich's übersehen habe.)
 
TE
G

GuterUser112

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich Sattel das Pferd mal soherum auf:
Deine Temps sind absolut unkritisch und besser als bei einer luftgekühlten Karte. Das Delta zwischen GPU-Temp. und GPU-Hotspot-Temp. sieht gut aus, auch die Speicher-Temp. ist ok.
Für eine Custom-Wakü sind das jetzt keine überragenden Werte, aber wenn es bei diesen Werten bleibt - insbesondere bei max. 40° Wasser-Temp. - kannst du die Wakü ohne Bedenken so betreiben. =)
Wieviel Radiator-Fläche hast du denn jetzt insgesamt? (Hab den Thread auch nochmal überflogen, aber konnte es nicht finden. Sorry, falls ich's übersehen habe.)
Na das hört sich ja gut an :D
insgesamt hängen an der GPU 2x 360er Radiatoren, beim Eiswolf 2 ist ja standartmäßig nur ein 360er dabei. Backplate ist im übrigen passiv gekühlt.
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
insgesamt hängen an der GPU 2x 360er Radiatoren
Bei der Radiatorfläche, intern verbaut und 350 Watt Leistungsaufnahme würde ich aus dem Bauch heraus sagen, dass das erwartbare Werte sind. (Hängt halt alles von mehreren Faktoren ab: Airflow im Case, Radiator-Position, Lüftermodell, Push/Pull-Konfig, Lüfterkurve, Raumtemperatur, etc.)
Wünsch dir auf jeden Fall viel Vergnügen mit deiner Wakü. ;)
 
TE
G

GuterUser112

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei der Radiatorfläche, intern verbaut und 350 Watt Leistungsaufnahme würde ich aus dem Bauch heraus sagen, dass das erwartbare Werte sind. (Hängt halt alles von mehreren Faktoren ab: Airflow im Case, Radiator-Position, Lüftermodell, Push/Pull-Konfig, Lüfterkurve, Raumtemperatur, etc.)
Wünsch dir auf jeden Fall viel Vergnügen mit deiner Wakü. ;)
Danke :-), ist btw. mein erstes mal das ich so einer ''Halb-Custom'' Wakü was gemacht habe.
Die Radiatoren sitzen unten und oben, der untere bläst rein und der obere raus. Meine CPU hat ne 360er Aio der seitlich im Case ist der auch rauszieht. Case ist ein Lian Li O11 Dynamic.
Bin auf jeden fall froh das ich diesen lauten luftkühler los bin :-)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Im Grunde ist es gar keine halbe custom Wakü, sondern schon eine vollwertige.
Das einzige, was bei deiner fehlt, ist ein Ausgleichsbehälter und eine separat verbaute Pumpe.

In diesem Sinn ist das Grundprinzip bereits vorhanden und AGB oder eine separat verbaute Pumpe würde an der Kühlleistung nichts ändern. Deine Temperaturen sind in diesem Sinn auch vollkommen unbedenklich und sicherlich auch besser und leiser als unter Luft.

Im optimalen Fall würdest du mit 40°C Wassertemperatur auch auf 55°C kommen, daher kommt es auf diese 5°C in dem du höher abschneidest, auch nicht mit an.
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Alphacool wird hier ja oft kritisiert (und dies wohl auch zurecht, Stichwort QS), aber diese AIO-Lösungen sind halt schon ziemlich clever. Alles Teile aus dem Custom-Wakü-Bereich und dank modular abgestimmten Konzpet mit wenig Aufwand miteinander kombinierbar. Ein sehr benutzerfreundlicher Einstieg in den Wakü-Bereich. Und wenn man dann aufrüsten möchte, hat man schon eine gewisse Grundbase auf der man aufbauen kann.
 

Skajaquada

PC-Selbstbauer(in)
Temperaturen sehen nach 30 Min Furmark nun so aus:
Anhang anzeigen 1366034
Wenn du die Lüfter auf niedriger Drehzahl hast, sind die Werte völlig OK.
Allerdings finde ich sie persönlich immer noch recht hoch, da ich bei einem System mit zwei 3090, etwas weniger Radiatorfläche und 1200 RPM auf 15°C weniger bei 36°C Wassertemperatur komme.
Aber das ist vielleicht auch der Unterschied zum Custom-Loop mit höherem Durchfluss und kein Silent Betrieb mehr.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Oder der Unterschied der Raumtemperatur.
Ich hab zur Zeit gute 30° Raumtemperatur .... wie sollen da schon die Wassertemperaturen aussehen?

:-)
 
Oben Unten