• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gigabyte Z170x Gaming 3 oder MSI Z170A Gaming Pro?

Marques85

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Zusammen,

stehe vor der Wahl mir eines der beiden MB zu holen.

Welches wäre technisch besser? Hab bei dem Gigabyte was von 7 CPU Spuhlen gelesen (bei dem MSI hab ich nichts gefunden?).

TYP C bräuchte ich z. B. nicht was das Gigabyte aber hat... je mehr USB 3.0 destso besser. Angeschlossen werden 1 SSD und 1 HDD per Sata.

Was beim MSI gut ist, dass hat hinten 8 USB 3.0 das Gigabyte nur 6

Welcher Onboard Sound ist besser? Bei dem Gigabyte sind mehr "Spuhlen" auf der Platine ?! (was man auf den Fotos sieht) Ansonsten ist beides der 1150 Chip.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

PolluxFix

Freizeitschrauber(in)
Die beiden Boards nehmen sich ja nicht viel. Ansonsten könntest du dir auch das Asus Z170 Pro Gaming anschauen. Das reiht sich auch in der Gruppe mit ein und bietet einige features. Ansonsten würde ich bei deiner Auswahl eher zum MSI tendieren, was aber rein Subjektiv ist und auf meinen Erfahrungswerten beruht.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Das MSI hat keine Loadline-Calibration, das ist in meinen Augen das KO-Argument, wenn man übertakten möchte.
Außerdem sind die Temperaturen der Spannungswandler relativ hoch. Zwar noch nicht im kritischen Bereich, aber überdurchschnittlich hoch.
Die LEDs rechts sind zwar ganz schick, aber daruch sind viele Anschlüsse etwas doof positioniert.

Das Gigabyte kann man nehmen, was deine "Spulen" sind, heißt eigentlich CPU-Phasen. Das Gigabyte hat nur 7 Phasen, das MSI hat 8 Phasen.

Alternativen wären das AsRock Extreme 4 und Asus Pro Gaming. Zu diesen beiden würde ich eher empfehlen.
Beide ein gutes Layout, vernünftige 10 CPU-Phasen (wobei das nicht alles ist).
Sharing haben ja alle Z170-Boards, ganz ohne geht es nicht. Aber die Asus und AsRock sind relativ gut gelöst, lediglich bei der Benutztung von M.2-SSDs werden 2 SATA-Ports abgeschaltet.
Anders geht es leider bei Z170 nicht.

ASRock Z170 Extreme4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASUS Z170 Pro Gaming Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
TE
M

Marques85

PC-Selbstbauer(in)
Oh was kann den durch das fehlen der LCD passieren ? Hab ich bis dato noch nicht gehört. Der i7 6700k soll auf ca. 4.4 oder 4.5ghz laufen
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
LCD? Meinst du Loadline Calibration? Das wird LLC abgekürzt. ;)

Schau mal hier:
VID, vCore und Loadline Calibration erklart - YouTube

Bei Übertaktung würde ich keines der vorgeschlagenen Boards nehmen, das Extreme 4 oder Pro Gaming sind bessere Anlaufstellen.
Natürlich kann man mit dem Gaming 3 oder dem MSI auch übertakten, aber das Extreme 4 oder Pro Gaming sind bessere Boards.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Darum habe ich dir das Video verlinkt, da wird die Loadline Calibration (LLC) erklärt.

Das MSI hat keine Loadline-Calibration, das ist in meinen Augen das KO-Argument, wenn man übertakten möchte.
Außerdem sind die Temperaturen der Spannungswandler relativ hoch. Zwar noch nicht im kritischen Bereich, aber überdurchschnittlich hoch.
Die LEDs rechts sind zwar ganz schick, aber daruch sind viele Anschlüsse etwas doof positioniert.

Bei Übertaktung würde ich keines der vorgeschlagenen Boards nehmen, das Extreme 4 oder Pro Gaming sind bessere Anlaufstellen.
Natürlich kann man mit dem Gaming 3 oder dem MSI auch übertakten, aber das Extreme 4 oder Pro Gaming sind bessere Boards.

Lies vor allem nochmal die fettgedruckten Wörter ... Ich habe versucht zu erklären, warum ich persönlich weder das MSI noch das Gigabyte kaufen würde.
Beide sind in meinen Augen für deinen Einsatzzweck nicht gut.

Daher habe ich dir das Extreme 4 und das Pro Gaming vorgeschlagen.

Aufpassen:
Gaming Pro = MSI
Pro Gaming = Asus
 
Oben Unten