• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gigabyte Radeon RX 580 Gaming 8GB - Erfahrungen?

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meinen 3. Rechner aufzurüsten, momentan ist noch ne GTX 1050 Ti verbaut, dafür habe ich aber schon einen Abnehmer.
Jetzt habe ich mir eine RX 580 bei alternate im Outlet bestellt, die Karte kostete mich 225€, war also ein recht attraktiver Preis.

Ich habe lange keine AMD Karte mehr verbaut und weiß nur das die Sapphire Nitro sowie Pulse Variante gut sein soll, hat jemand Erfahrungen mit dem gekauften Modell und kann sie mir mitteilen?
 

Acandri

PC-Selbstbauer(in)
Die Red Devil, Strixx, GamingX sind auch nicht schlecht.

Im Grunde Unterscheiden sich die Custom der 580 noch weniger als die der GTX-Karten.

Was aber fast schon Pflicht ist bei den 480/580: Hand anlegen und die Spannung senken. Diese ist durch die Bank sehr großzügig hoch angesetzt und kann bei sehr vielen Modellen ohne änderung des Taktes gesenkt werden (im Rahmen der Chip-Lotterie^^).
Sehr Hilfreich ist hier das solche änderungen direkt im Treiber durchgeführt werden können.
 
TE
Torben456

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Die Red Devil, Strixx, GamingX sind auch nicht schlecht.

Im Grunde Unterscheiden sich die Custom der 580 noch weniger als die der GTX-Karten.

Was aber fast schon Pflicht ist bei den 480/580: Hand anlegen und die Spannung senken. Diese ist durch die Bank sehr großzügig hoch angesetzt und kann bei sehr vielen Modellen ohne änderung des Taktes gesenkt werden (im Rahmen der Chip-Lotterie^^).
Sehr Hilfreich ist hier das solche änderungen direkt im Treiber durchgeführt werden können.

Ich kann ja mal berichten, wie hoch meine taktet, bzw. wie hoch die Spannung ist. Wenn alles von Werk gut läuft, dann lass ich die Standard-Werte drin, sollte mich die Lautstärke bzw. die Temps stören, undervolte ich und erstelle eine eigene Lüfterkurve.^^
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Du hast die mit der Windforce-Kühlung geholt wahrscheinlich. Die ist nicht gerade der Bringer, aber tut Ihren Dienst. Die Lüfter leider an Lagergeräuschen und für ordentlich Kühlleistung steigt auch die Lautstärke mit an. Es ist halb eher ne Budgetkarte, aber nix worüber man sich jetzt den Kopf zerbrechen müsste.
 
TE
Torben456

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Du hast die mit der Windforce-Kühlung geholt wahrscheinlich. Die ist nicht gerade der Bringer, aber tut Ihren Dienst. Die Lüfter leider an Lagergeräuschen und für ordentlich Kühlleistung steigt auch die Lautstärke mit an. Es ist halb eher ne Budgetkarte, aber nix worüber man sich jetzt den Kopf zerbrechen müsste.

Die habe ich geordert -> 8GB Gigabyte Radeon RX 580 GAMING Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - RX 580 | Mindfactory.de - Hardware,. Solange sie nicht abgeht, wie ein Jet, ist mir das egal. Geht ja nur um meinen 3. Rechner, der wird zum iRacing fahren benutzt, da sind die Lüfter meines Lenkrades sogar lauter. :ugly:
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Die habe ich geordert -> 8GB Gigabyte Radeon RX 580 GAMING Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - RX 580 | Mindfactory.de - Hardware,. Solange sie nicht abgeht, wie ein Jet, ist mir das egal. Geht ja nur um meinen 3. Rechner, der wird zum iRacing fahren benutzt, da sind die Lüfter meines Lenkrades sogar lauter. :ugly:

Dann ist die absolut in Ordnung würde ich sagen, ich hatte mal ne Windforce auf ner 1060, war nicht sonderlich pralle aber dass wusste ich vorher von daher.OC ging trotzdem gut und beim zocken kann meine Karte ruhig etwas lauter sein im Main PC.
 
TE
Torben456

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
@Acandri Hast du denn auch Werte für das Undervolting, also um wie viel mV man die RX580 ungefähr undervolten sollte?
Bzw. hast du selber eine RX480/580 und könntest mir deine Settings veraten, falls es zum Problemen kommen sollte? Wäre echt nett. ;)
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Hab meine Sapphire RX580 undervoltet. Die hat ja zwei BIOS-Versionen, ich nutze aber das "schwächere" mit den 1340 MHz, weil ich meine GPU ohnehin auf 60 Hz begrenzt habe. Bis 1.00 V bin ich gekommen, vielleicht wären auch etwas weniger möglich, mehr habe ich nicht getestet. Bei 0.95 V hat sie schon die Grätsche gemacht. Ich weiß, der Afterburner zeigt nur Müll an, aber laut diesem ist die Leistungaufnahme um 40 W unter Last gesunken.

Gibt es eigentlich die Möglichkeit, dass der Treiber meine Einstellungen standardmäßig nutzt? Wenn ich den Rechner wieder aufwecke, muss ich das Profil neu laden.

Die Lüfterkurve ist bei der Sapphire auch recht mies. Ab 50° C gehen die Lüfter an, allerdings wird die Karte im Idle schon leicht über 50° C warm (danke an der Stelle an den AMD Treiber, der meine GPU im Idle nonstop auf über 1000 MHz boosten lässt), also per Afterburner auf 60° C angehoben. Jetzt muss ich immer hoffen, dass die Karte unter Last nicht kühler als 60° C wird, sonst gehen die Lüfter immer an und aus, und das ist nerviger als ein dauernd laufender Lüfter.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Hab meine Sapphire RX580 undervoltet. Die hat ja zwei BIOS-Versionen, ich nutze aber das "schwächere" mit den 1340 MHz, weil ich meine GPU ohnehin auf 60 Hz begrenzt habe. Bis 1.00 V bin ich gekommen, vielleicht wären auch etwas weniger möglich, mehr habe ich nicht getestet. Bei 0.95 V hat sie schon die Grätsche gemacht. Ich weiß, der Afterburner zeigt nur Müll an, aber laut diesem ist die Leistungaufnahme um 40 W unter Last gesunken.

Gibt es eigentlich die Möglichkeit, dass der Treiber meine Einstellungen standardmäßig nutzt? Wenn ich den Rechner wieder aufwecke, muss ich das Profil neu laden.

Die Lüfterkurve ist bei der Sapphire auch recht mies. Ab 50° C gehen die Lüfter an, allerdings wird die Karte im Idle schon leicht über 50° C warm (danke an der Stelle an den AMD Treiber, der meine GPU im Idle nonstop auf über 1000 MHz boosten lässt), also per Afterburner auf 60° C angehoben. Jetzt muss ich immer hoffen, dass die Karte unter Last nicht kühler als 60° C wird, sonst gehen die Lüfter immer an und aus, und das ist nerviger als ein dauernd laufender Lüfter.

Das sollte deine Probleme lösen:
Windows 10: Schnellstart deaktivieren - so geht's - CHIP
 

RivaTNT2

Software-Overclocker(in)
Ich hab mir genau das gleiche Modell letztes Jahr im April gekauft und sie verrichtet seitdem brav ihre Dienste. Von der Leistung her kann ich nicht klagen, schafft fast alle Games die ich spiele in 1080p@60Hz auf Ultra.

Hab sie auf Stock-Settings gelassen, also 1340MHz Kern-Takt und 2000MHz Speicher-Takt. Dafür bin ich von den standardmäßig 1150mV auf 1000mV runter gegangen.
Verbrauch seh ich nur über Wattman, weiß nicht wie zuverlässig der ist. Da werden ~100W angezeigt bei voller Auslastung.
Von der Lautstärke her sind meine anderen Komponenten deutlich lauter, vor allem der Intel-Lüfter. Der GPU-Lüfter dreht auf maximal 1500RPM auf, Temperatur liegt bei ca. 80°C bei längerem Betrieb.
 
TE
Torben456

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab mir genau das gleiche Modell letztes Jahr im April gekauft und sie verrichtet seitdem brav ihre Dienste. Von der Leistung her kann ich nicht klagen, schafft fast alle Games die ich spiele in 1080p@60Hz auf Ultra.

Hab sie auf Stock-Settings gelassen, also 1340MHz Kern-Takt und 2000MHz Speicher-Takt. Dafür bin ich von den standardmäßig 1150mV auf 1000mV runter gegangen.
Verbrauch seh ich nur über Wattman, weiß nicht wie zuverlässig der ist. Da werden ~100W angezeigt bei voller Auslastung.
Von der Lautstärke her sind meine anderen Komponenten deutlich lauter, vor allem der Intel-Lüfter. Der GPU-Lüfter dreht auf maximal 1500RPM auf, Temperatur liegt bei ca. 80°C bei längerem Betrieb.

Alles klar, vielen Dank für die Info. :daumen:
Dann guck ich mal welche Spannung ich nutzen werde.
Ich nutze übrigens einen 1080P@144HZ Monitor, falls das ausschlaggebend ist für die Spannung.
 
Oben Unten