[GELÖST] USB extrem langsam

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
Heyho alle miteinander,

ich hab mir vor knapp vier Monaten einen USB gekauft. Außer ab und zu mal auf ein paar Dateien zugegriffen hab ich mit dem Ding nichts gemacht. Gestern wollte ich dann mal versuchen den zu einem Kali Linux Live USB zu machen.
Beim ersten Versuch ist die Installation mittendrin abgebrochen (warum weiß ich nicht), beim erneuten Versuch hat mir das Installationsprogramm dann mitgeteilt dass es nicht möglich ist das benötigte ext4 Dateisystem auf den Stick zu schreiben. Als ich den USB dann wieder normal nutzen wollte, hat Windows sich geweigert den Stick anzuzeigen. Ich dachte es liegt vielleicht an unzugewiesenem Speicherplatz, allerdings hat sich sowohl die Datenträgerverwaltung als auch Diskpart einfach aufgehängt sobald ich es gestartet habe (USB raus und alles hat wieder funktioniert).
Bekanntlichermaßen ist Linux im Umgang mit sowas ja besser, also hab ich mir einen zweiten USB genommen, auf dem ich noch eine Linux Mint Live Installation hatte. Das Booten hat Linux mit dem USB angeschlossen leider komplett verweigert, nachdem ich ihn allerdings angeschlossen haben als der Bootvorgang beendet war und ihn manuell per terminal gemounted habe ist er im Diskmanager aufgetaucht.
Dort hab ich dann alle Partitionen gelöscht und eine neue unter dem NTFS Dateisystem angelegt. Erst hat Linux mir zwar einige Fehlermeldungen gegeben, nach einigen Versuchen hat es allerdings funktioniert. Windows hat sich zwar immernoch geweigert den USB anzuzeigen und die Datenträgerverwaltung hat sich weiterhin aufgehängt, Diskpart hat allerdings mit der ein oder anderen Schwierigkeit funktioniert.
In Diskpart habe ich dann den üblichen Ablauf gewählt:
clean
create partition primary
format fs=ntfs
assign
Danach wude der Stick auch tatsächlich unter Windows mit der richtigen Beschreibung und Größe angezeigt. Von hier aus hab ich also wieder mit balenaEtcher die Kali Live ISO auf den Stick gespielt, dieses Mal glücklicherweise erfolgreich. Wenn ich meinen PC über den Stick starte werde ich in das Kali Bootmenü geschickt und alles funktioniert... allerdings in einer Geschwindigkeit die scheinbar auf 1 MB/s fixiert ist, was relativ unpraktisch ist wenn man versucht ein Betriebssystem über den Stick laufen zu lassen, zumal es sich um einen USB 3.0 fähigen Stick handelt (Intenso Ultra Line 64GB).
Ich persönlich habe den Eindruck dass irgendwas mit der Kommunikation nicht in Ordnung ist, da selbst ein Rechtsklick auf den USB im Explorer diesen für einige Sekunden aufhängt um anschließend eingeschränkte Informationen anzuzeigen.
Danke im Vorraus
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Eine ganz banale Frage
USB Stick vllt in einen 2.0 Port eingesteckt ?
Je nach Gehäuse und Motherboard können an beiden Teilen 2.0 Buchsen vorhanden sein

Benutze Mal das Tool Partition wizard
Formatiere den Stick einmal damit

Direkt ext4 einstellen
Dann Mal das Linux installieren
 
TE
TE
Z

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
USB Stick vllt in einen 2.0 Port eingesteckt ?
Extra geprüft, Stick befindet sich in einem USB 3.0 Slot direkt am rear I/O vom Mainboard. Partition Wizard will mich den Stick leider erst formatieren lassen wenn ich mir eine Lizens für mindestens 49€im Jahr hole... An dem Punkt wäre es wahrscheinlci günstiger mir einfach einen neuen Stick zu holen.
Danke trotzdem
 
TE
TE
Z

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
@Noel1987
Danke, die Version von Chip erwartet das auch nicht mehr, scheint daran gelegen zu haben dass ich das Programm direkt von der Herstellerseite runtergeladen hab. Formatierung scheit problemlos zu laufen, allerdings wie erwartet ziemlich langsam.
Mal schauen was bei rum kommt
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Der Stick kann dann halt nicht viel mehr. Nur weil USB 3 draufsteht heißt das nicht dass die auch voll genutzt werden.
 
TE
TE
Z

Zuckerpapa

Schraubenverwechsler(in)
@Noel1987
Der Stick funktioniert wieder so wie er soll (zumindest 90% der Zeit). Nichts hängt sich mehr auf beim Versuch Informationen vom Stick abzurufen und zumindest Etcher schafft es mit 50-60MB/s zu schreiben. Beim Lesen gibt es zwar immer noch die ein oder andere Latenzschwankung, ist aber fürs Erste nicht der Rede wert.
Danke
 
Oben Unten