• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gehäuse und Art der Belüftung für 13700k Streaming/Gaming/Aufnahme

Drobalk

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
Neuer PC
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Budget
550
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Video-Schnitt/-Rendering
Sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Case, Case Cooler
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Moin moin in die Runde,

ich hoffe ich habe jetzt das richtige Sub erwischt, weil meine Frage gleich mehrere Kategorien beinhaltet und ich deshalb nicht zu Gehäuse oder nur AIO z.B. wollte.

Ich habe folgendes Problem und hoffe ihr könnt mir helfen:

Ich bin gerade dabei mir zum ersten Mal einen PC zusammenzustellen. Ich habe mich wirklich wochenlang nach Feierabend tief in die Recherche zu allem gestürzt, sei es, welche Fabrikate der 4090 die beste Kombi aus leisen, effektiven Lüftern und wenig Spulenfiepen haben sollen, über 10000 von Benchmarks und Lüftertests bis hin zu Airflow Videos von Cases.

Ich möchte ein Single PC Setup, mit dem ich gleichzeitig Spielen, das gespielte Streamen und das gestreamte aufnehmen möchte. Das verspricht große CPU Last und ich denke mittlerweile mein Plan eines reinen Airflow Cases mit einem D15 für den 13700k (natürlich dann undervolted) wird nicht ausreichen? Ich muss dazu sagen, dass ich auch Musik mache und deshalb einen so leisen PC wie möglich haben möchte, ohne eine abgeriegelte silent Heatbox zu erzeugen.

Mein Ursprungsplan war, das Fractal Torrent (Das ich auch nun schon hier habe), wegen des guten Airflows, Austausch der Lüfter durch Noctua NF-A14 und die klackenden 180mm von Fractal durch die 200mm von Noctua ersetzen, wobei ich dazu etwas vom Tray abschleifen, sowie ein anderes Tray darauf platzieren muss. Als Prozessorkühler den schon angesprochenen D15. Als GPU fungiert eine, mit 34 cm nicht gerade kurze Gigabyte Gaming OC 4090. Hier ist also eine Menge Hitze zu bändigen.

Komme ich da allein mit Air Cooling aus? Wenn es besser AIO sein sollte, habe ich auch gelesen, dass das Torrent trotzdem nicht verkehrt sein muss, allerdings wäre dort ja nur ein Front Mount der AIO möglich. Bei diesem hätte ich wieder ein bisschen Respekt vor den Temperaturen, die die GPU eventuell entwickelt. Und auch die SSD’s und Ramriegel bekommen ja durch die fehlende Frontbelüftung kuschlige Temperaturen. Oder mache ich mir da zu große Sorgen?

Wäre ein anderes Case in Betracht zu ziehen, was die GPU und andere Komponenten abseits der CPU gut belüftet? Gibt es ein Case, bei dem Bottom Fans möglich sind, aber auch eine AIO Montage in der Decke + Frontbelüftung? Würde das dann überhaupt Sinn machen? Suche ich hier irgendwie eine eierlegende Wollmilchsau?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Meine aktuelle Parts Liste bisher (Air Cooler oder Case wird dann ggf. getauscht):
https://pcpartpicker.com/list/rTR3mD [editiert]

PS: Ich musste in dem einen Feld angeben, was mein PC können soll. Ich habe dort nun Videoschnitt und Rendering angegeben, weil die Prozessorlast ja ähnlich sein sollte. Budget habe ich dementsprechend auch so angesetzt anhand dessen, was mir noch fehlt -> Case und Belüftungslösung
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Ich bin gerade dabei mir zum ersten Mal einen PC zusammenzustellen.
Dann nimm das bei "Aktueller Hardware" Raus. Ist Irrefürhent weil man an nehmen kann das du diese schon besitzt und nicht planst sie zu Kaufen.
Komme ich da allein mit Air Cooling aus?
Wenn man ein paar Bios Power-Limits ein stellt dann reicht ein Luftkühler der 150-200Watt TDP / PPD Power abführen kann komlett aus.
Ramriegel bekommen ja durch die fehlende Frontbelüftung kuschlige Temperaturen.
Air Flow sagt alles, Da braust du paar gute lüfter ein und dann zieht genügent luft über die komponenten und dann wird das ganze nicht so heis wie du dir da jetzt in ersten moment den schrecken machst.

Hast du was von oben schon wenn ja was?
Wie lang ist die Grafikarte?
Glasscheibe und RGB Pflicht? oder kann es geschlossen sein?

Den rest machen denke ich die P/L Experten die kennen sich damit deutlich besser aus.

Einwurf von mir so fern die Grafikarte das von der länge mit macht wäre ein Fractal Designe Pop Air als airflow gehäuse meine empfehlende einwurf.
 
Hi Ellina, danke für die schnelle Antwort,

Dann nimm das bei "Aktueller Hardware" Raus. Ist Irrefürhent weil man an nehmen kann das du diese schon besitzt und nicht planst sie zu Kaufen.
Ich habe gerade versucht es rauszunehmen, aber ich bekomme die Fehlermeldung, dass das Feld nicht leer sein darf.
Hast du was von oben schon wenn ja was?
Wie lang ist die Grafikarte?
Glasscheibe und RGB Pflicht? oder kann es geschlossen sein?
Also ich habe hier den Fractal Torrent stehen, der ist für Belüftung von der Front und von unten gedacht, was an sich finde ich ein sehr gutes Konzept ist, wegen der kühlen Bodenluft, aber man liest leider oft, dass der 13700k bei Luftkühlung an seine Grenzen kommt. Die GPU ist 34 cm lang. Der Torrent, den ich hier habe hat eine Glasscheibe, aber die Optik incl. RGB ist mir ziemlich egal. Er wird unterm Tisch stehen und könnte von mir aus auch rosa camouflage mit Schottenmuster sein, Hauptsache alles funktioniert wie geplant :D.

Also ich hätte noch Zeit ihn zu retournieren, aber wenn du z.B. empfiehlst bei Airflow zu bleiben, gibt es ja eigentlich kein passenderes Gehäuse.
 
Ich habe gerade versucht es rauszunehmen, aber ich bekomme die Fehlermeldung, dass das Feld nicht leer sein darf.
bindestrich oder nichts vorhanden.
dass der 13700k bei Luftkühlung an seine Grenzen kommt.
Ja theoretisch schon. In bios limits von Power einstellen ist in exstrem szenarien wie Cienebench R20 oder so klar hoch aber nicht so hoch weil das Power limit greift und deswegen zwar performes % liegen bleibt und auch punkte aber ne taken kühler ist.

Und in gamen wird das nicht so schlimm sein. Bei streamen kannst du auch die E-Cores dazu nutzen das das streaming programm läuft u.s.w
Also ich hätte noch Zeit ihn zu retournieren, aber wenn du z.B. empfiehlst bei Airflow zu bleiben, gibt es ja eigentlich kein passenderes Gehäuse.
Ich bin da nicht gut um ne gute gewissens empfehlung zu geben. Bevor da was missverstanden wird oder sich geärgert wird lass ich das in vorfeld komplett. Sorry.

Bitte schreib deine konfiguration hinein oder in ne geizhalts liste.
und vermerke es mit "editiert" und das du da was grundlengendes geändert hast. Sonst kann keiner wissen was oder wie die history dazu war. Das wäre für die anderen fairer weil sie dann es deutlich besser den bis hierigen verlauf in kontekt setzten können und es verstehen. Danke.
 
Du kannst die RTX4090 per Powerlimit auf 75-80% begrenzen, ohne das du beim daddeln in Sachen Power großartige Verluste hinnehmen musst.

Meine läuft so seit März einwandfrei und ist dadurch nochmal kühler/leiser geworden. Was die Kühlung generell angeht, bist du mit dem Fractal Torrent schon sehr gut dabei und auch den 13700K kannst du per Powerlimit (PL1/PL2) etwas zügeln...

Gruß
 
Lieber ein gutes Gehäuse mit Airflow nehmen als ein gedämmtes. Letztere heizen oft schneller auf.
Dann muß man dort die Lüfter schneller laufen lassen was mehr Lautstärke verursacht.
Ein gutes Airflow Case nehmen und die Lüfter runterregeln im Idle Betrieb. Dann ists auch schön leise.
 
Einmal für mich bitte:
Das Torrent hast du schon da?
Warum willst du per CPU aufnehmen oder streamen, wieso nicht per GPU?
Warum nen 13XXXK?
Die SSD ist verdammt teuer, außerdem passen keine Heatsinks auf das MSI Board. (das hat bereits Heatsinks)
Du bestellst aber in DE?
Die 4090 ist in DE aktuell zu teuer, ich würde aktuell ne 4080 nehmen.

So gut und günstig kann das gehen:

Mit 4090 dann entsprechend 700€ mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Du kannst die RTX4090 per Powerlimit auf 75-80% begrenzen, ohne das du beim daddeln in Sachen Power großartige Verluste hinnehmen musst.

Meine läuft so seit März einwandfrei und ist dadurch nochmal kühler/leiser geworden. Was die Kühlung generell angeht, bist du mit dem Fractal Torrent schon sehr gut dabei und auch den 13700K kannst du per Powerlimit (PL1/PL2) etwas zügeln...

Gruß
Also die Kühlung der GPU würde mir Bauchschmerzen bereiten, wenn ich denn vorne statt der Front Fans eine AIO installieren würde, mit den Front Fans eher nicht, aber trotzdem ist es nochmal gut zu erfahren, dass man die easy so runterregeln kann. Danke! Okay ein Undervolting ist ja sowieso geplant, nur habe ich jetzt viel gelesen, dass trotz des Undervoltings der i7 einziemlicher Hitzkopf bleibt. Es hilft natürlich nicht, dass diese Lüfter/AIO Debatte in nahezu religiösen Zügen diskutiert wird, sodass man sehr filtern muss, welche Postings nun stark eingefärbt sind.
Einmal für mich bitte:
Das Torrent hast du schon da?
Genau, den Torrent hatte ich mir bestellt, weil ich ja einen reinen Airflow Build geplant habe.
Warum willst du per CPU aufnehmen oder streamen, wieso nicht per GPU?
Nimmt das soviel Last raus? Über GPU gibt es doch Qualitätseinbußen oder nicht?
Warum nen 13XXXK?
Ich möchte a. einen leistungsstarken Chip, der nicht in die Kniee geht bei diversen Workloads. Wie gesagt mache ich auch Musik, mit teilweise vielen Spuren und betreibe Videoediting mit DaVinci. Also selbst wenn es nicht um Streaming/Aufnehmen ginge, bräuchte ich eine starke CPU. Falls die Fragen wegen des 14er kam: Der 14 soll nicht viel mehr Leistung dafür aber vor allem doch höhere Temperaturen bringen und ist, was ich so gelesen habe doch nur ein unnötiger Überbrücker bis zur 15?
Die SSD ist verdammt teuer, außerdem passen keine Heatsinks auf das MSI Board. (das hat bereits Heatsinks)
Du bestellst aber in DE?
Die 4090 ist in DE aktuell zu teuer, ich würde aktuell ne 4080 nehmen.

So gut und günstig kann das gehen:

Mit 4090 dann entsprechend 700€ mehr.
Also die Komponenten bis auf eben die Kühlmethode und Case sind entweder alle schon da oder auf dem Weg, da habe ich mich eigentlich ziemlich lange belesen um genau auf die GPU, die SSD etc zu kommen und genau dann zugeschlagen, wenn der Preis unten war. Also wirklich vielen Dank, dass du dir diese Mühe gemacht hast :), aber es geht wirklich nur um die Fragen von oben. Ob der D15, den ich auch wegen seiner Lautstärke gegenüber anderen CPU Lüftern bevorzuge für die CPU bei meinen Tasks reicht oder der mir auch undervolted temperaturmäßig durch die Decke geht und ich ne AIO benötige. Und in dem besagten Fall, ob ich dann doch auf ein anderes Case ausweichen sollte, weil nur Front und nicht Top Mounting möglich wäre.
 
AIO kann was bringen auf dem Intel, die muss dann aber entsprechend groß sein
und so wie du schon erkannt hast, ist das Torrent eher ein Airflow Case.

Nimm nen großen Luftkühler, dürfte reichen, geht auch noch größer:

Nimmt das soviel Last raus? Über GPU gibt es doch Qualitätseinbußen oder nicht?
Ja, die GPU hat extra eine Encoding / Decoding Einheit dafür.
So kannst du ja auch mit Shadowplay nebenbei aufnehmen und verlierst 1-3 FPS maximal.

Diese kannst du in bestimmten Anwendungen auch zum streamen nutzen und damit deine CPU massiv entlasten.
Da du wahrscheinlich nicht in 4K Streamst, wirst du in CPU lastigen Spielen wie Warzone 2, Anno 1800, Far Cry 6 etc. im CPU Limit sein mit einer 4090.
Daher wirst du beim Streamen über die GPU am Ende insgesamt mehr FPS haben.
Leider habe ich aktuell ne Radeon, damals mit GTX 1080 lief das aber einwandfrei.

Musst dir vorstellen, die CPU ist Powerlimittechnisch begrenzt.
Nutzt du also viele Kerne nebenbei, können als Beispiel keine 60 Watt mehr in den einen Kern gepumpt werden, der die maximalen FPS der Engine begrenzt.

Ich möchte a. einen leistungsstarken Chip, der nicht in die Kniee geht bei diversen Workloads. Wie gesagt mache ich auch Musik, mit teilweise vielen Spuren und betreibe Videoediting mit DaVinci. Also selbst wenn es nicht um Streaming/Aufnehmen ginge, bräuchte ich eine starke CPU. Falls die Fragen wegen des 14er kam: Der 14 soll nicht viel mehr Leistung dafür aber vor allem doch höhere Temperaturen bringen und ist, was ich so gelesen habe doch nur ein unnötiger Überbrücker bis zur 15?
Dann nimm die 14th Gen. der hat 4 Kerne mehr und ist quasi der gleiche Chip.
Die dürften gleich heiß sein und wenn der 14000er wärmer ist, dann hat er etwas (wenn auch nicht viel) mehr Leistung.

Also die Komponenten bis auf eben die Kühlmethode und Case sind entweder alle schon da oder auf dem Weg,
Du musst dann die Kühlkörper von der SSD nehmen (Garantieverlust) oder die MSI Kühlkörper nicht montieren.
Alles machbar aber schön aussehen wird das nicht.

Btw. welche Grafikkarte nutzt du aktuell?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Also Dein Torrent reicht völlig aus und mit Luft lassen sich alle Komponenten absolut ausreichend kühlen. Du nutzt Dein System produktiv. Demzufolge würde ich auf Nachhaltigkeit, Ausfallsicherheit und kompromisslos auf Qualität setzen und demzufolge eine AiO gleich ganz aus meinen Überlegungen streichen. Die Dinger gehen viel zu oft kaputt ,sind laut und viel zu teuer. Okay, ein chromax black. ist auch reiner Luxus, aber dafür kannst Du das Ding Deinem Nachwuchs vererben.

Eine RTX 4090 würde ich bei den aktuellen Preisen im Regal stehenlassen. P/L laufen oberhalb von 2000€ deutlich aus dem Ruder. Die Preise sind ein Witz. Eine RTX 4080 und eine RX 7900XTX tun es auch. Das Geld würde ich lieber für mehr RAM, einem besseren Mainboard (Spannungsversorgung), mehr NVME SSDs und ein bisschen Luxus in Form von High-End Lüftern ausgeben. Die Lüfter ordentlich mit einem PWM Hub im Bios auf 300-400 U/min einstellen und fertig ist die Laube. Ich habe die gleichen Lüfter, allerdings in 120mm Ausführung und neun davon. Die laufen mit leicht unter 600 U/min und sind selbst mit Ohr drauflegen nicht zu hören.

Eigentlich würde ich keine 14900K empfehlen, aber wenn Du aktuell keinen PC hast, würde ich auch gleich High-End anvisieren. Diese CPU nebst Sockel ist aber EoL. Da ist der Sockel AM5 deutlich interessanter, jedenfalls in Spielen. Bei musikalischen Produktivanwendungen kenne ich mich nicht aus. Im Streaming ist AMD genauso gut wie Intel bzw. Nvidia. Gut, die RTX 4090 ist unschlagbar, aber das wäre jammern auf sehr, sehr hohem Niveau. Wichtig ist bei einer 14900K im BIOS PL1 und PL2 auf 253 Watt fest einzustellen. Dann werden alle Intel Spezifikationen abgerufen und ist absolut unauffällig zu kühlen. In Prime95 mit offenem PL1 und PL2 ist das nicht möglich, weder mit Luft noch mit einer AiO. Wenn 350 Watt weggekühlt werden müssen, ist eh alles zu spät. Grafikkarten schaffen 450 Watt und mehr relativ leise, weil mehr Kühlfläche vorhanden ist. Die Trümmer wiegen ja nicht ohne Grund jenseits der 2kg.




Preislich habe ich mich an Deiner PartPicker Liste orientiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, die GPU hat extra eine Encoding / Decoding Einheit dafür.
So kannst du ja auch mit Shadowplay nebenbei aufnehmen und verlierst 1-3 FPS maximal.

Diese kannst du in bestimmten Anwendungen auch zum streamen nutzen und damit deine CPU massiv entlasten.
Da du wahrscheinlich nicht in 4K Streamst, wirst du in CPU lastigen Spielen wie Warzone 2, Anno 1800, Far Cry 6 etc. im CPU Limit sein mit einer 4090.
Daher wirst du beim Streamen über die GPU am Ende insgesamt mehr FPS haben.
Leider habe ich aktuell ne Radeon, damals mit GTX 1080 lief das aber einwandfrei.

Musst dir vorstellen, die CPU ist Powerlimittechnisch begrenzt.
Nutzt du also viele Kerne nebenbei, können als Beispiel keine 60 Watt mehr in den einen Kern gepumpt werden, der die maximalen FPS der Engine begrenzt.

Vielen Dank für den Tipp! Das werde ich dann direkt so ausprobieren, egal welches Setup es schlussendlich wird.

Btw. welche Grafikkarte nutzt du aktuell?
Jetzt kommts: Bin aktuell noch auf einem MacBook Pro unterwegs, was außer in Logic nur noch wenig Spaß macht :D Gestreamt wird mit Playstation über Capture Card und OBS oder OBS fängt den Bildschirm ein, während ich in Logic rumstümper.
Du musst dann die Kühlkörper von der SSD nehmen (Garantieverlust) oder die MSI Kühlkörper nicht montieren.
Alles machbar aber schön aussehen wird das nicht.

Btw. welche Grafikkarte nutzt du aktuell?
Ja das war auch so gedacht, aber wie oben schon angemerkt, ist mir die Optik wirklich egal. Der wird unterm Tisch stehen und im besten Fall vergesse ich, dass er da ist :D so umgeht man auch ganz nebenbei die RGB-Tax.
Also Dein Torrent reicht völlig aus und mit Luft lassen sich alle Komponenten absolut ausreichend kühlen. Du nutzt Dein System produktiv. Demzufolge würde ich auf Nachhaltigkeit, Ausfallsicherheit und kompromisslos auf Qualität setzen und demzufolge eine AiO gleich ganz aus meinen Überlegungen streichen. Die Dinger gehen viel zu oft kaputt ,sind laut und viel zu teuer. Okay, ein chromax black. ist auch reiner Luxus, aber dafür kannst Du das Ding Deinem Nachwuchs vererben.
Ist auf jeden Fall ein Argument. Habe jetzt mittlerweile das Lian Li O11 Dynamic Evo gefunden und hätte noch da wegen eine AIO überlegt, weil man trotzdem an den anderen Stellen genug Airflow erzeugt. Das mit der Lautstärke ist tatsächlich ein Faktor. Die beiden immer empfohlenen Modelle von Arctic und Alphacool sollen ja nicht so stark hörbar sein, aber es ist natürlich die Frage ob das Leute schreiben, die sowieso den Fan Speed auf 80% haben und an der Autobahn wohnen.
Eine RTX 4090 würde ich bei den aktuellen Preisen im Regal stehenlassen. P/L laufen oberhalb von 2000€ deutlich aus dem Ruder. Die Preise sind ein Witz. Eine RTX 4080 und eine RX 7900XTX tun es auch.
Die RTX 4090 musste es leider schweren Herzens aus drei Gründen sein 1. Wegen der 24 GB VRAM DDR6x (AMD hat ja dort einen weniger schnellen), ich habe einfach keine Lust mir in zwei Jahren direkt wieder eine GPU holen zu müssen, wegen NVIDIAS bescheuerter Pricing Politik, der 4080 so wenig zu verpassen (Und mir ist die Ironie bewusst, dass ich ihnen genau deshalb auf den Leim gegangen bin) 2. Die wesentlich bessere Qualität beim Streamen wegen des zurzeit leider immernoch zu verwendenden Codecs auf Twitch (Und AV1 wird wahrscheinlich bis 2025 nicht kommen, wenn es Twitch dann noch gibt) 3. Dann aber doch AV1 Encoding (Hätte die 3090 das, hätte es auch die für mich getan, aber auch damit habe ich ein weiteres Stück Zukunftssicherheit).
Das Geld würde ich lieber für mehr RAM, einem besseren Mainboard (Spannungsversorgung), mehr NVME SSDs und ein bisschen Luxus in Form von High-End Lüftern ausgeben. Die Lüfter ordentlich mit einem PWM Hub im Bios auf 300-400 U/min einstellen und fertig ist die Laube. Ich habe die gleichen Lüfter, allerdings in 120mm Ausführung und neun davon. Die laufen mit leicht unter 600 U/min und sind selbst mit Ohr drauflegen nicht zu hören.
Okay, was bedeutet das mit der Spannungsversorgung? Gibt es da bestimmte Kennzahlen, die ich im Auge haben sollte? Ich habe oft gelesen, dass Mainboards ab einem bestimmten Preispunkt nur noch Overkill sind. Aber wäre meins de facto zu schwach auf der Brust? Ich habe mich vor allem auf Grund der Konnektivität für das Tomahawk entschieden. Es hat halt wirklich sehr viele Anschlüsse für den Preis und auch ein ganz gutes Standing bei Nutzern. Würde allerdings ungern hier in ein Loch fallen.

In dem eben erwähnten Lian Li Case wären auch vor allem 120mm Fans an der Reihe. Aber deinem Post entnehme ich, dass die in dieser Anzahl auch sehr effektiv sein können. Bei mir wären es dann ja auch die überarbeiteten Noctua. Und die bekommt man immerhin auch mal im Multipack, soweit ich mich richtig erinnere.

Vielen Dank

für euren Input auf jeden Fall schonmal!!!

Preislich habe ich mich an Deiner PartPicker Liste orientiert.
Wie bitter es ist, das Mainboard war gestern noch 40 Euro günstiger :D:wall:
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe jetzt mittlerweile das Lian Li O11 Dynamic Evo gefunden
Behalte Dein Torrent. Ist ein exzellentes Gehäuse und eine AiO ist.........es gibt hierfür viele Attribute. Überflüssig trifft es für mich am besten.
Und AV1 wird wahrscheinlich bis 2025 nicht kommen
Also ich habe mir mal probehalber eine XFX 7900XT eingebaut (meine MSI RTX4090 habe ich die Tage verkauft) und AV1 wird unterstützt.

Okay, was bedeutet das mit der Spannungsversorgung? Gibt es da bestimmte Kennzahlen, die ich im Auge haben sollte?
Also ganz grundsätzlich gilt, je großzügiger die Spannungsversorgung und dessen Kühlung ausgelegt ist, desto glatter, toleranter und störungsfreier läuft die Stromversorgung. Parameter lassen sich auf Geizhals checken. Elektrische Schaltelemente sind von überragender Wichtigkeit für ein stabiles System. Lies dich ein zum Thema VRM und Mosfets. Gleich danach kommt das Netzteil. Wenn ich mir eine neues System zusammenstelle, sind die ersten Komponenten, auf die ich achte, die verbauten Komponenten auf dem Mainboard, die die Spannungsversorgung regeln und das Netzteil. Darum herum baue ich dann den Rest. Ist wie bei einem Haus. Ein valides und stabiles Fundament ist unabdingbar. Es macht aus meiner Sicht einfach keinen Sinn eine 14900K nebst RTX 4090 oder jede andere High-End CPU/GPU mit einem billigen 100€ Board und einem InterTech, Ultron oder LC-Power Netzteil zu verbauen.
 
Also ich habe mir mal probehalber eine XFX 7900XT eingebaut (meine MSI RTX4090 habe ich die Tage verkauft) und AV1 wird unterstützt.
Die drei Gründe haben ja jeweils eine oder mehrere andere Grafikkarten ausgeschlossen. Das mit dem Av1 war ein Grund gegen die 3090. Gegen jede AMD spricht, dass das Bild gegenüber NVIDIA aufgrund des Codes, der momentan noch über Twitch verwendet werden muss schlechter aussieht. Außerdem der langsamere VRAM. Da sind 24 GB nicht das, was sie bei einer NVIDIA sind.
Also ganz grundsätzlich gilt, je großzügiger die Spannungsversorgung und dessen Kühlung ausgelegt ist, desto glatter, toleranter und störungsfreier läuft die Stromversorgung. Parameter lassen sich auf Geizhals checken. Elektrische Schaltelemente sind von überragender Wichtigkeit für ein stabiles System. Lies dich ein zum Thema VRM und Mosfets. Gleich danach kommt das Netzteil. Wenn ich mir eine neues System zusammenstelle, sind die ersten Komponenten, auf die ich achte, die verbauten Komponenten auf dem Mainboard, die die Spannungsversorgung regeln und das Netzteil. Darum herum baue ich dann den Rest. Ist wie bei einem Haus. Ein valides und stabiles Fundament ist unabdingbar. Es macht aus meiner Sicht einfach keinen Sinn eine 14900K nebst RTX 4090 oder jede andere High-End CPU/GPU mit einem billigen 100€ Board und einem InterTech, Ultron oder LC-Power Netzteil zu verbauen.
Ich habe was das mit der Spannungsversorgung angeht wirklich keine Ahnung und versuche mich da mal einzulesen, aber das PSU, das ich hier habe ist schon stark im oberen Segment zu verordnen und ich habe gestern bei Geizhals mal alle Specs meines Mainboards abgeglichen mit z.B. dem Aorus, welches du in die Liste gesetzt hast und das MSI Tomhawk Z790 Wifi ist in den Specs, die ich mir so erschließen kann doch immer entweder überlegen oder mindestens gleichwertig. Oder habe ich das jetzt alles völlig falsch verstanden? Ernst gemeinte Frage, ich kenne mich da wirklich nicht aus und habe extra versucht zu vergleichen. Ich hatte mich nämlich zuerst noch geärgert, dass es gerade teurer geworden ist, aber der Ärger war dann nach dem Vergleich verflogen. Und die 279€, die das MSI regulär kostet sind ja nicht billig. Ich habe z.B. den Eindruck bei Asus zahlst du immer für die gleiche Leistung drauf.
 
Z790 Boards sind eben Z790 Boards.

Der Unterschied liegt im Detail. Die Aorus Dinger sind aufwendiger gefertigt und resistenter gegen Bending, weil mehr Material für die Leiterplatte verwendet wird. Zudem sind die verbauten Komponenten bei der Spannungsversorgung etwas hochwertiger etc. Der Preis eines Board entscheidet sich an dem verbauten Kleinkram.

Du solltest eine im Grunde triviale Angelegenheit wie den Zusammenbau eines PCs nicht zerreden. Eine 13000 CPU würde ich auf gar keinen Fall mehr kaufen, eine 14000 CPU nur, wenn es unbedingt sein muss, weil AMD hier die deutlich bessere Lebensdauer eines Sockels bietet. Eine RTX 4090 ist, wenn man AV1 als Compressor benötigt, nicht zwingend erforderlich, weil eine 7900XT oder XTX das auch bietet und die Rasterizing Leistung immer etwas schneller als eine RTX 4080 und zudem günstiger und gar nicht so weit von einer RTX 4090 entfernt ist. Was AMD nicht besonders gut kann ist KI, also RT etc. Da ist AMD einfach noch meilenweit hinter Nvidia zurück.

Aktuell bietet AMD bei CPU und GPU in der Gesamtschau das deutlich bessere Paket, insbesondere bei P/L. Ich bin kein Fan Boy Dulli oder sowas und nutze eigentlich seit jeher Intel und Nvidia, weil mir AMD immer etwas zu billig und schwach auf der Brust war, aber mit den X3D Prozessoren und der 7900 Reihe, schließt AMD die Lücke zu Intel und Nvidia merklich, insbesondere bei P/L. Die aktuellen AMD CPUs sind aktuell sogar besser als die Intel Dinger, weil AMD um Welten effizienter ist.

Da Du sehr wahrscheinlich kein neues chemisches Element errechen, kein neues Naturgesetz erdenken oder keine brachiale Sinfonie oberhalb von Beethovens neunter Sinfonie nebst Schillers Sprachkraft komponieren willst, kann man die Kirche im Dorf lassen und sich einfach einen PC mit aktueller State of the Art Hardware kaufen. Wenn Du heute etwas kaufst, steht morgen so oder so etwas Besseres in den Regalen.
 
Zurück