Geforce RTX 4090 & RTX 4080: Neue technische Daten durchgesickert [Gerücht]

trRuger

Komplett-PC-Käufer(in)
Also dieses Zahlenrücken dient doch wieder nur dazu den Kunden wieder ordentlich das Geld aus der Tasche ziehen zu können.
Die Frage ist nun, warum ändert nVidia das noch auf den letzten Drücker? Haben die Infos über die Radeon RX7XXX, die wir noch nicht haben? Um die Karten ist es ja sehr still.
Ich warte mal die Tests ab und lasse mich überraschen, wer vor allem P/L-Sieger wird! Bei den 4080 mag ich das aktuell stark anzweifeln, wobei mich alle aktuellen Konfigurationen, die gerüchtet werden, nicht vollends überzeugen.
Psychologie. Die haben einfach die 4070 in 12 GB 4080 unbenannt. So kann der Preis ordentlich hochgeschraubt werden, weil die meisten denke, dass es eine "richtige" 80er ist. Du bekommst einfach eine unbenannte 4070 für ordentlich Aufpreis. Nichtsdestotrotz können die sich das anscheinend leisten. Die Rohleistung wir da sein.
 

C_17

Freizeitschrauber(in)
Die wollen ja den teuren scheiß erst mal los werden. Aber die 4080 12 GB ist ja ganz schön kastriert da kann man vermutlich auf die 4070 warten, wenn die 4080 so kastriert kommt soll die vermutlich nur Geld in die Kassen spülen.
Die 4080 12 GB ist zwar abgespeckt, aber sie wird jeder (wirklich jeder) 4070 überlegener sein. Sonst macht das Namensschema keinen Sinn.

Leute denkt doch mal an die GTX 1000er Reihe zurück.
Da hatte die GTX 1080 auch einen 104er Chip wie die 1070 auch. Da hat es auch keinen gestört. Dafür war die 1080 bei weitem nicht so teuer wie die heutigen Modelle. Gut da spielen nun andere Faktoren noch mit rein.
 
R

raPid-81

Guest
Psychologie. Die haben einfach die 4070 in 12 GB 4080 unbenannt. So kann der Preis ordentlich hochgeschraubt werden, weil die meisten denke, dass es eine "richtige" 80er ist. Du bekommst einfach eine unbenannte 4070 für ordentlich Aufpreis. Nichtsdestotrotz können die sich das anscheinend leisten. Die Rohleistung wir da sein.

Und wer definiert was eine "richtige" 70er oder 80er Karte ist? Du? Wir? Wohl eher nicht...
 

C_17

Freizeitschrauber(in)
Die Frage ist dann nur, ob die 4080 16 GB einen 104er oder 103er Chip haben wird? Beim 103 könnten die ja später noch ein Modell reinschieben.
 
R

raPid-81

Guest
Ich merk schon, du hast nichts verstanden was ich gesagt habe....
Doch, habe ich verstanden. Du meinst weil ein Namensschema mal irgendeinen Chip hatte muss das auch so bleiben.

Die Vergangenheit definiert das das Schema gibt es ja schon seit 10 Jahren
970 GM204-200-A1
980 GM204-400-A1

1070 GP104-200-A1
1080 GP104-400-A1

2070 TU106-400A-A1
2080 TU104-400A-A1

3070 GA104-300-A1
3080 GA102-200-KD-A1

Merkste was?
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Nvidia könnte mit n4 so effizoente gpu basteln tut es aber nicht weil man bei den kosten pro chip ein problem hat.

Amd fertig im low end auf n6 und hat wafer kosten von nur 10k und hat zudem kleine chips etwa 300mm²
das werden dann folgende sku
rx7500 offen ob die überhaupt kommt. 10wgp*2,8ghz=14,3tf
rx7600xt 12wgp 2,8ghz=17tf ~299$
rx7700xt 16wgp 2,8ghz=22,9tf ~349-399$
nvidia dagegen muss mit dem kleinen chip kontern weil dieser min etwa 80$ kostet (ad106)
Dieser hat physisch 48sm kann aber nur 32-36sm aktiv haben das hat thermische gründe
Sprich was nach Gerüchten kommen wird
rtx4050
rtx4060 32sm ~2,4-2,8ghz=14,7-17tf
Die gpu müsste min 329$ kosten

Sinnvoll wäre wenn der ad106 mit 32sm bei 2,4ghz haben was sehr effiziente 140w bringen würde idealtakt ist 2,3ghz
Folglich muss nvidia den Takt ans limit bringen damit die rtx4060 vs rx7600 konkurrieren wird
Also 32sm und 2,8ghz wär somit das ziel von nvidia aber auch die tbp von 220-240w ist.
Und das mitn kleine chip von 209mm² das wird heiß.
Zum vergleich der ga106 hat 276mm² und auch 48sm wo 28 aktiv sind und erreicht bei 1,85ghz etwa 70-85°c
Klar ist samsung n8 deutlich schlechter aber dennoch wärmedichte ähnlich wenn nicht schlimmer bei ada.
Darum macht es herzlich keine Sinn n4 ans limit zu oc und 2,8ghz ist das limit was im übrigen 1,09v sind.
Die vcore wird in etwa bei 1,05v zum Quadrat ineffizienter ideal sind somit 1,04v was bis 0,6v linear ist
Also kann ich Sagen das nvidia auf brechen hinaus den ad106 vs den n33 setzen will den der ad104 ist sehr teuer.
Ein ad104 wird in etwa 90$ kosten eine sku min etwa 459$
Das ist das Problem von nvidia

Also man hat nix gegen eine rx7700xt die etwa 23tf erreicht
Und dann kommt nvidia her und will ne rtx4080 mit 60sm Gegenstellen.
Also gehe ich davon gehe ich davon aus das nvidia die rtx4070 bei etwa 499-599$ setzen will im übrigen mit 48sm = 2,6ghz 250w 23,9tf.
Der preis hängt quasi von amd ab.
Da dann die rtx4080 mit 60sm 30tf auf etwa 799$ wie bemerkt produzierbar bei etwa 459$.
Das dies man nicht als rtx4070 zu verkaufen ist ne farce.

amd kann nicht unter 850$ fertigen und amd erreicht 30tf erst ab dem n32 mit 24wgp, man siehe das nvidia hier die chance sieht und mit dem ad104 den preis hoch zu halten
amd hat nur bei den mcm chips ein fertigungsnachteil im low end.
Deswegen macht es auch Sinn den n33 monolithisch zu machen hat aber nen loch zwischen 23 und 30tf
Wo nvidia in low end die chips ans limit drücken muss, kann nvidia den kleinen chip ad104 als high end verkaufen und macht sogar mehr gewinn.

Die Leistung der sku sind fast bestätigt.
Die Architektur fasst, da kann nvidia noch überraschen
aber alles spricht für 96 fp32 alu +32 fp64 alu
Das spricht auch die DIE Größe die etwa 629mm² ist beim ad102

Da wir schon ein n4 chip gibt und die große auch bekannt ist (814mm²) sowie die alu pro sm 192 vs 128alu
Lässt sich diesmal deutlich mehr prognostizieren als zu anderen gpu releases.

Z.b ampere launch war nix bekannt wie die arch designt ist.
man wusste nur grob wie viele shader kommen sollen.
Was sich als blender erwies.
Und deutlich Leistungsschwächer als gedacht.

Dazu der ga106 könnte bei 100w mit 1,65ghz laufen und erreicht etwa 8,1tf
Das wäre knapp das level der rtx2060 super gewesen.
Da aber amd die rx6600xt bei etwa 9,8tf erreicht, war klar das nvidia was dagegen haben wollte.
man bedenke das nvidia rtx3060 im juni 2021 kam amd rx6600xt im märz 2021
Und der ga104 keine option war als rtx3060 aber sinnvoller, man stelle sich vor der ga104 bei sinnvoller takt also 1,65ghz was dann bei 38sm ~11,0tf und nur 150w tbp als rtx3060.

Darum gibt es die rtx3060ti um an die rx6700xt zu erreiche die selbst bei 12,2tf ist. Und das sind min werte.
Fakt also ist das nvidia die 8nm chips ans limit oc hat und das droht allen ada sku's.

Was sehr schade ist, ein ad104 bei 48 oder 52sm als rtx4060ti 12gb vram 18gbps 2,4ghz bei etwa 170w tbp
Das wäre meine ideale gpu.
Das wird es aber nicht geben wie es aussieht gibs diesmal nur ne rtx4070 um die 499-599$
Und alle kleineren sku fallen wegen Vram geiz raus nur 8gb sind sicher.

Dabei gibt es 18gbps ram die maxed als 16gbit etwa 10$ kosten theoretisch wäre also ne ad106 mit 16gb drin.
theoretisch 429$ machbar.
Stattdessen entschloss man sich für 24gbps gddr6 chips die 14$.
Das kann nur damit zutun haben das nvidia eventuell das SI auf 64bit reduziert dann macht die Entscheidung sinnvoll.
Das wäre dann rtx4060 ad106 32sm 17tf 64bit si 23gbps+ 48mb cache=271gb/s
Mit 16gbps reduziert das auf 217gb/s
Was durchaus ein Flaschenhals werden wird.
Die rtx3060 hat 360gb/s die auch kaum benötigt werden.
1080p limits aktuell 200gb/s-250Gb/s (ps4 pro limit)
1440p 350-450gb/s (ps5 limit)


wie man sieht wird ada allein durch Kalkulation eher mau sein. Da nvidia kosten sparen will wo es nur geht
ein 64bit si macht da Sinn bedingt aber min 21 oder 23gbps an vram der nicht billig ist
Aktuelle preise von 24gbits chips sind 14$ pro 16gbit/2gb chip
Im Gegenzug 18gbits chips kosten derzeit um die 10$
Da nvidia hier klar immer den chip mit vram verkauft und darauf kommen die marge von 70%. Dazu die euro schwäche und da seht ihrs warum nvidia das macht.

Märkte für dgpu
größter markt

china taiwan
usa
europa
Danach folgen die andere Regionen

mein Fokus liegt auf die 60er Modell den das wird die gpu sein die am meisten gekauft wird und nach nvidia aussage peilt man die 500$ marke an.
Das wird man kaum mit dem ad106 schaffen und die 2,8ghz sind schon arg über dem was der prozess schafft mit dieser packdichte.
Daher sehe ich es so rx7600xt vs rtx4060 in q2 2023 bei ~379€ vs 459€
Beide etwa 17tf
Für mich ein klares No go
Die rtx4070 bzw wenn möglich rtx4060ti der name sollte aber egal sein wichtig ist nur 48 oder 52sm letztere unwahrscheinlich.

rtx4070 10gb (250w tbp) vs rx7700xt (250w tbp) 579€ vs 539€ bei etwa 23tf

So schade aber nvidia will wohl eher am SI sparen darum macht der cache auch Sinn.

Es stellt sich nur die frage was macht nvidia bei blackwell (rtx50) n3 kostet min 27k$ pro wafer
und die chips werden maximal bei 50% kleiner
Und mcm scheint kein Thema zu sein.
Die wärmedichte steigt nochmal an und der low end Bereich wird langsam unwirtschaftlich.
Da der Takt auch nur noch zum viertel vs Größe steigen kann aus dann 2,3ghz im quasi sweetspot wird dann +12,5% =2,6ghz
Und die wärme dichte lässt hoher OC wie mit n4 nicht mehr zu ich gehe maximal von 5% aus sprich die Taktraten bleiben gleich
Ergeben dann 20tf bei 120w


Und das bei höheren kosten derzeit wird der ad106 bei 209mm² sein dann der gb106 nur noch 105mm², was die yield drastisch erhöht um und ein chip 45$ kosten wird
Vram wird vermutlich gddr7 sein ~16$
ich hoffe nvidia wird das SI nochmal kürzen auf 48bit damit 12gb vram möglich werden was anzunehmen ist
gddr7 soll ab 32gbps sein vermutlich bis 40gbps
Bei 48bit wären das allein ohne cache 372gb/s und somit Punktlandung der ps5 pro specs für 1080p
Und das für 519€ im einstieg als rtx5060 das wird nicht gehen.

Also muss man davon ausgehe das es der gb107 wird mit 36sm 2gpc ~29$
Dann wären bei 2,8ghz die sicher dann erreicht werden bei 32sm aktiv ~17tf drin quasi stillstand
Den das erreicht man schon mit ada zwar maximal oc aber man erreicht es dafür mit 75w für 469€
Das ist bei weitem nicht ansatzweise wirtschaftlich

Daher muss blackwell Grundlegen die sm Struktur erweitert werden oder auf mcm basieren
was bei ein chip bei 2 gpc a 18sm ~78mm² oder 4 gpc 158mm² sinn macht
je nachdem wie gut mehrere tiles zusammenarbeiten

Die mit nen emib verbunden sind (aktiven interposer)
Wo auch der imc ist, das bedingt 3d Fertigung und die startet erst mit n3 2024
Da die Logik aus dem chip ist spart das chipfläche also aus 158mm kommen 15% weg, bleiben also noch 133mm² oder 66mm²
auch möglich das der cache auch raus ist nochmal 15% 158*0,7=110mm² oder 55mm²

Erst dann wird wieder gpu im Preisbereich 250-400$ machbar werden.
Bedingt aber das es min 2 chips sind mit je 2gpc = 144sm @ 2,6ghz =71tf ~180w
Mit eine vollwertigen sku ab 479$ und einen cut bei 379$

Für blackwell ist es noch viel zu früh, das dürfte noch in der Planungsphase sein.
Ein Monolithen können die knicken oder nvidia zieht sich aus dem unter 500$ markt zurück
Was fatal wäre

Wie es am ende ist, ist es eine frage was amd macht.

Wie es derzeit aussieht kommt mir keine ada in den pc, wenn nvidia meint sie könnten den chip derbste OC und zu wenig vram geben der unsinnig ist 24gbps vram braucht es nicht außer nvidia kürzt das Si und das befürchte ich.

Bleibt am ende nur eine gpu die sich eventuell lohnt und das nur wen man sie bei 50% PT betreibt rtx4070 10gb ~170w
nebenbei der euro kurs ist kacke 1-1 Tendenz fallend.
In dollar sind die Differenzen zu vorherigen gen gar nicht mal so schlecht.

Nur die sku gefallen mir nicht, n4 könnte so effizient sein
 

kugelfaenger1983

PC-Selbstbauer(in)
Bei der GTX 400 Reihe war es ja auch so. Nvidia kam später mit ihren Karten als AMD.
Da hatten sie gesehen, dass AMD weit schwächer als erwartet war.
Nvidia hat ganz fix die GTX 460 / 470 als High End verkauft. Die hießen dann halt 480 :-D
Ja hat sich angeboten.
Bin auch mal gespannt, wie AMD abschneidet. Mit der RX 6000 haben sie ja echt gut was abgeliefert. Ich erwarte viel und bin sehr gespannt auf offizielle Daten.
:-)
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Natürlich hat Nvidia das in der Vergangenheit nicht einheitlich gehandhabt, aber ich denke mal, nach Erscheinen der Karten wird sich trotzdem relativ schnell ein halbwegs anerkannter Konsens darüber einstellen, ob die Leistung der 4070 einer 70er-Karte würdig ist oder nicht.

Der Leistungsunterschied zwischen 4090 und 12GB-4080 (so die Gerüchte stimmen) ist auf jeden Fall mal einigermaßen krass. Da wurde ja einfach alles halbiert (oder weniger als halbiert). Wenn nun die 4070 noch mal ein gutes Stück unter der 12GB-4080 landen soll, wird es tatsächlich spannend, was da am Ende noch an Leistung übrig bleiben wird.
 
G

Gast1668165002

Guest
Ohne jetzt in irgendeiner Form überheblich wirken zu wollen, aber die einzig kaufbare Karte ist wiedermal die 4090. Der Leistungsunterschied zur 4080 verspricht selbst zu 16GB Variante dramatisch zu werden.

War beim letzten Release dasselbe. Erst haben alle gejodelt die 3080er wäre ja kaum langsamer, bis die ersten Games ins Speicherlimit liefen. Erst die 3080ti hat die Situation etwas verbessert, aber da war natürlich der Preis schon im Eimer. Bin gespannt, wie sich die 4080er gegen meine 3090 und 3080 TI schlagen. Eine 4090 wird zumindest sofort bei Relaese gekauft.

Um die Wattzahlen mach ich mir keinen Kopf. Erstens hab ich nur Corsair 1600 i Netztteile, damit kann ich im Zweifelsfall 2 4090 betrieben und zweitens hat untervolting den Leistungsbedarf sowohl der 3090 als auch der 3080 TI dramatisch runtergefahren, ohne jeden spürbaren Leistungsverlust.

1000 Watt werden in jedem Fall reichen, selbst wenn man meint, man muss die 4090 ins Limit drehen.

Das man keine 500 Watt Chinaböller mit High-End Karten kombiniert sollte ja mittlerweile auch der Letzte begriffen haben.
 
R

raPid-81

Guest
War beim letzten Release dasselbe. Erst haben alle gejodelt die 3080er wäre ja kaum langsamer, bis die ersten Games ins Speicherlimit liefen. Erst die 3080ti hat die Situation etwas verbessert, aber da war natürlich der Preis schon im Eimer. Bin gespannt, wie sich die 4080er gegen meine 3090 und 3080 TI schlagen. Eine 4090 wird zumindest sofort bei Relaese gekauft.

Wo wurde denn gesagt dass eine 3080 kaum langsamer als eine 3090 wäre? Allein die Shader Zahl (8704 vs 10496) ist doch eindeutig.

Und welche Games laufen ins Speicherlimit? Und wann? Auf 4K mit allen Details, RT und Texture Pack?

Geht es weiterhin um die nicht mal handvoll bereits bekannten oder hast Du mehr Beispiele?
FC6, massiv gemoddetes Skyrim, COD Warzone, Godfall?

Wobei FC6 und Godfall AMD sponsored sind und künstlich erhöhten VRAM Bedarf haben. COD Warzone hat offenbar mieses Speichermanagement und ein Skyrim mit drölfzig Mods ist ja wohl kein allgemeingültiges Beispiel.
 

C_17

Freizeitschrauber(in)
Für uns unschön, für den Rest der Welt nicht relevant. ^^
So ist es. Die USA und auch andere Länder setzen eben auf Atom-Strom und bauen diesen aus.
Da USA haben einen Strompreis von circa 16,2 Ct pro Kwh.

 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Wenn man die korrekte Berechnung heranzieht, dann stellt sich ein anderes Bild dar.

4090-24: 16384 FP32 x 2,52 GHz = 41288 MMP (100%)
4080-16: 9782 FP32 x 2,505 GHz = 24504 MMP (59%)
4070-12: 7168 FP32 x 2,5 GHz = 17920 MMP (43%) -> Werte angenommen, der Leak ist hier nicht eindeutig
3090-24: 10496 FP32 x 1,7 GHz = 17843 MMP (43%)
3080-10: 8704 FP32 x 1,71 GHz = 14884 MMP (36%)
3070-08: 5888 FP32 x 1,73 GHz = 10186 MMP (25%)


Die Highend-Karten der 3000er Generation würden vergleichsweise ziemlich schlecht dastehen, wenn bereits eine 4070 die Leistung einer 3090 liefern würde.
Wenn die 3080Ti und 3090(Ti) bis zum Launch der 4070 nicht vom Markt verschwinden, gäbe es zwei für alle Beteiligten ungünstige Szenarien.

  1. Der UVP der 4070 liegt deutlich unter den dann vorherrschenden Marktpreisen der 3090. Verfügbarkeit vorausgesetzt, wären die teureren Altkarten Ladenhüter oder müssten mit Verlust verramscht werden.

  2. Die UVP der 4070 müsste grob auf das Niveau der 3080 Ti oder 3090 angehoben werden, also rund 1000 bis 1200 €. Das würde die UVP der ganzen Serie ziemlich nach oben verschieben, entsprechend geringe Akzeptanz und Shitstorm zur Folge.

Hat Lederjacke nicht angekündigt das die Verkaufs-Preise der 4000'er (steil) nach oben zeigen werden?
Bei 2000€+ für eine 4090 sind dann 800-1000€ für eine 4070 wahrscheinlich kein (schlechter) Witz mehr.
So ist es. Die USA und auch andere Länder setzen eben auf Atom-Strom und bauen diesen aus.
Da USA haben einen Strompreis von circa 16,2 Ct pro Kwh.


AKWs sind über kurz oder lang eine Sackgasse.
Uranvorkommen gibt es nur wenige und die liegen oft in "speziellen" Ländern, u.a. in Russland... :hmm:
Die nächst Abhängigkeit ist damit schon vorprogrammiert.
Außerdem ist Atom-Strom, wenn man alle entstehenden (Folge-)Kosten) korrekt einbezieht, in Wahrheit sauteuer und nur wegen staatlicher Subventionen und der Verrechnung im "Strommix" für den Endkunden in der Vergangenheit erschwinglich gewesen.

Beim derzeitigen Strompreisdebakel braucht man aber gar nicht bis nach Amerika schauen.
In Spanien und Portugal bezahlt man aktuell nur 1/3 des deutschen Strompreises.

Da fragt man sich (rhetorische Frage ;)) wer sich alles, fleissig unterstützt durch Lobby-Politiker, wieder einmal an der deutschen bürgerlichen Melkkuh gütig tut.
Denn wenn selbst bestimmte (EU-)Politiker fordern "Übergewinne" der Energiekonzerne abzuschöpfen, dann dürfte der Topf inzwischen so stark angeschwollen sein, das man ihn auf Dauer nicht mehr vertuschen kann. :devil:
Auf das Gejammere der Energieversorger würde ich nichts geben, die jammern immer.
Und wer sagt überhaupt, das wir soviele von denen unbedingt brauchen... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Für uns unschön, für den Rest der Welt nicht relevant. ^^
"Uns"ist derzeit schon mal gleichbedeutend mit so ziemlich ganz Europa. Für den Rest der Welt "nicht relevant" ist eine Pauschalaussage die jeder Grundlage entbehrt. Energie ist gerade GLOBAL teuer, die USA da als stellvertretend für die ganze Welt zu nennen ist schlicht Mumpitz.

Es gibt wahrscheinlich mehr Personen auf der Welt die keinen permanenten Zugang zu Elektrizität haben als Personen bei denen gemessen am kaufkraftbereinigten BIP der Strom "günstig" ist.
 

C_17

Freizeitschrauber(in)
AKWs sind über kurz oder lang eine Sackgasse.
Uranvorkommen gibt es nur wenige und die liegen oft in "speziellen" Ländern, u.a. in Russland... :hmm:
Die nächst Abhängigkeit ist damit schon vorprogrammiert.
Außerdem ist Atom-Strom, wenn man alle entstehenden (Folge-)Kosten) korrekt einbezieht, in Wahrheit sauteuer und nur wegen staatlicher Subventionen und der Verrechnung im "Strommix" für den Endkunden in der Vergangenheit erschwinglich gewesen.

Beim derzeitigen Strompreisdebakel braucht man aber gar nicht bis nach Amerika schauen.
In Spanien und Portugal bezahlt man aktuell nur 1/3 des deutschen Strompreises.

Da fragt man sich (rhetorische Frage ;)) wer sich alles, fleissig unterstützt durch Lobby-Politiker, wieder einmal an der deutschen bürgerlichen Melkkuh gütig tut.
Denn wenn selbst bestimmte (EU-)Politiker fordern "Übergewinne" der Energiekonzerne abzuschöpfen, dann dürfte der Topf inzwischen so stark angeschwollen sein, das man ihn auf Dauer nicht mehr vertuschen kann. :devil:
Auf das Gejammere der Energieversorger würde ich nichts geben, die jammern immer.
Und wer sagt überhaupt, das wir soviele von denen unbedingt brauchen... ;)
Interessiert mich aber als Privatkunde eher weniger.

Wenn es andere Länder können, wieso wir nicht? Weil dir die dümmste Regierung mit der dümmsten Energiepolitik haben.
Mich interessiert als Bundesbürger nur eines und das ist ein guter und günstiger Strompreis. Wie der geschaffen wird, interessiert mich ehrlich gesagt nicht die Bohne. Ich versuche auch zu sparen und undervolte, aber wir retten durch die Abschaltung von den paar AKWs in D nicht die Welt.
Und China baut gleichzeitig im Jahr 100 neue Kohlekraftwerke.
 

Terracresta

BIOS-Overclocker(in)
Da fragt man sich (rhetorische Frage ;)) wer sich alles, fleissig unterstützt durch Lobby-Politiker, wieder einmal an der deutschen bürgerlichen Melkkuh gütig tut.
Denn wenn selbst bestimmte (EU-)Politiker fordern "Übergewinne" der Energiekonzerne abzuschöpfen, dann dürfte der Topf inzwischen so stark angeschwollen sein, das man ihn auf Dauer nicht mehr vertuschen kann. :devil:
Auf das Gejammere der Energieversorger würde ich nichts geben, die jammern immer.
Und wer sagt überhaupt, das wir soviele von denen unbedingt brauchen... ;)
Da sollte man aber auch nicht vergessen, dass der deutsche Staat gewaltig die Hände offen hält bei der Besteuerung von Strom. Ich sage nur, vor 2022 waren es über 50% des Gesamtpreises und selbst jetzt sind es noch bei über 30%. An jedem Preisanstieg verdient das Staat gewaltig mit. Immerhin muss man ja Steuerverschwendung abfedern...
Vor der vorletzten Wahl 2017 wurde übrigens mal angesprochen, dass man evtl. die Strompreise mal senken sollte. Natürlich waren es typische Wahl-Lügen, denn danach war das Thema vom Tisch und das lang vor Corona, Ukrainekrieg und Co.

Wenn sich der Staat jetzt mit Energiepreisdeckelung, Übergewinnabschöpfung der dergleichen als Rächer der Enterbten, Witwen und Weisen aufspielen will, finde ich das schon recht lächerlich. Wo ist eigentlich die Übergewinnabschöpfung derjenigen, die sich an Masken, Desinfektionsmitteln und Toilettenpapier dumm und dämlich verdient haben (inkl. Ebay-Abzocker)? Wofür gibts Gesetze gegen Wucher, wenn diese so gut wie nie Anwendung finden?
 
Oben Unten