Geforce RTX 4000: Laut Gerüchten zuerst die Topmodelle mit RTX 4090

Bert2007

PCGH-Community-Veteran(in)
Die 3090 macht ja auch zu 99,9% als reiner Gamer keinen Sinn. Die 3080 für die Hälfte ist immer die bessere Wahl. Die Leute die eine 3090 wollten, haben sie wahrscheinlich auch schon (im produktiven Einsatz).

Man kann festhalten, dass man für Topleistung keine 800€ in dieser Generation bezahlen musste, wenn man die letzten 2-3% nicht betrachtet.


Die 4070, die Mittelklasse, von 500 auf 800€ angeheben? Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Das wäre das Ende.
Das ist nur mein Tipp. Halte das aber für realistisch bei der Nachfrage. Die Leute zahlen es ja. Ich lass mich aber gern positiv überraschen, wenn die Preise dann doch niedriger sind. UVP sollte man eh nicht so ernst nehmen. Haben wir ja in der aktuellen Generation gesehen.
 

StormEmpire

Komplett-PC-Käufer(in)
Wozu sollte man auch 2,2k ausgeben für ne 3090 Ti wenn ne 4070 vmtl annähernd an die Leistung rankommen wird?
Der Vergleich hinkt insofern, dass die Karten nicht zum gleichen Zeitpunkt verfügbar sind. Bei Release der 4070 wird auch der Preis der 3090 Ti stark einbrechen. Dann könnte ich ja in ein paar Monaten genauso argumentieren: Warum sollte ich eine RTX 4090 für 2.000 € kaufen, wenn es in einem Jahr schon eine 5070 für 800 € geben wird...
Die Aussage wäre genauso irsinnig.
 

Gaymer

PC-Selbstbauer(in)
Diese Ironie...
Wenn du selbst eine RTX 3090 gekauft hast, dann hast du doch ebenso signalisiert: "Der Preis ist angemessen!"
Dass Nvidia in dem Fall weiter die Grenzen dessen ausprobiert, was der Kunde bereit ist zu zahlen, sollte dann doch nicht verwundern.
Die Schuld den Minern in diesem Fall zuzuschieben, ist dann schon wieder sehr fragwürdig...
Ich hab für meine 3090 den Listenpreis bezahlt (am Erscheinungstag bestellt). Der Preis war zwar hoch aber nachvollziehbar angesichts des Aufwands für den Chip.

Was viele immer wieder vergessen: Der Gewinn definiert sich *nicht* durch den höchsten Preis. Sondern das Produkt aus Gewinnspanne pro Exemplar und Zahl der verkauften Exemplare muss maximiert werden.

Und dabei macht es überhaupt keinen Sinn, den Preis nach oben zu schrauben. Denn das geht immer massiv auf die Zahl der verkauften Exemplare und man verlässt ganz schnell den Sweetspot des besten Ertrags.

In den letzten 2 Jahren war die Nachfrage nur abnormal hoch (ja, wegen der Miner) und die Produktion viel geringer als üblich. Und die hohen Spannen sind auch nicht bei NVidia (oder AMD) hängen geblieben sondern im Handel.

Aber das alles ist x-mal geschrieben worden, manche werden es aber nie kapieren.
 

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es gab exakt die gleiche Argumentation schon bei Turing zu Ampere hier im Forum, schon damals hat es sich als falsch herausgestellt, dass alles teuer wird nur weil die Enthusiasten ne 2080ti gekauft haben.
Wird auch dieses mal so sein, Nvidia wird seine Margen ähnlich hoch ansetzen und die Produkte innerhalb der gleichen Reihe werden sich nicht merklich verteuern, letztlich auch weil man durch AMD nicht mehr einfach machen kann was man will.
Die 90er/Titan/Haloprodukt-Reihe ist da die einzige Ausnahme, hier hat man aus der Vergangenheit keinen wirklichen Preispunkt und den meisten Leuten ist der Preis dann sowieso egal. Was nicht heißen soll, dass eine 4090 einfach grundlos ~60% teurer wird, aber wenn man beispielsweise mit 48Gb Vram an die Karte rangeht (was in der Gerüchteküche ja kurz mal Thema war) dann wird sie natürlich teurer werden, nicht nur wegen dem Vram an sich, sondern weil auch die Platinen sau aufwendig und teuer bleiben.
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Was ist an der Strategie nicht zu verstehen. Die Abstände zu Ampere werden wieder bei 20-50% zum jeweiligen Vorgänger liegen. Mehr macht wirtschaftlich auch gar keinen Sinn für Nvidia. Da muß das größte Model aufgefahren werden damit sich das lohnt. Wer kauft schon eine 4080 für 1500€ wenn es die 3090 zum selben preis mit mehr Speicher gibt? Sollte Ampere auslaufen, dann wird neues nachgeschoben...zum gehobenen Preis versteht sich. Die Inflation sollte man auch nicht vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Lederjacke baut darauf das die ausgehungerte Meute nen Kurzschluss hat und "Haben will bevor es vielleicht wieder weg ist" einsetzt. Da wird dann ne 4090 gekauft obwohl man ne 4070 genommen hätte, weil man hat ja die letzte Gen nix gekriegt.

Oh und die Scalper kaufen ja auch. Gerade am Anfang wirds knapp sein. So setzt man viel mehr 4090 ab als sonst.

Schlauer Fuchs dieser Lederstrumpf
 

Gaymer

PC-Selbstbauer(in)
Jaja, die böse Lederjacke. Aber Lisa wird uns alle retten und ihre Karten an Euch verschenken. Wie das letzte mal auch.
 

Thunderburne

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da ich im Sommer kaum bis gar nicht spiele und noch eine PS5 als Notnagel habe ging meine 3080Ti FE am WE für 1150 Euronen über den Tisch jetzt können die neuen kommen.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Was ist an der Strategie nicht zu verstehen. Die Abstände zu Ampere werden wieder bei 20-50% zum jeweiligen Vorgänger liegen. Mehr macht wirtschaftlich auch gar keinen Sinn für Nvidia. [...]
Was hier wirtschaftlich "Sinn macht" hängt insbesondere jetzt auch zu einem wesentlichen Teil von AMD ab. Wenn AMD mit RDNA3 größere Leistungszugewinne in den jeweiligen Marktsegmenten anpeilt, wird nVidia da zwangsweise mitziehen müssen, da sie ansonsten vermehrt Martkanteile verlieren werden.
 

Gaymer

PC-Selbstbauer(in)
Auch unabhängig von AMD kann NVidia die Preise nicht unbegrenzt nach oben setzen. Denn, wie ich schrieb, der Markt zahlt nicht unbegrenzt.

Klar wird es immer Leute geben, die auch eine Karte für 5000€ kaufen. Aber wenn man seine Kundenschaft auf 1% reduziert, bringt es nichts, wenn man den Gewinn pro Karte verzehnfacht hat.
 

StormEmpire

Komplett-PC-Käufer(in)
Auch unabhängig von AMD kann NVidia die Preise nicht unbegrenzt nach oben setzen. Denn, wie ich schrieb, der Markt zahlt nicht unbegrenzt.

Klar wird es immer Leute geben, die auch eine Karte für 5000€ kaufen. Aber wenn man seine Kundenschaft auf 1% reduziert, bringt es nichts, wenn man den Gewinn pro Karte verzehnfacht hat.
Die letzten Jahre haben jedoch deutlich gezeigt, dass die Akzeptanz für höhere Preise bei den Kunden durchaus gegeben ist. Vor 5 Jahren wären sicherlich viele noch nicht bereit gewesen 1.300 € für eine Grafikkarte zu zahlen. Inzwischen wird es von vielen zwar als hochpreisig, doch längst nicht mehr als Wucher angesehen. Solange die Akzeptanz bleibt, steht auch der der Preiserhöhung nichts im Wege - vor allem dann, wenn das Angebot sowieso schon knapp ist.
Insofern hält sich mein Mitgefühl für die betroffenen doch sehr in Grenzen. Es wird viel über das Essen gemeckert, aber wenn der Hunger groß genug ist, dann wird es doch gegessen...
Und die Preise von Nvidia und AMD sind aktuell noch weit davon entfernt, dass sie auf große Ablehnung treffen würden.
 

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)

Anhänge

  • 3090(Ti).jpg
    3090(Ti).jpg
    980,3 KB · Aufrufe: 20
  • 5000.jpg
    5000.jpg
    805,2 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

Gaymer

PC-Selbstbauer(in)
Ich wäre sehr überrascht, wenn die €2k Grenze überschritten werden würde. Denkbar, aber dann echt drüber. Die €1600 waren schon drüber.

Andererseits: Niemand muss eine x090 kaufen. Letztlich sollte eine x070 und x080 im finanzierbaren Bereich bleiben. Die x090 Modelle sind für Vollidioten mit zu viel Geld.

😜
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Ich frage mich: Mit welchen persönlichen Bezug lese ich in der PCGH einen Test über eine 4090 (oder auch 3090), wenn ich weiß, dass ich mir diese Grafikkarte eh nicht leisten kann?

Früher hat der Käufer sich darüber informiert, ob der Test in einer Fachzeitung für ihn als Käufer Sinn macht. Es schwang das Gefühl mit sich selbst die Grafikkarte zu kaufen, wenn PCGH Hardware ein positives Fazit zieht. Jetzt lese ich mir eher emotionslos, aus dem Blickwinkel eines Dritten den Test durch aber das Gefühl die Grafikkarte kaufen zu können ist weg, weil das Produkt für mich schlicht unerreichbar ist.
. Letztlich sollte eine x070 und x080 im finanzierbaren Bereich bleiben. Die x090 Modelle sind für Vollidioten mit zu viel Geld.
Richtig, aber auch die 3070/3080 war die meiste Zeit für viele unerreichbar. Eine 3070 für <900€ zu bezahlen geht nur für eine gehobene Käuferschicht, deren Hobby ausschließlich Computerspiele sind. Als Familienvater bin ich da meistens raus. Denn das Haus muss abbezahlt werden, die Tochter will zum Reitunterricht, der Urlaub ruft oder das zweite Auto muss unterhalten werden.

Das Geld stopfe ich dann nicht Nvidia in den Rachen.

Jetzt habe ich aber doch eine RTX 3080, welche ich aber die nächsten Jahre behalte (Habe versprochen Frau).
 
Zuletzt bearbeitet:

Zanza

Freizeitschrauber(in)
Wenn man jetzt noch die Stromkosten senkt für Privathaushalte, dann kaufe ich mir sogar 2x 4090 einfach, weil der Strom billig ist.
 

Bogo36

Freizeitschrauber(in)
Wobei es bei der heutigen Entwicklung garnicht so kurzfristig sein muß. Die GTX 1080Ti ist seit 5 Jahren gut dabei und wenn man nicht zu anspruchsvoll ist, könnten da nochmal 4-5 Jahre drin sein.
Die 1080Ti war wirklich gut dabei, aber nochmal 4-5 Jahre halt ich nicht durch damit.

Diesmal schlag ich bei der 4080 zu wenn es für um die 850€ ein gutes Custom Modell gibt. Die 1080Ti pfeift aus den letzten Löchern 😅
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Ja, die UVPs werden bei Lovelace vermutlich höher ausfallen, aber ganz sicher nicht um 40, 50 oder 60 Prozent. Hört einfach auf, so einen Bullshit zu schreiben und völlig sinnlose Panikmache zu betreiben.
Die UVPs spielen eigentlich keine Rolle. Der Markt regelt den Preis. Guck dir mal die aktuellen CPU Preise an. Da bekommste den 5600x schon für knapp 200 Euro mittlerweile.

Bei den Grafikkarten ist das Problem, zu wenig Stückzahlen. Zu hohe Nachfrage. Daher zu teuer.
Das müsste sich aber langsam ändern, Inflation. Die Leute werden weniger Geld für Luxus Artikel ausgeben.

Wie die Preise werden wissen wir spätestens im Herbst.:)
 

Scott

Komplett-PC-Aufrüster(in)
das einzige was mich interessiert

wie wirkt sich das auf die 3070, 3070 ti oder 3080 Presigestaltung aus?
 
Oben Unten