• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 Ti: Erste Händler nennen Preise, OC-Modell gesichtet

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
OMG
Wie zu erwarten war Abzocke.
Ihr könnt mir erzählen was ihr wollt egal ob ich nun 10.000 oder 100.000€(+) auf Seite habe. Wer Produkte ohne Wirschaftlichen nutzen, zu diesem Preis/Leistungsverhältnissen kauft, hat einen enormen unbehebbaren Dachschaden.

Die UVP´s selbst sind ja schon recht "hoch" Betrachtet man die Preise vor Turing ... Aber DAS momentan...Ich bitte euch. 20% über UVP wäre Moralisch vielleicht noch vertretbar aber 70-300%???!

Bei solchen Fantasie-Aufschlägen gehts doch nicht ums Geldmäßige- "ich kann", sondern um die Anzahl der Verknüpfungen oberhalb der Schultern!?
 

Misanthrop68

Komplett-PC-Aufrüster(in)
...Z.B. was? Den Boardpartnern und Händlern vorschreiben für was sie ihre Karten verkaufen sollen? Ja nee ;-)

Konsolen... Hmm... Du meinst bei e-Bay? Da hat man zwischenzeitlich auch 100% Aufschlag bezahlt...
Was ist da also großartig anders? Nur weil du im moment "nur" 600-800€+ für ne PS5 bezahlen musst?
Einen eigenen Verkauf, der Liefern kann, für UVP und mit der Möglichkeit nur eine zu erwerben.

Und 800 sind 1/3 der Gigabyte RTX 3080 Ti Aorus Master für 2.780 Euro! Und eine Xbox Series S bei Amazon 289... das ist 1/9...
 

MircoSfot

Freizeitschrauber(in)
Bin froh, dass das GPUs sind und kein Liter Wasser. Aber das kommt bestimmt auch noch. Wasser Scalpen!
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Also warten ich nochmal ein halbes Jahr und dann schaun war mal,wie sich Preise bis dahin entwickeln werden.Auf jedemfall sind die kommenden neuauflage von Nvidia GPU,s mit Hash Rat Bremse für Miner uninterresanter geworden würde ich mal behaupten.Jetzt ist immer noch die Frage,wieviel Stück von denen Verfügbar sein werden.Sollte es wieder nur ein Tropfen auf dem heißen Stein sein und das Global,dann werden auch die Preise weithin hoch bleiben bis entsprechende Stückzahlen produzierbar und verfügbar sein werden.
 

DragonX1979

PC-Selbstbauer(in)
Einen eigenen Verkauf, der Liefern kann, für UVP und mit der Möglichkeit nur eine zu erwerben.

Und 800 sind 1/3 der Gigabyte RTX 3080 Ti Aorus Master für 2.780 Euro! Und eine Xbox Series S bei Amazon 289... das ist 1/9...
Einen eigen Verkauf gibt es bereits zur UVP... (Ps letzter drop: 26.Mai)
Ob NVIDIA allerdings einen neuen eigenen Shop erstellen lässt, der dann entsprechende Funktionalität liefert, nun wir werden es sehen, AMD's shop ist da aber vermutlich auch nicht besser...

Beschränkung auf 1 Stk pro Kunde? Ja definitiv, generell während der Komponentenknappheit! Meinetwegen auch mit Voranmeldung, Account ect..

Und dass eine 3080 teurer ist als eine PS5 ist ja nun nicht verwunderlich und hat seine Gründe, die ich kaum erläutern muss... Wenn man eine PS5 als Alternative in Betracht ziehen will, meinetwegen. Aber vergleichbar sind sie dennoch aufgrund des Leistungsunterschiedes eher weniger. Mir ging es darum, dass man genauso wie bei den GPU's, hier aufgrund der Knappheit, draufzahlen muss. Und bei den Konsolen scheint es ohnehin momentan
etwas entspannter zu sein, sind ja auch für Miner uninteressant.

Und die Momentanen Preise sind nun mal "Marktpreise"... Auch wenn's weder dir noch mir gefällt, und ich mich jedes mal wenn ich diese Preise sehe kneifen muss - ein Grundprizip des Handels in frage zu stellen, ist weder der richtige Weg, noch legitim. So wird seit Jahrhunderten gehandelt.
Hier Spiegelt der Preis einfach nur die Diskrepanz von Nachfrage und verfügbaren Recurcen wieder...
 

Pleasedontkillme

Software-Overclocker(in)
Wenn ich mal den Vergleich mit Wertpapieren nehmen würde, die sind so viel wert wie jemand bereit ist zu zahlen.
Es geht also um den Glauben im Wert.

Nehmen wir dazu noch einen angeschürten Hype wie mit der RTX3XXX Reihe die als Geschenk an den Gamer 700$ angepriesen wird, ein durch Corona gestiegenes Interesse an Heim-Elektronikunterhaltung und einen Markt, bedient nur von zwei Lieferanten.

War im Nachhinein absehbar, dass so etwas kommen müsste. Die Miner haben jetzt sowas von überhaupt keinen nennenswerten Einfluss. Das halte ich für einen absoluten Blödsinn. Das Gerücht könnte von NV selbst stammen mit samt der Lösung, Grakkas ohne Ausgänge für mining zu produzieren, das war schon beim letzten Mal ein Flopp! Was für ein falsches Spiel.

Es ist eigentlich ganz einfach. Sagt einfach NEIN.
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Immer und immer wieder die gleichen leeren Nachrichtenhülsen...:schief:
...da möchte ich doch in nichts nachstehen...:

Computer sagt nein.jpg
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Oh man plusminus. Kein ernstzunehmender Mensch schütft noch in Deutschland Bitcoin. Schon seit 2017 nicht mehr! Ist dir nicht aufgefallen, dass Deutschland die höchsten Stormpreise hat? Man ist besser beraten in Bitcoin selbst zu investieren, statt zu minen. Und nochmal, zum Mining von Bitcoin werden keine Grakas eingesetzt, dass ist ökonomisch völliger Schwachsinn. Wie du schon sagst, ASIC Rechner kommen da zum Einsatz.


Davon war nicht die Rede !

Da du offensichtlich komplett unfähig bist einen Beitrag richtig zu lesen , solltest du besser still sein bevor du so einen Mist erzählst !

Du hast dummerweise behauptet, das Bitcoin nicht mit Grafikkarten geschürft werden !? :rollen:

Ich habe das nur richtig gestellt und belegt das das sehr wohl möglich ist , aber ASIC,s die bessere Wahl wären !

Wie man im verlinkten Video sehen kann , ist auch mit Grafikkarten rentables Bitcoinmining in Deutschland möglich !

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Also nächstes mal Gehirn benutzen und dann Melden ;)

MFG
 

Corsair_Fan

Software-Overclocker(in)
supi ich kauf mir ne 3070Ti für den Preis einer 3090 why not xD
2790€ für eine Karte irgendwie haben die den Schuss net gehört oder hab ich was verpasst?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Jetzt mal ernsthaft, wer bezahlt solche Preise?
Viele Zehntausende Menschen denen 3000€ am Allerwertesten vorbeigehen weil ihr Kontostand das 10- bis 100-fache beträgt.
Nur deswegen sind die Preise da wo sie sind: Es gibt mehr als genug Leute dies haben und zahlen - genauer gesagt gibts offenbar mehr von diesen Leuten als in einem halben Jahr GPUs produziert werden können. Und das sind einige...
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Eben. Spaß ist das eine. Wenn man die Karten aber mit einem klaren wirtschaftlichen Nutzen aufwiegen kann, dann lässt sich ausrechnen, wie viel die Wert sind.
Und dafür waren Grafikkarten anscheinend viel zu günstig.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Preise genau wie erwartet. Keine Überraschung.
Reiht sich preislich zwischen die RTX3080 und RTX3090 ein.
 

Irenicus_mv

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man kann sich natürlich jeden Tag über diese hohen Preise aufregen, nur ändern tut das nichts daran. Die einen freuen sich, dass sie noch eine Karte vor dem Run bekommen haben zu halbwegs normalen Preisen, wobei man fragen sollte was das ist. Momentan sind es die Preise die in den Shops aufgerufen werden, man kann zu dem Kurs kaufen oder man lässt es. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.
Diese Marktmechanismen musste ich als in der DDR aufgewachsen auch erst lernen, und es betrifft ja nicht nur PC Hardware. Schaut man sich die Immo Preise z.b. hier an der Küste an, die sind in den letzten Jahren explodiert, und wie bei den Grakas, die mit Altbesitz freut es wegen dem Wertzuwachs wenn sie verkaufen würden, die kaufen wollen, z.b. junge Familien, gucken in die Röhre und schimpfen in Foren.
MfG
 

DragonX1979

PC-Selbstbauer(in)
Viele Zehntausende Menschen denen 3000€ am Allerwertesten vorbeigehen weil ihr Kontostand das 10- bis 100-fache beträgt.
Nur deswegen sind die Preise da wo sie sind: Es gibt mehr als genug Leute dies haben und zahlen - genauer gesagt gibts offenbar mehr von diesen Leuten als in einem halben Jahr GPUs produziert werden können. Und das sind einige...
Ja scheinbar muss man davon ausgehen... Vor Dummheit ist wohl keiner gefeit... :schief:

Ich meine es ist eine Sache sich zwei 3090er für NVLink zu kaufen, wenn man das Geld hat und was
mit anfangen kann, aber den selben Betrag für eine...?
Da wird ja schon fast ne A6000 fürs zocken interessant und die bekommt man sogar unter UVP! :lol:

Aber es soll ja auch Leute geben die mehrere Millionen für einen Supersportwagen ausgeben...
 
Zuletzt bearbeitet:

LuckyLoot

Kabelverknoter(in)
Hier reiht sich nichts irgendwo ein, der Markt steht auch nicht Kopf. Es ist einfach ein anhaltendes A/N-Chaos.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ich denke nicht, dass es wirklich viele gibt, die weit über 2000€ bezahlen. Das Problem ist eher, dass die Karten weitestgehend ausverkauft sind und die einzigen Karten, die überbleiben, diejenigen sind, die so teuer angeboten werden. Was davon wirklich verkauft wird, kann doch keiner sagen.
 

mhmilo24

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Preise weiterhin hoch und jetzt kann man nicht mal mehr durch Mining einen Teil der Kosten wieder hereinholen. Best case für NV, worst case für den Kunden.
 

big-maec

Freizeitschrauber(in)
Die schlechte Verfügbarkeit scheint bei Nvidia schlimmer zu sein als bei AMD. Versuche günstig an eine RTX 3060 -3070 zu kommen, aber bei meinen letzten Schoppingtouren ist mir aufgefallen das eher neue AMD Karten in den Regalen stehen als welche von Nvidia.

Wäre mal Interessant zu wissen ob AMD Marktanteile gewinnt weil sie mehr GPUs produzieren?


Wie liegen denn eigentlich die EK Preise bei der 3080ti und 3070ti, kann mir das mal einer verraten ?

IMG_20210526_105026[1].jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

schmiefel

Kabelverknoter(in)
Tia ... der berühmte Angebots-Nachfrage-Marktmechanismus regelt halt (fast) alles in unserer Welt - ob Bauholz, Stahl oder eben Hightech-Elektroschrott von morgen :ugly:

Ich gehe persönlich davon aus, dass hier neben der weitgehend (noch) ungebremsten Mining-Nachfrage sich mittlerweile auch viele, die solche Karten professionell nutzen (und die Anschaffung auch meist dann zu 100% absetzen bzw. auf die Preise ihrer Kunden umwälzen können), in die Nachfragekurve einreihen.

Der deutsche Durchschnittsverdiener/-gamer muss halt dann entweder sein sauer Erspartes für eigentlich überteuerte "Spielsachen" zum Fenster rauswerfen oder verzicht üben - weil eben derzeit (und nochlange weiterhin oder gar dauerhaft ?) das Angebot aus vielerlei Gründen kaum vorhanden bzw. es schon in den Herstellerregionen abgegriffen wird und auch komplette Warenströme aller Art teils Corona-bedingt aus Fernost nach Europa erheblich gestört oder ganz zusammengebrochen sind: aktuell baut sich z.B. gerade in den Ländern, die traditionell einen hohen Anteil an Schiffsbesatzungen stellen - neben Indien u.a. insbesondere Vietnam und Thailand - eine massive weitere Infektionswelle auf, die entsprechende Restriktionen nach sich zieht, und hinzukommt der nach wie vor nur sehr geringe Passagier-Flugverkehr zwischen den Herstellerländern und Europa, der auch zur erheblichen Verteuerung bzw. auch Ausfällen in der Luftfracht führt...

Und dann sollte man nicht vergessen, dass im Vergleich zu Europa in einigen Staaten v.a. in Asien der Wohlstand erheblich zugenommen hat - nicht zuletzt in der personell zweitgrößten Volkswirtschaft China - und hier deutlich mehr potentielle Kunden mittlerweile ebenfalls Nachfrage generieren als noch vor 5..10 Jahren.

Schließlich kommen noch allgemeine Inflationstendenzen in der westlichen Welt von zuletzt prognostizierten 4% (und vermutlich weiter zunehmend auch aus diversen Gründen) hinzu, die sich zuerst in den Marktpreisen abbilden, bevor ggf. Löhne und Gehälter nachziehen (etwas, das in DEU meist eher mit "Gürtel-enger-schnallen" Rhetorik abgebügelt wird :what:)...

Mittelfristig gehe ich deshalb, selbst wenn das Angebots-Nachfrage-Verhältnis sich weider besser zugunsten der Nachfragebefriedigung verschiebt, leider auch von deutlichen UVP-Preiserhöhungen aus, so dass erwartbar sich Preise der Einstiegskategorie wohl eher Richtung >400€ bewegen werden und eine dedizierte Grafikkarte künftig vermutlich tendenziell nahezu 50% der PC-Anschaffungskosten ausmachen könnte. Ob PC-Gaming dann zu Gunsten von Konsolen stirbt hängt wohl v.a. von der Preis-Leistungsentwicklung der Konsolen ab? Eher dürfte zuvor wohl der sog. Selbstbau-PC-Markt abstürzen zugunsten von Fertig-PCs, die aktuell schon meist das bessere Gesamt-P/L-Angebot darstellen - und das könnte dann eine späte "Rache" der Märkte (aka Kunden) an Händlern mit Scalper-Preis-Allüren sein, deren Geschäftsmodell hauptsächlich auf die Selbstschrauber abzielt :devil:
 

lukas93h

PC-Selbstbauer(in)
Mittlerweile weiß ich schon gar nicht mehr, was ich zu den Preisen sagen soll... Ich hoffe die ganze Situation wird spätestens mit der kommenden Generation besser, aber irgendwie verliere ich da langsam die Hoffnung. Da AMD und Nvidia ja nun sehen, dass selbst solche horrenden Preise laufen, würde es mich nicht wundern, wenn sich das auf die Preisgestaltung der nächsten Generation auswirkt. :pissed:
Bin der selben Ansicht,für die kommende Generation sieht es düster aus.
Ich verfolge für gewöhnlich sämtliche Ankündigungen rund um CPUs und GPUs aufmerksam mit, aber seit dem Preischaos hab ich nicht mal Lust mich zu informieren, welche Releases bald anstehen.
Wenn ich etwas von Leaks über die kommenden Generationen lese, lese ich nicht mal mehr die Überschrift des Artikels fertig, denn solange Preise das zwei-, dreifache des UVP verlangt werden, denk' ich nicht mal daran irgendetwas aufzurüsten.
Als Nvidia für die 2080Ti 1.500€ verlangte war ich schon erstaunt, nun nachdem eine 3080 700€ kosten sollte, gehen die Dinger für den selben - teilweise noch höhere Preise über die Ladentheke. Ich bin entsetzt, was da am GPU-Markt abgeht, aber noch fast mehr darüber, dass die Kundschaft bei dem Wucher mitmacht.
Der Ganze Aufschrei rund um den hohen Preis der 2080 Ti war umsonst. Nvidia lenkte ein und machte die folgende Generation wieder günstiger und trotzdem zahlen die Leute so viel Geld. Das is Beweis für Nvidia, dass sie verlangen können, was sie wollen und die Preise werden auch nach Corona, Chip-Engpässen, usw. da bleiben, wo sie sind.
 

Raylen1

Schraubenverwechsler(in)
Meint ihr ich hätte eine Chance am Donnerstag, wenn die 3080ti droppt mir eine zu snipen für die UVP? Mir ist schon bewusst, dass das viel mit Glück zutun hat, aber wäre es überhaupt wert das zu probieren? Wird es die Karte überhaupt am Release für die UVP, die irgendwo bei ca. 900-1000€ liegen wird geben?
 

Firebuster

PC-Selbstbauer(in)
Aber das kommt bestimmt auch noch. Wasser Scalpen!
Ist doch schon lange Realität ... Nestlé.
Und dagegen sind die Vorgänge mit den Grafikkarten nur kleine Fische.

Meint ihr ich hätte eine Chance am Donnerstag, wenn die 3080ti droppt mir eine zu snipen für die UVP?
Viele Custom-Hersteller geben schon keine UVP mehr an und ist es nicht so, dass Nvidia von den neuen Karten keine Founders mehr bringen wollte?
 

ich558

Volt-Modder(in)
OMG
Wie zu erwarten war Abzocke.
Ihr könnt mir erzählen was ihr wollt egal ob ich nun 10.000 oder 100.000€(+) auf Seite habe. Wer Produkte ohne Wirschaftlichen nutzen, zu diesem Preis/Leistungsverhältnissen kauft, hat einen enormen unbehebbaren Dachschaden.

Die UVP´s selbst sind ja schon recht "hoch" Betrachtet man die Preise vor Turing ... Aber DAS momentan...Ich bitte euch. 20% über UVP wäre Moralisch vielleicht noch vertretbar aber 70-300%???!

Bei solchen Fantasie-Aufschlägen gehts doch nicht ums Geldmäßige- "ich kann", sondern um die Anzahl der Verknüpfungen oberhalb der Schultern!?

Definition von Abzocke ist dir bekannt?
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Definition von Abzocke ist dir bekannt?
Dir ist schon bekannt dass er auch mehr geschrieben hat?

Und wollen wir jetzt Erbsen zählen? Im allgemeinen Sprachgebrauch ist es völlig in Ordnung von Abzocke zu sprechen. Denn die Kunden fühlen sich offenbar abgezockt. Ob das nun vom Duden her perfekt passt, ist doch egal. Du weißt auch worauf er hinaus will, da er seine Meinung ja begründet und erläutert hat.


PS: Edit, ach so, du hast auch ne 3070 ... na dann verstehe ich ja wieso dir sein Beitrag so missfällt, vermutlich auch zu erhöhtem UVP gekauft und fühlt sich bei Dachschaden angesprochen ^^
 

ich558

Volt-Modder(in)
Dir ist schon bekannt dass er auch mehr geschrieben hat?

Und wollen wir jetzt Erbsen zählen? Im allgemeinen Sprachgebrauch ist es völlig in Ordnung von Abzocke zu sprechen. Denn die Kunden fühlen sich offenbar abgezockt. Ob das nun vom Duden her perfekt passt, ist doch egal. Du weißt auch worauf er hinaus will, da er seine Meinung ja begründet und erläutert hat.


PS: Edit, ach so, du hast auch ne 3070 ... na dann verstehe ich ja wieso dir sein Beitrag so missfällt, vermutlich auch zu erhöhtem UVP gekauft und fühlt sich bei Dachschaden angesprochen ^^

Abzocke ist für mich gleichgestellt wie Betrug. Und das wäre wenn mir jemand eine 3060 als 3080 verkauft aber sicher nicht wenn ich bewusst freiwillig ein Produkt zu egal welchem Preis kaufe.

PS: Hab die schon 2020 für noch 650€ gekauft. ;) Also alles richtig gemacht
 

MasterBruin

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe ja auf Preise von max. 1500€ gehofft, aber da ist mir gerade eben schon die Kinnlade runter gefallen.
Ansonsten kann ich nur zustimmen. Abzocke ist der richtige Begriff wenn Gier vor Moral kommt.
 

DragonX1979

PC-Selbstbauer(in)
Genau weiß das (hier) wohl keiner aber sicher unterhalb der UVP (denn Händler verdienen selbstverständlich schon was wenn sie Grafikkarten zur UVP anbieten).
Vor allem dürften die meisten "Insider" derartiges auch nicht oft ausplaudern...

Also was kostet z.B. eine 3090 GPU + 24GB GDDR6x im Paket bei Nvidia, wenn die Boardpartner einkaufen?
Haben sich da die Preise signifikant geändert oder nicht? Und wie sieht es bei den Boardpartnern selber aus mit der Teilebeschaffung von z.B. Mosfets, Kondensatoren ect...? Ich kann mich nicht entsinnen da irgendelche Insider-Gerüchte gehört zu haben... Wäre aber definitiv interessant.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Definition von Abzocke ist dir bekannt?
Ist bekannt. aber Danke.
Auch nach einer 20 Sekunden andauernden Analyse ;), ist "diese/meine" Aussage noch immer richtig.

Abzocke ist eine plumpe, nicht strafrechtlich relevante Art von Übervorteilung zu sprechen.. wie sagt man Bauernfängerei z.B so was eben!

Du redest wahrlich von Betrug, und das ist in keinster weise nicht mal "etwas" das "Gleiche"
Aber einen Betrug kann ich nicht zum Vorwurf machen weil ja freiwillig Das gekauft wird, was Dann auch geliefert wird.

im Duden oder sonst wo gibt es genügend Definitionen dazu. Auch wenn es für Dich nach eigener Aussage *gleichgestellt ist, in der Realität ist es tatsächlich etwas vollkommen anderes.

*edit
 
Zuletzt bearbeitet:

Decrypter

Software-Overclocker(in)
Schwachmaten die die Preise ansetzen/machen :rolleyes:.

War sie auch....nur jetzt ufert es eben total aus :daumen2::motz:.
Eher nicht. Sondern die Konsequenz daraus, das auch bei der 3070/3080 von nicht wenigen die horrenden Preise von 1300-2000€ (je nach Modell) noch problemlos bezahlt werden. Die Händler sind ja nicht dumm und sehen, das eine gewisse Anzahl an Gamern scheinbar bereit sind, jeden noch so absurden Preis zu bezahlen. Da legt man jetzt eben mal mit Ti Modellen die Preislatte nochmal ein erhebliches Stück höher und schaut, ob auch diese Preise noch bezahlt werden. Und ich denke, das auch das der Fall sein wird und auch das die eh schon völligen Gaga Preise aufgrund kaum verfügbarer Modelle recht schnell noch weiter nach oben gehen werden und die 3000€ für ne 3080TI evtl. fallen werden.

Klar ufert es jetzt aus. Es werden halt die Schmerzgrenzen ausgelotet, welche Preise verlangt werden können. Wer auch diese Preise noch zahlt, hat den Schuß wirklich nicht mehr gehört. Das muß einfach mal gesagt werden. Die Preise für GPUs, wie wir sie bis zum Spätsommer letzten Jahres noch hatten, werden wir wohl nie mehr sehen.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ihr könnt mir erzählen was ihr wollt egal ob ich nun 10.000 oder 100.000€(+) auf Seite habe. Wer Produkte ohne Wirschaftlichen nutzen, zu diesem Preis/Leistungsverhältnissen kauft, hat einen enormen unbehebbaren Dachschaden.

Haha .......Dann hat jeder Sportwagenfahrer ja einen an der Klatsche denn 100k für ne Karre ist ja auch nicht wirklich günstig besonders wenn sie keinen wirtschaftlichen nutzen hat

Aber Ok
Schwer für jemanden ohne Kohle zu verstehen wie es mit ist

Ah ja ...und nein ich habe keinen Dachschaden
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Vor allem dürften die meisten "Insider" derartiges auch nicht oft ausplaudern...

Also was kostet z.B. eine 3090 GPU + 24GB GDDR6x im Paket bei Nvidia, wenn die Boardpartner einkaufen?
Ich habe leider keine aktuelleren Zahlen als das was gleich kommt.
Da all das sicher nicht günstiger geworden ist kann man die Werte unten stehender Tabelle wahrscheinlich schon x2 oder x3 nehmen - aber die Größenordnungen sind vermutlich nicht groß verändert.
Die GTX580 als Vollausbau ist dabei sogar noch höher als die (leicht beschnittene) RTX3090.

1622488140396.png


Ich vermute daher, dass eine RTX3090 in der Herstellung mit allem drum und dran ganz grob (!) um die 400-600$ liegen sollte. NVidia könnte also mit sehr guter Marge vielleicht nen Tausender verlangen. Da kann dann der Boardpartner noch seinen Fancy-Extrakühler für 50-100 extra draufbauen und, in normalen Zeiten ohne eskalierenden GPU-Markt, leicht unter der UVP von 1500 verkaufen und selbst noch ein, zwei Hunderter gutmachen bevor am Ende dann der Endkunden-Händler noch ein kleines Stückchen abbekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten