• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080: Benchmark zeigt Performance beim Ethereum-Mining

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3080: Benchmark zeigt Performance beim Ethereum-Mining

Am 16. September fällt offiziell das Test-Embargo für Nvidias neue Geforce RTX 3080, doch bereits vorab sickern immer mehr Details durch, wie aktuell ein Mining-Benchmark.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3080: Benchmark zeigt Performance beim Ethereum-Mining
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Mining ist schlimmer als Covid 19...

Sollte die 3080TI darin als gut erweisen, wird ja der Algorythums rechenaufwendiger gemacht - aber leider sicher zu spät, sodass sich die Miner zunächst Hoffnung machen. Aber langfristig wird natürlich geschaut, dass die Berechnungsaufwand immer der schnelleren Hardeware angepasst wird, also in einiger Zeit die 3080 Karten gleich ineffizient sein werden als jetztige Karten.

Auch nur so eine "Rädergeschichte" wo sich alles immer weiter dreht... Aber es ist natürlich sehr sinnvoll 20 oder mehr 3080 Karten im Betrieb zu haben. Reichte fürs Minen im großen Maßstab beim ersten Boom vor Jahren noch ein Wasserkarftwerk braucht man mit 3080-Farmen ein oder zwei Atomkraftwerke. Mining Kryptowährungen sind ja eine so sinnvolle Erfindung man kann nur maßlos begeistert davon sein. - Betonung auf maßlos.
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)

weisserteufel

Freizeitschrauber(in)
Klever von Nvidia, wenn kurz vor Launch die vielen Mining Beiträge kommen. So kann man Menschen auch zu Early Adoptern machen, da man in denen die Angst schürt, dass die Karten bald ausverkauft sind und die Preise steigen werden.
 

cal7in

Komplett-PC-Käufer(in)
Definitiv! Eine Facette für den Tod unseres Planeten durch so ein Verhalten :( Wenn man so viel von sich selbst hält um zu m(e)inen, man könne nicht mehr im Leben erreichen... #liveconsciously🔅
 

gecan

Software-Overclocker(in)
wenn jetzt rdna2 noch als reiner gamer entwickelt worden ist, dann könnt ihr euch vorstellen, was für zeiten kommen werden für die nv fans:devil:

den das könnte der grosse wende punkt werden seitens amd in sache gaming branche !!!
ansonsten prost mahlzeit an die nv fans :bier: und verschluckt euch nicht dabei.
 

Mecker_Manni

Komplett-PC-Aufrüster(in)
wenn jetzt rdna2 noch als reiner gamer entwickelt worden ist, dann könnt ihr euch vorstellen, was für zeiten kommen werden für die nv fans:devil:

den das könnte der grosse wende punkt werden seitens amd in sache gaming branche !!!
ansonsten prost mahlzeit an die nv fans :bier: und verschluckt euch nicht dabei.
Immer diese dämlichen aussagen. Niemand ist nv fan.
Nv hat einfach die besseren karten.
Ich nutze seit jahren nur nv weils keine brauchbare alternative gibt im high end.
Wenn amd endlich was vernünftiges auf den markt wirft, gern. Freu ich mich als "nv fan", dann gibts wenigstens einen richtigen Wettbewerb.
 

Metamorph83

Software-Overclocker(in)
wenn jetzt rdna2 noch als reiner gamer entwickelt worden ist, dann könnt ihr euch vorstellen, was für zeiten kommen werden für die nv fans:devil:

den das könnte der grosse wende punkt werden seitens amd in sache gaming branche !!!
ansonsten prost mahlzeit an die nv fans :bier: und verschluckt euch nicht dabei.
Na informier dich mal, die RDNA Karten machen mehr Hashes als die Nvidia Karten... Fürs Mining deutlich besser. Ne 5700 (XT) ist genauso schnell oder sogar ein ticken schneller beim Mining wie ne 2080ti. Wird wohl für uns alle nicht einfach.... Wenn jetzt ne RDNA 2 mit doppelter Leistung kommt, kannst du dir denken was los sein wird....
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich hoffe mal nicht, dass es so kommt und wenn die Zahlen stimmen, dann könnte die Zockerwelt davon verschont bleiben. Wenn es so kommt, dann kann man sich darauf einstellen, dass es real keine RTX 3070 und 3080 geben wird, was die Leute zur RTX 3090 treiben würde. Somit wären alle neuen RTX Karten teuer und nicht verfügbar.

Nein, fürs Zocken gilt das nicht. Zocken ist realer Zeitvertreib für Menschen. Entspannung oder auch das Training von bestimmten Fähigkeiten sind reale Werte. Ethereum hingegen ist ein komplett virtueller Wert.
Kryptowährungen bedienen das Bedürfnis nach Werttransfer und Wertanlage jenseits von staatlichen Organisationen und Banken. Gaming kann man auch sehr gut auf einer 75W Karte betreiben. Sogesehen ist beides nutzlose Ressourcenverschwendung und gehört aus ökologischer Sicht eigentlich verboten. (wenn ich mal den Advocatus Diaboli geben darf)

Klever von Nvidia, wenn kurz vor Launch die vielen Mining Beiträge kommen. So kann man Menschen auch zu Early Adoptern machen, da man in denen die Angst schürt, dass die Karten bald ausverkauft sind und die Preise steigen werden.
Da müssen sie nichts machen, die Karten werden so oder so ausverkauft sein und das wohl über Monate. Ich schätze bei Nvidia ärgert man sich eher, dass das Embargo unterlaufen wurde.
 

northstar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wen interessiert das noch. Eth 2.0 startet in 2-3 Monaten , dann wird das Netzwerk auf POS umgestellt und das Mining hat so Zusagen ein Ende für etherium. Da lohnt sich so eine Anschaffung nicht mehr.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Naja, wenn dem normalen Gamer die Grafikkarten zu teuer werden, sucht man sich als Hersteller eben andere treue Kunden, welche bereit sind die gewünschten Summen zu bezahlen. Die Investition ist ja gewinnbringend, im Gegensatz zum spielen mit der Karte...ob AMD oder NVIDIA, beide basteln doch heimlich im Kämmerlein an neuen Algorithmen, welche alte Karten unrentabel machen und neue wirtschaftlicher, in Bezug zum mining. So rollt der Rubel auf beiden Seiten, Spieler "müssen" nur bereit sein mehr als die miner auszugeben...und das ist der Hersteller wieder Gewinner. Egal wer gefi*kt wird und/oder sich fi*ken lässt, der Hersteller steht oben in der Nahrungskette.

Ich bin für weltweites miningverbot, der einzige Beitrag besteht in der globalen Erwärmung.
 

BenW

Kabelverknoter(in)
Kryptowährungen bedienen das Bedürfnis nach Werttransfer und Wertanlage jenseits von staatlichen Organisationen und Banken. Gaming kann man auch sehr gut auf einer 75W Karte betreiben. Sogesehen ist beides nutzlose Ressourcenverschwendung und gehört aus ökologischer Sicht eigentlich verboten. (wenn ich mal den Advocatus Diaboli geben darf)
Kryptowährungen könnte man auch ohne derartig Ressourcen-fressende Algorithmen betreiben. Und nein es ist eben nicht nutzlos, wenn man eine höhere Immersion durch realistischere Grafik erzielt oder höhere FPS und damit eine bessere Reaktionsmöglichkeit realisiert. Nur durch mehr Grafikleistung lassen sich gute VR und AR erzielen, welche z.B. auch das Bedürfnis zu Reisen um sich Kunstwerke im MOMA in New York oder dergleichen senken könnte bzw. das realistische Besuchen dieser Orte auf virtuellem Wege für Leute die sich die Reise nicht leisten können.
 

Methusalem

PC-Selbstbauer(in)
Du vergisst die Verfügbarkeit, und die sieht bei der Radeon VII eher mau aus...also nimmt man das, was man kriegen kann.
Entscheidend wird die Leistungsaufnahme sein. Der Strompreis kann noch so günstig sein, es muss sich am Ende trotzdem rechnen.

Möglicherweise sind - aufs Mining bezogen - leistungsschwächere Karten dann sogar profitabler.
 

gecan

Software-Overclocker(in)
SimonG,

that's it !

darum habe ich das ja auch erwähnt als denkanstoß für die nv fans, was vll auf die zu kommen wird bzw könnte.
 

stolpi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wen interessiert das noch. Eth 2.0 startet in 2-3 Monaten , dann wird das Netzwerk auf POS umgestellt und das Mining hat so Zusagen ein Ende für etherium. Da lohnt sich so eine Anschaffung nicht mehr.

Jepp, scheinbar hat aber nicht nur die Redaktion hier Wissenslücken...

(@Redaktion) Nicht böse gemeint, aber etwas Hintergundwissen zu diesen Thema in diesen Artikel untergebracht wäre für uns alle eine große Bereicherung gewesen.



Viele Grüße,
stolpi
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Immer diese dämlichen aussagen. Niemand ist nv fan.
Nv hat einfach die besseren karten.
Ich nutze seit jahren nur nv weils keine brauchbare alternative gibt im high end.
Wenn amd endlich was vernünftiges auf den markt wirft, gern. Freu ich mich als "nv fan", dann gibts wenigstens einen richtigen Wettbewerb.
Viele sind so "gezwungen", wie du und ich, Nvidia zu kaufen, weil wir Highend wollen, aber zu behaupten es gäbe keine Fans^^
Ich poche diesmal sehr auf Navi, Ampere finde ich enttäuschend und zu Stromhungrig
 

HardwareNoob41

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Immer diese dämlichen aussagen. Niemand ist nv fan.
Nv hat einfach die besseren karten.
Ich nutze seit jahren nur nv weils keine brauchbare alternative gibt im high end.
Wenn amd endlich was vernünftiges auf den markt wirft, gern. Freu ich mich als "nv fan", dann gibts wenigstens einen richtigen Wettbewerb.
Korrektur "noch" gibt es keine brauchbare Alternative im High End! Aber der finale Countdown um das zu ändern läuft schon! 42 Days and counting down! Nvidia hat nicht einfach so die Preise so gesetzt wie sie sind !
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Viele sind so "gezwungen", wie du und ich, Nvidia zu kaufen, weil wir Highend wollen, aber zu behaupten es gäbe keine Fans^^
Ich poche diesmal sehr auf Navi, Ampere finde ich enttäuschend und zu Stromhungrig
Auf dem ersten Blick gebe ich Dir Recht.
Die Werte sind zwei Jahre nach der RTX 2080 nicht gerade prickeld.
Neue Architektur, neuer feinere Fertung, deutlich mehr Verbrauch und dann nur ~50% mehr FPS.
Ob der Fokus von NV & Co nicht mehr mehr bei den Zockerkarten liegt, es weniger Konkurenz (im High-End) gibt und oder ob es immer schwerer wird mehr Leistung rauszupressen (das vermute ich aber weniger) ist mir dabei doch etwas egal.
Aber mal abwarten. Ab ~15.00 Uhr wissen wir mehr.
Finde es aber schade das nicht gleich das ganze Sortiment erscheind.
Die RTX 3080 -20GB oder die RTX 2070 -16GB dürften für mich als GTX 1080 Nutzer am interessanten sein.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Kryptowährungen könnte man auch ohne derartig Ressourcen-fressende Algorithmen betreiben.
Nicht zentrale Kryptowährungen müssen gedeckt werden, Rechenleistung durch Mining ist da der beste Weg. Man kann natürlich versuchen, die Rechenleistung für etwas nützliches zu verwenden, z.B. Cure Coin, aber dafür braucht man wiederum meist eine zentrale Stelle.

Und nein es ist eben nicht nutzlos, wenn man eine höhere Immersion durch realistischere Grafik erzielt oder höhere FPS und damit eine bessere Reaktionsmöglichkeit realisiert.
Welchen praktischen Nutzen hast du durch 4K, 60FPS oder Ultra Details? Keinen, es sie einfach nur etwas besser aus und dafür werden dann 275W zusätzlich in die Luft geblasen.

Bei Pro Gamern, die damit Geld verdienen, lasse ich mir das noch eingehen.

Nur durch mehr Grafikleistung lassen sich gute VR und AR erzielen, welche z.B. auch das Bedürfnis zu Reisen um sich Kunstwerke im MOMA in New York oder dergleichen senken könnte bzw. das realistische Besuchen dieser Orte auf virtuellem Wege für Leute die sich die Reise nicht leisten können.
Mach dich nicht lächerlich. Wieviele nutzen ihre Gamingkarten prozentual für soetwas? Wenn es 0,1% sind, dann wäre das extrem viel. Vermutlich sind das meiste Vorführstationen für VR Brillen.

Entscheidend wird die Leistungsaufnahme sein. Der Strompreis kann noch so günstig sein, es muss sich am Ende trotzdem rechnen.
Man muß aber dabei einberechnen, dass es Länder gibt, in denen der Strom 5 Cent je kWh kostet. Dann sieht die Sache anders aus.

Immer diese dämlichen aussagen. Niemand ist nv fan.
Schon im zweiten Satz eine dämliche Aussage. Natürlich gibt es Nvidia Fans und zwar einen ganzen Haufen. Es gibt sogar Nvidia Fanboys, die sind noch schlimmer. Man sollte nicht generalisieren.
 

Methusalem

PC-Selbstbauer(in)
Man muß aber dabei einberechnen, dass es Länder gibt, in denen der Strom 5 Cent je kWh kostet. Dann sieht die Sache anders aus.
Und wenn man dann noch einberechnet, dass der niedrige Strompreis ja auch für die weniger stromhungrigen Karten gilt, relativiert sich das auch schon wieder.

Ein automatischer Vorteil für die 3080 ergibt sich dadurch jedenfalls nicht.
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Scheint so. Im März wurde cDNA als Architektur für maschinelles Lernen und HPC Anwendungen angekündigt (c für "compute"?). Entsprechend wäre zu erwarten, dass rDNA (r für "radeon"?) nur auf Gaming zugeschnitten ist.
Es ist nicht nur "zu erwarten", das ist faktisch der Fall. RDNA ist für Gaming vorgesehen, d. h. 3D-Rendering und damit ist es für Consumer-GPUs und die professionellen Radeon Pro-GPUs vorgesehen, die bei AMD mittlerweile auch weitestgehend auf veralteten Architekturen basieren. Kürzlich wurde zwar noch ein Vega 20-Modell als das "aktuellste" im Portfolio nachgereicht, aber die Architektur ist bereits auch von Ende 2018. ;-)
CDNA dagegen zielt explizit auf HPC und AI und damit primär auf das Datacenter ab. Diese Architektur wird primär mit nVidia's (G)A100 sowie mit den Rechenbeschleunigern anderer Hersteller konkurrieren und stellt bspw. die Basis für den Frontier Supercomputer dar. Das Design soll über gar keine 3D-Renderpipeline verfügen und damit auch grundlegend kein 3D darstellen können. Die Designs werden voraussichtlich unter dem Instinct-Brand weitervermarktet und dabei reden wir von bis zu etwa 10.000 € pro Karte.
 
Oben Unten