Geforce RTX 3050: Zum Launch bis zu 133 Prozent über UVP

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3050: Zum Launch bis zu 133 Prozent über UVP

Am 27. Januar wurde die Markteinführung von Nvidias neuer Einsteigergrafikkarte Geforce RTX 3050 vollzogen und wie üblich liegen die Preise deutlich über den Empfehlungen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3050: Zum Launch bis zu 133 Prozent über UVP
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Sehr schöne Diskussion am Ende!

Genau dies ist ja der Punkt, den ich bei der 6500XT dauerhaft angesprochen habe. Für aktuell 315 EUR (JAKOB) ist diese in meinen Augen immer noch mehr als eine Empfehlung. Mehr Leistung bekommt man eben erst ab 400 EUR aufwärts und dann auch nicht viel. Jetzt kommt die 3050 und schlägt gleich mal mit 489 EUR zu Buche, damit eben satte 170 EUR, oder 55% teurer als eine 6500XT!
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
dann vielleicht doch eine 6500 XT für den halben preis als Übergangslösung udn erst einmal die 40000 Spiele in Steam durchdaddeln, Cyberpunk spielt man halt dann für 5 oder 10 Euro mit der nächsten Karte :-)
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Sehr schöne Diskussion am Ende!

Genau dies ist ja der Punkt, den ich bei der 6500XT dauerhaft angesprochen habe. Für aktuell 315 EUR (JAKOB) ist diese in meinen Augen immer noch mehr als eine Empfehlung. Mehr Leistung bekommt man eben erst ab 400 EUR aufwärts und dann auch nicht viel. Jetzt kommt die 3050 und schlägt gleich mal mit 489 EUR zu Buche, damit eben satte 170 EUR, oder 55% teurer als eine 6500XT!
tja, die 6500 ist halt vielleicht doch die angedachte Notlösung von AMD
wenn es sich preislich nicht "ausgezahlt" hätte, könnte man ja imemr noch zur 2060 oder 3050 greifen
daher fand ich den ganzen Hate gegen die Karte und Designentscheidung eh überflüssig
 

Julian K

Software-Overclocker(in)
Sehr schöne Diskussion am Ende!

Genau dies ist ja der Punkt, den ich bei der 6500XT dauerhaft angesprochen habe. Für aktuell 315 EUR (JAKOB) ist diese in meinen Augen immer noch mehr als eine Empfehlung. Mehr Leistung bekommt man eben erst ab 400 EUR aufwärts und dann auch nicht viel. Jetzt kommt die 3050 und schlägt gleich mal mit 489 EUR zu Buche, damit eben satte 170 EUR, oder 55% teurer als eine 6500XT!


279 Euro, 289 Euro usw... ;)
 

Waupee

Software-Overclocker(in)
Das wird früher oder später noch Auswirkungen haben, denke mal RT wird sich so nie durchsetzen wenn kaum einer ne

Graka hat die das vernünftig darstellen kann bei den Preisen, das Einsteigersegment ist vorm Popo, MIttelklasse und

Highend ebenfalls bei den Traumpreisen :-)
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Somit bleibt die RX 6600 auch weiter in diesem Preissegment der P/L-Sieger (Marktpreise).
Echt nicht mehr normal was im Bereich GPU derzeit passiert.

EG
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Somit bleibt die RX 6600 auch weiter in diesem Preissegment der P/L-Sieger (Marktpreise).
Echt nicht mehr normal was im Bereich GPU derzeit passiert.
Falscher Gedankenansatz!
Solche Preise dürfen nie nie niemals normalisiert werden. Weder eine 6600 noch eine andere Karte jenseits vom UVP haben jemals eine Preis-/Leistungs-Bezeichnung verdient. Das ist pure Idiotie!

Die Preise müssen runter und fertig. Vor allem die Händler scalpen zurzeit selbst als gäbe es kein Morgen mehr. Anscheinend haben sie sich sehr an die Hochpreise gewöhnt.
Wenn dann auch noch genug "Idioten" zu den Horrorpreisen kaufen, hört die Preistreiberei niemals auf.

Seid endlich vernünftig und kauft den überteuerten Schrott nicht mehr. Erst dann sinken die Preise wieder.
 

PureLuck

Software-Overclocker(in)
Genau dies ist ja der Punkt, den ich bei der 6500XT dauerhaft angesprochen habe. Für aktuell 315 EUR (JAKOB) ist diese in meinen Augen immer noch mehr als eine Empfehlung.

Oh boy... wer zurzeit für irgendeine Grafikkarte jenseits des Hersteller-UVPs eine Empfehlung ausspricht, ist Teil des Problems. 315€ für Low-End? Da legt man noch 200 drauf, kauft sich eine aktuelle Konsole und hat letztendlich die bessere Spielerfahrung.
 

sonny1606

Freizeitschrauber(in)
Elektroschrott kann man sich offensichtlich auch schönreden.
Ich habe schon gefeiert als ich vor ca 1 Jahr meine gtx1 070 für 280€ verkauft habe. Habe neu damals auch nur 280€ dafür bezahlt. Und jetzt kommt eine 3050 die nur minimal schneller als die 1070 daher für diese Preise.
Weiß da nicht ob ich lachen oder weinen soll. Finde der gpu sektor ist aktuell tot und alle die gezwungen sind sich eine gpu zu kaufen sind arme Schweine die abgezockt werden.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Preise müssen runter und fertig.
Wird die nächsten Jahre wohl kaum passieren, auch wenn uns Medien wie PCGH täglich mit ihrem Clickbait Hoffnung verkaufen wollen. Es kommt einfach zu viel zusammen. Mining und vor allem Corona, wodurch viel mehr Leute zocken, und weniger produziert wird. Transportunternehmen und Händler haben gelernt das Kunden alles zahlen. Scalper reißen sich sofort jede Abweichung von den Abzockpreisen unter die Nägel..

Es gibt kein zurück mehr. Vielleicht geht es irgendwann ein wenig runter wenn Intel mitmischt oder die Pandemie "vorbei" ist und wieder mehr produziert/weniger gezockt wird, aber ähnliche Preise wie früher werden wir nicht mehr sehen. Da haben AMD oder Nvidia auch gar kein Interesse dran.
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Wird die nächsten Jahre wohl kaum passieren, auch wenn uns Medien wie PCGH täglich mit ihrem Clickbait Hoffnung verkaufen wollen.
Das bezweifle ich stark!
Irgendwann muss sich die Wirtschaft wieder erholen. Alles hängt an Corona und bei GPUs speziell an Minern, Scalpern.

Es kommt einfach zu viel zusammen. Mining und vor allem Corona, wodurch viel mehr Leute zocken, und weniger produziert wird. Transportunternehmen und Händler haben gelernt das Kunden alles zahlen.
Mining sollte für die RTX 3050 keine Rolle spielen. Angeblich sind die Hashrates derart im Keller, dass es sich für die Miner nicht mehr lohnt. Das Problem diesmal sind die Händler und üblichen Scalper.

Die drehen alle komplett am Rad!

Scalper reißen sich sofort jede Abweichung von der Abzockpreisen unter die Nägel..
Ich sage steinigt, teert und federt sie alle!!!!!111 :streit:

Es gibt kein zurück mehr.
Blödsinn! Dafür gibt es keine Indizien.

Vielleicht geht es irgendwann ein wenig runter wenn Intel mitmischt oder die Pandemie "vorbei" ist und wieder mehr produziert/weniger gezockt wird, aber ähnliche Preise wie früher werden wir nicht mehr sehen. Da haben AMD oder Nvidia auch gar kein Interesse dran.
Spätestens mit den neuen Generationen ändert sich das wieder. Bei Nvidia wurde September 2022 für Lovelace in Gerüchten erwähnt. Bis dahin muss etwas passieren oder die Miner versauen mit dem Firesale wieder den Grafikmarkt für AMD und Nvidia.

Die Pandemie verliert außerdem an Fahrt. Den Panikmachern hört so langsam keiner mehr zu.
 

TheLax

PC-Selbstbauer(in)
Ich frage mich da echt wie hoch der Anteil der Händler an den Preisen ist und würde mir da, naiverweise, etwas mehr Transparenz wünschen. Kommen die 133% wirklich durch Alternate, Caseking und MF oder langt da bereits ein Zwischenhändler ordentlich zu und denen bleibt nichts anderes übrig als die Preise weiterzugeben?
 
Oben Unten