• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gebrauchte S/W-Laser - Empfehlenswerte Modelle?

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin grad ein wenig am überlegen, ob mir mal so einen richtigen fiesen Office-Laser zulege. Hab gehört, dass es bei Ebay teils günstige Gebrauchte geben soll mit preiswerten Ersatzteilen.
Leider kenne ich mich bei Laserdruckern nicht wirklich aus, daher wollte ich euch mal fragen, ob jemand einen konkreten Tipp hat?!

Was mir wichtig wäre:
1. Duplexeinheit! (unser Brother HL2030 hat nur manuellen Duplex)
2. geschlossenes Papierfach (haben die Office-Modelle eh)
3. Möglichkeit zum Broschürendruck (Weiß nicht ob man das so nennt. Also z.B. bei einem 10-Seiten PDF zwei Seiten quer auf DinA4 und zwar so, dass man sie in der Mitte falten und tackern kann und dann eine Art "Buch" hat, also auf ein Blatt jeweils Seiten vom Anfang und vom Ende des Dokuments)
4. Wenn möglich USB (weil die Boards ja immer seltener mit Druckeranschluss kommen)
5. Günstige Ersatzteile (Toner, Belichter oder wie das Zeug heißt).
6. Billich (unter 100 EUR, optimal wäre bis 50 EUR)
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Im Krankenhaus, wo ich arbeite, stehen zum Größtenteil ältere 4-7 Jahre alte Kyocera Monolaser-Drucker. Das sind knallharte Arbeitstiere, denen selbst der schlimmste und rabiateste Umgang vom Personal nichts ausmacht.

Hab jetzt erstmal 2 Wochen pause, daher kann ich nichts genaues über die Modellnr. sagen.

Die FN10xx Modelle (glaube das ist richtig) können optional mit Duplex ausgerüstet werden. Dazu eine zweite oder dritte Papierkassette. Denke mal da wirst du etwas finden. Problematisch wird es mit der USB-Schnittstelle. Wenn dann wohl nur USB1.1. Bei uns laufen die meisten noch seriell, denn auch unsere PCs sind schon etwas alt. (P3 1000 Modelle).

Die Toner kosten rund 50 für 25.000 Seiten. Das ist fair. Was Belichter kosten weiß ich nicht. Habe bis jetzt nie einen austauschen müssen in den zwei Jahren, wo ich da bin und wir haben immerhin rund 20 von den Druckern. Der Treiber bietet viele Einstellmöglichkeiten der Broschüren-Druck ist auch drin. Musste mal eine Telefonliste in Heftform erstellen. Daher weiß ich das sehr genau.

Wenn du was Zuverlässiges haben willst, dann greif zu einem Kyocera.
 
TE
Adrenalize

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Was ich bis jetzt so in meiner Preisverostellung gefunden habe wären:

Kyocera FS 1020D
- hat anscheinend recht niedrige Druckkosten
- vereinzelt Berichte über zunehmende Papierstaus beim Älterwerden

HP Laserjet 2200D
- teilweise auch Papierstau?

Brother HL-1850/1870
- mit die teuersten
- die ersten, wo Brother Broschürendruck erwähnt, anscheinend kann es z.b. der 1650 nicht, trotz Duplexeinheit?!

HP Laserjet 1320
- der Hübscheste
- scheint aber eher ein neures Modell zu sein, daher teurer
- Ersatzpatronenpreise?
- Scheint außerdem eher ein SOHO-Modell zu sein, höhere Kosten pro Seite
 

Imp-Perator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Adrenalize:

ich hätte noch einen LJ 1100 rum stehen den ich nicht mehr brauche.
ist glaub nicht ganz das was du sucht, aber dafür hätte ich dir ne jetdirect box zum drucken über netzwerk dazu.

falls interesse, bitte pn mit angebot.
 
Oben Unten