• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gebrauchte D80 oder neue D3000?

Blaubaer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin totaler Anfänger was das fotografieren mit einer DSLR-Kamera angeht. Ich war allerdings schon immer am fotografieren mit solchen Kameras interessiert, allerdings kam ich nie dazu mich richtig informieren zu lassen. Jetzt habe ich mich gestern mit einem Freund unterhalten und er hat mir empfohlen eine gebrauchte "Nikon D80" auf Ebay für ca. 400-450€ zu kaufen, und dazu ein "Nikkor 18-105" Objektiv zu erwerben, damit ich erst mal fotografierten kann und dann später weitere Objektive nachkaufen kann.

Ich habe mich weiter informiert, und auch die Nikon D3000 in die engere Auswahl genommen. Das wäre eben eine neue Kamera, die aber genau so viel Kostet wie eine gebrauchte D80. Die Frage ist jetzt was besser für mich geeignet ist!

Ich frage mich eben ob ich die D80 als blutiger Anfänger schon benötige, oder ob die D3000 erst mal 1-2 Jahre taugen würde und ich dann umsteige.
Könnt ihr das irgendwie einschätzen? Wird die D3000 schnell zu wenige Funktionen bieten, so das ich eine neue DSLR kaufen müsste um "weiter lernen zu können"?

Soweit ich weiß besitzt die D3000 keinen internen AF, d.h man müsste immer Objektive mit Motor kaufen, sind diese deutlich teurer als Objektive ohne Motor? Ist dadurch die Auswahl des Objektivs stark begrenzt?

Ich danke euch schon mal im Vorraus für eure Hilfe!
 

pixelflair

Software-Overclocker(in)
also wenn du die möglichkeit hast ne d80 + objektiv zu kaufen, dann schlag zu. zwischen der d80 und der d3000 liegen welten. Die d3000 ist ne einsteiger kamera ;)

aber eins noch ;) AF haben beide :D nur der d3000 fehlt der interen af motor ;)
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wie gesagt. Definitiv D80, gibt eigentlich sogut wie keine Argumente für die d3000. Auch der Sensor ist nicht neuer (immernoch der alte, also mäßiges Rauschverhalten)

@sky2k4 AF hat erstmal nur das Objektiv ;) Aber ja der interne AF Motor in der d3000 fehlt. Bei aktuellen Nikon Objektiven bekommt man da aber ja keine Probleme..
 

pixelflair

Software-Overclocker(in)
Wie gesagt. Definitiv D80, gibt eigentlich sogut wie keine Argumente für die d3000. Auch der Sensor ist nicht neuer (immernoch der alte, also mäßiges Rauschverhalten)

@sky2k4 AF hat erstmal nur das Objektiv ;) Aber ja der interne AF Motor in der d3000 fehlt. Bei aktuellen Nikon Objektiven bekommt man da aber ja keine Probleme..

einigen wir uns auf beides?:D weil nen "neues" objektiv an ner alten Nikon hat auch kein AF :D

aber btt. die d80 hat besseres rauschverhalten, mehr fps,extra bildschirm usw.

du wirst mit der d80 auch gut klar kommen =) habe selbst den Nachfolger (d90)und komm super mit klar
 

dr.konkret

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Blaubär:
Die "Spiegelreflex-Lehre" ist im Grunde mit allen Modellen möglich. Schärfentiefe, das Spielen mit den Blenden macht einfach Spaß und man lernt täglich dazu.

Wichtig bei Deiner Budgetierung: Es wird nicht beim sog. Body (D80/D3000) und einem Objektiv bleiben...
Du wirst sehr schnell ein Stativ, Objektive im Macro-, Weitwinkel und Tele-Bereich nachrüsten wollen.

Eine gebrauchte und gut erhaltene D80 kann/wird hier nicht der falsche Ansatz sein :daumen:

LG Oli
 
Oben Unten